Grifflose U-Küche mit Halbinsel in Neubau

Etaya

Mitglied
Beiträge
7
Hallo liebes Forum,

ich lese schon eine Weile mit, wohl wissend das wir für unser EFH demnächst eine Küche benötigen. Nun sind wir soweit das die Küchenplanung erfolgen kann. Ich habe schon mal eine Planung erstellt und bin gespannt auf euer Feedback und Vorschläge :-)

Ich wünsche mir eine grifflose, schnörkellose Küche mit viel Arbeitsfläche und Stauraum.
Unklarheit herrscht noch im Bezug auf die Abluftlösung, am liebsten wäre mir eine Muldenlüftung. Da vermutlich im kompletten EG, inkl. Küche Parkett verlegt wird bin ich jedoch unsicher ob dies mit der vermutlich recht feuchten Abluft, die ja wohl im Sockel abgeleitet wird, funktioniert.
Aufgrund einer Lüftungsanlage und Kamin kommt nur eine Umluftlösung in Frage.

Unzufrieden bin ich bei meiner Planung mit der Linienführung, vor allem rund um die Spüle ist es noch sehr unruhig.

Weiterhin habe ich sehr lange an der Ecke beim Übergang Hochschrank - Unterschrank getüftelt und dort nun zwei Hochschränke übereinander platziert, wovon der obere die volle Tiefe hat. Ich vermute sowas lässt sich als Sonderanfertigung noch relativ problemlos und nicht allzu teuer umsetzen.
Es ist mir wichtig das die Schränke an der Hochschrank-Wand wie eine Einheit erscheinen. Der normaltiefe Hochschrank wiederspricht dem zwar etwas, bietet die Möglichkeit am Schrank darüber die Ecke noch etwas zu beleuchten und der Kaffeeautomat ist darunter gut untergebracht.
Alternativ würde wohl auch ein Jalousieschrank gehen, den scheint es bei Schüller aber nicht in 60cm Tiefe zu geben, wohl aber bei next125 und ich befürchte dieser ist noch teurer. Habt ihr weitere Ideen zu der Ecke?

Vielen Dank im Voraus :-)


Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 182 und 186
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 138
Fensterhöhe (in cm): 85
Raumhöhe in cm: 240
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60 - 80 (80 wenn Multenlüftung)
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Geplante Heißgeräte: Wärmeschublade, Backofen
Küchenstil: Grifflos
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: Ca. 1,20m x 2,00m
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Kein Sitzplatz in der Küche
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 100 - 110
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Messerblock, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: 1-2 Personen verteilt an Spüle und Schnibbelplatz
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Alte Küche ist bedingt durch die Räumlichkeiten zu klein (vor allem Vorräte und Töpfe/Pfannen haben nicht genug Platz) und die Arbeitshöhe ist mit 95cm zu niedrig bei riesigem Sockel (20cm) weil nur 5 Raster.
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Bevorzugt Schüller, aber nicht festgelegt
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
568
Hallo Etaya - herzlich :welcome:

schöner Grundriss, da lässt sich sicher eine schöne Küche planen.*top*

Du möchstes viel Stauraum - hast du bedacht, dass sowohl grifflos als auch Muldenabzug Stauraum an wertvoller Stelle im Unterschrank kosten? Beides, wie auch ein Jalousieschrank machen die Küche teurer. In der U-Planung ist viel Möbel verbaut, könnte mit dem mittelhohen Budget eng werden.

Hast du auch Schubladen irgendwo geplant? Denn überall nur Innenschubladen und für jeden Kaffeelöffel zwei Handgriffe kann lästig werden.

Für den Übergang Ecke HS-US haben manche hier einen Ullaschrank - kannst ja mal ansehen.
 
Beiträge
2.939
Hallo, gut wäre, wenn du deine Planung beschreibst, also z.B. die Halbinsel könnte sein: 45er, 80er mit Kochfeld, 45er, 65er Ecke ... – sonst raten wir hier.

Auf der Spülenseite würde ich unter der Spüle zwei Auszüge planen und ich nehme an, dass rechts daneben die GSP ist, da könnte man eine Front verstiften lassen, so dass sie genauso aussieht, wie wenn du zwei Auszüge hättest. Kommt auf den Hersteller an, ob sie das machen. Bei Schüller sollte das gehen.

Hast du hier schon über den MUPL gelesen?

LG Anke
 

Etaya

Mitglied
Beiträge
7
Hallo und Danke für euer Feedback :-)

Ich habe hier schon ein paarmal gelesen das bei grifflosen Küchen Stauraum verloren geht und auch die an der Stelle häufig erwähnten Links besucht, verstehe das aber trotzdem nicht so recht. Der Korpus ist doch im wesentlichen der gleiche, nur die Türen sind oben leicht gekürzt und anders geformt, sodass eine Griffmule entsteht. Oder nicht? Ich habe auch im Küchenstudio schon grifflose Küchen in echt begutachtet, was aber nicht dazu beigetragen hat das ich diesen Sachverhalt verstehe.

Anke du hast natürlich recht, ich schlüssele einmal auf welche Schränke mit welcher Breite im Plan zu sehen sind und packe die bezifferte Ansicht von oben noch hier mit dran.

01. 60cm Kühl-Gefrierkombination (102,5cm Kühlteil, 71,6cm Gefrierteil)
02. 60cm Seitenschrank für Backofen, oben Einlegeböden, unten 2 Auszüge
03. 50cm Vorratsschrank, 3 Einlegeböden, 5 Auszüge
04. 65cm Unten tote Ecke, darüber Oberschrank Standardtiefe, darüber Oberschrank 58cm Tiefe
05. 60cm Geschirrspüler vollintegriert
06. 60cm Spülenschrank mit Mülltrennung
07. 90cm Schrank mit 2 Auszügen
08. 65cm tote Ecke
09. 45cm Schrank mit 1 Schublade und 2 Auszügen
10. 80cm Kochfeldschrank mit 1-2 Schubladen und 1 Auszug (evtl. halbe Tiefe wegen Lüftung)
11. 45cm Schrank mit 1 Schublade und 2 Auszügen
12. 80cm Schrank mit 39cm Tiefe, 2 Drehtüren, 2 Einlegeböden
13. 80cm Schrank mit 39cm Tiefe, 2 Drehtüren, 2 Einlegeböden
14. 80cm Schrank mit 39cm Tiefe, 2 Drehtüren, 2 Einlegeböden

Grifflose U-Küche mit Halbinsel in Neubau - 464868 - 24. Mrz 2018 - 17:40

Innenschubladen gibt es somit an keiner Stelle. Die stelle ich mir auch nicht sonderlich praktisch vor, wie du schon schreibst, immer zwei Handgriffe :-) Normale Schubladen sind - Stand jetzt - an an der kompletten Kochfeldseite.

Der Ulla-Schrank sagt mir irgendwie nicht so recht zu. Meine Hochschrank -Vaiante ist so ein bisschen die Abwandlung davon und ich mag die Möglichkeit der Beleuchtung an der Stelle. Es wäre unschön erst etwas von der Arbeitsplatte räumen zu müssen um den Schrank öffnen zu können und ich vermute der Ulla-Schrank an sich wird ebenfalls eine Sonderanfertigung (zumindest die Türen) und somit nicht besonders günstig sein?

Einen MUPL hätte ich gerne, aber der 90cm Auszugschrank ist etwas groß für den MUPL und mit den Schrankbreiten von GSP und Spüle kann ich nicht variieren, habt ihr da eine Idee?
Prinzipiell habe ich kein größeres Problem damit wenn der Müll unter der Spüle ist wenn es sich so in die sonstige Planung besser einfügt (geht das dort ebenfalls mit den verstiftelten Fronten?).

LG Etaya
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.838
Wohnort
Schweiz
Grifflos - was Du beschreibst ist eine aufgesetzte Griffleiste ;-) echt grifflos bedarf eines Abstands zwischen den Ebenen, der nicht genutzt werden kann.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
2.577
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
diese Lösung kann man mit Serienkomponenten nicht so einfach umsetzen. Maßlich geht das natürlich, es hängt aber nach kurzer Zeit durch. Liegt dann ein dünner Stein oder Quarz drauf, gibt es zuverlässig Probleme.
Der Stauraumverlust bei grifflosen Küchen mit Greifraumprofil im Korpus hält sich nun wirklich in Grenzen, deshalb plant man ja nicht etwas, das man nicht will.
VG,
Jens
 
Beiträge
2.505
Wohnort
Frankfurt
Ich würde den GSP mit in die HS Wand nehmen, am besten leicht erhöht. Dadurch hätte man auf der Spülenseite mehr Möglichkeiten zur freien Einteilung und natürlich auch Komfort.

Zur Umsetzung sehe ich zwei Optionen:
  • Backofen oberhalb des erhöhten GSP (1-2 Raster sollten möglich sein)
  • GSP in den mittigen Schrank, Backofen in den 50er Schrank ab APL Höhe, sodass dieser 5cm in die Nische ragt.
Wie ist generell die Grifflosigkeit bei den HS geplant? Bei einer Kühl/Gefrier-Kombi sind ohne Weiteres keine horizontalen Griffleisten möglich. Vertikale brauchen wiederum Platz in der Breite.

Ganz generell könnte man auch das Kochfeld auf die Fensterseite, die Spüle auf die Insel nehmen. Dann etwas näher zur Wand als aktuell das Kochfeld. So erhielte man zwei großzügige Arbeitsplätze.
 
Beiträge
7.957
Für mich ergibt sich der Stauraumverlust bei Grifflos durch die geringe Flexibilität bei der Einteilung der Vertikalen zu Günsten der Linienführung. Innenschubladen können das auffangen, dann hat man eine doppelt umständliche Küche: Keine Griffe und dazu auch noch zwei Handgriffe für viele Inhalte (auch mit Mitnehmern: Das, was man braucht, ist nach Murphy immer in der anderen Schublade).
 

Etaya

Mitglied
Beiträge
7
Den GSP in der Hochschrankwand mit drin kann ich mir nicht so gut vorstellen, der Ofen wäre dann sehr hoch. Ich denke ich würde in dem Fall lieber auf den MUPL verzichten und die Mülllösung im Spülenschrank vorziehen. Dann stört es nicht wenn neben der Spüle ein 80er Schrank ist. Natürlich könnte man auch das U einfach 20cm schmaler machen und einen 60er MUPL dort platzieren...

Die Grifflosigkeit der HS ist noch garnicht geplant, ich ging davon aus das die Türen für Kühl- und Gefrierteil oben, bzw. unten eine Griffmulde haben, sich also in der Mitte treffen. Danke für den Hinweis, dass werde ich wohl mit dem Küchenplaner mal besprechen müssen. Falls in der Horizontalen dann mehr Platz benötigt wird kann man den Vorratsschrank (#3) vielleicht noch verschmälern.
Falls all das nicht zufriedenstellend funktioniert würde ich wohl auf aufgesetzte Griffleisten zurückkommen, was - wenn ich das richtig verstehe - dann identisch zu einer Küche mit Griffen wäre.

Spüle und Kochfeld habe ich auch schon mal im Planer getauscht, die Spüle dabei direkt nach der toten Ecke und dann einen 100cm Unterschrank mit Auszügen daneben. Jedoch wäre der Ablauf beim Kaffee kochen praktischer wenn die Spüle am Fenster ist und bei Kochfeld am Fenster muss es dann definitiv ein Kochfeldabzug sein. Hierbei weiß ich leider noch nicht ob sich das mit geöltem Parkett verträgt, hat jemand diesbezüglich Erfahrungen?
 
Beiträge
2.505
Wohnort
Frankfurt
Mmmh Müll und GSP sind die am häufigsten genutzten Dinge in der Küche, daher würde ich hier die Abstriche als letztes machen.

Aufgesetzte Griffleisten oder auch einfach der Griff des Backofens sind sinnvolle und schöne Alternative für die Hochschränke.

Statt eines Muldenlüfters (dieser kostet immer Stauraum im Unterschrank , von dem ihr nicht so viel habt), würde ich über eine Deckenhaube nachdenken.

Für das Layout könnte ich mir folgende Aufteilung vorstellen:
60er HS mit KS
60er HS mit BO
40/45/50er HS für Vorräte
Tote Ecke, darüber OS
60er GSP, ggf. AEG mit Lift
45er US mit Spüle
45er US mit MUPL
60er US
Tote Ecke
80er US mit Kochfeld
80er US
Rückseitig 45/40er US übertief mit Auszügen und 2x90er US mit Einlegeböden und Drehtüren
So hätte man 3 Arbeitsplätze und auch breite Auszugschränke.
 

Etaya

Mitglied
Beiträge
7
Eine Deckenhaube würde mir auch gefallen, ich hatte da schon einmal diverse Modelle von Silverline gefunden welche auch nicht in der Decke versenkt werden müssen. Allerdings waren die leider ziemlich kostspielig.

Deine Aufteilung passt leider nicht ganz in den Raum. Zwischen den beiden toten Ecken an der Fensterseite stehen ziemlich genau 2m zur Verfügung und rückseitig dürfen die Schränke keine Übertiefe haben, sonst steht die Küche zu weit vor.
Bei herkömmlichen Müllsystemen gibt es 4 Eimer (2 klein, 2 groß), so wie wir es benötigen würden, ab 60cm Schrankbreite, ich befürchte daher mit einem 45er MUPL kämen wir nicht hin.

Ich habe die Fensterzeile nun mal wie folgt ausgestattet (rechts nach links):
60er GSP
45er Spülenschrank
60er MUPL
40er Auszugsschrank

Das sieht jedoch etwas unruhig aus und die Spüle ist evtl. etwas klein, so richtig überzeugend ist das noch nicht. Mal noch ein bisschen weitergrübeln... :-)
 
Beiträge
2.505
Wohnort
Frankfurt
Der MUPL ist extra schmal, sodass er auch offen nicht im Weg ist. Du hast ja im Gegenteil zu einem Spülenschrank zwei volle Ebenen, da würden also 4 größere Eimer (so 18 Liter) reinpassen. Alternativ nur oben Bio/Restmüll und den Rest klassisch unter der Spüle.

In dem Beitrag #4 hattest du für die Fensterseite 60-60-90 geplant, also 210cm. Wand ist insgesamt 373cm lang, da ginge das schon, wenn die Schränke auf der Inselrückseite ca. 30cm tief sind. Bei 200cm könnte man auch so aufteilen: 60er GS, 60er Spülenschrank, 80er Samy-Schrank mit oben 40cm MUPL, 40cm Auszug, unten 80cm Auszug (Link). Letzteres wäre aber keine Standard-Lösung

Deckenhauben sind nicht günstig, aber das ist keine der funktionierenden Lösungen für ein Kochfeld auf der Insel. Die Kröte muss man bei der Planung leider schlucken, wenn man nicht möchte, dass sich im restlichen Raum Fett auf den Möbel niederschlägt. Bei dir würde ich gerade auf eine gute Haube achten, da es durch Flur und Treppe immer Querströmungen geben wird, die gegen die Haube arbeiten. Novy wäre da z.B. ein super Hersteller.
 
Beiträge
1.556
Wohnort
Sachsen
@isabella: Ich lebe ja nun schon seit über 5 Jahren in einer grifflosen Küche mit vielen Innenschubladen. Ich finde es nicht besonders umständlich.
Ich würde das wieder so wählen, denn besonders das "um die Griffe herum putzen" vermisse ich keine Sekunde lang. Man muss halt wissen, worauf man wert legt.
 

Etaya

Mitglied
Beiträge
7
Wir hatten einen hochgebauten GSP diskutiert, aber wäre es auch möglich den GSP direkt unter den Ofen zu setzen? Also direkt am Boden und den Ofen in seiner Höhe belassen?
Dann wäre man an der Fensterseite deutlich flexibler mit den US und Könnte z.B. von rechts nach links einen 100er Auszugsschrank, 60er Spülenschrank und 45er MUPL unterbringen.

Sonst sorgt der MUPL, egal ob 60 oder 45cm dafür das entweder die Spüle zu klein ist oder kein wirklich großer Auszugschrank für Töpfe/Pfannen mehr vorhanden ist, Sonderanfertigungen erstmal ausgenommen :-)

Falls jemand eine gute Idee für eine ganz andere Aufteilung hat bin ich auch dafür offen, auch Fenster könnten wir noch (in Maßen) ändern. Ich hatte diesbezüglich schon einmal herumprobiert, bei einer zweizeiligen Lösung war aber zu wenig Platz auf der Arbeitsplatte und der Kaffeeautomat würde dann auch ziemlich auffällig mitten auf der Zeile stehen, sodass ich bisher immer wieder zum U kam.
 
Beiträge
7.957
@isabella: Ich lebe ja nun schon seit über 5 Jahren in einer grifflosen Küche mit vielen Innenschubladen. Ich finde es nicht besonders umständlich.
Ich würde das wieder so wählen, denn besonders das "um die Griffe herum putzen" vermisse ich keine Sekunde lang. Man muss halt wissen, worauf man wert legt.
Das glaube ich Dir, ich bin halt nicht besonders geduldig, ich kriege tip-on-Beschläge entweder nicht auf oder nicht zu oder sie gehen auf dann wenn ich nicht will. Bei Griffmulden mache ich mir die Nägel kaputt obwohl kurz. Innenschubladen kann ich persönlich nicht ausstehen.
Ich bin aber sicher, dass andere Leute ein anderes Empfinden hat.

Griffmulden putzen muss man auch, Tip-On-putzen... schwierig... :rolleyes:*rofl*
 
Beiträge
7.957
Bei Griffmulden und Greifprofilen passiert‘s sofort. Ohne Greifprofile natürlich nicht, aber dort habe ich dann Probleme mit p2o (mechanisch bzw. elektrisch).
 
Beiträge
1.556
Wohnort
Sachsen
Mir ist noch nie ein Fingernagel bei meiner Küche abgebrochen. Zumindest nicht beim Schubladen oder Schränken öffnen.
Die Griffmulden (also die, die im Schrank montiert sind) muss ich kaum putzen. Das hält sich echt in Grenzen. Nur unterm Backofen sind öfter mal Krümel drin, der Rest ist echt pflegeleicht.

Bzgl. Ofen über GSA. Meine Mutter hat eine Miniküche. Dort ist der GSA leicht hochgebaut und der Ofen oben drüber. Sie braucht halt immer einen kleinen Tritt, um an den Ofen zu kommen. Ideal ist anders, ich weiß, aber sie wollte so gern den hochgebauten GSA.
Der Ofen hat eine seitlich angeschlagene Tür. Also das geht schon. So oft benutzt sie den Ofen auch nicht. Also sowas kann man auch machen, sollte man aber gut überlegen.
 
Beiträge
568
Ich denke das würde gut gehen mit dem Backofen sogar über einer (leicht - z.B. nur 1-max.2 Raster) erhöhten GSP. Ihr seid ja beide groß!
Um die Höhe vom Backofen dann noch bequem bedienen zu können entweder wie von doppelkeks geschrieben einen BO wo die Tür seitlich öffnet, oder den BO von Neff mit Slide and Hide Tür oder vielleicht reicht euch auch ein BO mit 45er Höhe.
 
Oben