Große grifflose Wohnküche mit blödem Schacht

hopi

Mitglied
Beiträge
14
Hallo,

im September werden wir endlich unser langersehntes erstes Eigenheim beziehen. Hauptbereich der Wohnung ist das grosse Wohnzimmer mit Wohnküche mit ca. 65qm. Wenn man in die Wohnung hineinkommt betritt man quasi zuerst den Küchenbereich, daher liegt uns unser "Prunkstück" besonders am Herzen. Nachdem ich nun ein paar Tage mich hier durch diverse Beiträge zu Anbietern durchgewühlt habe, nun mein erster eigener Hilferuf *rose*

Nach einer Odyssee durch mehrere Küchenhäuser und Abwägung vieler möglicher Grundrisse haben wir nun einen Grundriss entwickelt, von dem wir hoffen, dass er Sinn macht.

Grosse Probleme bereitet uns dabei der Versorgungschacht an der langen Wand der (nach Rücksprache mit dem Entwickler, anders als im angehängten Plan 60cm (50+2x5cm) breit sein wird - nicht 62,5cm (50+2x7,5cm)). In diesem Schacht werden die Leitungen vom Boden an der Wand entlang bis zur Decke und dann an der Decke entlang 1,80m in den Raum hinein und von dort in die Decke geleitet. Durch diesen Schacht haben wir uns entschieden, den gesamten Küchenbereich ca. 33cm abzuhängen - quasi als "Raumeinteiler" (Resthöhe ca. 2,5m). Durch diesen Schacht wir die Lage der Hochschränke an der Wand festgelegt, auch sorgt er dafür, dass wir das Kochfeld in der Insel nach links legen müssen da wir sonst keine Abzugshaube platzieren könnten oder diese nur 10 cm entfernt von der Kante der Abhängung platziert wäre.

Direkt hinter der Küche befindet sich ein HWR für WaMa, Trockner und Gefrierschrank. An der Wand zum HWR würden wir gerne eine Art Anrichte platzieren die eine geringere Tiefe als 60cm haben soll/kann. Dort sollen Toaster, Thermomix, Nespresso etc. stehen um die Insel nicht zu "vermüllen".

Da wir gerne eine grifflose Küche hätten, aber nicht auf 178 Kühlschrank und hochgestellten GSP verzichten wollen wurde uns gesagt, dass wir zwischen die Hochschränke Griffdistanzmulden anbringen müssen. Dadurch können wir keine 4 Vollschränke mehr links des Abzuges stellen und würden daher wahrscheinlich einen Schrank mit geringerer Tiefe stellen. Um die Symmetrie zu bewahren, denken wir, dass wir auch rechts des Abzuges einen solchen stellen sollten.

Im ganz rechten Schrank gegenwärtig geplant GSP, daneben mindertiefer Schrank, dann Schacht, dann Kombi aus DGC und BOC (mit Mikrowelle), dann Kühlschrank, dann mindertief, dann 60er mit Innenauszügen, und im Anschluss an die Anrichte eventuell einfach Regalböden (sorry, ich beherrsche den Alnoplaner leider nicht so gut und habe keine Regale gefunden die das darstellen würden).

Der KFB hat uns gesagt, dass wir bei der Anrichte entweder 38/36er Tiefe bekommen können mit Klapptüren oder bei Auszügen mindestens 45 cm bräuchten.

Auf der Insel hätte ich gerne eine 60cm Spüle mit 1 Armatur mit Schlauchbrause und zusätzlich einem Filterwasserwasserhahn (z.B. Brita). Ganz links sollte dann das 80/90 Induktionsfeld liegen.

Wir möchten wirklich gerne bei grifflos bleiben, den Geschirrspüler hochstellen aber vielleicht die vertikalen Griffmulden loswerden oder geschickt lösen?
Machen in der Anrichte Auszüge Sinn? oder doch lieber nur Scharniertüren.
Macht die Verteilung der Geräte Sinn?
Gibt es sinnvolle/hübsche Varianten mit weniger Schränken um die Kosten zu senken?
Als Arbeitsplattenhöhe hatte ich 89/ max 91 cm gedacht - macht das Sinn?
Da die Wohnung im Erdgeschoss liegt können wir eine Kernbohrung für das Wasser der Insel machen, müssen uns aber in den nächsten 2 Wochen entscheiden. Macht die Anordnung rechts/ links der Spüle und Herd Sinn?
Welchen Motor sollten wir für die Gutmann Haube veranschlagen? Hier weichen die Meinungen der KFB voneinander ab.
Hat jemand Erfahrung mit Diresco (
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
) vs. Silestone als APL?
Jegliche Tipps und Gedanken sind sehr willkommen.

Tausend Dank!!!!!!

hopi

Sorry für die Alno Dateien, irgendwie macht der Planer nicht ganz so das was ich gerne hätte :-[

Geräte:
Kühlschrank - hatten hier an BSH gedacht wie z.B. Siemens KI42FP60
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
) aber auch Liebherr ist eine Option
Dunstabzugshaube - Gutmann Estrella II Umluft (
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
)
Kochfeld
- Neff Twistpad 90er ?
Hochgebaute Küchengeräte:
CDG (DGC 5085XL und CombiBO Miele H5080BM
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
)
Geschirrspüler:
BSH sehr leise
Preisvorstellung:
20.000 - 30.000 EUR


Checkliste zur Küchenplanung von hopi

Anzahl Personen im Haushalt : 4
Davon Kinder? : 2
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 160 cm / 184 cm
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : na
Fensterhöhe (in cm) : na
Raumhöhe in cm: : 250 (283cm mit 33cm Abkofferung für Abluft und Licht)
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät? : integriert 60 cm Breite
Kühlgerät Größe : bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : ja
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80/90
Spülenform: : 1 Becken ohne Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle, Dampfgarer mit Wasseranschluß
Küchenstil? : grifflos
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 250x100
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : vorwiegend Aufenthalt
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 89-91
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Hauswirtschaftsraum, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alles: morgens, mittags, abends - Testkochen für meine Firma
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : auch mit und für Gäste, mit Kindern
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : viiiiel Stauraum & Platz zum gemeinsamen Kochen, aber kurze Wege
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? :
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? :
Preisvorstellung (Budget) : mehr als 25.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: Große grifflose Wohnküche mit blödem Schacht

:welcome:
hier im Forum ... fast perfekt eröffnet ;-) ... es fehlt der Alnogrundriss deiner Planung (ist immer hilfreich wg. Abständen etc.).

Ich habe den mal erstellt und gleich noch ein paar Anpassungen vorgenommen. Arbeitshöhe von 90 cm erreicht man einfacher, wenn man die Z-Position auf -9 setzt, das reduziert den Sockel und nicht die HÖhe auf 90 cm, das ergibt immer Verzerrungen in den Linien.

Die hochgebaute GSP habe ich auch mal eingebaut, dadrüber ein Klappfach, wo evtl. die Standmikrowelle verschwinden könnte.

Da du mit 160 cm nicht so groß bist, könnte man überlegen, Backofen und Dampfgarer auf 2 Hochschränke aufzuteilen und damit jeweils für beide Geräte optimale Bedienhöhen zu erreichen.

Spülenseite, ich habe mal einen Spülenschrank dorthin gepackt. Den 30er dann neben die Spüle als

Bio/Rest-Müll direkt unter der APL ... der zweite Auszug unten ist Stauraum:
[TABLE="width: 363"]
[TR]
[TD]
122616-93358e638ae08d00882f16494f377332.jpg
[/TD]
[/TR]
[/TABLE]

Im Spülenschrank könnte durch das rechtsbündige Einsetzen des Beckens im oberen Auszug auch noch Müllbehälter für gelben Sack sein.
attachment.php?attachmentid=29579&d=1283087309


Das Kochfeld dann etwas unsymmetrisch über den beiden 90ern.

__________________________
Raumhöhe mal auf 283 cm gesetzt und die Abhängung reingebracht. Sieh dir mal die Küche von Monsterchen an --> hier

Eigentlich gefällt mir die Planung schon gut. Schöner wäre es, wenn die Spüle mehr zu dem Ablagebereich bzw. Stellbereich Küchenmaschine etc. gelagert wäre.
 

Anhänge

Beiträge
5.765
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
AW: Große grifflose Wohnküche mit blödem Schacht

So und nun komm ich wieder mit meinem "Sitzen an der Insel" ;-)

Hopi schau dir das mal auf dem Alno-Grundriss an. Ich finde das sitzen an der Insel Überflüssig. Der Tisch steht so nah dran. Wenn du dich auf dem Stuhl umdrehst sitzt du quasi schon an der Insel. Wenn du da jetzt noch Barhocker stehen hast kann zwischen Tisch und Insel keiner mehr vernünftig durch gehen.
Dann dort doch lieber noch einen Unterschrank hinstellen in dem man Gesellschaftsspiele, Kerzen, Vasen und Servietten und so ein Zeug unterbringen kann.

LG
Sabine
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: Große grifflose Wohnküche mit blödem Schacht

Jetzt lese ich in der Checkliste:

Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 60 cm Breite
Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders

Alleinstehender Kühlschrank??? Wo oder vertippt? TK dann nur im HWR oder evtl. kleines TK-Fach im Kühlschrank?
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Große grifflose Wohnküche mit blödem Schacht

BO und DGC würde ich unbedingt auf optimale Arbeitshöhe nebeneinanderbauen - das ist deutlich komfortabler - ich hatte vorher den DGC über dem BO - das war eindeutlig zu hoch (bin 165cm). Die oberste Schiene sollte bei Heissgeräten nicht über Schulterhöhe liegen ;-).

Schau Dir mal meine Küche an - ich habe ja auch eine Grifflose; allerdings sind ja BO & DGC sowieso mit einem Griff ausgestattet, deshalb habe ich den am GSP und am Kühlschrank nochmal verbaut - so kommt da auch eine Linie rein und man bekommt die Türen leicht geöffnet.

attachment.php?attachmentid=55188


Ein Esstisch braucht ca 300cm in der Raumbreite - das ist genau das was Du hast - da hat an der Insel kein Sitzplatz mehr Raum - das kommt sich gegenseitig in die Quere, klaut Dir Stauraum, lässt die Insel unordentlich aussehen und brauchen, tust Du's auch nicht - der Esstisch steht ja direkt daneben ;-)
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Große grifflose Wohnküche mit blödem Schacht

Ich finde, das ist für so einen schönen großen Raum dann doch etwas wenig Arbeitsfläche in der Hauptaktionszone (Spüle-Kochfeld).
Würde daher vorschlagen, dieses 'Sideboard' als normale Arbeitszeile auszuführen und nicht schon jetzt zur Ablage- und Vermüllfläche verplanen. Ggf. Spüle oder Kochfeld da rübernehmen. Dann könnte (zum Sparen) die Insel auch von den Schränken her ein bischen kürzer werden, dafür dann (falls unbedingt gewünscht) zwei Sitzplätze an der Inselschmalseite Richtung Wohnzimmer.

Die überflüssige "Sitzmulde" in der Inselrückseite würde ich mit Schränken füllen.
 

hopi

Mitglied
Beiträge
14
AW: Große grifflose Wohnküche mit blödem Schacht

Wow tausend Dank für die superschnellen Antworten - jetzt wo die beiden kleinen Mäuse im Bett sind, komm ich auch endlich dazu zu antworten.

@KerstinB: Superlieben Dank für die Korrekturen im Alno Planer - Wir hatten auch schon überlegt den DGC und den BO auf zwei Schränke auzuteilen. Allerdings tue ich mich dann schwer eine symmetrische und immernoch von den Gangwegen praktische Lösung zu finden, dann hätten wir von links nach rechts offenes Regal am Kopfende der Anrichte (45), Schrank mit Innenauszügen (mindertief), KS (60), BO (60), DGC (60), Schacht (60), Schrank mit Innenauszügen (mindertief), GS (60)?

Würde es evenutell Sinn machen 3x100cm Schränke in die Insel zu nehmen, momentan finde ich die Linienführung etwas unruhig mit dem 30 und dem 90er (bin leider ganz grosser Anhänger von Symmetrien :-[) Fand den 30 Schrank rechts neben dem Herd ganz praktisch für Öle und so, kann aber bestimmt auch drauf verzichten.

Ursprünglich hatten wir Spüle und Herd genau seitenverkehrt, hatten dann aber die Problematik mit dem Dunstabzug und dem langen Weg zum Wasser/ Müll aus dem Wohnzimmer.

Kühlschrank ist vollintegriert 60x178, TK steht im HWR - hab ich shcon korrigiert - Danke ;-)

@Sabine: Mein Mann und ich finden den Einwand sehr sinnvoll, und denken, dass wir dann den Platz lieber mit Schränken füllen, sollten wir dann auch hier 3x 100cm nehmen? oder 90/ 120/ 90? (den Mittleren als nur mit Einlegeböden)

@Vanessa: Kann man die Mielegriffe einfach so bekommen? sind die leicht zu installieren oder wie werden die dann am Schrank befestigt, mein KFb war da skeptisch als ich ihm von der Idee erzählt hatte.

@Andrea: Urspünglich was das Sideboard volltief geplant. Wir sind dann aber davon abgekommen und wollen es nur mindertief machen aus mehreren Gründen: 1) da nur halbtief, können wir hier eine normale laminatplatte drauf machen und sparen so Kosten für die SteinAPL wie sie auf der Insel liegt - es wirkt so ja eh mehr wie eine Anrichte weniger wie eine Küchenzeile 2) ich kann einen weiteren Hochschrank stellen und verliere nicht so viel Platz in der Ecke 3) wirkt das sideboard weniger "küchig" sondern "graziler"
Macht es vielleicht doch Sinn ein kleineres Kochfeld zu nehmen um mehr Arbeitsfläche zu haben? Rein theoretisch kann die Insel auch länger als 3m werden, allerdings steht sie dann schon sehr weit in den Eingangsbereich hinein. :-\


---

Kann ich wenn ich den BO und den DGC nebeneinander einbaue eine bessere Optik mit dem GSP erreichen? Nutzt man den Platz über/ unter 2 x 1 x 45er Gerät genauso effizient wie man einen kompletten Schrank nutzen würde den man ja somit verliert (wenn ihr wisst was ich meine?


Würdet Ihr das sideboard mit Auszügen nehmen oder einfach Einlegeböden?

Danke
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.912
Wohnort
München
AW: Große grifflose Wohnküche mit blödem Schacht

Zu deiner letzten Frage: das hat dein KFB schon richtig gesagt: wenn das Sideboard nur 36/38cm tief ist, dann hat es Hängertiefe. Wenn man von dieser Tiefe dann theoretisch noch die Front, die Rückwand und die Auzug/Schubladenrückwand abzieht, dann blieben ja nur noch ca.30cm Stautiefe übrig. Auszüge sind also erst bei mindertiefen Unterschränken ab 45cm sinnvoll/möglich.

Generell bin ich aber immer für Auszüge und gegen die Bückerei/Krabbelei/hintereinander-Stapelei in normalen Drehtürschränken.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: Große grifflose Wohnküche mit blödem Schacht

Ich verstehe etwas nicht:

Ursprünglich hatten wir Spüle und Herd genau seitenverkehrt, hatten dann aber die Problematik mit dem Dunstabzug und dem langen Weg zum Wasser/ Müll aus dem Wohnzimmer.
Welche Problematik mit dem Dunstabzug ergibt sich dann?

Und warum ist der Weg Wohnzimmer/Wasser-Müll wichtiger als die Arbeitseinheit Spülen/Vorbereiten, evtl. Küchenmaschine benutzen etc. ?

Ich habe jetzt nochmal geschoben um BO und DGC gesondert unterzubringen. Der DGC kann mit einer Wärmeschublade oder eine "Utensilienschublade" optisch auch auf 60 cm Höhe gebracht werden.

Alle Schränke an der Wand planoben jetzt 60 cm breit. Der linke Schrank als Sonderanfertigung, im Zweifel unten nur Blende. Gut wäre es, wenn man die dortigen knapp 30 cm mit einer Tür versehen könnte. Idealer Punkt, um z. B. nicht benötigte Backbleche/Tabletts etc. senkrecht einzustellen.

Warum hast du übrigens in deiner Aufzählung die Vorrats/Geschirrschränke mit Innenauszügen aber Mindertiefe aufgelistet?

Also:
- Sonderschrank Normaltiefe
- hochgebaute GSP mit Klappfach für Mikrowelle
- BO, drüber ebenfalls Klappfach, z. B. Alltagsgläser
- DGC, drüber ebenfalls Klappfach, z. B. Alltagstassen oder umgekehrt
- Verblendung Schacht
- Kühlschrank
- Vorratsschrank mit Innenauszügen

Die Auszüge unter dem Backofen / DGC kann man ganz normal nutzen

__________________________Die Insel jetzt nochmal um 30 cm verbreitert und Spüle/Kochfeld getauscht. Den Müll unter der APL jetzt am Rand der Insel, 60er Spüle so versetzt, dass zum Rand hin 60 cm entstehen.
Am anderen Ende der Insel nochmal ein 30er Unterschrank für Gewürze/Öle etc.
Die Insel auf 105 cm Gangbreite an die Hochschränke herangerückt und dafür auf 120 cm Tiefe erhöht.
Dadurch auf der Rückseite 4x80er Unterschränke für Geschirr, Besteck, Tischdeko, Tischdecken, Spiele, Kerzen usw.

Die tiefenreduzierten Schränke am Rand sind ja mit Tiefe von 45 cm geplant. Ich habe mal die Auszüge gelassen, hier gehen aber auch prima Schränke mit Drehtüren, insbesondere z. B. für die guten Gläser usw.
 

Anhänge

Beiträge
6.855
AW: Große grifflose Wohnküche mit blödem Schacht

@ Kerstin: Tolle Planung, die Du da wieder gezaubert hast!!!

Diese tiefenreduzierten Schränke müssen m.M. nach wirklich nicht mit Auszügen bestückt sein, da ein "Kruscheln" bei dieser Tiefe wirklich nicht nötig sein wird.
Diese Tiefe ist noch sehr übersichtlich.
Siehe hier ein Beispiel aus meiner Küche mit 47er Tiefe.

PS: Natürlich fehlt dann der "Blick von oben" bei Unterschränken. Aber ein Graben in der Tiefe ist wirklich nicht nötig.
 

Anhänge

mozart

Spezialist
Beiträge
2.494
Wohnort
Wiesbaden
AW: Große grifflose Wohnküche mit blödem Schacht

Hallo,
die Miele-Griffe schraubt man an, wie einen normalen Möbelgriff. Du läßt die betreffenden Fronten einfach ohne Bohrungen liefern, der Monteur bohrt dann vor Ort.
Leider liefert Miele den Griff nur in der einen Länge. Das passt gut beim Geschirrspüler, beim Kühlschrank wäre ein senkrechter Griff in größerer Länge wünschenswert.
Das gibt es auch, aber nur bei Gaggenau. Da bekommt man die Griffe der Backöfen und Dampfgarer bis zu 2m Länge.
Die senkrechten Greifraumprofile zwischen den Schränken sind für große Kühlschranktüren nicht optimal. Die Türen saugen sich an der Dichtung ordentlich fest, zum Ziehen hat man nur ca. 15mm Auflage für die Finger. Das ist gerade beim meistgenutzten Griff der Küche nicht so toll. Manche kommen damit aber zurecht.


Ich finde die Insel außen als geschlossene Front zwar auch besser, aber ohne jeden optischen Abschluß trotzdem etwas langweilig. Ein aufgesetztes Thekenbrett macht sich gut, als leichter Sichtschutz, als Platz für dekoratives und gibt dem ganzen etwas Möbelcharakter.

Grüße,
Jens
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Große grifflose Wohnküche mit blödem Schacht

Du verlierst keinen Platz, wenn Du die Geräte nebeneinander einbaust - und sie sind deutlich komfortabler zu bedienen und optisch ist es sowieso attraktiver finde ich.

Die Inselaussenseite kann man auch mit einem schönen Furnier 'wohnlich' gestalten und die Inselinnenseite 'küchig'
 
Beiträge
818
AW: Große grifflose Wohnküche mit blödem Schacht

Guten Abend :-),

die Küchen ähnelt unserer Planung etwas.;-)

Also ich hätte folgende Vorschläge, bitte nicht die Schrankwahl ansich kritiesieren es geht mir erstmal um die Ideen ansich ...

- Anordnung der Geräte
- 60 cm tiefe Arbeitsplatte links
- in der linken hinteren Ecke die Elemente verbinden und einen Aufsatzschrank draufsetzen.

Wenn die Geräte höher eingebaut werden, sieht man sie auch hinter der Insel, sonst wären sie optisch zu tief und den Geschirrspüler könnte man auch unter ein Gerät packen ...

LG
Muckelina
Große grifflose Wohnküche mit blödem Schacht - 190382 - 19. Apr 2012 - 21:53
 
Beiträge
5.765
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
AW: Große grifflose Wohnküche mit blödem Schacht

Die Geräte so hoch bauen geht ja mal so garnicht. Die oberste Auszugsebene sollte Schulterhöhe nicht überschreiten. Ok, für Dirk Nowitzky wär das so ideal. ;-)


Und durch den Rolloschrank find ich die Ansicht wieder viel unruhiger.

LG
Sabine
 
Beiträge
818
AW: Große grifflose Wohnküche mit blödem Schacht

Stimmt sind nicht alle so groß wie wir ;-).
Kann man in der Version vorher soviel mit dem Unterschrank links hinten anfangen ...?
LG, Muckelina
 
Beiträge
1.435
Wohnort
Sachsen
AW: Große grifflose Wohnküche mit blödem Schacht

Schöne grifflose Küche mit Greifraumprofilen? Schau mal in meine Alben ;-)

Bzgl. Kühlschrank:
Ich habe auch den 178er Siemens und nebendran noch einen genausohohen Gefrierschrank. Und wir haben kein Problem, die Türen zu öffnen. Man muss zwar schon etwas ziehen, aber übermäßig schwer finde ich es nicht.
Vorteil: Zwergi bekommt die Geräte alleine (noch) nicht auf. *2daumenhoch*
Manchmal lustig: Alle Besucher stehen erst mal ratlos vor den Türen ;D

Heißgeräte:
Würde ich wohl auch nebeneinander planen. Dann evtl. unter den DGC noch ne 15er Wärmeschublade, sodass beides auf 60er Höhe käme.
Bei uns sitzt die Unterkante des BO auf ca. 60cm, über dem BO ist noch ein Fach für die MW. Das ist für mich ideal (163cm). Mein Mann ist größer, der muss sich anpassen.

Anbei mal Bilder von der Hochschrankwand.
 

Anhänge

hopi

Mitglied
Beiträge
14
AW: Große grifflose Wohnküche mit blödem Schacht

*rofl*

Haha - Dirk Nowitzki bin ich leider nicht - dann wohl eher auch ein Konzentrat!!

Ich denke die tiefenreduzierte Anrichte gefällt mir besser, dann ohne Auszüge.

@Kerstin: Ich finde die Option mit GSP und Spüle links optisch vieeeeeel besser. Allerdings hatte der KFB geraten die DAH nicht zu nach an den Rand der Abhängung zu setzen, und nach links sind wir durch den Schacht der in der Decke verläuft beschränkt. Dann muss ich die Insel wirklich lang machen oder das Kochfeld in der Größe reduzieren. Wahrscheinlich macht das eh Sinn wenn ich den DGC und den BO habe nur ein 70/60 Feld zu nehmen, macht auch die Arbeitsfläche größer.

Dann bleibt noch die Überlegung vielleicht den letzten Schrank dem Rotstift zu opfern und dann vielleicht noch Einfach 3 stylische Regalböden evtl. in Trockenbau an die Wand zu hängen , hmmpf :nageln:
 

hopi

Mitglied
Beiträge
14
AW: Große grifflose Wohnküche mit blödem Schacht

oh, beide, der CDG und der BO sind 45erGeräte - der BO ist ein BO Mikro Kombi. Zumindest war es so geplant.

Gänsebraten mach ich nie, hehe
 

hopi

Mitglied
Beiträge
14
AW: Große grifflose Wohnküche mit blödem Schacht

@Tini: Super schön!! Wie zufrieden seid Ihr mit dem Siemens KS? Unser KFB meinte, dass die Auszüge unnötig seien und nur Platz wegnehmen würden, wohingegen der Liebherr besser sei. Ich fand gerade die Auszüge praktisch wiel ich sonst immer in den hinteren Ecken Sachen "übersehe"

Welche Marke/ Modell ist Eure Küche?
 
Oben