Hängeschrank vorgezogen / auf Seitenschrank montieren

Kuechenlove

Mitglied
Beiträge
6
Hallo liebe Küchen-Forum Community,

wir stehen bei der Küchenplanung vor einer kleinen Herausforderung. Zu diesem Thema habe ich leider keine Lösung Online gefunden. Daher dieser Beitrag.

Hier hoffe ich auf Unterstützung von euch.

Undzwar handelt es sich um einen Hängeschrank, welcher auf einen Seitenschrank/Geräte-Umbauschrank montiert werden soll. (Siehe Fotos)

Was muss hier berücksichtigt werden, damit die Schränke so montiert werden können?

Da wir schon dabei sind, gibt es auch eine Möglichkeit einen Hängeschränk vorgezogen zu montieren um quasi eine Nische für z. B. einen Freistehenden Kühlschrank zu schaffen? Vorgezogen damit man nicht auf dem Kühlschrank klettern muss um an den Hängeschrank zu gelangen.

Ich hoffe ich stoße hier auf jemanden, der bereits Erfahrungen in diesem Bereich sammeln konnte, da wir momentan nicht wissen wie dies so realisiert werden kann bzw. Welche Teile wir benötigen um das so hinzukriegen.

Ich bedanke mich recht herzlich im Voraus.

LG
Kuechenlove
 

Anhänge

  • Foto 1.JPG
    Foto 1.JPG
    58,3 KB · Aufrufe: 122
  • Foto 2.JPG
    Foto 2.JPG
    48,8 KB · Aufrufe: 115
  • Foto 3.JPG
    Foto 3.JPG
    44,7 KB · Aufrufe: 119
Selbstverständlich geht das problemlos. Wo siehst du denn das Problem? Hängeschrank vorziehen, anspaxen, fertich...;-)

Du siehst halt seitlich links und rechts eine Naht und je nach Möbelhersteller kann der Spalt, der zwischen den Fronten entsteht, größer sein oder gar nicht passen, weil die Fronten vom Hänger unten überstehen oder die Fronten vom unteren Schrank oben über stehen. Davon gibt es mehr, als man denkt.

Die Naht kann man mit einer Wange (bei IKEA Deckseite genannt) abdecken. Gegen falsche Spaltmaße und überstehende Fronten hilft die Wahl eines ordentlichen Herstellers. Also vorher die Ausstellung beim Händler genauestens angucken.

Aber auch das kann schief gehen, weil Spaltmaße bei vielen günstigeren Herstellern eher Zufall sind. Wir haben in der Ausstellung noch eine alte Häcker classic Lacklaminat, da stehen die Fronten oben und unten jeweils 1-3 mm über. Bei einer anderen Häcker classic Fronten ist alles in Ordnung. Liegts an Häcker oder am Vorlieferanten der Fronten, hängt es mit der Art der Front zusammen, man weiß es nicht. Häcker sagt, das ist Lieferstandard und innerhalb der zulässigen Toleranzen.

Stapeln wäre hiermit also nicht möglich. Häcker Classic gibt es aber seit Juni nicht mehr, daher keine Gefahr mehr. Alle neuen Häckerküchen haben jetzt 4 mm Spaltmaß als Vorgabe.

Es gibt auch Hersteller, die bieten solche Aufsatzschränke in der vollen Korpustiefe passend zum Backofenschrank an.

Auch eine beliebte Variante: Den Backofenschrank über dem Backofen beenden und einen Aufsatzschrank in voller Höhe und Tiefe oben drüber. Du hast dann eben eine durchgehende Tür.

1663772298621.jpg


Die Geschichte mit dem freistehenden Kühlschrank irritiert mich aber etwas. Wo soll der hin? Rechts neben den Backofen? Da sehe ich kein Problem. Da sollte halt auch rechts neben den Backofen eine Wange hin.

Welchen Möbelhersteller hast du denn im Auge?
 
Zuletzt bearbeitet:
Auch eine beliebte Variante: Den Backofenschrank über dem Backofen beenden und einen Aufsatzschrank in voller Höhe und Tiefe oben drüber. Du hast dann eben eine druchgehende Tür.

Das mit der durchgehenden Tür geht auch bei dieser Lösung, auch hier ist nur die Wahl des Herstellers wichtig... ;-)

mfg
Racer
 
Selbstverständlich geht das problemlos. Wo siehst du denn das Problem? Hängeschrank vorziehen, anspaxen, fertich...;-)

Du siehst halt seitlich links und rechts eine Naht und je nach Möbelhersteller kann der Spalt, der zwischen den Fronten entsteht, größer sein oder gar nicht passen, weil die Fronten vom Hänger unten überstehen oder die Fronten vom unteren Schrank oben über stehen. Davon gibt es mehr, als man denkt.

Die Naht kann man mit einer Wange (bei IKEA Deckseite genannt) abdecken. Gegen falsche Spaltmaße und überstehende Fronten hilft die Wahl eines ordentlichen Herstellers. Also vorher die Ausstellung beim Händler genauestens angucken.

Aber auch das kann schief gehen, weil Spaltmaße bei vielen günstigeren Herstellern eher Zufall sind. Wir haben in der Ausstellung noch eine alte Häcker classic Lacklaminat, da stehen die Fronten oben und unten jeweils 1-3 mm über. Bei einer anderen Häcker classic Fronten ist alles in Ordnung. Liegts an Häcker oder am Vorlieferanten der Fronten, hängt es mit der Art der Front zusammen, man weiß es nicht. Häcker sagt, das ist Lieferstandard und innerhalb der zulässigen Toleranzen.

Stapeln wäre hiermit also nicht möglich. Häcker Classic gibt es aber seit Juni nicht mehr, daher keine Gefahr mehr. Alle neuen Häckerküchen haben jetzt 4 mm Spaltmaß als Vorgabe.

Es gibt auch Hersteller, die bieten solche Aufsatzschränke in der vollen Korpustiefe passend zum Backofenschrank an.

Auch eine beliebte Variante: Den Backofenschrank über dem Backofen beenden und einen Aufsatzschrank in voller Höhe und Tiefe oben drüber. Du hast dann eben eine durchgehende Tür.

Anhang anzeigen 362032

Die Geschichte mit dem freistehenden Kühlschrank irritiert mich aber etwas. Wo soll der hin? Rechts neben den Backofen? Da sehe ich kein Problem. Da sollte halt auch rechts neben den Backofen eine Wange hin.

Welchen Möbelhersteller hast du denn im Auge?

Hallo US68_KFB und vielen Dank für deinen Beitrag.

Die Lösung mit den Spax hört sich ja ganz easy an. Hersteller wäre Burger Küchen für unser vorhaben. (Empfohlen von einem Küchenverkäufer) Wir werden es so versuchen, in der Hoffnung, dass die Spaltmaße uns nicht in die Quere kommen.

Die Lösung mit dem Aufsatzschrank ist natürlich sicherer, allerdings würden wir wirklich gerne die geteilte Optik beibehalten. Auch wenn dadurch ein wenig Stauraum wegfällt.

Zur Geschichte mit dem freistehenden Kühlschrank habe ich Fotos angehängt. Hierbei handelt es sich um eine andere Idee, die wir hatten. Links vom vorzuziehenden Hängeschrank ist ein hoher Seitenschrank und rechts Passstück und ein Hoher Regal. Auf dem Foto sollte das zu erkennen sein. Kann man hier den Schrank auch einfach mit den benachbarten Schränken verspaxen oder ist dies hier nicht so einfach möglich?

Vielen Dank im Voraus!

LG
Kuechenlove
 

Anhänge

  • 3D Foto 1.JPG
    3D Foto 1.JPG
    49,5 KB · Aufrufe: 84
  • 3D Foto 2.JPG
    3D Foto 2.JPG
    35,6 KB · Aufrufe: 80
Ja, das geht schon mit dem kleinen Hänger über dem Standgerät. Burger ist solide, aber gehört eher in die Liga Nobilia /Nolte , also im unteren Preissegment bis mittleren Bereich. Je nach Korpushöhe, Arbeitshöhe und anderer Anforderungen kann mal der eine oder der andere besser geeignet sein. Bitte keine umfangreichen Sonderanfertigungen von Burger verlangen.
 
Kann Nobilia wirklich mehr? Wieviele Hängeschrankhöhen hat Nobilia? 3 glaub ich, Burger 5 oder 6. Lackierte Sichtseiten Burger ja, Nobilia nein usw. Je nachdem welchen Bereich man sich raussucht. Meine Burgerkenntnisse sind bereits 4 Jahre alt, ich weiß leider nicht genau, wie es aktuell aussieht. @kuechentante hat glaub ich Burger Küchen im Laden.
 
Ja, das geht schon mit dem kleinen Hänger über dem Standgerät. Burger ist solide, aber gehört eher in die Liga Nobilia /Nolte , also im unteren Preissegment bis mittleren Bereich. Je nach Korpushöhe, Arbeitshöhe und anderer Anforderungen kann mal der eine oder der andere besser geeignet sein. Bitte keine umfangreichen Sonderanfertigungen von Burger verlangen.
Super! Vielen Dank! Die Infos waren Mega-Hilfreich! Danke dafür.
 
Bitte keine umfangreichen Sonderanfertigungen von Burger verlangen.
Doch das geht.
Sogar hervorragend, vorausgesetzt der Planer versteht sein Handwerk und bleibt wie ein Teckel am Sachbearbeiter dran.
Teils sind neue Kollegen (wie überall) im Werk, die sich nur am Standard orientieren und gerne mal Sonderfertigungen abbügeln. (wollen)
Da muss man als alter Hase schon intervenieren und drauf hinweisen, wo bei wem man Manches schon geplant hat, und es im Werk auch ausgeführt wurde.

Übrigens stapeln sich Burger Schränke ganz hervorragend, ist u. A. mein täglich Brot.
:psst:
Übertiefe Hänger gehen bei Burger in jedem Fall , selbst Sonderbreiten habe ich schon
öfter realisiert (oft mit SbS dazwischen mit ungeraden Maßen).

Edit:
O Ton auf der Messe am WE.
"Wir sind günstiger als Nobilia und machen mehr Sonderfertigungen.
...und Wir haben statt Hettich Blum-Auszüge!"

...stimmt
 
Nein Nobilia kann nicht mehr .
Eher umgekehrt.
Jeder der beiden Hersteller hat seine eigenen Vorzüge.
Schnelligkeit >>> Nobilia (bessere Logistik)
Sonderfertigungen >>> Burger (ist ja auch ein "Zwerg" gegenüber Nobilia
Ich plane im konsumigen Bereich beide gerne.

Manchmal sogar Herstellerübergreifend.
Hängeschränke so .. Unterschränke/Hochschränke so.

Bei Küchenumzügen und Ergänzungen , bleibt einem manchmal nichts anders übrig, wenn sich beim jeweiligen Hersteller Fronten oder Rastermaße geändert haben.
Der andere zum Vorhandenen was Passenderes hat.
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben