Warten Große Küche soll schön und praktisch werden. HILFE!

floppinchen

Mitglied
Beiträge
117
Liebe Forums-Mitglieder,

nachdem wir unsere Baupläne nun mehrmals überarbeitet haben, scheint es so als wenn wir nun die endgültige Planung gefunden hätten. Jetzt muß nur noch das Bauamt mitmachen und wir können loslegen.

Daher wage ich mich jetzt auch mal ins Planungsboard und stelle Euch unseren geplanten Küchenraum vor.

Der Raum ist groß und ich hoffe, daß wir ihn optimal nutzen können.

Schön fände ich eine Insel (gerne Spülen ODER Kochinsel aber ungern Koch- UND Spülinsel). Hinter der Hochschrankwand planunten gibt es einen Durchbruch zur Speisekammer. Der Zugang zur Speisekammer ist noch variabel und im Plan noch nicht eingezeichnet. Dieser soll mit einer HS-Front als Tür geschlossen werden.

Falls das Kochfeld an die Wand planlinks kommt, dann könnte ich mir gut eine Kopffrei-Haube vorstellen. Umluftbetrieb ist zwingend vorgeschrieben. Falls das Kochfeld auf der Insel ist würde ich mich für die Bora Classic entscheiden.
Das Kochfeld soll auf jeden Fall flächenbündig eingebaut werden.

Der Kühlschrank wird ein SbS von OF Menden oder GE, beide können "Front-bündig" in eine HS Front eingebaut werden und benötigen aufgrund ihrer Türscharniere nicht so viel Platz links und rechts wie normale SbS.

Als Spüle würde ich gerne 2 Becken ohne Abtropfe haben, gerne in Keramik.

In die HS Wand soll neben einer integrierten XL-GSP, ein Backofen (60cm) und ein DGC mit Wärmeschublade (14 cm) eingebaut werden.

Folgende Geräte stehen derzeit in der Auswahl :
Side by Side
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Kochfeld
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
XL GSP wahrscheinlich Miele
DAH
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
DGC
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Backofen
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Wärmeschublade Bosch 14 cm

Spüle z.B. 2 x Mera 50 von Systemceram nebeneinander flächenbündig eingebaut und mittig eine Spülenarmatur.

Die APL soll entweder Stein oder Keramik werden.
Die Front soll ein Lackfront werden, matt oder glanz ist noch offen.

2 Sitzplätze an der Insel wären schön, da unsere Kids gerne an der Insel lümmeln und ich mich auch gerne mal zum Arbeiten (Kartoffelschälen etc.) dort hinsetzen möchte.

Wichtig ist mir eine große Arbeitsfläche an der man gut Teig ausrollen und auch mit mehreren Personen werkeln kann.

Ich habe mal versucht was im Alno Planer zu basteln und würde mich über Eure Anregungen und Vorschläge sehr freuden.

Ich hoffe ich habe nichts vergessen.

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 175 187
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
230
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Side by Side ca. 90cm breit
Kühlgerät Größe:
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
Dunstabzugshaube:
Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 90
Spülenform: 2 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Wärmeschublade, Backofen, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 220 x 100
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Schnippelarbeiten, Mittagessen, Gesellschaft für die Köchin
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 96
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Messerblock, Allesschneider, Toaster, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Speisekammer, Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Familienküche für 4 - 8 Personen
Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 2x warm[/COLOR]
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Allein, mit Kindern und mit Freunden
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Schüller, Häcker, Leicht
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Bosch, OF Menden, Miele
Preisvorstellung (Budget): mehr als 20.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

floppinchen

Mitglied
Beiträge
117
Hier noch die Aufstellung der Schränke in meiner Planung :

HS Wand Planunten

80 cm Möbelfront als Durchgang zur Speisekammer
60 cm HS mit Innenauszügen
90 cm SbS (in der Planung mit 100 cm berücksichtigt)
60 cm HS für Backofen
60 cm HS für DGC
60 cm HS für hochgestellten GSP
Tote Ecke mit Rolladen-Aufsatz-Schrank

Küchenzeile planlinks

90 cm US mit Auszügen
90 cm Kochfeld Induktion mit Auszügen
90 cm US mit Auszügen
90 cm US mit Drehtüren für Geschirr oder auch Auszüge
90 cm US mit Drehtüren für Geschirr oder auch Auszüge

Insel :

Inselseite planlinks
2 x 60 cm Spülenschränke für 2 x Spülbecken (z.B Mera 50)
Insel der Länge nach vorne und hinten gleich , beginnend am Spülbecken :
45 cm MUPL
90 cm US mit Auszügen
90 cm US mit Auszügen
40 cm überstehende APL
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Dein Architektenplan und der Alno stimmen nicht überein; der Alnoplan ist deutlich grösser angelegt.
 

floppinchen

Mitglied
Beiträge
117
Hallo Vanessa,
sorry, da ist mir beim Raum-Anlegen ein böser Patzer passiert. Ich habe die Speisekammer mit angelegt, aber nicht abgetrennt. Jetzt sollte es stimmen.

Vielen Dank für den Hinweis. Das kommt davon wenn man nicht alles doppelt und dreifach kontrolliert. Ich war auch schon überrascht, WIE groß der Raum auf einmal ist.........
 

Anhänge

Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Hallo Floppinchen und herzlich willkommen im Forum.

Ihr baut ein schönes Haus mit einer riesigen Küche, toll. Prima, wie du den ALNO im Griff hast.

Ein paar Kleinigkeiten. Ich würde auf keinen Fall 60cm tiefe US mit Türen bestücken, denn das, was moderne, praktische Küche ausmacht, sind Auszüge, man hat einen guten Überblick und einen schnellen Zugriff.

Die Küche ist sehr gross, das heisst aber nicht, dass du sie deshalb mit Möbel vollstopfen musst. Die Schränke oberhalb des Essplatzes wären mir zuviel, ganz abgesehen davon, dass man sie nicht öffnen kann, um etwas herauszuholen. Und wenn es jemand schafft, sich auf den Stuhl zu setzen, haut er/sie jedesmal beim Aufstehen mit dem Stuhl an die Schränke.

Was ich auch auf keinen Fall wollte bei so einem grossen Raum, nur 90cm Abstand zwischen Insel und HS. Mir wäre das eindeutig zu eng mit Kindern. Auch optisch denke ich, sieht es etwas komisch aus. Das Koch-L geht so ein ganzes Stück weiter in den Raum als die Insel. In meiner Küche habe ich versucht dies zu vermeiden. Ein gutes Beispiel, wo eine L-Küche mit Insel eine abgeschlossene "Einheit" darstellt, ist die sehr schöne Küche von Ulla. Aber es gibt viele andere Beispiele bei den fertigen Küchen.

Und last not least würde ich die Insel einen tick kleiner machen. Anstelle der 90er würde ich 80er US nehmen, damit man beim Reinkommen nicht gleich auf die Leute an der Theke aufläuft sondern zuerst die Grösse des Raumes auf sich wirken lassen kann und den Blick nach draussen.
 
Zuletzt bearbeitet:

floppinchen

Mitglied
Beiträge
117
Liebe Evelin,
vielen Dank für Dein Willkommen und Deine Anregungen*2daumenhoch*.

Die US werden alle Auszüge bekommen, Du hast vollkommen recht, in 60 cm tiefen Schränken findet man meist nichts mehr, außer man krabbelt rein.


Die Insel habe ich verkürzt und etwas weiter von der HS Wand gesetzt, das sieht so wirklich besser aus und groß genug ist sie ja trotzdem.

Die Küchenzeile planlinks würde ich ungern so kurz machen, daß sie mit der Insel abschließt, da ich dort so Dinge wie KVA, Brotschneidemaschine, etc abstellen möchte. Auf der Insel soll, wenn es nach mir geht, gar nichts stehen.

Das Sideboard wird auch rausfliegen, dafür finden wir sicher noch ein anderes Plätzchen, aber ich verstehe schon, daß es einfach zu eng geplant war.

Ich bin noch ein bischen unsicher ob Spülen-Insel oder Koch-Insel. Kochinsel finde ich zwar schick, aber irgendwie scheint mir die Spüleninsel praktischer.

Ich wäre froh, wenn das Haus schon stehen würde und die Küchenplanung fertig wäre. Irgendwie ist man immer unsicher doch noch einen gravierenden Fehler zu machen.
 
Hobby-Chef

Hobby-Chef

Mitglied
Beiträge
2.493
Für SBS würde ich Dir raten, vorher Libherr als Vergleich anzuschauen.

OF SBS habe ich mir damals auch angeschaut. Und ehrlich gesagt fand ich GE (ob die von OF veredelt oder direkt GE drauf) Preise in Deutschland unverhältnismäßig. In USA kosten ein GE SBS, jede Menge im Baumarkt zu haben für $2000-2500. in DE erfuhr ich die. Preise von 8 TE (wie bitte *w00t*?) und letztendlich sind GE Kühlis in China gebaut (ob sie jetzt Produktion in die. USA zurückgeholt habend, habe ich nicht mehr verfolgt.). Die von OF haben OK OF nur die Edelstahlfront verfeinert. Aber dafür einige tausende Eur zu zahlen - ist mir irgendwie nicht Wert. Und dann denke ich noch an elektronische Ersatzteile, die OF von GE erst holen muss, wenn was defekt ist usw. Aber letztendlich ist es Eure Entsxheidung.

Dafür würde ich das gesparte Geld in einen DGC von Miele oder V-Zug investieren.

V-Zug hat auch gute Geräte, ua GSP.

Wie gesagt, die gesagten wären meine Auswahl. Letztendlich ist die endgültige Auswahl Eure Entscheidung.

Viel Erfolg mit der neuen Küche!
 

floppinchen

Mitglied
Beiträge
117
Hallo H-C,
der OF Menden Classic wurde uns von unserem Küchenstudio zu einem ca. Preis von 4.500 € angeboten, 8 TE wären uns auch zu viel.
Ich finde ihn schon gut und am Besten gefällt mir, daß er in die Front bündig eingebaut werden kann, das kann der Liebherr SbS leider nicht.
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
ich würde das Kochfeld an der Wand lassen, einfach aus dem Grund, weil man dort die wenigste Zeit verbringt. Wasser brauchst du immer, auch wenn nicht gekocht wird, sondern gebacken und all die anderen Dinge, die man so macht, man ist immer am Wasserpanschen.

Wäre es meine Küche, wollte ich die Spüle gegenüber der HS Wand haben und nicht am Ende. Aber das ist wohl Geschmackssache oder eben Gewohnheit.

Auf meiner Insel ist auch nur eine Obstschale, KVA und Toaster sind auf dem L. Den Toaster würde ich auch gerne in einem Auszug verschwinden lassen, aber das Ding ist zu gross. Wir benutzen ihn einmal am Tag und deshalb muss das Teil ja nicht permanent auf der AP stehen. Eine freie, grosse Insel sieht schon schön aus. Wenn man sie einmal hat, will man sie immer auf geräumt haben, zumindest geht es mir so.
 

floppinchen

Mitglied
Beiträge
117
Liebe Evelyn,
Spüle gegenüber von der HS Wand hat auch was, aber ich finde es auch sehr praktisch wenn ich mich vom Herd nur umdrehen muß und schon bin ich an der Spüle. Gerade wenn man schwere Töpfe mit Nudeln abgießen muß, möchte ich nicht erst um die Insel laufen müssen. Auch finde ich es sehr schön, daß man von 2 bzw. eigentlich sogar 3 Seiten an die Spüle kommen kann und daß die Insel in ihrer ganzen Größe zum Arbeiten frei ist.
Andererseits ist es natürlich optisch auch sehr schön, wenn die Spüle mittig vor der HS-Wand sitzt.
Ich werde mal die Für und Widers nochmal überdenken.
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
ich habe mir deinen Plan nochmal angeschaut. Es stimmt, die Spülen sind am Kopfende besser plaziert. Beim Schreiben hatte ich nicht noch mal geschaut, wo dein Kochfeld ist.
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Ich würde wohl Seitenschränke und Arbeitszeile tauschen - dann könnte die Spüle zentraler auf der Insel platziert zu werden.
 

floppinchen

Mitglied
Beiträge
117
Hallo Vanessa,

wenn ich die Küchenzeile nach planunten verschiebe, dann muß ich irgendwie bzw. irgendwo dort den Eingang zur Speisekammer planen. Bisher fand ich es recht charmant, diesen hinter einer HS-Front zu "verstecken".

Ich bin ja im Moment noch ein bischen "selbstverliebt" in meine Planung, aber trotzdem offen für bessere Vorschläge. Darum bin ich ja hier im Forum gelandet.

Was wäre denn der ultimative Vorteil einer "zentralen" Spüle im Vergleich zu der im aktuellen Plan ?

Bitte nicht böse sein, ich möchte nur gerne verstehen warum die Spüle zentral sein soll. Ich finde eine zentrale Spüle nämlich eher kontraproduktiv, da sie mir die Insel ohne Not teilt.
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Auf einer Seite von der Spüle arbeite ich immer, auf der anderen stelle ich Teile zum Trocknen ab; z.B. das grade benutze Salatsieb oder ein gespültes Messer.

Ja, die Türe in die Speisekammer, ich weiss; dafür ist die Seitenschrankwand am Raumende ein ruhigerer Anblick und die Kochzeile tritt optisch zurück in der Nische
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Floppinchen, stell doch noch deinen letzten Plan mit etwas verkürzter Insel und etwas mehr Abstand zur HS Wand ein.

ach ja, ich hatte auch vergessen, dass der GSP im HS ist. So sind die Spülen natürlich am Ende sehr gut plaziert, denn du musst dich von der Spüle nur zur Seite drehen, um den GSP einräumen.

Ich finde deine Planung sehr gut, ich würde nichts mehr ändern.
 

Anett

Mitglied
Beiträge
230
Ich würde die Sitzplätze an der Insel noch einmal überdenken. Du wolltest sie, dass entweder deine Kinder dort lümmeln oder du dort einen Arbeitsplatz hast. Deine eigentliche Arbeitsfläche ist aber unmittelbar an der Spüle oder direkt neben dem Kochfeld. Dann ist für meine Begriffe der Sitzplatz viel zu weit weg und außerhalb des Geschehens.
Wenn Sitzplätze an der Insel, entweder diese kürzen oder direkt gegenüber der Hauptarbeitsfläche (MUPL ). Ich würde letzteres in Erwägung ziehen. Dann kannst du auch schnell mal deinen Kids etwas zum Helfen rüberreichen.
 

floppinchen

Mitglied
Beiträge
117
Hallo Evelin,
hier die neue Planung
Große Küche soll schön und praktisch werden. HILFE! - 303740 - 17. Sep 2014 - 11:28
Große Küche soll schön und praktisch werden. HILFE! - 303740 - 17. Sep 2014 - 11:28


@ Anett,
vielen Dank für Deine Anregungen, ich werde das mal durchspielen. Wobei ich gerade die Plätze abseits der Spüle ganz angenehm empfinde. Zum Kartoffelschälen Pizza belegen oder Dinge kleinschneiden, muß ich jetzt nicht unbedingt neben der Spüle sitzen. Und meine Kids lümmeln bestimmt eher zum schnacken und chillen an der Insel als zum helfen :cool:
 

Anhänge

Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Dem Esstisch sollte man aber schon die 300cm Raumbreite lassen - das wird sonst eng drumrum.

Auf den Ansichstbildern ist gut zu erkennen, wie unruhig die Fronten mit den Stangengriffen wirken - das solltest Du Dir nochmal überlegen.
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
ich bleibe dabei, die Kueche ist schön.

Du hattest Stangengriffe geplant?:rolleyes: nee, das sieht wirklich nicht schön aus, das wird sonst ein Griffewald in deiner Küche.
 

floppinchen

Mitglied
Beiträge
117
Die Stangengriffe habe ich jetzt einfach mal so im Alno angelegt, das muß (und wird wahrscheinlich auch nicht) jetzt nicht so werden. Ich finde das sind auch viel zu viele Griffe. Aber grifflos finde ich jetzt auch nicht so optimal............. muß mich mal beraten lassen, was da möglich wäre. Aber vielleicht habt ihr ja auch dafür noch DIE Idee *rose*
 

Mitglieder online

  • Rune
  • Tweety1966
  • BloodRayne
  • Wolfgang 01
  • LisaRu
  • tamali
  • 123
  • Puro
  • Muschel79
  • jemo_kuechen
  • Flo0815
  • Magnolia
  • PhilippWDR
  • messerjocce
  • Captain Obvious
  • Lisa90
  • marcohh
  • bibi80

Neff Spezial

Blum Zonenplaner