Händler pleite?

gocelo

Mitglied

Beiträge
1
Guten Tag ich habe im Februar bei einem küchenstudio eine Küche geplant und bestellt. Das ganze als 0prozent Finanzierung

Im April musste ich nochmal was unterschreiben und lohnnachweis einreichen
Meine Küche ist immer noch nicht fertig

Absaugung Anschluss zum Bora fehlt. Direkt über dem Herd sind Hängeschränke deswegen habe ich Angst. Beleuchtung unten bei den Hängeschränken fehlt.
Kühlschranktür steht irgendwie schräg oben aber Kühlschrank funktioniert.

Händler seit einer Woche Laden zu.
Reagiert auch nicht mehr auf Anrufe.
Er hat zugegeben dass er pleite ist.

Was soll ich jetzt machen?

Ich weis nichts genaues zum Beispiel ob er Insolvenz angemeldet hat.

Er erhält keine Ware mehr von den Lieferanten wegen Schulden.

Ein Monteur hat mir gesagt er schulde ihm auch 6000€
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.494
Wohnort
München
Wer (von den Profis) kann hier weiter helfen, was zu tun ist bzw ob @gocelo überhaupt etwas tun kann?
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.930
Wohnort
Lipperland
Was willste da raten.
Wenn der Händler pleite ist, bekommt der "Endverbraucher" erst mal gar nichts, wenn er überhaupt irgendwie berücksichtigt wird.

Meist bedienen sich erst die "Großen" (Banken und co.) und wenn dann noch etwas übrig bleiben sollte bekommt der "Kleine" etwas zurück. Aber selbst das kommt so gut wie nie vor.

Eine Möglichkeit bestünde evtl. weil auf Kredit gekauft. Aber das gehört ja hier nicht hin.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.494
Wohnort
München
Das ist doch schon mal eine Aussage für gocelo:

Vom Händler hat er nichts mehr zu erwarten
Um den Restaufbau muss er sich selber kümmern, ein anderes Küchenstudio beauftragen
Kein weiteres Geld dem Pleite-Händler überweisen (in der irrigen Hoffnung, dass der dann seine Küche doch noch fertig macht)
Direkt zum Händler fahren und schauen, ob er die fehlenden Teile noch aus dem Lager bekommt??
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.870
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Erstmal muss festgestellt werden, ob Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beim zuständigen Gericht gestellt wurde. Dann ist es interessant, ob dieser durchging oder mangels Masse abgelehnt wurde.

Wenn es dann einen Insolvenzverwalter gibt, solltest du mit dem Kontakt aufnehmen, der ist dein Ansprechpartner. Bei ihm muss dann die Forderung angemeldet werden, schließlich weiß der sonst nicht, was für Außenstände die Schuldnerin hat.

Wenn du noch einen Teil der Rechnung einbehalten hast, hast du dem Insolvenzverwalter gegenüber gute Karten, schließlich will er ja Geld, was er aber erst nach vollständig und ordnungsgemäß erbrachter Leistung von dir erhält.
 
Zuletzt bearbeitet:

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.392
Wohnort
Barsinghausen
.... und der erste "Große", der etwas bekommt, ist Onkel Staat, danach kommen die Sozialversicherer, dann der "schmuddelige Rest" der Gläubiger.
 

Sebastian81

Mitglied

Beiträge
19
Hiho,
wenn du zufällig aus dem Sauerland kommst, helfe ich euch gern gegen Spritgeld weiter.
Ich arbeite in einem Küchenstudio und montiere meine geplanten Küchen zum Teil selber und hab alles was nötig ist für eine Montage.
Einfach melden hier, @gocelo .

Grüße,
Sebastian W.

Usernname durch Moderator ergänzt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben