Grundriss und Hausansichten zur Diskussion

Dieses Thema im Forum "Off Topic Board" wurde erstellt von move, 4. Juli 2011.

  1. move

    move Mitglied

    Seit:
    17. Feb. 2011
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Karlsruhe

    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    unser Bau hat begonnen, die Bodenplatte wird am Mittwoch komplett fertig und der Maurer fangt dann mit Wänden an. Und wie konnte es denn anders sein, dass ich im letzten Moment Zweifel an den Hausansichten bekommen habe. Der Grundriss wurde im Bauexpertenforum zur Diskussion gestellt, als verkrampfter Versuch eines unfähigen Architekten im Zusammenspiel mit einer sich zu viel wünschenden Bauherrin bezeichnet. Geraten wurde dazu, wieder bei null anzufangen. Meine Frage dort war aber eigentlich, wie man die Hausansichten verbessern kann, weil ich mit dem Grundriss sehr zufrieden bin (obwohl er vielleicht nicht ganz geradlinig und klar ist, dafür aber praktisch). Da die Architekten dort konkrete Fragen ohne entsprechenden Auftrag nicht beantworten wollen / können, wende ich mich jetzt an euch und stelle mein Haus hier zur Diskussion.

    Was findet ihr verbesserungswürdig, besonders an den Ansichten? Was stört das Auge? Was ist unpraktisch? Wenn jemand schon mal gebaut hat oder einfach seine Meinung äußern will - nur her damit!!!
     

    Anhänge:

  2. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Grundriss und Hausansichten zur Diskussion

    Welche Seite(n) sieht man denn von der Straße aus? Nur die Seite mit der Einfahrt?

    Was mir so spontan auffällt, ist die gezackelte Wand zwischen den beiden Kinderzimmern. Da würde ich lieber ne gerade Wand ziehen, weil solche Nischen immer etwas schwierig sind, weil gerade DAS ausgesuchte Möbel 5 cm zu breit für die Nische ist oder unschöne Dreckecken entstehen.

    Ich persönlich würde wohl auch das Elternschlafzimmer kleiner machen, aber das ist nur meine Meinung. Wenn ihr einen begehbaren Kleiderschrank wollt, finde ich das schon in Ordnung so.
    Badeinteilung würde ich wohl auch noch mal überlegen, weil ich auf Duschen ohne Tür stehe. Aber auch das ist letztendlich nur eine Frage des Geschmacks.

    Ansonsten erkenne ich auf den Grundrissen leider recht wenig.
     
  3. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.518
    AW: Grundriss und Hausansichten zur Diskussion

    Hallo Move,

    @ Doppelkeks: VETO Mir gefällt diese "gezackelte Wand" sehr gut. Da verschwindet ein Schrank regelrecht und sieht nicht so wuchtig aus.
    Außerdem gibt es inzwischen ganz tolle Schiebetüren für Einbauschränke, wenn das Zimmer vielleicht mal anders genutzt wird. Vielleicht finde ich nacher noch Bilder.

    Außerdem sind die Kinderzimmer ja nicht klein.
    Ich habe bei mir lieber ein üppiges Bad geplant, bei dem die Dusche quasi in das Kinderzimmer reingebaut wurde, weil das Bad habe ich hier viel viel länger als die Kinder im Haus. Muss allerdings dazu sagen, dass wir im Keller (also normale Fenster, Heizung, Teppichboden) einen Hobbyraum von 50 qm für die Kids haben. Und entgegen mancher Unkenrufe, meine Kinder haben dort liebend gern gespielt. (Auch wenn ich jetzt als Rabenmutter bei Euch dastehen sollte)

    Aber move, ich habe auch das Problem, dass man sehr schwer was erkennen kann. Die Schrift ist einfach zu klein. Kriegst du (PC-Genie [​IMG] du ) das irgendwie besser hin, dass ich auch auf meinem Laptop was erkennen kann? Das wäre super!

    Liebe Grüße Magnolia
     
  4. move

    move Mitglied

    Seit:
    17. Feb. 2011
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Karlsruhe
    AW: Grundriss und Hausansichten zur Diskussion

    Hallo Keksi,
    danke für deinen Input. Norden ist auf den Ansichten planunten links, genau in der Ecke. Von der Straße sieht man die Nord-Östliche Ansicht und die Nord-Westliche. Die Wand zwischen den KiZis ist aus folgendem Gedanken so entstanden. Ich habe zurzeit eine 10 jährige Tochter und ein weiteres Kind wird geplant. Die Große braucht verständlicherweise mehr Lebensraum als das Kleine. Deswegen sollten die KiZis unterschiedlich groß werden. Die Große hätte dann Platz genug, um die Hausis zu erledigen, zu spielen, mit Freunden Fernseh zu gucken, Musik zu hören, zu tanzen, gemeinsame Übernachtungen zu gestalten usw. Im kleinen Kinderzimmer will ich in die Nische hinter die Tür einen Schrank stellen. Da die Schränke für Kleinkinder sehr selten länger als 2 m sind, bleibt im großen Kinderzimmer eine Nische exakt für den 140 cm langen Schreibtisch (148 cm im Rohbau). Meine Tochter war begeistert von dieser Variante, dass sie einen eigenen "Kabinet" bekommt, wo alle Bücher und Hefte griffbereit im Raumteiler beim Tisch untergebracht sind. Und Hauptsache, die Eltern sehen nicht sofort, was sie da denn macht :-) Pubertierende Mädchen wollen auch Geheimnisse haben... Hmmm, bloß die Tatsache mit Dreckecken habe ich nicht bedacht...
    Was wir mit dem restlichen Schlafzimmer machen, weiß ich noch nicht genau. Vielleicht eine Leseecke oder doch einen begehbaren Kleiderschrank, bloß ein komplett separates Ankleidezimmer will ich nicht. Soll ich mir mal eine Ankleide wünschen, kann dieses Teil vom Schlafzimmer durch Schiebetüre abgegrenzt werden. Auf jeden Fall, kommt an die planobere Wand im Schlafzimmer ein Kleiderschrank mit den Türen, offene Regale ziehen zu viel Staub an, besonders in einem Neubaugebiet wie unser.
    Die OG-Dusche bekommt nur vorne eine Glaswand (vom Badezimmereingang aus gesehen), so erscheint sie luftiger und wird sich im Raum etwas "unbemerkbar" machen. Seitlich hat sie keine Tür, so dass man frei rein und raus kann. Ich stehe doch auch auf Duschen ohne Türe :-))
    Ich stelle bisschen später die vergrößerten Grundrisse, damit ihr auch was beurteilen könnt.

    Magnolia, danke für deine Meinung. Jetzt habe ich leider keine Zeit, muss erstmal los, aber am Abend stelle ich alles erkennbar rein. Versprochen!!!
     
  5. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.518
    AW: Grundriss und Hausansichten zur Diskussion

    Hallo move,

    nur so ne Idee:

    OG:
    Könnte man den Abstellraum im OG neben dem Bad zum Bad dazunehmen + einen Teil von dem Flur,
    1 Türe von Diele und 1 Türe vom Schlafzimmer aus?
    Ich hatte es in den USA so (Masterbathroom) und das ist einfach toll, wenn man einen direkten Zugang vom Schlafzimmer zum Bad hat.
    Den Abstellraum würde ich als sehr großen tiefen Einbauschrank bei der begehbaren Ankleide "abknapsen"

    Liebe Grüße Magnolia

    PS: evtl. sogar Schlafzimmer und Ankleide tauschen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2011
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Grundriss und Hausansichten zur Diskussion

    Move :cool:
    hier sind die Ansichten ja jetzt schon mit Farbakzenten versehen. Versuche doch mal zu beschreiben, welcher kleine Teufel sich jetzt in dir mit Zweifeln gemeldet hat.

    Mir gefallen die Ansichten, jetzt sogar die Nord-Ost-Ansicht.
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Grundriss und Hausansichten zur Diskussion

    Magnolia, d. h. aber auch 2 Türen im Bad zu haben, einmal vom Flur und einmal vom Schlafzimmer. Das fände ich hier doch recht überflüssig.

    @move, was soll denn alles in die Abstellkammer im OG?

    EDIT:
    Wg. der Ankleide/Lese- oder was auch immer-Raum. Das wird doch eine gemauerte Wand oder? Macht es Sinn, für den Bereich des Raumes quasi noch einen Flurvorgang vorzusehen, der dann z. B. aktuell von Raumseite mit Trockenbau zugemacht wird und von Flurseite ein oder zwei Regalbretter erhält und einen Dekoplatz? Dann könnte man die Räume da auch mal trennen. Stell dir vor, der Nachzügler wird ein Zwillingspaar :cool:
     
  8. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.518
    AW: Grundriss und Hausansichten zur Diskussion

    Hallo move,

    noch ne Idee:

    die zwei bodentiefe Fenster der 2 Kinderzimmer, wäre es nicht schön, hier einen kleinen modernen Französischen Balkon zu machen, so dass dieser Franz.Balkon von beiden KiZi aus zu betreten wäre?

    Liebe Grüße Magnolia
     
  9. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.518
    AW: Grundriss und Hausansichten zur Diskussion

    Hallo,
    @Kerstin: Das mit den 2 Türen ist mir schon bewußt. Aber wenn genug Raum (also Abstellkammer + Teil Flur) dazu kommt, wäre es mir das Wert.
    Es gibt tolle Schiebetüren (vielleicht satinieres Glas oder anderes), die sich da toll machen würde, vom Schlafzimmer aus.

    So könnte man evtl. auch eine Badewanne verwirklich, die im Raum steht. Diese Eckbadewannen sind auch nicht sooo praktisch.

    Dusche: Die Dusche hat vorne eine Glastüre. Super! Das ist echt praktisch (habe ich auch so), weil z.B. Eckkabinen saublöde zu putzen sind. Außerdem spart das enorm viel Geld und sieht obendrein auch noch schicker aus. In der Dusche habe ich in der Decke einen eingelassenen Spot. Dafür gibt es extra wasserdichte Spots.

    LG Magnolia
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2011
  10. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Grundriss und Hausansichten zur Diskussion

    Also die Außenansichten finde ich jetzt eigentlich ziemlich in Ordnung. Da ist nichts, was mir spontan nicht gefallen würde. Ansonsten bin ich eigentlich eher der Ansicht, dass es innen passen und die Außenansicht sich notfalls der inneren Ordnung unterordnen muss.

    Wenn ihr die Nischen extra so geplant habt, dann ist das ja in Ordnung. Ich wollte da nur mal drauf hinweisen.
    Die Idee, den Ankleideraum als notfalls drittes Kinderzimmer herzunehmen, finde ich eine tolle Idee.
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Grundriss und Hausansichten zur Diskussion

    Ich würde evtl. auch die Trennwand zwischen den beiden Kinderzimmern nicht mauern, sondern als gute Trockenbauwand ausführen. Dann kann man die später einfacher evtl. geänderten Gegebenheiten anpassen.

    Z. B. Schreibtisch wird breiter als 140 cm ... Computer muss mit drauf usw. Wobei der 19 qm große Raum da auch genügend andere Möglichkeiten bietet.
     
  12. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.518
    AW: Grundriss und Hausansichten zur Diskussion

    ...... und Zwillinge können ja auch die ersten Jahre mal zusammen ein Zimmer haben (ist meiner Freundin passiert: aus Nr. 2 wurde gleicht Nr. 2 und 3).

    Und 10 Jahre Unterschied!!!! (oder noch etwas mehr bis dahin), da gibt es ja oben noch ganz oben ein Studio oder die Große studiert irgendwo, oder....., oder.....

    Wenn wir hier weiter so machen, reden wir noch die Zwillinge (oder Drillinge) für Move herbei [​IMG] . Und dann sind wir noch Schuld!!!!!!!

    LG Magnolia
     
  13. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Grundriss und Hausansichten zur Diskussion

    Für mich steht das Haus einfach 90° falsch gedreht da, Süd-westen ist die Seite die man als Berufstätiger im Frühjahr und Herbst braucht, im Winter sowiso da dort die Sonne nachmittags steht. Da ihr da aber die Garage habt wird es das Grundstück wohl leider nicht hergeben. Was ich dafür überlegen würde, Bad und Schlafzimmer tauschen und vom Schlafzimmer aus nen Zugang auf die Garage, geile Dachterasse ;D. Abstellkammer oben eliminieren und das komplett als Dusche. Haus ist ja groß genug und unter dem Dach und im riesen Schlafzimmer bekommt man auch Bügelbrett Staubsauger und co. unter ;-).
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Grundriss und Hausansichten zur Diskussion

    Also Staubsauger, Bügelbrett etc. im Schlafzimmer unterzubringen, weil man eine mögliche Abstellkammer eliminiert, das würde mir nicht im Traum einfallen. Das sind dann wieder so Teile, die hinter der Tür stehen, oder für die man dann auch einen Schrank anschaffen muss.

    Und warum das Schlafzimmer auf die andere Seite? Morgens ist da keine Sonne, während auf der Schlafzimmerseite morgens Sonne ist.
     
  15. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Grundriss und Hausansichten zur Diskussion

    Naja wegen Terasse auf Garage. Frühsonne im Schlafzimmer ist meiner meinung nach überbewertet, da die meisten Leute eh mit geschlossenen Jalousien schlafen und wenn sie wach sind aus dem Schlafzimmer gehen. Dann lieber Frühsonne im Bad ;-). Kinderzimmer in einem Haus sind etwas anderes wie Kinderzimmer in einer Wohnung das sollten alle Wohnungsbenutzer einfach mal verinnerlichen. Bei einer Wohnung ist alles auf einer ebene, im Haus spielt sich das Familienleben bei Küche und Wohnzimmer ab, und da halten sich dann auch die Kinder meist auf, in einer Wohnung sind Kinder viel eher in ihren eigenen zimmern. on daher kann man die ruhigen gewissens auch mit 15qm bei Schräge im Zimmer sogar mit 13qm (Wohnfläche nicht Grundfläche) ansetzen was immer noch ausreichend ist. Kinder gehören eh raus an die Luft ;-). So jetzt steinigt mich, aber wenn die Grosse jetzt schon zehn ist, dann reden wir hier über 8-9 Jahre die dieses Zimmer noch genutzt werden, wobei bei demdachgeschoss und wenn die kleine ihren Vater unter Kontrolle hat (was Töchter immer haben) dann noch kürzer :-). Also findet man immer ne Abstellecke ;-)
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Grundriss und Hausansichten zur Diskussion

    Das sehe ich ganz anders. Auch, wenn die Kinder dann weg sind. Warum soll man sich lauter kleine Zimmerchen konstruieren? Es ist doch schön, wenn man dann später (es ist noch ein Kind geplant !) auch noch ordentlich große Räume hat.

    Und ich habe die Erfahrung gemacht, dass Kinder spätestens mit 10 ihre Zimmer, wenn sie denn genug Platz bieten, auch gerne mit ihren Freunden etc. nutzen, wenn sie denn nicht gerade draußen spielen.

    Gleich neben der Garage ist das Grundstück zu Ende. Mit einer Dachterrasse könnte es da wohl sowieso Genehmigungsschwierigkeiten geben.

    Ein Tausch der Räume hätte dann aber zusätzlich auch wieder Auswirkungen aufs Untergeschoß. So ist unter dem Bad gleich der Haustechnikraum.
     
  17. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Grundriss und Hausansichten zur Diskussion

    Haustechnikraum zählt nicht im Jahr 2011 heutzutage fallen die klassischen Steigleitungen dank Kunststoffrohre weg, Fallrohre lassen sich auch in Aussenwänden realisieren und Brennwertheizungen brauchen ja nur noch nen schlanken Kamin, Wärmepumpen gar keinen. Ist aber ja auch egal ist ja nur ein denkanstoss. Das mit den kleineren Räumen ist bei dieser Hausgrösse ja auch kein Thema da das Haus gross genug und alle anderen Zimmer auch groß genug dimensioniert sind, aber hier wird im allgemeinen immer zu grossen Kinderzimmern tendiert, ich sehe bei allen Leuten bei denen die Kinder aus dem Haus sind nur ungenutzten teuer umbauten raum welcher nicht nur zum Bauen gekostet hat sondern auch später pflege und renovierung sowie einer beheizung bedarf. Alles nur denkanstösse für Häusleplaner. Klar sind die Kinder immer das wichtigste im Leben, aber sie werden auch mal Flügge, sie sind zwar dann immer noch das wichtigste, aber der raum welcher voller Euphorie für sie geschaffen wurde liegt brach.
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Grundriss und Hausansichten zur Diskussion

    Wenn diese Zeit allerdings voraussichtlich noch 18 bis 20 Jahre dauert, würde ich eher in Erwägung ziehen, wenn dann später alles so brach liegt, das Haus passend zu verkaufen.

    Und ich denke mit etwas größeren Zimmern geht das einfacher.
     
  19. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Grundriss und Hausansichten zur Diskussion

    Also ich weiß nicht, hier in der Gegend stehen viele grosse Häuser leer zum verkauf, kleinere aber fast genauso teure Häuser gehen ganz gut weg, in zeiten in denen das Geld nicht mehr so leicht verdient ist, werden tatsächlich auch die folgekosten berücksichtigt, denn Anschaffung ist das eine, Unterhalt das andere ;-), es geht ja immer weiter, mehr umbauter Raum gleich mehr grundsteuer, gleich mehr Versicherung, gleich mehr Heizkosten, mehr Renovierungsaufwand, mehr zu Putzen, mehr zu laufen, alles im Alter keine schönen Sachen und Verkaufen und Umziehen kommt für 90% der Leute gar nicht in Frage, auch für die meisten Kinder, die wollen gerne in "ihr" Elternhaus zu Besuch kommen ;-). Aber ist ja jetzt hier egal jeder hat seine Meinung und ich hab meine als Denkanstoss kundgetan mehr nicht ;-) Da dies ja ausdrücklich gewünscht war.
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Grundriss und Hausansichten zur Diskussion

    Da hast du Recht *top*;-)
     

Diese Seite empfehlen