Küchenplanung Große Küche aber unglücklich mit der Planung!

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.555
Wohnort
Perth, Australien
Goldmarie, wie du vielleicht inzwischen gemerkt hast, drehst du dich im Kreis und verstehst vielleicht, warum wir alle eine andere Lösung bez der Speise vorgeschlagen haben. Es ist wahrscheinlich deine erste Küchenplanung , für uns ist es die 5467zigste Küche.

Deine Idee in #56 funktioniert nicht, die Nische mit 3m ist zu kurz dafür.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.060
Hallo Marie, dein Grundriss ist nicht einfach, aber gerade aus komplizierten Gegebenheiten entstehen oft die schönsten Küchen. Hier im Forum gibt es viele Beispiele davon. Ihr habt viele Wünsche (Ofenbank, direkter Zugang zur Speis, Kochfeld und Spüle versteckt, erhöhter Geschirrspüler, etc.) und auf irgendwelche davon wirst du verzichten müssen. Wenn ich mir deine alte Küche ansehe und deine Ideen (Ofenbank, Mix aus Landhaus und Skandi, Holzarbeitsplatte, etc.) bin ich mir sicher, dass es auch bei dir eine sehr schöne Küche werden wird. Ich denke dein Bauchgefühl sagt dir, dass die ursprüngliche Planung noch nicht passt und deine Einwände waren m.M. nach alle berechtigt. Daher würde ich noch gut überlegen und für alle Vorschläge offen sein.
Nun zur ursprünglichen Planung
@Traumküchegesucht hat es schon erwähnt, auch mir gefällt der Eingangsbereich nicht. Die Tür lässt sich nicht zu mehr als 90 Grad öffnen und man steht zwischen Mauer und Hochschrank .
Du schreibst hier öfters, du hättest so viel Arbeitsfläche, das sehe ich anders. Links der Spüle ein bisschen, zwischen Spüle und Kochfeld kaum nutzbare Arbeitsfläche, da im Eck, dann von 2,40 - 20 cm Abstand- 80 Kochfeld mit Muldenlüfter , bleiben 1,40m zum Arbeiten
 

Anhänge

  • FE436C5D-11A1-4A16-9E50-A528600570A8.jpeg
    FE436C5D-11A1-4A16-9E50-A528600570A8.jpeg
    63,5 KB · Aufrufe: 64
Zuletzt bearbeitet:

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.060
Mein Vorschlag wäre eine Mischung aus der Idee von Traumküchegesucht und der Küche von Evelins Tochter. Hast du die schon angeschaut?
Ich habe 3 Blätter gebraucht, so klein ist dein Raum nicht. ;-)
Vielleicht könntest du die Kücheneingangstür anders anschlagen oder im Flur eine Schiebetür einplanen.
Die Spüle - und Kochzeile würde ich in der Nischen einbauen, 60 Geschirrspüler, 60 Spüle, 40 Mupl , 60 Kochfeld, 40 US,
Gegenüber eine reine Arbeitsinsel, ich habe jetzt einmal 2,40 mal 1,10 eingezeichnet. Hier hättest du auch in den Unterschränken (ich würde 3 mal 80 machen) viel Stauraum.
In der Speis die Hochschränke planlinks Kühlschrank, Backofen, Vorratsschrank, usw. Die Mauer nur beim KS lassen, ansonsten öffnen. Du könntest auch eine Schiebetür wie im Anhangbeispiel einbauen.
Schiebetür Bonnaire | LOBERON

Lg
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    183,8 KB · Aufrufe: 93

goldmarieeeee

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
29
Liebe @Melanie 75

Danke für deine Worte. Alles was du sagst stimmt. Viele Wünsche, etc .. ABER

Meine jetzige Küche hätte damals ganz, ganz anders ausgesehen, hätte ich meinen Kopf nicht durchgesetzt und nicht ewig nach einer Lösung gesucht. Und ich habe nicht vor es bei dieser anders zu machen :-) ! Deswegen bin ich auch jedem der sich seinen Kopf zerbricht total dankbar und versuche auch alle guten Inputs von euch mitzunehmen und wie @Evelin schon richtig schrieb, habt ihr natürlich wesentlich mehr Erfahrung als ich. Aber ich finde am Ende darf man nicht vergessen, dass eine Küche zu planen eine total individuelle Sache ist und was für den einen ein NOGO darstellt ist für den anderen nicht mal der Rede wert. Aber eben mit der ursprünglichen Planung bin ich nicht 100% zufrieden, da geht einfach noch viel mehr - das ist auch mein Bauchgefühl!

Wegen dem Eingangsbereich, also wenn die Hochschränke flächenbündig verbaut werden (war von Anfang an so geplant hat unser Tischler bei der Erstplanung leider vergessen so einzuzeichnen) dann sind sie quasi in EINER Linie mit der Tür. Ich hänge mal ein INSPRO Bild zur besseren Veranschaulichung an.

Wegen der Arbeitsfläche bei der Tischlerplanung .. meine jetzige Halbinsel hat 110 x 96 und die empfinde ich als komplett ausreichend! Bei der jetzigen Küche mag es im Verhältnis zur Raumgröße wenig erscheinen aber ich denke es gibt Küchen mit WESENTLICH weniger Arbeitsfläche.
 

Anhänge

  • INSPRO Hochschränke.jpg
    INSPRO Hochschränke.jpg
    69,1 KB · Aufrufe: 95

goldmarieeeee

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
29
Mein Vorschlag wäre eine Mischung aus der Idee von Traumküchegesucht und der Küche von Evelins Tochter. Hast du die schon angeschaut?
Ich habe 3 Blätter gebraucht, so klein ist dein Raum nicht. ;-)
Vielleicht könntest du die Kücheneingangstür anders anschlagen oder im Flur eine Schiebetür einplanen.
Die Spüle - und Kochzeile würde ich in der Nischen einbauen, 60 Geschirrspüler, 60 Spüle, 40 Mupl , 60 Kochfeld, 40 US,
Gegenüber eine reine Arbeitsinsel, ich habe jetzt einmal 2,40 mal 1,10 eingezeichnet. Hier hättest du auch in den Unterschränken (ich würde 3 mal 80 machen) viel Stauraum.
In der Speis die Hochschränke planlinks Kühlschrank, Backofen, Vorratsschrank, usw. Die Mauer nur beim KS lassen, ansonsten öffnen. Du könntest auch eine Schiebetür wie im Anhangbeispiel einbauen.
Schiebetür Bonnaire | LOBERON

Lg
Richtig, richtig cool! LIEBE die Idee mit der Schiebetür- 100 % meins :kiss::kiss::kiss::kiss::kiss::kiss:
Wird dann nur einen Herausforderung die "Speis" dann so zu gestalten dass sie auch vorzeigbar ist! Aber hab grad sooo die Vorstellung wie es werden könnte!! Total cooler Ansatz!

Die kommende Woche ist ein Treffen mit unserem Tischler geplant - mal schauen was realisierbar is!!
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.060
Dachte mir, dass dir die Schiebetür gefällt ;-)
meine jetzige Halbinsel hat 110 x 96 und die empfinde ich als komplett ausreichend! Bei der jetzigen Küche mag es im Verhältnis zur Raumgröße wenig erscheinen aber ich denke es gibt Küchen mit WESENTLICH weniger Arbeitsfläche.
meine größte durchgehende Arbeitsfläche ohne Eck ist 1,20 m und ich finde das für eine Familie mit 2 Kindern auch ausreichend. Man muss aber dazusagen, dass mein Raum 3,20m mal 1,80m groß ist. Du hättest die Möglichkeit mehr Arbeitsfläche zu schaffen, als du es bisher hattest.
Jedenfalls hast du hier schon sehr viel Input bekommen- vermutlich schwirrt dir schon dein Kopf - und ich bin schon gespannt, was bei deinem Termin :nageln: nächste Woche herauskommt
 

goldmarieeeee

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
29
Dachte mir, dass dir die Schiebetür gefällt ;-)

meine größte durchgehende Arbeitsfläche ohne Eck ist 1,20 m und ich finde das für eine Familie mit 2 Kindern auch ausreichend. Man muss aber dazusagen, dass mein Raum 3,20m mal 1,80m groß ist. Du hättest die Möglichkeit mehr Arbeitsfläche zu schaffen, als du es bisher hattest.
Jedenfalls hast du hier schon sehr viel Input bekommen- vermutlich schwirrt dir schon dein Kopf - und ich bin schon gespannt, was bei deinem Termin :nageln: nächste Woche herauskommt

haha schockverliebt trifft es besser ;-)

genau - im besten Fall holen wir mehr raus und sonst "notfalls" könnte es auch so gehen!

Bis jetzt hab ich echt so tolle Ideen bekommen und es überfordert mich grad noch das alles eingeordnet zu bekommen, hinzu kommt dass ich fast keine freie Minute zum wirklichen hinsetzten und selber zeichnen habe aber zusammen mit dem Tischler werden wir schon was hinbekommen - bin auch soo so gespannt!!
 

goldmarieeeee

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
29
Hallo liebe Mitlesende!

WOW - so schnell ist ein Monat vorbei. Mittlerweile steht unser Rohbau :kiss::kiss::kiss: & morgen geht`s ENDLICH mit der Küchenplanung beim Tischler weiter!

Hab jetzt noch vorweg eine Frage - wer hat Erfahrungen mit Rahmenfronten im Bezug auf putzen usw? Mittlerweile wurde mir so so oft davon abgeraten, weil sie eben so schwer bzw. aufwendig zu reinigen sind. Ich finde sie aber soo wunderschön, bin mir aber jetzt echt unsicher! Meine Kinder sind beim Einzug ins Haus ungefähr 5 und 3! Und naja eventuell bin ich selbst auch gern mal ein bisschen tollpatschig und das ein oder andere rinnt schon mal daneben :read::read:

ALSO gern her mit euren Erfahrungen/Meinungen!

GLG Marie
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.719
wer hat Erfahrungen mit Rahmenfronten im Bezug auf putzen usw? Mittlerweile wurde mir so so oft davon abgeraten, weil sie eben so schwer bzw. aufwendig zu reinigen sind. Ich finde sie aber soo wunderschön, bin mir aber jetzt echt unsicher!
Das hängt davon ab, wie verschnörkelt der Rahmen ist. Ein schlichter Rahmen wie bei mir mit einer lackierten Kante lässt sich mit einer Handbewegung abwischen. Der Unterschied zu einer glatten Front ist eher, dass man den Rahmen regelmäßig wenigstens Staubfrei halten muss, die glatte Front nicht.
Aber auch eine Griffmulde muss regelmäßig abgestaubt/geputzt werden, bei Griffen ist mehr Aufmerksamkeit rund um den Griff nötig…
Kauf Dir was Dir gefällt, der Rahmen wird Dich nicht umbringen.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben