Küchenplanung Grobplanung vor Wohnungskauf

MartinDuer

Mitglied
Beiträge
4
Grobplanung vor Wohnungskauf

Hallo in die Runde,

wir sind dabei (noch nicht final entschieden), eine ETW in einem Neubauprojekt zu kaufen. Ein Thema was entscheidend ist, aber wir uns noch nicht ganz so sicher sind, ist die Küchenplanung .

Wir haben bisher auch nur den illustrierten Grundriss, den genauen möchte der Bauträger erst nach unterschriebenem Kaufvertrag herausrücken.

Hier der Grundriss mit (von mir hinzugefügten) Maßen:
01_Grundriss.gif


Aktuell ist dort eine offene Küche geplant, wir möchten aber eine geschlossene, da:
  • Wir viel Kochen und manchmal nicht immer direkt danach alles abwaschen und somit immer das ganze Zeug halb im Wohnzimmer steht.
  • Es nur eine Umluftabzugshaube geben wird (Abluft ist verboten) und wir deshalb gerne eine Tür zumachen würden wenn es dampft und raucht.
  • Ich mir nicht vorstellen kann dass in der Realität tatsächlich jemand an diesen zwei Barhockern sitzt die immer in den Prospekten zu sehen sind ;-)
Wenn die Küche geschlossen sein soll, müsste man also noch eine Wand einziehen. Jetzt habe ich ein bisschen gelesen, und 2,40m scheint schon die Mindestbreite zu sein die man mit einem Standardraster haben sollte (also 4x60cm).

1. Frage: Ist 2,40m wirklich sinnvoll? Müssten es nicht eher 2,50m sein? Gerade in den Ecken benötigt man doch noch ein bisschen "Puffer" damit bspw. Schubladen aus der Mitte nicht mit den Griffen an den Seiten kollidieren, oder? An der Stelle sind jda dann normalerweise diese Eckblenden.

Mit der eingezogenen Wand und 2,40m Breite sähe der Grundriss dann so aus:
02_Grundriss.gif


Leider gibt es dann bei der Garderobe einen Vorsprung, aber das kann man sicherlich gut mit den Garderbobenmöbeln kaschieren.

2. Frage: Der Abstellraum mit 0,9m ist ja super schmal, da kann man ja quasi nur ein 50cm tiefes Regal reinstellen damit man noch halbwegs dran kommt. Man könnte ihn auch entfernen und dafür die Küche verlängern. Außerdem würde man auch den Platz den die Tür zum Abstellraum aktuell einnimmt gewinnen.

In dem Fall könnte man die Türe zum Ess/Wohnzimmer ganz nach oben versetzten und hätte dann relativ viel Platz für weitere Küchenschränke:

03_Grundriss.gif


Allerdings ist dann die Frage was man oben mit dem Platz neben der Tür macht... vielleicht wäre eine Schiebetür besser?

04_Grundriss.gif


Was meint Ihr? Bisher haben wir immer nur zur Miete gewohnt (mit vorhandener Küche) und mussten uns solchen Fragen nicht stellen ;-)

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Heizung: Fußbodenheizung

Kochgewohnheiten

Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
 

Anhänge

  • 03_Grundriss.gif
    03_Grundriss.gif
    46,5 KB · Aufrufe: 37
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.320
Wohnort
Perth, Australien
Hallo Martin,

du hast es richtig erkannt, du brauchst 250cm beim U, wenn am kurzen Ende zB 2 x 60er US stehen sollen.

In deinem Fall würde ich aber so planen

Martin0.jpg

Planoben eine Zeile mit HS, planrechts die Wasserzeile, gegenüber eine Zeile 240cm lang plus Deckseite und Blende, 70cm tief.

Der Zeilenabstand ist dann 120cm, was angenehm ist.

Der GSP könnte auch erhöht in den HS eingebaut werden.
 

mirimi

Mitglied
Beiträge
358
Eine Freundin hat so eine Aufteilung wie von Evelin vorgeschlagen, mit Oberlicht/Lichtband ganz oben in der Wand beim Kochfeld - ich finde das ganz genial, mit breiter Schiebetür bei ihr, die meist offen steht, weil jemand zum Kühlschrank wuselt, aber dankbar, wenn heftig gebraten wird. Finde ich eine super Lösung für "geschlossen" ohne weite Laufwege :-)
lG miri
 

Mewtu

Mitglied
Beiträge
1.666
Wohnort
Frankfurt
Aber auch 2,40m sollten denke ich für einen Zweizeiler reichen. Ich würde auch die Fläche vorm Fenster frei lassen. Entweder so wie Evelin oder wirklich nur 2 Zeilen: an die Wand zum Wohnraum 3-4 HS, planrechts die Arbeitszeile.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.320
Wohnort
Perth, Australien
@Mewtu, 240 reichen für einen 2-Zeiler, aber nicht, wenn man wie ich im Plan planoben 60er HS stellen will. Einer dürfte dann nur 50cm breit sein. Und der Essbereich scheint mir recht großzügig, 10cm weniger machen da keinen Unterschied.
 

MartinDuer

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
4
Hallo Zusammen,

danke schonmal für die Tipps, dann lag ich ja mit dem Entfernen des Abstellraumes und der Schiebetür schonmal gar nicht sooo schlecht.

D. h. ihr würdet kein U machen sondern vor dem Fenster freilassen? Was macht man denn da mit der Fläche vor dem Fenster ;-)

@Evelin: Ja das stimmt, in unserer aktuellen Küche haben wir an der kurzen "u" Seite den GS und einen "kleinen" Mülleimer unter der Spüle, aber der ist wirklich sehr klein mit eben nur 50cm. Daher würde ich versuchen die 2,50m zu nehmen damit man "ganze" 60er nehmen kann.

Vielen Dank!
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.320
Wohnort
Perth, Australien
Man stellt nichts vor's Fenster, um "Stau" zu vermeiden und genießt die Aussicht.
 

MartinDuer

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
4
das wäre eine Möglichkeit ;-)

Die Frage wäre noch was man mit der Ecke oben rechts macht. Ein HS geht ja auch nicht wenn davor Unterschank ist, oder?
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.320
Wohnort
Perth, Australien
du kannst auch sowas machen
martin11.jpg

du hättest 4 vollwertige 60er HS, zB KS/BO/GSP/Vorrat. Meiner Meinung die optimale Lösung.
 

MartinDuer

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
4
Hallo Ihr Zwei,

danke für die Antworten!

Hmm, finde ich beides nicht so richtig gut, wirkt einfach nicht so stimmig. Und dort den BO oder GS zu platzieren ist auch relativ weit weg vom Kochfeld und der Spüle / Mülleimer.

Da muss ich nochmal ein bisschen überlegen... wenn der Vorratsraum bleibt, gibt es das Problem aufgrund der Tür nicht, aber ich finde er nutzt den Platz nicht gut aus.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.320
Wohnort
Perth, Australien
na dann zeig uns, was stimmig aussieht. Es geht eigentlich eher darum, ob eine Küche praktisch ist und funktioniert. Dass die GSP Tür nicht mitten im Raum steht, dass es zwei getrennte Arbeistflächen gibt, dass es eine Abstellfläche gibt, dass Auszüge nicht verstellt werden.
inxs hs zeile.JPG
das ist die Küche von INXS, sie ist offen und größer., aber eben auch 3 Blöcke. Man spart sich das leidige Eck.

Mit der Speise und U funktioniert die Küche nicht, man hat dann nur ganz wenig Arbeitsfläche und Stauraum.

martin41.jpg
Die Küche ist 250cm breit, unten GSP, Spüle, totes Eck, 40er MUPL , 100er US, 40er US. Das ist keine Küche für 3 Personen.
 

Mewtu

Mitglied
Beiträge
1.666
Wohnort
Frankfurt
Und wie findest du die Idee vom reinen Zweizeiler? Also rechts Kochfeld und Spüle, linke Seite HS.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.320
Wohnort
Perth, Australien
@Mewtu, ich glaube, für viele ist eine Küche erst eine Küche, wenn man im U steht. Der 2-Zweiler ist die ungeliebte Küchenform allgemein hin.

Ich hab mal eine Version zusammengeschoben. Ich würde nicht mehr als 3 x HS stellen, Reihenfolge nach Wunsch

martin51.jpg
 

Mewtu

Mitglied
Beiträge
1.666
Wohnort
Frankfurt
Danke Evelin fürs Verbildlichen!
Ich bevorzuge Kochfeld und Spüle nebeneinander, deshalb wäre diese Planung wohl meine erste Wahl ;-)
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.320
Wohnort
Perth, Australien
ja, finde ich auch gut, weil man die HS griffbereit im Rücken hat.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben