Häcker Bristol

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Mel~Anie, 16. Aug. 2014.

  1. Mel~Anie

    Mel~Anie Mitglied

    Seit:
    16. Aug. 2014
    Beiträge:
    12

    Hallo Ihr Lieben,
    ich bin noch ganz neu und auf Empfehlung hier gelandet.
    Wir planen gerade unseren Hausbau (wenn Genehmigung durchgeht, sollte es ab Sept / Okt los gehen.

    Nun sind wir also auch schon auf der Suche nach der perfekten Küche. Allerdings, dank der enormen Baukosten die unsere Erwartung übertroffen haben, müssen wir nun erhebliche Abstriche bei der Einrichtung machen. Nun hört man immer, dass man bei Küchen enorm handeln kann und das macht mir dann zumindest ein wenig Hoffnung.
    Ich liebe amerikanische Küchen und war nun Monate auf der Suche. Tja, mein Fazit ist eigentlich, dass es die Küchen entweder so nicht hier gibt oder ich sie mir nicht leisten kann. Gefallen und definitiv nicht im Budget haben mir die Siematic SC 46, Küchen von Minacciolo oder Kvanum.

    Nach langer Suche hat es mir nun aber doch eine Küche richtig angetan und zwar die Häcker Bristol.
    Ob das finanzierbar ist, ist eine andere Frage :(

    Gebaut werden soll eine G- Küche (so nannte es der letzte Berater), mit Insel, 3 Hochschränken. Ich füge später eine Planung an und auch den Grundriss des Raums.

    Meine Frage nun, ich habe keinerlei Ansprüche an die Geräte - sollen halt funktionieren, wir benötigen Backofen, Kochfeld (lieber wäre mir Induktion, Ceran tut´s aber auch), Geschirrspüler, Kühlschrank (ein hoher Schrank mit kleinem Gefrierfach) und über die Insel eine Haube im passendem Stil. Das Innenleben der Schränke ist auch zweitrangig! Das einzige (da optisch relevant), sollte eine schöne Spüle sein die entweder etwas versteckt in der Platte ist oder eine Keramische.
    Budget ca. 15000,- Euro. Ich weiß, dass ist nicht viel für eine Holzküche, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt...

    Danke schon einmal :-)
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.709
    Wenn du hier auch deine Planung besprochen haben möchtest, dann sei bitte so gut und eröffne eine Thread im Küchenplanung im Planungs-Board | Küchen-Forum dazu aber bitte vorher Anleitung zum Planungs-Board. (Bitte lesen VOR Eröffnung v. Thread) | Küchen-Forum lesen.

    Ansonsten, pauschal gesagt, 15000 Euro könnte knapp werden. Und, das Innenleben der Küche sollte nicht zweitrangig sein, denn du wirst sie vermutlich die nächsten 20 bis 30 Jahre nutzen. Und da wäre es schade z. B. auf Auszüge zu verzichten.
     
  3. Mel~Anie

    Mel~Anie Mitglied

    Seit:
    16. Aug. 2014
    Beiträge:
    12
    Das ist nun der Grundriss der Küche. Ein Fenster jeweils mittig vorne und links im Standardmaß (den neuen Plan vom Zeichner bekommen wir erst).
     

    Anhänge:

  4. Mel~Anie

    Mel~Anie Mitglied

    Seit:
    16. Aug. 2014
    Beiträge:
    12
    Und das war eine erste Planung von einem anderen Studio. Also beim Fenster die Spüle und in der Insel die Kochplatte. Unter dem linken Fenster eine Sitzbank für die Tochter mit Schublade.
     

    Anhänge:

  5. Mel~Anie

    Mel~Anie Mitglied

    Seit:
    16. Aug. 2014
    Beiträge:
    12
    Ich hätte gerne auch noch eine Planung, aber ich denke das muss ich dann machen, wenn die fertigen Pläne da sind - so ist es doch ein wenig ungenau mit den Fenstern. Hatte schon ein wenig die Anleitung gelesen und ich glaube, da bin ich mit meinen Daten noch nicht ganz so weit! Nehme ich dann aber gerne ich Anspruch. Jetzt wäre mir erst einmal eine Preiseinschätzung wichtig. Habe jetzt 3 Küchenstudios gefunden, die die Bristol im Programm haben + eines wo wir schon waren (haben aber noch kein Angebot) + Möbel Hiendl. Letzteren spare ich mir gleich, da kann man eh nicht handeln.
    Ich freu mich auf jeden Fall über Eure Einschätzungen!
     
  6. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    Nicht das Verhandeln um irgendwelche Prozente ist wichtig (wenn's vielleicht auch Spass macht), sondern einzig und alleine der Endpreis der fertig eingebauten und angeschlossenen Küche. Wenn Du Prozente willst, bist Du in jeder Spirituosenabteilung besser aufgehoben *dance*.
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.709
    Zuerst ist zu sagen, dass wir uns hier nicht als Preisauskunft verstehen. In unserem Planungsboard geht es vorrangig um Planungsoptimierung. Wenn es zum Preis kommt, dann kann man schon Aussagen treffen wie "zu teuer", "ok" mit Alternative nichts zu sagen oder "echtes Schnäppchen". Für mehr wirst du hier niemanden finden. Eine Küche ist immer auch ein individuelles Kalkulationsobjekt.
    Faktoren wie

    • Kosten des Studioinhabers (unterschiedliche hohe Mieten, Lohn usw., z. B. wg. der Region)
    • Entfernung Montageort
    • Vorrätigkeit, evtl. Auslaufmodelle etc. oder auch Konditionen für Geräteeinkauf
    spielen eine Rolle, die hier niemand beurteilen kann.
    Damit wir überhaupt etwas zum Preis sagen können benötigen wir folgende Infos:

    1. Aussagekräftige Planungsbilder, oder im Alno-Planer genau nachgebildet
    2. Hersteller, Frontmaterial, Korpushöhe, Übertiefen, Preisgruppe, Griffart, Innenausbau, Arbeitsplattenmaterial, sonstige Extras
    3. wenn Stein- APL : Steinname & Herkunft; Bearbeitung, Randgestaltung, Oberflächenfinish
    4. mit/ohne Lieferung & Montage
    Ausserdem:
    1. ermittle den MITTLEREN Internetpreis, plus Versandspesen, plus ca. €100 für den Einbau/Gerät und vom Preis abziehen (Geräte, Spüle , Armaturen).
    2. Verlinke die Geräte / Armaturen / Spüle auf die jeweilige Herstellerseite, wenn wir die Auswahl kommentieren sollen.

    Und dann bietet es sich immer an, das ganze so darzustellen:

    Bilder der Planung: xx
    Gesamtpreis: xxx
    davon ermittelter Internetpreis Geräte: xxx
    Hersteller / Serie: xxx
    Korpushöhe: xxx
    Frontmaterial: xxx
    Wangenmaterial: xxx
    APL-Material: xxx
    Das wäre dann übersichtlich.
     
  8. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.198
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    Immer ganz wichtig: nicht der Nachlass ist entscheidend. Der Endpreis zählt!
    Hohe Rabatte klingen zwar gut, sind aber immer vorab mit einberechnet.

    Man denke allein an die Mietnebenkosten, die Händler wie Hiendl & Co haben ;-)



    PS: martin und Kerstin waren schneller...
     
  9. Mel~Anie

    Mel~Anie Mitglied

    Seit:
    16. Aug. 2014
    Beiträge:
    12
    Mit geht es ja jetzt nicht um Rabatte oder Prozente. Mir geht es darum, ob ich mit viel Geschick und Verzicht auf Technik und Innenleben iwie die 15000,- erreichen kann oder ob ich es mir sparen kann, mir von 4 verschiedenen Küchenstudios nen Korb zu holen :(! Würde mich halt gerne von dem Traum verabschieden können, wenn kein Weg dahin führt! Wie gesagt, ich habe noch kein Angebot vorliegen und auch keine Ahnung wo die Häcker eigentlich preislich liegt. Mir ist nur klar, dass eine Holz-Küche seinen Preis hat - nur welchen ;-)?!
     
  10. Mel~Anie

    Mel~Anie Mitglied

    Seit:
    16. Aug. 2014
    Beiträge:
    12
    KerstinB: ja das ist klar, es geht mir auch nicht jetzt darum einen exakten Preis zu erhalten, dafür sind meine Angaben ja auch zu ungenau. Wie gesagt, über eine Planung würde ich mich später freuen - allerdings mache ich das dann nächste Woche, wenn die Pläne hier sind und alles passt. Im Moment interessiert mich nur eine "erste Einschätzung".

    Ich habe gerade nochmal nachgelesen. Ich habe das Wort Rabatte oder Prozente in meinem ganzen Beitrag nicht finden können?!
    Also wenn jmd meine Frage beantworten könnte, wäre das echt lieb. Copy & Paste Texte über Prozente helfen mir nicht weiter...
     
  11. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.198
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    Das kann man bei Küchen pauschal nie seriös sagen...

    Aber auf alle Fälle ist es gut und richtig, bei "kleinen" Händlern anzufragen. Und falls jemand mit 40%, plus Mehrwertsteuer geschenkt plus was weiß ich welchem Rabatt kommt, weißt du jetzt, dass du gleich rückwärts wieder aus dem Laden gehen kannst ;-)
     
  12. Küchenmaus68

    Küchenmaus68 Mitglied

    Seit:
    3. Feb. 2014
    Beiträge:
    135
    Also ich kann ja verstehen, dass Du eine schöne Küche möchtest. Du willst sie wahrscheinlich nur zum Anschauen und nicht zum Arbeiten darin ???. Ansonsten kann ich nicht verstehen, wie man aufgrund von Schönheit auf Technik und Praktikabilität verzichten möchten. Na ja, es ist schon mancher in Schönheit gestorben.....*dance*. Bei 15000 Euro wäre mir Technik und praktisches Leben in der Küche viel wichtiger als Schönheit. Man bekommt für 15000 Euro sicher alles, wenn man sich flexibel zeigt.
     
  13. Mel~Anie

    Mel~Anie Mitglied

    Seit:
    16. Aug. 2014
    Beiträge:
    12
    Lach, ich zeig mich doch flexibel... in dem ich aufgrund des Budgets auf Technik verzichte *gg*...
    Und jep, ich koche weder sonderlich gern, noch sonderlich aufwändig (muss schnell gehen) und insofern ist mir die Optik wichtiger. Außerdem kann ich ein kaputtes Gerät auch irgendwann durch ein entsprechend hochwertigeres austauschen - wesentlich leichter und günstiger als eine komplette Küche. Klar sollten auch ein paar Schübe in der Küche sein - aber die sind ja nicht so der Preisfresser - eher so Geschichten wie Karussell, Apothekerschrank,... und das brauche ich nun einmal nicht. Die Küche ist auch platzmäßig groß genug.

    Aber ich sehe schon, den Thread hätte ich mir sparen können :/
     
  14. Küchenmaus68

    Küchenmaus68 Mitglied

    Seit:
    3. Feb. 2014
    Beiträge:
    135
    Na ja, Karussell und Apotheker-Schränke sind auch nicht mehr zeitgemäß und werden hier so gut wie nie verplant, einfach weil sie nur Geld kosten und wenig bringen. Gerade wenn Du nicht gerne kochst, würde ich die Technik für mich arbeiten lassen. Und eine gut geplante Küche nimmt Dir auch Zeit ab, die Du sonst für unnötige Arbeiten in der Küche verbringen würdest. 15000 Euro für eine Küche mit schlechter Technik auszugeben, wäre mir definitiv zu viel Geld. Überlege mal, Du suchst Dir die DAH nur nach der Optik aus, sie bringt aber keine Leistung. Wie lange brauchst Du dann, denn Fettfilm wegzuputzen, den Dir eine leistungsfähige DAH erspart hätte? Oder ein Induktionsfeld: Dir kocht etwas über und brennt ein. Wie lange stehst Du dann beim Schrubben des Ceranfeldes? Ein Induktionsfeld wäre wesentlich weniger Putzaufwand, da nichts mehr einbrennen kann. Solche Beispiele kannst Du auch für Kühlschränke und GS finden. Du siehst gute moderne Technik, kann Dir helfen, weniger zu arbeiten. Das gemixt mit schöner gut geplanter Optik ist ist dann auch sein Geld wert.
     
  15. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    Karussell, Apotheker & Co. wird Dir hier auch niemand einplanen. Die braucht (fast) kein Mensch. Die Einsicht, dass Du so etwas nicht brauchst, ist top.
     
  16. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.627
    Du solltest auch über die Planung nachdenken.
    Eine Kochinsel ist immer teurer als eine Arbeits oder Spülinsel.
    Vielleicht lässt Du Dir hier doch helfen.
    Ansonsten ist die Bristol eine gute Wahl für bezahlbares Landhaus.Abeitsplattenmaterial und die typischen Landhauselemente wie Wangen etc.können den Preis schon in die Höhe treiben.
    LG. Bibbi
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.709
    @Mel~Anie, das Problem ist halt, dass dir aufgrund dieses Bildes:
    [​IMG]

    und KEINERLEI Aussagen zur gewählten Technik ... siehe meinen Beitrag 7, NIEMAND genau sagen kann, ob du im Budget bleiben kannst. Was wir aber sagen können, ist eben, dass es mit der Häcker Bristol je nach Geräten sehr schwer werden kann. Und das haben wir hier gesagt. Dein KFB hat dir noch keinen Preis gemacht, aber von uns willst du eine Aussage über den Preis. Hast du dich mal gefragt, wie das gehen soll?
     
  18. Mel~Anie

    Mel~Anie Mitglied

    Seit:
    16. Aug. 2014
    Beiträge:
    12
    Ich wollte nur mal sagen, dass wir mittlerweile einen Vertrag bei "IhrKüchenhaus" unterzeichnet haben und ich mich schon wahnsinnig auf meine "Bristol" freue :-)
     
  19. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    Dann herzlichen Glückwunsch, Melanie!

    Ich drücke die Daumen, dass alles reibungslos klappt.
    Über Bilder deiner fertigen Küche würden wir uns natürlich freuen, auch wenn hier nicht wirklich viel zusammen geplant wurde. *kiss*
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Unbeendet Häcker Bristol Achatblau Küchenplanung im Planungs-Board 31. Jan. 2016
Häcker Bristol Systemat - div. Probleme Mängel und Lösungen 26. Jan. 2015
Unbeendet Hilfe bei einer Landhausküche evtl Häcker Bristol Küchenplanung im Planungs-Board 22. Apr. 2012
alternative zu Häcker Bristol? Küchenmöbel 22. Apr. 2012
Häcker Bristol, Rational Chalet oder doch Ikea? Küchenmöbel 22. Juli 2011
Unbeendet Umsetzung eines "modernen" Landhausstils mit Häcker Bristol Küchenplanung im Planungs-Board 26. Okt. 2008
Häcker oder Ballerina - Wie detailliert muss ein Angebot sein? Teilaspekte zur Küchenplanung Gestern um 08:50 Uhr
Frontendschungel Häcker, Nobilia, Matt oder Glänzend Küchenmöbel Montag um 01:35 Uhr

Diese Seite empfehlen