Küchenplanung Günstige Küche im Neubau EFH

Pamiko

Mitglied

Beiträge
8
Günstige Küche im Neubau EFH

Hallo,

wir befassen uns so langsam mit der Küche die in unseren Neubau kommen soll.
Einzig was bereits feststeht ist der Ort der Spüle. Diese sollte wegen Abwasser dorthin wo sie auch lt. Grundriss geplant ist. Ansonsten ist die Küche lt. Grundriss vom Planer des Bauunternehmens frei erfunden.
Ich habe mal ein Bild beigefügt was das Küchenstudio vorschlägt in dem wir bereits waren.

Von uns angedacht sind 10000€ nicht zu übersteigen.

Habt ihr evtl. noch eine andere Idee als die des Studios wie die Küche grundsätzlich aufgebaut sein könnte?

Vielen Dank

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 178,170
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: K.a.

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 125
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm: 275
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm):

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltag bei kleinen Kindern
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alleine

Spülen und Müll
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget): 10000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • IMG_20200315_105016.jpg
    IMG_20200315_105016.jpg
    67,9 KB · Aufrufe: 196
  • IMG_20200315_105244.jpg
    IMG_20200315_105244.jpg
    225,3 KB · Aufrufe: 210
  • IMG_20200315_144156.jpg
    IMG_20200315_144156.jpg
    182,7 KB · Aufrufe: 204

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.487
Wohnort
München
Hallo und herzlich willkommen, @Pamiko!

Leider fehlt ein wirklich vermaßter Grundriss, zB wie breit die Wandstücke neben dem Fenster sind.

Die Spülmaschinenposition finde ich ungünstig, da die offene Klappe mitten im Weg und Arbeitsbereich ist.
Kochfeld ist mit mittigem Abzug nach unten? Wohin wird die Umluft ausgeblasen?

Vielfältiger zu nutzen finde ich eine verlängerte Arbeitsplatte als Sitzplatz statt des Thekenbrettes.

Reicht das Budget für diese Küche, hat sich das Küchenstudio da geäußert?
 

Pamiko

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Danke für dein Feedback.
Wo wäre deiner Meinung nach denn die Spülmaschine besser aufgehoben?

Hier ist ein Muldenlüfter berücksichtigt, korrekt. Wohin die Umluft ausgeblasen wird ist ein guter Punkt. Das hatte ich überhaupt nicht hinterfragt.

Ein noch genauer vermaßter Grundriss liegt mir leider nicht vor. Ich kann dir aber sagen dass die Außenwände eine Dicke von 36,5cm haben. Mit Putz kann man da also knapp 40cm abziehen.

Die Küche ist von der Marke "Topline " und laut Küchenstudio vom Hersteller Burger Küchen. Aufgerufener Preis mit Geräten von Oranier fix und fertig ca. 9.900€.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.407
Wohnort
Schweiz
Die Türe zur Speis würde ich bis auf 65-80cm nach planlinks schieben, und als in der Wand laufende Schiebetüre planen (mind 65cm lichte breite); so nutzt Du Deine Küche besser und gewinnst Stauraum.

Dann könnte man die Arbeitszeile an der Wand übertief (70-80cm) bauen, damit gewinnt ihr kostbare Abstellfläche und die Kosten für eine 75cm tiefe APL sind auch nicht so viel höher als für eine 60cm.

Das Kochfeld könnte dann ebenfalls in die Wandzeile mit einer WandDAH drüber, das ist günstiger in der Anschaffung und funktioniert in dem Preisbereich auch besser.

Auf diese Weise gewinnt ihr sehr viel Stauraum ohne dass es teurer wird. Dann kann die Insel wunderbar als Buffett, Sitzinsel & Arbeitsinsel genutzt werden.

Ihr habt gut 3,20m - das könnte man z.b. wie folgt aufteilen:

GSP, Spüle, Mupl , Kochfeld, Unterschrank (60,60,60,80,60) ob von planoben nach unten oder umgekehrt kann man noch diskutieren.

Dann liegt auch die übertiefe APL drin; welche auch die Insel freihält.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pamiko

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Kannst du mir das genauer erklären? Warum gewinne ich Stauraum wenn die Tür für die Speis nach links verschoben wird?
Ich steh scheinbar gerade auf dem Schlauch:think:
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.487
Wohnort
München
Ich habs dir mal grob zeichnerisch umgesetzt:

Pamiko_Idee NN.png


Grün deine Seitenschränke für Kühlschrank und Backofen und Vorrat, der Rest ist glaub ich selbsterklärend.
Ich kann @Nice-nofret nur zustimmen, so wäre es besser.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.407
Wohnort
Schweiz
Danke Annette

Du bekommst mehr Stauraum und sparst Geld, weil Du statt einer toten Ecke Stauraum bekommst
und Du die Strecke in gleichviele dafür breitere Schränke aufteilen kannst. Breitere Schränke bieten mehr Stauraum und kosten im Vergleich weniger als mehr dafür schmale Schränke.

Wandhaube plus Kochfeld ist ebenfalls günstiger; Du verlierst keinen Stauraum und wenn eine der Komponenten kaputt ist, kannst Du es einfach tauschen oder verbessern ohne Rücksicht auf die andere Komponente.
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.105
Wohnort
Frankfurt
Und die Speisekammer kann man so auch besser/effektiver einrichten, weil man alle Ecken nutzen kann.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.407
Wohnort
Schweiz
jep - und die Türe dann noch als Schiebetüre in der Wand laufend ... und die Speis ist optimal nutzbar.
 

Pamiko

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Vielen Dank für die Antworten.
Ich kläre ab ob das Verschieben der Tür noch möglich ist.
Falls ihr sonst noch so gute Ideen habt,er her damit
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.407
Wohnort
Schweiz
Die Türe zu verlegen ist überhaupt kein Problem, ausser ihr baut ein Fertighaus welches schon in Produktion ist ...

Wie ist die Ausrichtung des Hauses?

Plant den Durchgang zum Treppenhaus so, dass ihr evt. dortspäter noch eine doppelflügelige Glastüre oder Schiebetüre nachrüsten könntet, falls es zieht.

WC / Dusche würde ich spiegeln; so dass die grossen Abflüsse zum HWR zeigen.

Wohnzimmer würde ich ebenfalls spiegeln.

Wie soll die Trennwand zwischen Essen/Wohnen genau werden? Der Esstisch wird ziemlich im Dunklen stehen und somit tagsüber nur ungern genutzt werden. Evt könnte man in der Küche ja auch ein Zweiflügliges Fenster einbauen, oder noch ein zweites Fenster Richtung Speisekammer

Zur Terrasse hin würde ich ja grosse Fenster wollen, ebenfalls würde ich für die Terrasse so planen, dass ihr dort später noch eine Ueberdachung / Wintergarten etc hinzufügen könnt.

Stelle uns doch mal den Grundriss zum ganzen Haus ein, der Entwurf sieht so aus, als wäre da noch kräftig Luft nach oben.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.689
Wohnort
Perth, Australien
@Nice-nofret, leider sind die Wandmaße teilweise abgeschnitten und führen deshalb zur Verwirrung. Der Küchenraum ist 388.5 Rohbau.

Die 326cm beziehen auf die Wände Richtung Wozi.

@Pamiko, stelle bitte einen Plan ein, wo man alle Maße auf den Küchenraum bezogen gut sehen und verstehen kann.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.407
Wohnort
Schweiz
ahh, danke Evelin;

ohne vernünftige Vermassung kann man halt auch nicht im Detail Planen.
 

Pamiko

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Bevor es hier Missverständnisse gibt. Das Geschoss steht schon;-)
Die Wand zur Speisekammer ist meines Wissens nach aber noch nicht gemauert da nicht tragend. Daher keine Anmerkung dass ich das noch abkläre

Diskussionen zum generellen Grundriss sind demnach nicht notwendig.
Meine Fragen beziehen sich tatsächlich nur auf die Küche

Edit: ich sehe oben in dem Screenshot alle Maße hinsichtlich der Küche
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.689
Wohnort
Perth, Australien
Paminko, die Tür in die Speise ist aber auch etwas schmal. Da kriegt man keinen Gefrierschrank durch.

Auch hier ist wie so die Terrassentür zu weit in die Mitte geplant, wohl wegen dem Fenster darüber.

Dh, man muss wie schon vorgeschlagen die Fensterzeile tiefer machen, was ok ist, auch um Wasser zu verlegen.

Problem ist dann eher die Speisewand. Je tiefer die Fensterzeile wird, desto kürzer muss der HS Block werden.

Ich habe mal mit 70cm Wandzeile geplant.

pamliko1.PNG pamliko11.PNG pamliko3.PNG

pamliko2.PNG

bei den eingetragenen Maßen habe ich Blenden, Deckseiten und Verputz nicht berücksichtigt.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.689
Wohnort
Perth, Australien
die Maße sind sehr mißverständlich, ich habe mich auch erst verguckt und mußte mir den Plan in einem anderen Program anschauen, um zu verstehen.

Es stehen links zB 24er Wandmaße. Ohne einen Gesamt EG Plan erkennt jemand, der nicht täglich plant, nicht, dass das Maß überhaupt nicht zur Küche gehört,

pamlico0.jpg
die meisten, die nicht planen, sehen 326cm als Küchenmaß wie Nice, die sich aber sogar gut mit Häusern auskennt.

Du musst dir auch vorstellen, dass deine Küchenplanung nicht die einzige ist, die wir uns táglich anschauen. Du kennst das Hus, wir nicht,
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.487
Wohnort
München
Ich würde trotzdem das Kochfeld links unten mit in die Zeile planen und die Halbinsel als reine Arbeits-/Kaffeehalbinsel.
 

Pamiko

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Vielen Dank für euren Input.
Wir werden das in Ruhe besprechen und dann auf unseren Bauleiter zugehen.
 

Pamiko

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Habt ihr eigentlich auch eine Meinung zu folgenden Herstellern. Folgende Auswahl hab ich. Preislich ziemlich identisch.

- Burger Küche mit Geräten von Oranier
- Häcker Küche mit Geräten von Blaupunkt
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.455
Wohnort
Ruhrgebiet
Aktuell würde ich das von der Lieferzeit abhängig machen.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben