Gutmann, Oranier, Bora oder Downdrafter

ExituZ

Mitglied

Beiträge
80
Hallo zusammen,

Meine Frau und ich wollen uns nun eine neue Küche kaufen.
Da wir eine offene Küche haben, wollen wir keine dunstabzugshaube haben, an der man sich den Kopf stößt und die immer im Weg ist.
Wichtig ist uns, dass es sich um Abluft handelt.

Daher sehe ich 3 Optionen:
Downdrafter: keine Erfahrung. Habe aber gelesen, dass die nicht so effizient sein sollen.
Absenkbare deckenlüfter: haben keine Abluft und sind wohl Schweine teuer und dann auch im Weg
Muldenlüfter: denkbare Lösung, nur nehmen die Mulden immer so viel Platz weg, dass 28er Pfannen immer 2 Kochflächen auf einmal einnehmen, sodass kein weiterer Platz über ist. Haben aktuell eine 60er Kochplatte mit dunstesse und es stört uns immer wieder, dass 2 Pfannen und 1 großer Topf nicht passen.

Wir liebäugeln mit folgenden Geräten:

Bora Classic 2.0: sieht super aus, hat Flächeninduktion, platzsparende Bedienung, schmaler Dunstabzug, aber wohl dennoch nicht ausreichend Fläche. Wenn man den Abzug weg nimmt hat man gefühlt wieder nur eine normale 60er Kochplatte.

Oranier KFL2094: Vorteil, dass der muldenlüfter oben eingebaut ist und nicht stört. Nachteil, dass die direkte kochfläche nur 22cm tief ist und insgesamt 91cm breit. Das heißt für mich, dass maximal nur 28er Pfannen drauf dürfen und man immer sehr genau die Pfannen aufsetzen muss. Zudem befürchte ich, dass die Bedienung dann durch die Pfannen bedeckt wird.

Gutmann Nivel 8000: 5 gesamte kochfelder, die sehr viel Platz zum kochen bieten. Das gelingt weil der Filter in der Schublade verbaut ist. Leider hat man viel schlechtes von der Vergangenheit von Gutmann gehört und zu dem aktuellen Kochfeld gibt es noch keine Erfahrungen im Internet. Was empfehlt ihr mir..?

Viele Grüße
Exi
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.707
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
die Classic 2.0 hat zwar "nur" 4 Kochzonen, aber enorm viel Platz für Töpfe und Pfannen.
Es passen auch 2 größere Behältnisse hintereinander. Mann könnte ganz locker mit 4xDurchm. 24cm kochen, 2xDurchm. 28cm+2xDurchm. 24cm passt ebenso. Die große Bora Basic BFIU und der Nachfolger, der in 2020 kommt, haben die gleichen Platzverhältnisse.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.270
Wenn man die Einbausituation (also Küchenplan) kennen würde, könnte man nochmal prüfen, ob nicht doch eine *Decken-DAH, Links und Bild im Lexikon * eine gute Lösung sein kann. Da bist du nämlich völlig frei in der Wahl deines Kochfeldes und kannst dies optimiert für dein Kochverhalten aussuchen.
 

Pewu

Mitglied

Beiträge
531
Wohnort
Westerwald
Es muss doch keine DAH sein, an der man sich den Kopf stößt. Es gibt Schräghauben z. B.
Was macht Ihr denn in zwei 28 er Pfannen gleichzeitig?

Ich habe einen Muldenlüfter und war auch erst skeptisch wegen des Platzes. Aber zwei dieser großen Pfannen könnte ich nur nebeneinander platzieren, ja.
Außerdem bliebe noch Platz für zwei kleine Töpfe.

Aber ich brauche das gar nicht. Backofen und Dampfgarer sind auch noch da.
 

ExituZ

Mitglied

Beiträge
80
@KerstinB habe den Plan unserer Küche im anderen unteforum hochgeladen. Siehe aber hier im Anhang.

Mit 2 Kindern ist es häufig so, dass man 2 Pfannen und 2 Töpfe auf dem kochfeld hat.
Mit 2x 28er ist meist schon alles besetzt.
Backofen sehe ich nicht als Alternative, da viele Speisen eigentlich eher in die Pfanne gehören.
Auch ohne die Kinder muss ich bei speziellen Gerichten Gemüse und Fisch oder Fleisch separat vorbereiten.
Derzeit muss ich leider nacheinander kochen.
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.270
28 cm Bodendurchmesser?

Ok, G-Planung, gehört ja gar nicht so zu meinen Favoriten ;-). Und, deute ich den letzten Planungsstand so, dass erst die G-Küche kommt, dann ein relativ kleiner Esstisch und dann die Sofaecke? Das Konzept halte ich noch nicht für rund.
 

ExituZ

Mitglied

Beiträge
80
@KerstinB
Es soll eine G Küche sein richtig.
Haben so viel Arbeitsfläche für 4 Personen.
Geplant ist hinter der Insel ein ausklappbarer Tisch und dann unser Sofa.

Überlegen seit heute aber auch unseren Tisch ans andere Ende des WoZi zu stellen

Wenn wir von 28cm Pfannen sprechen haben die doch einen 22cm bodendurchmesser, so wie ich das selber gemessen habe.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.270
Für Kochfelder ist in erster Linie nicht der obere Durchmesser entscheidend, sondern der untere. 21/22 cm sind Standardgrößen von Kochfeldstellen. 28 cm sind eher ungewöhnlichere Größen. In diesem Zusammenhang also immer besser von Bodendurchmesser sprechen.

Der obere Durchmesser spielt dann eine Rolle, wenn man ausprobiert, wie halt mehrere Kochgeschirre dann platziert werden können. Da spielt dann der Abstand der einzelnen Kochstellen eine Rolle. Der ist ja bei den Boras etc. durch die mittige DAH-Einheit gegeben.

Für Halbinseln gibt es auch solche DAHs:
Inselhaube Ergoline | berbel Ablufttechnik GmbH .. sind halt auch Kochfeldunabhängig.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.707
Wohnort
Wiesbaden
Für den Platz auf dem Kochfeld ist der obere Durchmesser entscheidend.
Daß eine 28er Pfanne nur 22cm Bodendurchmesser hat, macht sie leider nicht kleiner.
 

ExituZ

Mitglied

Beiträge
80
Die Berbel Haube ist schick, aber die hängt auch wieder im Weg vor den Augen.
Wenn Sie automatisch absenkbar ist, dann wohl mit Fernbedienung oder? Würde mich stören immer eine Fernbedienung zu suchen. Und wie sieht das mit Preisen im Vergleich zu muldenlüftern aus?

Nun stelle ich mir bei einem Muldenlüfter Kochfeld die Frage wie meine Pfannen beleuchtet werden? Normalerweise übernimmt das doch die DAH.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.270
Für den Platz auf dem Kochfeld ist der obere Durchmesser entscheidend.
Ist aber bei den 2-geteilten Kochfeldern mit Abzug in der Mitte weniger relevant als bei 60er Kochfelder.

Letztendlich sollte aber immer angegeben sein, ob man mit 28 cm Boden- oder Obendurchmesser meint. Denn 28 cm Bodendurchmesser sind ja schon lange nicht durch jedes Kochfeld abdeckbar.
 

ExituZ

Mitglied

Beiträge
80
Wir überlegen nur tatsächlich den Gutmann Nivel 8000 zu kaufen.
Ich finde aber nirgends Erfahrungsberichte dazu.
Zusätzlich ist die Platte verdammt teuer und ich habe Angst die Katze im Sack zu kaufen.

Was meint ihr?
 

ExituZ

Mitglied

Beiträge
80
Uns ist das Risiko zu groß für das Geld ein Produkt zu kaufen, das noch nie jemand ausprobiert hat. Alle weiteren Kochplatten mit muldenlüfter sind uns zu klein.
Wir möchten nun eine induktionsplatte kaufen und dahinter einen downdrafter. So bekommen wir ein vollnutzbares mind 80cm kochfeld und haben nichts im Weg hängen.

Welche induktionsplatte und welchen downdrafter empfehlt ihr?

Überlegen ein kochfeld aus der iq700 Reihe zu nehmen und dazu den Neff DDAP946N dawndrafter zu nehmen. Was meint ihr?

- ich wollte schon immer einen kaffeevollautomaten mit Bohnen haben. Nun überlege ich den direkt mit der Küche mitzukaufen und einbauen zu lassen.
Wie gut sind die Kaffeemaschinen von Der BSH Gruppe im Vergleich zu sonst handelsüblichen delonghi und co?

Haben zwei HS:
1x GSP
1x BO + 1x Mikrowelle

Passt die Kaffeemaschine noch in einen der beiden Hs?

Habe bei mir in der geplanten Küche in der Ecke noch Platz. Bislang sollte dort eine externe Kaffeemaschine stehen und darüber ein 40cm tiefer OS für Tassen und Kaffee. Kann ich die Maschine nun alternativ in einen OS einbauen?
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
4.804
Wieso denn eine Downdraft?
Ich schrieb doch, das es die Homeier „ Mistral“ planbar zu fast jedem normalen Kochfeld gibt .
Die solltet ihr euch mal näher anschauen .
Eine Downdraft im Kombi mit normal tiefem Kochfeld ist auf den vorderen Zonen nicht effizient genug .

DOWNAIR MISTRAL - homeier
 

ExituZ

Mitglied

Beiträge
80
Wir sind jetzt von Muldenlüftern weg. Nach vielem lesen und hören sagen von bekannten sind die uns zu teuer für die Leistung. Man muss immer einen Deckel draufsetzen damit richtig abgesaugt wird.

Wir haben uns nun dazu entschieden eine freihängende Inselhaube zu kaufen. Die berbel Skyline Edge ist natürlich super, aber wir geben keine 6K für die Ablüftung aus.

Suchen etwas im Bereich 800-2000€ was nicht nur gut aussieht sondern auch etwas kann.
Könnt ihr da etwas empfehlen?

Ziehen gerade folgende in Erwägung:
Oranier Caree Isola 80S
https://oranier.com/fileadmin/custom/upload/DB18-Inselhaube-Caree-Isola-80-S-W.pdf

Nortberg Starlight
Nortberg - Dunstabzugshauben Shop, Wand-Dunstabzugshauben, Eck-Dunstabzugshauben, Insel-Dunstabzugshauben, Flachschirmhauben und Unterbau-Dunstabzugshauben

Airforce (sorry finde nichts konkretes von dem Hersteller)
Inselhaube Villa - Aria XXL F 181 70 X 35 cm weiß lackiert Airforce | eBay
 

ExituZ

Mitglied

Beiträge
80
Ursprünglich wollten wir Abzug richtig.
Die ergoline ist tatsächlich eine Alternative, aber kostet auch wieder 2500€.

Die von mir genannten können nicht viel?
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.270
Die Prism ist wieder nur Umluft.

Die Falmec macht keine Aussage zur Lautstärke .. für mich ein wichtiges Kriterium. Denn für effektives Nutzen schaltet man eine DAH ca. 5 bis 10 Min. vor Beginn ein und läßt sie auch entsprechend nachlaufen. Und da muss Lärm eben reduziert sein.

Und preislich ... Kochfeld mit Abzug lagen in deinem Eingangspost aber auch in ganz schönen Preissphären.

Ich selber habe erstmals vor 8 Jahren eine DAH gekauft, dann aber eine, die eben leise und leistungsstark war. Davor habe ich verzichtet.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben