Großer Raum, aber wenig Möglichkeiten für die Küche

Ferox

Mitglied
Beiträge
6
Hallo zusammen,

wir sind ein Paar Ende 30 und bauen gerade eine bestehende Wohnung um. Hier ist gerade alles entkernt und wir beginnen nun mit den Elektroarbeiten.
Die Küchenplanung bereitet uns schon lange Kopfzerbrechen und somit wollten wir uns hier mal an die Profis wenden und erhoffen uns wertvolle Tipps.
Bisher haben alle Küchenplaner (3 bisher) den Grundriss so übernommen wie er im Plan dargestellt ist. Jedoch waren wir damit immer nie ganz zufrieden da es immer irgendwo zwickt oder die Ecke eingeengt wirkt.
Aufgrund des Grundrisses gibt es einige Knackpunkte in der Küche.
Diese soll offen gestaltet werden, Grifflos, schlicht, modern, am besten alles in weiß. Für die Hochschränke gibt es aufgrund der Fenster und Durchgänge nur wenig Stellflächemöglichkeiten.

In der Wohnung gibt es keinen Abstellraum, ist aber im EG und zum Keller ist es somit nicht weit. Die Gefriere wird im Keller stehen ebenso die Getränkelagerung, jedoch sollte doch Platz für PET Flaschen zum Lagern in einem Auszug sein, ebenso Bier oder auch mal eine ganze Kiste.

Wir wünschen uns viel Platz da alle Vorräte und alle Geräte untergebracht werden sollen. Am liebsten wäre uns auch eine Art Frühstücksschrank in dem der Toaster, die Kaffeemaschine etc. die man täglich benutzt verschwinden kann damit quasi nichts auf der Arbeitsplatte herumstehen muss.

Der Wasseranschluss kann noch verlegt werden, wir hielten diesen aber vor dder Wand zwiaschen den Fenstern auch bzgl. der Armatur für Sinnvoll.

In der Dargestellten Lösung vom Alnoplaner könnten wir gut Leben, jedoch haben wir tatsächlich Angst dass nicht alles in die Küche paßt, und es gibt keinen Ort für Gläser.

Wichtig noch: es soll ein Besenschrank integriert werden, für Staubsauger etc.

Ich hoffe wir haben nichts vergessen und wir sind sehr gespannt auf Eure Meinungen und Tipps.

Die Preisspanne geht sehr weit auseinander bisher, wir hatten eine Planung mit einer Punktlandung bei 25.000€, eine bei 32.000€ und die dritte sagte er kommt nicht unter 35.000€

EIns noch: DIe Dunstabzugshaube hätten wir am liebsten in der Decke integriert. Eine Abhängung von 10cm müssen wir sowieso machen, im Kochbereich oder auch Küche könnten wir die Abhängung auch erhöhen um die Kanäle unterzubringen.

Viele Grüße

Ferox

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 180cm, 168cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 110cm, Blumenfenster ca 60cm
Fensterhöhe (in cm): 120cm, Blumenfesnter ca. 160cm
Raumhöhe in cm: Roh 260cm, Licht später ca 243cm
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube:
Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80cm
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Backofen, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Küchenstil: Grifflos
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 100x200cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Tägl. Essen
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Wasserkocher, Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Getränkekisten, Staubsauger/Wischer etc., Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Wir kochen Querbeet, schnelle Küche, Braten, Soßen, Aufläufe, Gemüse etc.
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Stauraum und das alles seinen Platz hat und weg vom Tisch und den Arbeitsplatten ist.
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Leicht hat uns sehr gefallen
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Siemens hat uns sehr zugesagt
Preisvorstellung (Budget): bis 25.000,-
 

Anhänge

Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlichen willkommen.

Schön, dass du den Planer schon angeworfen hast.

Du erwartest jetzt nicht von uns, dass wir die Raummasse aus deinem Etagengrundriss entziffern sollen oder? Bitte etwas grösser, auch in pdf.
 
Anke Stüber

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
2.164
Hallo Ferox, :welcome:

es fehlt ein voll vermaßter Grundriss der Küche. Aus dem Etagengrundriss lassen sich die Zahlen nicht entziffern.

Ich denke nicht, dass es mit Halbinsel und Esstisch so klappen wird. Der Platz ist zu eng.

Grüße, Anke
 
russini

russini

Mitglied
Beiträge
2.328
Großer Raum, aber wenig Möglichkeiten für die Küche - 390183 - 30. Jun 2016 - 12:26


Mal ein Vorschlag von mir.

Planrechts beginnend:
Blende
100 US mit Stellfläche für Geräte drüber oder in den Auszügen Geräteschublade vorsehen.
schmale Wange
60er HS für erh. GS, drüber BO
60er HS für DGC, drunter Vorräte (Innenauszüge)
60er HS für KS
an die Stirnseite zum Flur
100-120 cm breiter mindertiefer Putzschrank für Besen/Staubsauger u.a.

in 1,20 Abstand eine 100er Halbinsel
Blende
80er Spüle mit Spülbecken links
40er MUPL
80er US
90er (od. 80er) US mit Kochfeld mittig über den beiden US
Wange
Rückseite 3 mindertiefe US mit Drehtüren (Vorräte/Geschirr)

Planoben links

Highboards fürs Geschirr, (Wein) Gläser
2x 100er mindertief

Wenn ihr noch keinen Tisch habt, dann würde ich vielleicht eher einen kleineren für den Alltag, der sich dann für den Besuch ordentlich ausziehen lässt, so hätte man mehr Platz.
 
Zuletzt bearbeitet:
russini

russini

Mitglied
Beiträge
2.328
Ansonsten finde ich deine Planung nicht schlecht, würde nur Kochinsel kürzer machen, so dass man 3 m frei für den Esstisch hat.

Ich würde
Wange
80er US
90er US mit Kochfeld
80er US
Blende
Rückseite auch 80-90-80 als US

Planoben links
Blende
40er HS Besenschrank oder Vorräte
60er HS für Vorräte oder Besen
60er HS mit BO
60er HS mit DGC
60er HS KS
100er US
40er MUPL
60er Spüle
60er GS
Blende/Wange
 

Ferox

Mitglied
Beiträge
6
Hallo und Danke russini,

an die von Dir skizzierte Lösung haben wir in dieser Art auch schon gedacht.

Ist aber hier nicht die Arbeitsfläche relativ wenig?

Wir haben im allgmeinen einfach etwas "Angst", dass nicht alles rein paßt in die Küche mit Besenschrank, Vorräten, Plastikflaschen, Tupperware, Küchengeräten dem Besteck und Kochutensilien im allgemeinen.
Irgendwie muss doch hier auch der Spagat zwischen Großzügigkeit in der Gestaltung aber ausreichend Platz in der Küche geschafft werden können.

In Deiner Lösung ist denke ich das Arbeiten geschickter in der Küche und alles kompakt beieinander. In der Alno Lösung oben ist der KS und der BO und DGC etwas weiter weg und eher zum Tisch orientiert. Fürs Bierholen super, beim Kochen für Gäste eher mit frischem Damf im Gesicht :-)

Grüße
 

Ferox

Mitglied
Beiträge
6
Hallo,

anbei noch ein Bild von der alleresten Lösung. (auch im Grundriss des Hauses so gezeichnet) Hier gibt es denke ich genug Platz in der Küche, jedoch ist die Form im Eck am Fenster eher schlecht
Großer Raum, aber wenig Möglichkeiten für die Küche - 390201 - 30. Jun 2016 - 14:31

Grüße
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
die Planung in #1 ist einmal unrealistish dargestellt und unpraktisch.

Für einen Tisch mit Stühlen musst du ca 3x3m rechnen. Wenn du Tisch und Stuhl in einer Planung darstellst, musst du das realistisch tuen. Wenn jemand auf dem Stuhl sitzt, steht der Stuhl nicht mehr unter dem Tisch sondern davor.

Die planrechts angedockte Insel wird dich nach kürzester Zeit nerven. Du kommst von planrechts mit Einkäufen oder auch nicht und willst an die Spüle und musst dafür jedes Mal 6m laufen, um die Insel zu umkreisen.

Und wenn du etwas auf die Terasse tragen willst oder ins Wohnzimmer, musst man sich um den Tisch herumschlägeln.

Russini's Planung ist besser durchdacht.
 
Nilsblau

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.458
Wohnort
Frankfurt
Hallo Ferox,

auch von mir ein willkommen im Forum. Zunächst einmal, Glückwunsch zur Wohnung, der Grundriss gefällt mir auf anhieb sehr gut! Auch scheint ihr einen fähigen Architekten zu haben, wenn ich mir die Schranklösungen, das Bad und Platzierung der Türen anschaue.

Einige kleine Anmerkungen/Fragen dazu:
Sollen Waschmaschine und Trockner auch in der Wohnung untergebracht werden? Wenn ja, könnte man diese im Schrank beim Gäste WC oder Hauptbad unterbringen. In einem dieser Schränke würde ich auch den Besenschrank setzen, da die Schränke tiefer sein können als seitlich der Küche und man sich so die offene Flur-Flucht nicht zubaut (siehe Grundriss im Anhang).
Du schreibst, es gibt einen Keller. Bestünde die Möglichkeit, Wasser/Abwasser durch diesen an eine andere Position in der Küche zu verlegen?

Nun zur Küche:
In eurer Ursprungs-Planung steht der Tisch genau im Hauptdurchgang in die Küche und die Aufteilung wirkt nicht sonderlich harmonisch. Ingesamt wirkt auch alles etwas beengt trotz der Größe der Küche.

Ich hätte zwei Vorschläge für die Küche:
Variante 1 wäre sehr offen und kommunikativ, durch die frei-stehenden Elemente hat die Küche dafür weniger Platz und Arbeitsfläche. Ich dachte an eine Spülinsel (falls eine Verlegung des Wassers möglich ist) und einen Kochbereich seitlich der HS.
Großer Raum, aber wenig Möglichkeiten für die Küche - 390226 - 30. Jun 2016 - 17:30

Variante 2 hätte deutlich mehr Platz durch ein "klassisches" L-Layout (was aber immer noch sehr modern aussehen kann, siehe diese und diese Beispiel-Küche) und wäre in meinen Augen optisch deutlich großzügiger als die Vorschläge zuvor. Optional wäre eine kleine Insel seitlich des Tisches, an der man ein kleines Buffet anrichten oder Gäste empfangen kann.

Großer Raum, aber wenig Möglichkeiten für die Küche - 390226 - 30. Jun 2016 - 17:30
 

Anhänge

russini

russini

Mitglied
Beiträge
2.328
Ob dir der Platz in der Küche für alles reicht hilft es eine Stauraumplanung zu erstellen. Da beschriftet man die Schränke mit dem Inhalt den man verstauen möchte.

Beide Varianten bieten ordentlich Platz.
 
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.490
@Nilsblau, ich wusste gar nicht, für welche von beiden Planungen ich mich entscheiden soll... die erste gefällt mir vom Layout besser, aber die zweite hat schön Stauraum und auch Fläche.

@Ferox, ob der Stauraum ausreichend ist, musst Du all die Gegenstände auflisten, die höheren Sachen ausmessen und dann eine * Stauraumplanung * (link bitte anklicken) für die jeweilige Planung machen. Dabei erkennt man auch oft, ob die Küche für die eigenen Arbeitsabläufe geeignet ist.
Gläser kann man übrigens wunderbar in Schubladen und Auszüge unterbringen.

@russini *patsch*
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.753
Wohnort
München
Hallo Ferox,

generell solltest du dir Gedanken darüber machen, wieviele Hochschränke du tatsächlich in der Küche benötigst.

Zwischen deiner Planung aus post #10, wo du 6 bzw 7 (auf dem Grundriss) HS gestellt hast, und der oberen Planung mit 2 HS von Nilsblau aus post #11 ist eine Menge Spielraum.
Ein Unterschrank mit Hänger drüber bietet ähnlich viel Stauraum wie ein HS und zusätzlich noch Arbeitsfläche.

Ich denke mal: 3, maximal 4 HS sollten es sein (KS, BO, DGC, Staubsauger).

Für deine Anforderung, Toaster und Kaffeemaschine in Tischnähe zu haben, fände ich Nilsblaus unteren Vorschlag aus #11 sehr gut. Planlinks oben könntet ihr das Zeilenende als eine Art Frühstücksbar gestalten.
 
Magnolia

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.846
Mir persönlich gefällt diese Form sehr gut:
ferox-v2-jpg.216942



Allerdings würde ich die Insel mit dem angesetzten Tisch komplett in APL-Höhe machen wie z.B. hier:

https://www.kuechen-forum.de/forum/attachments/ferox-v2-jpg.216942/
oder hier:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.


Natürlich gibt es auch Beispiele für einen angedockten Tisch in Normalhöhe, allerdings finde ich die APL-Höhe (ca. 15 cm höher und NICHT in Barhöhe) doch sehr schickt und inzwischen gibt es auch tolle Stühle für diese Höhe.

Insel dann als Spülen oder Kochinsel.

PS: Nachteil wäre natürlich, dass höchstens 7 Leute bei dieser Variante (angedockter Tisch) an Insel passen)..
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
ich bin für L-Küche nur mit dem Esstisch in der Mitte, der kann dann auch schön gross werden und z.T. zum arbeiten im Sitzen und zum Teig kneten/auswallen genutzt werden.
 

Ferox

Mitglied
Beiträge
6
Vielen Dank erstmal für all Eure Vorschläge und Anregungen. Ihr habt uns auf Ideen gebracht oder zumindest zum ernsthaft darüber nachdenken die wir sonst gleich ausgeblendet hatten.

Wir werden auch sicherlich erstmal eine Stauraumplanung machen müssen um sicher zu sein wieviel Platz benötigt wird und wieviel Schrankfläche überhaupt.

Welche Variante wir letztendlich nehmen müssen wir noch reichlich dann ausdiskutieren.

Gerne berichten wir dann wieder.

Viele Grüße und nochmals ein ganz großes Dankeschön für Eure Mühen.
 

Mitglieder online

  • Ritterburg2.0
  • Magnolia
  • Schreinersam
  • mozart
  • LisaRu
  • Anke Stüber
  • Lisa90
  • Conny
  • Boschibär
  • moebelprofis
  • capso99
  • schokonuß
  • Snow
  • minimax
  • SuseB

Neff Spezial

Blum Zonenplaner