GSP wo?

Beiträge
10
Hallo Küchen-Spezies,

bevor ich das Project Küche in einem EFH realisiere, würde ich gerne Kommentare und Verbesserungsvorschläge hier im Forum zu meiner Planung hören. An sich bin ich mit ihr zufrieden und möchte an der grundlegenden Form nichts ändern. Nur mit dem GSP zw. Spüle und hadere ich noch und bin nicht sicher ob es so praktisch ist. Viell. hat jemand eine Idee wie es noch gehen könnte. Dachte daran ihn erhöht unter dem Backofen anzubringen oder ihn links neben der Spüle ins Eck zu stellen. MUPL wäre jetzt so nicht möglich aber auch nicht unbedingt nötig, da der 90er Spülenschrank genügend Müll aufnehmen sollte.

Grüße Christian


Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 190 , 174
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 87,5
Fensterhöhe (in cm): 135
Raumhöhe in cm: 248
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 75 cm Breite
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte:
Küchenstil:
Klassisch
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
92
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Küchenmaschine, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Mixer
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): alles
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: 1-2
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?:
Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nolte, asmo, pronorm, schmidt, nobilia
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: siemens, bosch?
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 

Anhänge

Beiträge
423
Wohnort
Lkr. Rosenheim
Hallo und :welcome:,

nur schon mal vorweg: der Sinn eines MUPL ist nicht, dass der Platz unter der Spüle nicht ausreicht und man mehr Platz für Müll bekommt, sondern dass man den häufigsten Arbeitsschritt in der Küche praktisch und ergonomisch gestaltet. Auf, wisch & weg, und das ohne Bücken. Auch wenn jemand vor der Spüle steht, kann man was wegschmeißen ohne denjenigen zu verscheuchen.
Unter der Spüle kann man dann ja Altpapier, Altglas, Plastik etc. unterbringen. Im MUPL haben die meisten Restmüll und Kompost.

Ansonsten fehlt leider ein bisschen was in Deiner Threaderöffnung: ein vermaßter Küchengrundriss bzw. einer vom ganzen Raum, da es ja eine offene Küche wird, ggf. auch ein Übersichtsplan von der Etage.
Wenn das zwischen Spüle und Herd der GSP sein soll, steht der da in der Tat sehr ungünstig.
Verbesserungspotential gibt es auf alle Fälle, aber dafür bist Du ja hier gelandet ;-)

Ich frage mich ja immer wieder, warum man in der Küche diese Sitzplätze braucht, wenn doch der Esstisch direkt daneben ist... naja, immerhin würde man hier nicht in den Fettspritzern sitzen. Außerdem denke ich, dass man sich zumindest auf dem linken Platz durch das Highboard daneben ziemlich eingeengt vorkommen würde.
 
Beiträge
6.855
Bei einem 90er Spülenunterschrank könnte man in deiner Planung die Spüle rechts einbauen und links (da wäre ja dann kein Abflußrohr mehr) einen hohen Müllbehälter stellen. Somit wäre ein Arbeiten links der Spüle und auf der Halbinsel mit "Reinwischen" möglich ;-) Allerdings "stört" ggf. eine 2. Person, wenn jemand an den Müll will.

Ich persönlich liebe die breiten Spülenunterschränke bzw. breiten Müllschränke sowieso nicht besonders und würde versuchen, diese zu vermeiden.

Die Sitzgelegenheit mit anschließendem Esstisch finde ich auch eher unnötig.

Der GSP stört an der jetzigen Position allerdings gewaltig *w00t*

Bei Einbau des BO unter der höher gestellten GSP würde das allerdings für die kleinere Person evtl. der BO zu hoch werden.

Die Küche kann man sicherlich optimaler planen.......

Wie wichtig ist denn dieser Sitzplatz ??????
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Hallo,

handelt es sich um einen Neubau oder bestehendes Objekt? Ich frage deshalb, weil die BRH/AP Höhe für euere Körpergrösse sehr niedrig ist. Ich bin 163cm gross und meine AP Höhe ist 91cm, ohne Schuhe.

Wenn ein Neubau, seid ihr flexibel mit den Fenstern?
 
Beiträge
496
Ein 60er Backofen über einem hochgebauten GSP ist für normal große Menschen zu hoch für eine gefahrlose Bedienung. Wenn überhaupt, geht es eventuell mit ein Ofen von neff mit versenkbarer Tür, oder halt mit einem 45er Backofen.

Oliver
 
Beiträge
7.687
Ich finde 60 cm zwischen Kochfeld und Spüle sind zu wenig.

Die U-Planung ist zwar anscheinend immer wieder sehr beliebt, führt aber dazu, dass die Unterschränke über Eck sich gegenseitig blockieren und man selbst blockiert immer gleich zwei Schränke, wenn man in die Ecke steht. Hier ein schöner Thread dazu: Meine Überlegungen zum U und zum Zweizeiler

Was auch optisch sehr störend ist, ist dieser Schamschrank planlinks - nimmt einem die Möglichkeit, von "außen" die Arbeitsfläche zu benutzen, zerstückelt die Optik, lädt dazu ein, Sachen drauf abzustellen und ist ein Staubfänger.

Die "Halbinsel" ist zu schmal, irgendwie nichts halbes und nichts ganzes.

Der Jalousieschrank in der Ecke ist ein Fremdkörper, der die Arbeitsfläche unterbricht und einschränkt und verstärkt der zerstückelten Eindruck - durch die unterschiedlichen Höhen und Materialien wirkt alles sehr unruhig.

Die Wangen in Kontrastfarbe und bis zum Boden muten etwas altmodisch zu und bilden schwierig zu putzenden Schmutzecken.

Sind Fenstern und Türen schon fest? Ist der Kücheneingang planunten der einzige Eingang zum Wohnraum? Die Einbuchtung lädt dazu ein, dort Hochschränke zu planen, wobei ich noch keine richtige Idee habe.
 

Mela

Premium
Beiträge
7.748
Ich würde evtl. die planuntere Küchenwand verlängern und dort eine kleine Abseite für Putzmittel, Staubsauger etc. planen und dann die HS evtl. hinstellen. Die Küche lädt mioch förmlich zu einer Halb- oder Insel ein.
Aber danzu benötigen wir den komplett vermaßten Grundriss der gesamten Etage.
 

Ursina

Mitglied
Beiträge
522
Den erhöhten US an der Halbinsel finde ich weder praktisch noch optisch schön. Durch die Erhöhung sitzt die Person auf dem linken Stuhl sehr eingeengt. Optisch wirkt der Schrank auf mich, wie ein Schrank, der übrig war noch noch irgendwo einen Platz brauchte. Warum habt ihr das so geplant?

Werden die Sitzplätze an der Insel benötigt? Der Esstisch steht doch direkt dahinter.

Bezüglich des Jalousieschranks sehe ich das genau wie Isabella. Der Schrank unterbricht die Arbeitsfläche und für zu einer optischen Zerstückelung.

Ist das ein Regal unter der Dunstabzugshaube oder sieht das nur so aus? Ich könnte mir vorstellen, dass ein Regal an der Stelle immer aufsteigende Brüden abbekommt.
 
Beiträge
10
Servus,
habe mein U-Konzept mit Schamschrank weiter verfeinert und möchte es gerne von euch wieder einer kritischen Beurteilung unterziehen lassen.

Habe auch Inseln mit zugemauerter Küchentür ausprobiert, wirkt sehr modern ist aber dann wegen der fehlenden Tür doch nicht praktisch und es geht Arbeitsfläche verloren.

Grund für den integrierten Eckschrank: Darin kann man vom Essplatz schnell Geschirr holen und Sachen verschwinden lassen. Oben drauf kann ich Obst- und Nussschalen stellen. weiter bietet er etwas Sichtschutz auf dahinterliegende Utensilien und das Kochfeld.

Die Hocker finde ich praktisch, um dem Kochenden Gesellschaft leisten zu können oder in der Früh ein Müsli hinunterzuschlingen. Man sitzt dort auch auf die Schnelle ungezwungener als am Esstisch.

Grüsse
Christian
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.084
Grundriss der Alnoplanung? Es sieht nach recht wenig Platz zwischen Kochfeld und Spüle aus
 
Beiträge
483
handelt es sich um einen Neubau oder bestehendes Objekt? Ich frage deshalb, weil die BRH/AP Höhe für euere Körpergrösse sehr niedrig ist. Ich bin 163cm gross und meine AP Höhe ist 91cm, ohne Schuhe.

Wenn ein Neubau, seid ihr flexibel mit den Fenstern?
Vielleicht habe ich was überlesen ...
Aber ich habe bisher keine Antwort auf diese wirklich wichtigen Fragen gefunden.
@chrisMUC: Du hast eine große Küche und noch viele Planungsmöglichkeiten. Plan bitte einen echten MUPL ein! Du wirst es nicht bereuen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
423
Wohnort
Lkr. Rosenheim
habe mein U-Konzept mit Schamschrank weiter verfeinert und möchte es gerne von euch wieder einer kritischen Beurteilung unterziehen lassen.
Du hast Dir ja auch die Kritikpunkte zur letzten Planung nicht zu Herzen genommen...

Wo ist jetzt der Dunstabzug hin? Soll es ein Downdraft-System werden?

Auf den verbleibenden gut 2 Metern U-Innenseite sowohl Kochfeld als auch Spüle unterbringen zu wollen wäre mir zu eng. Und, wie schon mehrfach erwähnt wurde, Ecken blockieren sich. Du hast in Deiner Küche mehr Möglichkeiten.

Warum man an einem Esstisch "gezwungen" sitzt, ist mir unklar... das liegt doch an einem selbst.
 
Beiträge
10
versuche mich zu bessern... *rose*, jeder Kritikpunkt wird von mir gelesen und in den Gesamtkontext miteinbezogen auch wenn dies nicht verbal von mir kommuniziert wird, z.B habe ich den Rolloschrank weggelassen, die Theke auf 135 cm für 2 Sitzplätze verlängert und den auskragenden Eckschrank monolitisch ausgeprägt und in das Küchendesign integriert.

@Evelin: Es ist ein Neubau, 87,5 sind BRH üFFB. Ich plane mit einem 10er Sockel, 78er Korpus und mit 4cm Schichtstoff - Arbeitsplatte, die in die Brüstung hineinläuft. Denke dass 92 cm ein gutes Mass für Gross und Klein ist. Höher finde ich zu wuchtig. Fenster sind nicht mehr flexibel, können aber bodentief gemacht werden.

MUPL behalte ich im Hinterkopf, der 40er in der Mitte könnte einer sein. Hoffe allerdings immer noch den breiten Spülenschrank mit dem oberen und/oder unteren Auszug dafür verwenden zu können.

Für Kochfeld und Spüle hätte ich in meiner Planung 240 cm zur Verfügung, hatte eigentlich gedacht dass es reichen sollte. Könnte die Spüle auch assymmetrisch paar cm nach rechts verschieben.

Kochfeld vor Fenster wirft natürlich wieder neue Fragen auf, habe allerdings jetzt noch niemanden jammern hören, der es so hat, vielleicht auch weil es keiner zugeben möchte dass es nicht gut ist. Als Nachteil habe ich bis jetzt: 1) beschlagene Fenster im Winter, 2) Vorhänge eher schlecht 3) Fettspritzer schwieriger zu reinigen. Die APL ist 75cm tief plus ca 15-20 cm APL in Fensterlaibung. Evtl wäre das genügend Abstand zum Fenster.

Ja, es kommt dann eher nur downdraft in Frage, zB Bora Basic, das Novy, oder das neue Blaupunkt Panorama Feld mit Muldenlüfter hinten, kennt ihr noch weitere downdraft Alternativen?

Das Argument mit den blockierenden Ecken bei U, L, und G-Küchen verstehe ich nicht, man macht doch nur einen Auszug auf einmal auf...

Im Anhang ein weiterer Entwurf mit zugebauter Tür...
 

Anhänge

Beiträge
176
Weiteres Downdraft-System ähnlich dem Blaupunkt:
Oranier KFL 2094
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Hast du dir das Blaupunkt mal live angeschaut, ich fand es sehr unpraktisch und schlecht verarbeitet. Da hat mich das Oranier viel mehr überzeugt und das ist vom Prinzip ganz ähnlich aufgebaut, aber die Abzug-Klappe hinten hat eine viel bessere Qualität und ist von der Handhabung viel einfacher (Gasdruckdämpfer). Zudem ist das Oranier super leise, das Blaupunkt konnte ich leider nicht testen da es nicht angeschlossen war.
Bei Youtube findet man sehr viele informative Videos zu dem Oranier.

Das Blaupunkt ist im übrigen eine OEM-Version des Airforce Aspira aus Italien und wird exklusiv über Häcker -Küchen vertrieben, die haben die Namensrechte für Blaupunkt-Küchengeräte erworben
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Die Kochfeldtechnik bei der Airforce Slim G5 Flex Version mit Octa-Spulen ist zudem identisch mit dem Oranier und kommt vom gleichen deutschen Hersteller EGO
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
10
danke Ralph für die Infos, bin bei Aspira auch auf das Sail gestossen, sieht cool aus und das segel fungiert auch gleichzeitig als Spritzschutz. Weisst du, ob und wo man Aspira hier in D beziehen kann?

Magnolia, bei meiner Armlänge und etwas vorgebäugt wäre es kein Problem, aber ja muss ich/wir mal in echt ausprobieren..
 
Beiträge
176
@chrisMUC

wie schon erwähnt, die Verarbeitung der Airforce Produkte lässt zu wünschen übrig. In Deutschland sind die wahrscheinlich nur sehr schwer zu bekommen, ich kenne keine Quelle. Was machst du zu dem wenn mal was Defekt sein sollte, Kundendienst dürfte sehr schwierig sein.

Bei der Blaupunkt-Variante hast du wenigstens Support über Häcker, aber die bieten ja nicht die Flexinduktions-Variante an.

Oranier ist ein deutscher Anbieter mit einem Servicenetz.
 

Mela

Premium
Beiträge
7.748
@chrisMUC,
seit gestern sitze an einer Planung bin aber noch zu keinem für mich befriedigendem Ergebnis gekommen. Ich finde bei deiner Planung die Position des Kühlschrankes äußerst ungünstig. Du läuftst dir einen Affen. Könntest du dir vorstellen, vor einem Fenster zu kochen?
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben