Häcker oder Brigitte Küche - welche Planung ist besser

Beiträge
10
Titel des Themas: Häcker oder Brigitte Küche - welche Planung ist besser

Ich hätte gern Rat. Ich war in 2 Küchenstudios und habe mich beraten lassen. Vorgabe: Korpushöhe 78 cm, Arbeitsplatte soll 91 oder 92 werden. L-Küche, da Geschirrspüler und Herd vorhanden sind und der Platz eher begrenzt ist ist nicht alles, was schön ist, machbar. In der rechten hinteren Ecke des Raums befindet sich ein Kaminvorsprung, dadurch entsteht dort toter Raum (Brigitte ) oder ein 80er-Unterschrank (Häcker ) wird hinten ausgeschnitten und eingepasst.
Bei der Brigitte-Küche sind über 90 cm hohe Oberschränke geplant, bei Häcker nur knapp über 60. Leider konnte ich im Nachbau der Brigitte-Küche die Oberschränke nicht so darstellen, wie sie geplant wurden, nämlich alle als Falttür nach oben. Bei Häcker sind oben normale Türen geplant. Macht bei der Häcker-Planung Sinn, jeweils links und rechts vom Herd 15 cm Unterschränke für Gewürze einzuplanen? Oder ist insgesamt die Brigitte-Planung trotz der toten Ecke sinnvoller? Hat jemand noch Ideen?
Farblich soll es eine helle Betonfront werden für die Unter- und Hochschränke, die Oberschränke werden ganz hellgrau (Brigitte) oder magnolie (Häcker), jeweils an der rechten Wand mit etwas Glas. Das ließ sich im Alno-Planer nicht darstellen.

Die Häcker-Küchen sind lt. Ranking besser, allerdings auch teurer ;-). Mir wurde dort von Oberschränken mit Falttüren nach oben abgeraten, da die Scharniere nicht so langlebig sind. Stimmt das?

Ich bin neu hier - falls etwas fehlt bitte ich um Hinweis.

P.S. Der Heizkörper befindet sich in einer Nische unter dem Fenster. Ich habe vergessen ihn im Grundriss darzustellen. Die Tür an der rechten Wand aus dem Grundriss gibt es nicht mehr.

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 170
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 82
Fensterhöhe (in cm): noch nicht bekannt
Raumhöhe in cm: 245
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 122cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle,
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:


Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: für 1 bis 2 Personen

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Nein, aber 2 verschiedene Planungen, 1 x Häcker 1 x Brigitte
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Teils sind Geräte vorhanden; neu muss Spüle, Mischbatterie, Dunstabzug
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Arbeitshöhe 86 ist zu niedrig; 80er Eckkarrussel für Töpfe ist zu klein; abgesehen davon neue Küche wegen Umzug
Preisvorstellung (Budget): bis 10.000 inkl. Anschlüsse, Licht, Steckdosen

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Mela

Premium
Beiträge
7.774
:welcome:
im Küchen-Forum!
schöne Thread-Eröffnung mit allem was wir benötigen.

Ich finde beide Planungen nicht den Bringer, jedoch ist die Planung von Brigitte-Küchen einen Ticken besser, da der Abstand zwischen Spüle und Kochfeld etwas größer ist und keine 30er US geplant wurden.

Was habt habt ihr mit dem leeren Raum in der Küchenmitte vor? Existiert die Küchentür planrechts nicht mehr? Wenn möglich, würde ich in der Küche einen Zugang zur Terrasse verwirklichen und evtl. mit einer Insel planen. Allerdings bitte ich dich um etwas Geduld, denn heute ist es für eine Planung zu späte und am Wochenende habe ich leider wegen meines rL keine Zeit.
 
Beiträge
10
:welcome:
im Küchen-Forum!
schöne Thread-Eröffnung mit allem was wir benötigen.

Ich finde beide Planungen nicht den Bringer, jedoch ist die Planung von Brigitte-Küchen einen Ticken besser, da der Abstand zwischen Spüle und Kochfeld etwas größer ist und keine 30er US geplant wurden.

Was habt habt ihr mit dem leeren Raum in der Küchenmitte vor? Existiert die Küchentür planrechts nicht mehr? Wenn möglich, würde ich in der Küche einen Zugang zur Terrasse verwirklichen und evtl. mit einer Insel planen. Allerdings bitte ich dich um etwas Geduld, denn heute ist es für eine Planung zu späte und am Wochenende habe ich leider wegen meines rL keine Zeit.
Von Esszimmer aus geht es in den Wintergarten und von da aus auf die Terrasse, das Küchenfenster soll Fenster bleiben weil ich Katzen habe und die nicht frei laufen sollen. Die bekommen vom Wohnzimmer aus ein Freigehege. Auf dem Boden sind vor ein paar Jahren helle großformatige Fliesen gelegt worden, die auch bleiben sollen. Strom ist ja an der hinteren Wand.. Wahrscheinlich müsste man den ja durch den Boden durch verlegen bei einer Insellösung. Wenn das ginge ohne die Fliesen zu beschädigen wäre das gut. Schön fände ich das nämlich schon. Wasser soll eher vor Kopf bleiben und damit Spüle und Spülmaschine.

Und nein, die Küchentür gibt es nicht mehr, da ist eine Rigipswand eingezogen.

Ich habe noch Zeit, wäre super wenn eine schönere Lösung möglich wäre.
 
Beiträge
3.041
Wie breit ist das Fenster?
Spült Ihr so viel von Hand, dass sich eine Abtropfe lohnt? Wir leben seit 15 Jahren prima ohne Abtropfe ( bzw. mit mobiler Abtropfe) und genießen das Mehr an Arbeitsfläche/ Stellpfläche.

Da gäbe es bestimmt bessere Planungen...
 
Beiträge
10
Die Fensterbreite weiß ich noch nicht, wir bekommen die Schlüssel vom Haus wahrscheinlich nächste Woche. Ich hab erstmal nur gemessen was ich dringend brauchte. Vor das Fenster kommt evtl ein kleiner Tisch. Unter dem Fenster in der Nische ist die Heizung. Und ja ich brauche eine Abtropffläche, muss zwischendurch Katzenfutterschalen mit der Hand spülen, hab da ziemlichen Verbrauch . Oder auch zum Abstellen, wenn GS läuft. Möchte das nicht auf der Arbeitsplatte lagern.
 
Beiträge
3.041
So, hier mal ein `Gegenvorschlag`. Außnahmsweise mit Koch-Halbinsel, weil Wasser fix ist und das Kabel einfach leichter zu verlegen ist. Die planobere Zeile ist übertief, 70cm tief, damit in den 10 cm hinter den USs das Wasser auf Putz verlegt werden kann. So kommt der Kühli mehr ins Geschehen und man muss nicht für jedes kühle Bier bis ganz hinten in die Küche laufen. Der GSP steht ganz am Ende der Zeile schön am Rande.
Häcker oder Brigitte Küche - welche Planung ist besser - 470016 - 4. Mai 2018 - 16:43


Ab Durchgang planunten im Uhrzeigersinn:

Raumecke
Fenster
Raumecke
Blende
60 HS mit Kühli
80 Auszüge oder 40 Auszüge und 40 MUPL
50 Spüle mit Abtropfe planrechts über
60 GSP
Blende
Kamin in Raumecke

Halbinsel planoben rechts nach links:
5cm Blende
30 für Backbleche, Tabletts o.ä.
60 Herd mit BO
100 Auszüge oder 40 MUPL und 60er Auszüge und Schubladen
Insel planunten links nach rechts:
überstehende APL mit ein oder zwei Sitzplätzen
tote Ecke
60 HS für die spätere Einrichtung eines eingebauten BO
50 HS Vorräte
Blende
Raumecke

Häcker oder Brigitte Küche - welche Planung ist besser - 470016 - 4. Mai 2018 - 16:43


Planuntenlinks die Ecke könnte man als Katzenfütterplatz nutzen.

Auf jeden Fall würde ich die Schränke so planen, dass Ihr später die Option habt, mit wenig Aufwand den BO hoch zu setzen (es ist wirklich ungemein angehmer!).
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
16.273
Wohnort
München
@Omas Garten Würdest du bitte deine Planungsdateien auch mit einstellen, besonders falls du nicht den Alnoplaner 17.. benutzt? ;-) Du weißt doch, dann muss nicht jeder den Raum bzw deine Planung für kleinere Änderungen wieder selber und neu anlegen. Danke!*rose*
 
Beiträge
3.041
Kann ich gerne machen; bin aber jetzt wieder unterwegs am Handy .
Meine 17a-Dateien sind für viele schwierig zu öffnen. Deshalb habe ich es mir schon fast abgewöhnt.
 
Beiträge
10
Das gefällt mir sehr sehr gut! Deutlich besser als die Planungen der Küchenstudios. Sind etwas weniger Schränke, muss morgen mal schauen ob ich mit dem Platz hinkomme, sieht aber optisch deutlich besser aus!! Danke!
 
Beiträge
10
Da empfehle ich dir eine Stauraumplanung...
Habe probiert, würde alles passen. Überlege gerade ob ich mir direkt einen neuen Herd zum Hochbauen kaufen soll, möchte nämlich meine bisherige Standmirowelle verschwinden lassen (optisch nicht schön) und würde mir dann auch direkt eine neue Mikrowelle zum Einbauen zulegen. Habe mal nach Preisen geguckt, ein autarkes Induktionskochfeld ist ja inzwischen erschwinglich. Mein altes ist jetzt ca. 9 Jahre alt (mein Backofen auch), funktioniert noch tadellos war aber richtig teuer.
Es ist zwar auch nicht ganz so praktisch zum Backofen um die Insel herumlaufen zu müssen, aber bei den Maßen der Küche muss ich Kompromisse eingehen.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
4.059
Wohnort
Berlin
Wenn du das tust, empfehle ich einen Backofen mit integrierter Mikrowelle, außer, du nutzt beides oft parallel.
 
Beiträge
3.041
Bei uns sind Mikro und BO oft gleichzeitig im Einsatz (MW mit Heißluftfunktion). Auf diese Möglichkeit möchte ich persönlich nicht verzichten.
Du könntest deine Stand-MW auch in den HS hinter einer Lifttür verstecken.
Könnte man evtl den teuren BO in den HS bauen? Dann hast du da zwar die (dann funktionslosen) Schalter für die Kochstellen dran, aber die Investition in einen neuen Ofen gespart. Dafür dann erstmal nur ein autarkes, neues Kochfeld. Und später, wenn der Ofen den Geist aufgibt, einen neuen Einbauofen.

Der BO arbeitet ja in der Regel ganz alleine. Du musst keine Arbeitsschritte zwischen Kochfeld und BO machen. Deshalb ist es nicht schlimm, wenn der Ofen etwas ausgelagert ist.
 
Beiträge
10
Ich habe in der Gebrauchsanweisung nachgesehen - mein Backofen ist hochbaufähig! Mir wurde das damals mit Induktionskochfeld zusammen verkauft, das ist offensichtlich dann autark. Die Auskunft des Verkäufers damals war anders - gehört angeblich zusammen. Backofen wird also im HS eingeplant.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner

Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen küchenquelle Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen
Advertisement

Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben