Großes Induktionsfeld mit direkter Bedienung?

Albgraf

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
20
Wohnort
Berlin
Ein großes AEG -Feld haben wir nun ausprobiert. Das Touchfeld erkannte meine Finger stets problemlos, ihre aber nicht. Da war ihr unser Neff -Ring noch lieber.

Ich möchte immer noch das Küppersbusch -Feld mit den Knebeln ausprobieren, aber niemand scheint das in der Ausstellung zu haben. Auch gibt es ja u.a. hier im Forum recht kontroverse Meinungen zur Qualität; auch ein Küchenstudio sagte, man habe sich von Küppersbusch getrennt.

Hat jemand erhellende Hinweise zu Küppersbusch allgemein, oder wie wir in Berlin Mal so ein Feld ausprobieren können? Habe Küppersbusch dazu angeschrieben, aber noch keine Antwort.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
5.226
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Wo du es in Berlin ausprobieren kannst, kann ich dir nicht sagen, Küppersbusch direkt aber bestimmt.
Die machen gute Induktionskochfelder, welche zu empfehlen sind. 5 Jahre Garantie sind beim Kauf im Fachhandel standardmäßig dabei.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.297
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
eine teure, aber gute Lösung wären auch 2 Bora Professional Module PKFI11.
Damit hättest Du richtige Drehknebel und zusätzlich 4 Spulen à 24x24cm.
 

offenekueche

Mitglied
Beiträge
2
Unser Küchenberater hat uns das 80cm breite Flexzonen-Modell Bosch PXY895DX6E empfohlen. Das Schwestermodell PXY875DC1E ist im Straßenpreis noch deutlich günstiger. Habe leider noch keine praktische Erfahrungen oder Details zu den Spulen - vielleicht kann die aber jemand beisteuern, der die Geräte hat/kennt/verkauft.
 
Zuletzt bearbeitet:

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
11.698
Wohnort
Barsinghausen
@offenekueche : Willkommen im Forum. Das ist eine neue Frage! Fremde Threads zu kapern ist ein unfreundlicher Akt. Also mache bitte einen neuen Thread auf und verlinke die Geräte bitte auf die Herstellerseite.
 

Albgraf

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
20
Wohnort
Berlin
Nachdem wir nun AEG und Miele Slider getestet haben und sogar auch die Drehknebel von Bora und Gaggenau , wird es wohl doch wieder ein Neff .

AEG/Miele slider: Haben bei meiner Partnerin nur widerwillig reagiert. Sie kam damit noch weniger klar als mit dem Neff, mit dem sie sich dadurch neu angefreundet hat.

Drehknebel Bora: Extrem teuer, auch ganz schön computerisiert und indirekt. Wenn man zu schnell dreht, bekommen sie es nicht ordentlich mit. In der Preisklasse erwarte ich Perfektion, und das bieten sie nicht.

Drehknebel Gaggenau: Hab ich vergessen, war aber auch nicht perfekt und enorm teuer.

Drehknebel Küppersbusch : Konnten wir nirgendwo testen, und die Fa. Küppersbusch hat nicht auf meine Anfrage geantwortet.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
5.226
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Deinen technischen Eindruck von Bora und Gaggenau kann ich nicht unterschreiben. Bora reagiert auch bei schneller Betätigung, allein schon auf Grund des technischen Prinzips dahinter...
 

Albgraf

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
20
Wohnort
Berlin
Ich meine nicht das Induktionsfeld, ich meine, dass der Drehgeber im Knebel nicht mit sehr schneller Betätigung zurechtkommt. Die Haptik fand ich auch ehrlich gesagt nicht so toll – die „Klicks“ waren eher schwach und der Schaltpunkt war nicht am Klick, sondern leicht versetzt.

Wie gesagt, bei Haptik bin ich pingelig, und bei _diesem_ Preis sowieso.

Das kann haptisch alles nicht mit altmodischen, hart mit dem Poti oder Ventil verbundenen Knebeln mithalten. Schade.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.235
Wohnort
München
Das Neff Twistpad ist tatsächlich sehr intuitiv und funktioniert sehr gut, finde ich, selber Twistpad-Benutzerin seit 6 Jahren.

Wie gut, dass sich deine Partnerin damit neu anfreunden konnte!
 

SH501

Mitglied
Beiträge
131
Aber warum funktionieren den Slider bei deiner Freundin nur so schlecht.
Finger ist doch Finger. Streicht sie so zart darüber, dass sie kaum den Slider berührt?

Weil der Slider funktioniert oder funktioniert nicht.Hat ja keine Männlich/Weiblich oder ab 35 Jahren geht, unter 35 gesperrt Unterscheidung usw eingebaut :-)
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.235
Wohnort
München
Finger sind nicht gleich Finger ;-)
In München gibt es das Deutsche Museum, ein Technikmuseum. Dort gibt es vieles auch zum Ausprobieren, zB einen kleinen Kasten, der die Leitfähigkeit (oder so) deiner Finger anzeigt. Man legt seinen Finger auf einen Metall“Knopf“ und produziert damit einen Zeigerausschlag. Innerhalb meiner Familie war der Zeigerausschlag bei mir jämmerlich niedrig. Ich habe mit Slidern auch immer so meine Schwierigkeiten. ;-)
 

K.ay

Mitglied
Beiträge
3
Ich hatte den Vorgänger in 60cm, tatsächlich ein perfektes Kochfeld. Für meine neue Küche habe ich mir das 7678 gegönnt statt des 7575 - sobald es angeschlossen ist, gebe ich Bescheid, ob es tatsächlich nur ein 7575 ohne Bedruckung ist ;-)

Warte auf deine Erfahrungsberichte
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.235
Wohnort
München
Ich mache mal die direkte Anrede: @cstadler Bist du noch da? Und kannst die Fragen nach deiner Erfahrung beantworten? Wäre toll!
 

cstadler

Mitglied
Beiträge
74
Ich mache mal die direkte Anrede: @cstadler Bist du noch da? Und kannst die Fragen nach deiner Erfahrung beantworten? Wäre toll!

Sorry, war ne Weile offline...

Ich bin sehr zufrieden mit dem 7678. Ich sehe es halt als extrem komfortables Kochfeld mit 6 Zonen, wo ich mir keine Gedanken machen muss über Zusammenschalten von Zonen, oder Nachregeln beim Verschieben von Töpfen und Pfannen. Ich mag die Bedienung (eine Zahlenreihe pro Kochzone, also immer genau eine Berührung, um was zu verstellen), und die 11 kW brauche ich schon öfter mal, wenn ich 3 oder 4 Töpfe und Pfannen gleichzeitig verwende.
 

StefanMuc

Mitglied
Beiträge
63
Vielen Dank @cstadler - nett dass du dich nochmal gemeldet hast, ist ja sonst wirklich sehr schwer echte Erfahrungsberichte zu bekommen. Muss allerdings zugeben dass ich mittlerweile das "gesparte" (ha!) Geld für einen Upgrade des Dampfgarers verwendet habe (DGM 7640 statt DGM 7440). :rofl:

Das 7678 wär also auch keine schlechte Wahl ... ich schlaf nochmal drüber, aber tendenziell wird es wohl beim 7575 bleiben. Ich glaub wir müssen uns erstmal an den ganzen Luxus gewöhnen bis wir dann was noch besseres wollen.
 

cstadler

Mitglied
Beiträge
74
Mit dem 7575 machst Du bestimmt nichts falsch, in meiner letzten Wohnung hatte ich dieses Kochfeld in 60cm Breite (also 4 statt 6 Kochzonen). War absolut super. Realistisch betrachtet ist das 7678 den Aufpreis nicht wert - so viele hundert Euro dafür, dass man dem Kochfeld sagen muss, wo die Töpfe stehen...
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben