1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Grifflose Küchenplanung / Anregungen & Küchenhersteller + ein paar Fragen...

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Alex-2013, 26. Jan. 2013.

  1. Alex-2013

    Alex-2013 Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2013
    Beiträge:
    4

    Hallo liebes Küchenforum,

    ach, was war ich naiv... wir bauen ein Haus, da kann die Küche doch nicht so schwer sein... Hausbau ist einfacher...!
    Nach vielen Recherchen, lehrreichen Erfahrungen und tollen Berichten hier im Forum bin ich "fast" fertig. Eine bevorzugte Lösung zeichnet sich ab (danke an alle, die "tote Ecken" propagiert haben - hätte ich sonst nie in Betracht gezogen), und nun interessiert mich natürlich die Meinung der User hier im Forum.

    Ich hoffe, ich habe alle notwendigen Angaben und Anhänge angefügt - falls etwas fehlt, freue ich mich über einen diplomatischen Hinweis :-[

    Hier nun der Versuch, die wichtigsten Eckpunkte zusammenzufassen:
    • Standort: Großraum Stuttgart / Böblingen
    • Küche: weiß, grifflos, hochglanz, möglichst Lack --> design- statt nutzenorientiert; symmetrisch; reduziert
    • Fußboden: Holzdielenboden (19 cm breite Dielen) in dunkelbraun, gleicher Boden wie Wohn-/Esszimmer
    • Nischenrückwand: sowohl Material als auch Ausführung noch nicht entschieden
    • Arbeitsplatte: soll dunkel sein (Material noch nicht entschieden, siehe Fragestellung unten)
    • Küchenform: U-Küche, links nur über der Kochstelle ein Kopffreihaube, nur 1 Hochschrank "rechts hinten"

    Preisrahmen:

    • ursprünglich angestrebter Preisrahmen: ca. 15.000,- Euro (all inclusive), jedoch sind nach jetziger Planung für den E-Gerätepark ca. 5.400,- Euro zu veranschlagen (Direktbezug, ohne Einbau, valide Recherche)
    • wir rechnen mittlerweile (auch auf Basis einiger Angebote) mit ca. 17.000 bis 18.000,- Euro, mehr sollte es nicht werden, da das Haus drumherum auch noch gebaut und bezahlt werden will...:rolleyes:
    • Grobkalkulation:
      • Elektrogeräte: ca. 5.500,- Euro (insgesamt 7 Geräte)
      • Montage: ca. 1.200,- Euro
      • Arbeitsplatte: ca. 3.300,- Euro inkl. Nischenlösung
      • Spüle / Mischbatterie: ca. 500,- Euro (nur Material)
      • --> ergibt so ganz grob ca. 10.500,- Euro
      • --> zzgl. "HOLZ" / Möbel

    Definition "grifflos":
    • keine in die Front eingefräste Griffleiste
    • keine auf die Front aufgesetzte Griffleiste aus Alu (Ausnahme: pronorm Y-Line, das wäre auch i.O.)
    • ...eben grifflos :rolleyes:

    Woran ich noch arbeite und mir Ratschläge und Ideen erhoffe, sind folgende Fragestellungen:
    • Arbeitsplatte: Quarzstein (Kunststein) mit 1,2 cm oder Granit (Nero Asoluto mit 2,0 cm)
    • Küchenhersteller: welche Hersteller kommen noch in Frage (mit welcher Modell-Linie), an die ich noch nicht gedacht habe?
    • Thema Schüller: ich blicke bei Schüller nicht durch: welche Linie / welches Modell ist denn der/die/das "C3"? (NextLine / Next125: das kenne ich, aber das ist doch was anderes, oder?)
    • ...und was euch sonst noch so alles einfällt *top*

    Hersteller / meine bisherigen Erkenntnisse und subjektive Einschätzung --> welche Alternative habe ich "vergessen"?

    ...angeschaut bzw. damit beschäftigt, jedoch verworfen:
    • Alno: entfällt aufgrund mangelndem Vertrauen in die Zukunft des Unternehmens
    • Ballerina: begeistert mich nicht (außer vielleicht, dass sie günstig wäre)
    • Nobilia: qualitativ nicht überzeugt / nur in Holz gefräste Griffleiste verfügbar
    • Brigitte: nicht günstiger als z.B. DanKüchen, aber auch nicht besser --> kein Mehrwert / kein Highlight
    • Zeyko: zu teuer / für den Mehrpreis aus meiner Sicht kein echter Mehrwert
    • Rempp: bei griffloser Variante viel zu geringe Eingriffhöhe (zu geringer Überstand der Front); unbequemes Handling
    • Wellmann / Avior: nur in Fron gefräste Griffleiste verfügbar

    ...Angebot meistens schon vorhanden, noch in der Auswahl:
    • DanKüchen: scheint mir qualitativ gut, Preis i.O., solide; Nachteil: geringe Korpushöhe (bräuchte einen ca. 20cm-Sockel)
    • Häcker: noch kein Angebot, da vergleichbar mit Schüller (qualitativ / Design); Händler weiter weg
    • ProNorm / Y-Line: Grifflösung für uns i.O., da von vorne Leiste nicht sichtbar; Angebot preislich eher günstig --> könnte eine gute "Günstig"-Lösung darstellen
    • Schüller / C3: vorliegendes Angebot preislich fast vergleichbar mit DanKüchen, dafür aber höherer Korpus (=niedriger Sockel)
    • Leicht / Avance: mein Designfavorit, u.a. wegen Griffleisten-Design und -Lösung (da kann man wenigstens die Spülmaschine vernünftig aufmachen); komplett Lack zu teuer, alternativ Schichtstoff oder nur Front Lack (preislich noch machbar); gefühlt eine Kategorie höher als DanKüchen und eineinhalb Kategorien im Vergleich zu ProNorm; hier kein Granit, sonder Quarzstein mit 1,2 cm
    • Leicht / Contino: auch wieder diese Standard-Aufteilung à la DanKüchen, dafür preislich mit dieser auch vergleichbar (oder mit Schüller)... gefühlt würde ich sagen: wenn Leicht, dann die Avance

    Die Leicht Avance bietet bisher als einzige eine "Grifflinie", die sich links bei den Unterschränken 1:1 auch rechts bei den Hochschränken abbilden lässt - das sieht halt schon sehr symmetrisch aus (und das wollen wir ja).

    Die Küchenstudios, bei denen ich mir Angebote für die o.g. Küchen eingeholt habe, machen alle einen vernünftigen Eindruck und haben einen (soweit mir bekannt) guten Ruf.
    Die Holzpreise bewegen sich etwa zwischen 7.500,- Euro (DanKüchen / Lack) und 8.300,- Euro (Leicht / Lackfront + Kunststoff) --> günstiger scheint's irgendwie nicht zu werden

    mögliche Kompromisse:

    Bei den Elektrogeräten kann man sicherlich ohne echte Einbußen noch den einen oder anderen Euro einsparen. Je nach Hersteller / Modell / Ausführung ist auch Lack nicht zwingend erforderlich, auch Schichtstoff scheint mir eine gute Lösung zu sein.

    Elektrogeräte / "Sanitär":
    1. GSP: Siemens SN66N093EU (mit TimeLight --> das ist MEINE Anforderung an die Küche )*kfb*
    2. Kochstelle: Siemens EH875SC11E (Induktion); Facettendesign, nicht flächenbündig
    3. Dunstabzug: Oranier Lito 90S schwarz
    4. Kühlschrank: Siemens KI24LS70 (StudioLine)
    5. Backofen: Siemens HB78GB590 (schmale Bedienleiste für Kombination mit Kompaktgeräten; Pyrolyse)
    6. Mikrowelle: Siemens HF35M562
    7. Wärmeschublade: Siemens HW1405P2

    Spülbecken: Blancodalago 6, anthrazit (aufgesetzt; Leicht-Variante hat flächenbündig vorgeschlagen)
    Mischbatterie: Blanco Elosone Chrom HD

    Hinweis zum Kühlschrank: manche Angebote / Lösungen sehen einen Kühl-/Gefrierschrank (178cm) vor - ist für uns i.O. und auch eine Lösung, wir benötigen aber die Gefriere nicht unbedingt, da 2. Gefrierschrank vorhanden und Platz im Abstellraum (neben Flur) vorhanden.

    So, und bei allen, die sich das alles durchgelesen und angeschaut haben: ein ganz dickes und herzliches Dankeschön! Bin schon sehr auf eure Meinungen und Antworten gespannt!

    Viele Grüße
    Alex





    Checkliste zur Küchenplanung von Alex-2013

    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? :
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : ca. 187 cm + ca. 175 cm
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 122,5 cm (ab Oberkante Fertigfußboden)
    Fensterhöhe (in cm) : 76 cm
    Raumhöhe in cm: : ca. 247 cm (ab Oberkante Fertigfußboden)
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 122 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank als kleines Fach oben
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80 cm
    Spülenform: : 1 Becken ohne Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle, Wärmeschublade
    Küchenstil? : grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : k.A.
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : k.A.
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : ca. 93 cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Messerblock, Küchenmaschine, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Wasserkocher, Toaster, Handrührgerät, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche; normale Nutzung
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : vorrangig 1-2 Personen, gelegentlich mit Gästen = 3-4 Personen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Design / fehlender Stauraum für Vorräte / fehlende Kopffreiheit (durch Oberschränke) / fehlende Bewegungsfreiheit (U-Küche mit nur ca. 80 cm breitem "Gang")
    --> was die neue können soll: v.a. schick aussehen :-)
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Leicht (bevorzugt), andere möglich
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Siemens (außer Dunstabzug = Oranier)
    Preisvorstellung (Budget) : bis 20.000,-
     

    Anhänge:

  2. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Grifflose Küchenplanung / Anregungen & Küchenhersteller + ein paar Fragen...

    Nach Deinen Angaben, sage ich einfach mal aus dem Bauch heraus, Schichtstoff von Leicht od. Haecker wird eine gute Wahl. Ich weiss nicht, wie neu die kleine, 3. Person im Haus ist, aber Schichtstoff ist schon strapazierfaehiger als Lack. Glaenzen tut er auch schon an sich.

    Nero Assoluto 2 cm Staerke geht normalerweise nicht gut, wie KFB mir mal sagten. Man nimmt Granitplatte erst ab 3 cm Staerke, 4 cm noch besser. Ob Granit in 2 cm Staerke mit Verarbeitungen / Stuetztraeger auch durchaus noch noch genommen werden kann, weiss ich nicht. Da fragst Du lieber zur Sicherheit Deinen Steinmetz.

    Viel Erfolg mit dem Neubau!
    H-C
     
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Grifflose Küchenplanung / Anregungen & Küchenhersteller + ein paar Fragen...

    :welcome:

    Du hast Dich ja schon prima eingearbeitet in das weite Feld der der Küchen *kiss*.

    Wenn Du im Alno-Planer echt Grifflos planen willst, dann musst Du die Starline-Schränke wählen (das entspricht dann der Leicht Avance).

    Die Leicht Avance ist imho die Beste Grifflose in Deiner Auswahl - sehr gut zu greifen und 'ausgereift'. Der Leicht Schichtstoff gefällt mir sehr gut - sehr hochwertig gemacht. Du kannst die Kanten auch in Schichtstoff haben - und zwar in jeder Farbe im Sortiment. Das schaut bei einer puristisch-grafischen Küche tres chic und hochwertig aus.

    über die Nachteile von Grifflos bist Du Informiert, nehme ich mal an? guckst Du hier:
    https://www.kuechen-forum.de/forum/...ffmoeglichkeiten-bei-grifflosen-kuechen.2831/
    und hier:
    https://www.kuechen-forum.de/forum/themen/wie-funzt-eigentlich-grifflos.4697/

    Bei eurer Küchenbreite böte sich ja auch ein 2-Zeiler an (hochgebauter GSP dann in der Seitenschrankwand untergebracht) mit durchgehend Seitenschränken auf der Innenmauer und übertiefe APL auf der Aussenwand; da bliebe immer noch eine Gangbreite von 105cm übrig. Ein 2-Zeiler aus eingekofferter Hochwand und puristischer Arbeitszeile wäre ausgesprochen Stylisch UND würde euren Stauraum nochmal maximieren. Die Arbeitsplatte würde günstiger und die Kosten für die weiteren Hochschränke ausgleichen. Die Planung wäre dann auch symmetrisch (er) als Deine ;-). In der Mitte der 4 Seitenschränken entstünde eine Gerätenische, welche mit einer Türe (könnte mir Slide&Hide vorstellen) zu schliessen ist - das sähe ausgesprochen ruhig aus.

    Die Nachteile von dünnen Arbeitsplatten sind bekannt? Meist verliert man die Schublade unter dem Indufeld, da dieses zu tief eintaucht. Bei Grifflos könnte das allerdings durch das Greifraumprofil aufgefangen werden.
     
  4. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Grifflose Küchenplanung / Anregungen & Küchenhersteller + ein paar Fragen...

    Hallöle und herzlich :welcome: hier liebe Mitschwaben.
    DAS ist eine tolle Threaderöffnung*top* , unsere PlanerInnen wird´s freuen.

    Auch deine Planung hat schon was.
    Ich würde evtl. noch eine Variante versuchen, bei der Kochfeld und Spüle
    beide auf die planlinke Seite rutschen, und die SpüMa nach planlinks vorne.
    Ähnlich wie bei Martin´s Küche.

    Ansonsten viel Spass hier und viel nützlichen Input wünscht
    Samy
     
  5. Alex-2013

    Alex-2013 Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2013
    Beiträge:
    4
    AW: Grifflose Küchenplanung / Anregungen & Küchenhersteller + ein paar Fragen...

    Hallo zusammen,

    besten Dank für diese ersten schnellen Rückmeldungen. Wie sollte es auch anders sein - natürlich ergeben sich dadurch hier und da auch neue Fragen... :rolleyes:

    bzgl. Vorschlag "2-zeilige Küche":
    Diese Planungsvariante hatten wir ganz am Anfang, haben sie jedoch aus folgenden Gründen wieder verworfen: ich verliere dadurch nicht unerheblich Arbeitsfläche (weil ja an der kurzen Stirnseite oben keine Arbeitsplatte ist - oder habe ich was falsch verstanden?) / ich habe noch keine schöne Lösung für die obere Stirnseite der Küche gefunden - was macht man da denn hin? Wir haben da ein Lichtband, und darunter wäre dann eine weiße Wand... Ich hab mal einige Zeitschriften / Prospekte dahingehend geprüft, und versucht herauszufinden, warum eine 2-zeilige Küche da gut aussieht... meistens war an der Stirnseite dann eine große Glasfensterfront (z.B. Richtung Garten). Vielleicht lag's daran, dass es dann gut ausgesehen hat. Bei unserem Lichtband kann ich mir (bisher) keine Lösung vorstellen, die in Verbindung mit 2-zeiliger Küche gefälllt...?

    bzgl. "Nachteile von grifflos":
    Durch das aufgesetzte Kochfeld können eigentlich alle Hersteller, die ich so in Betracht ziehe, eine Lösung anbieten, in der man die Schublade darunter noch nutzen kann (wenn auch in der Höhe vermindert). Selbst bei Leicht geht das (geringster Abstand zwischen oberster Schublade und Kochfeld + sehr dünne AP).
    Selbst wenn wir diese Schublade verlieren würden, wäre das kein Beinbruch, weil wir genügend Stauraum + weitere Schubladen haben / hätten.
    Gleiches gilt für den Stauraumverlust durch ein "suboptimales" Raster. Nicht tragisch. Oder habe ich noch etwas wichtiges übersehen?

    bzgl. dünne Arbeitsplatte:
    bei der Spüle (akt. Planung) können wir das Thema etwas entschärfen, weil die AP etwas tiefer als 60cm werden dürfte (ca. 64 cm denke ich). Bei der Kochstelle sind die Stege in der Tat schmal. Bei Leicht / Quarzstein werden dort Armierungen eingearbeitet (ebenfalls bei der Spüle). Bei Granit wurde mir eine 2cm AP mehrfach angeboten, ohne dass (auch auf Nachfrage) ernsthafte Bedenken seitens der KFB zutage gekommen wären. Die toten Ecken werden entsprchend unterbaut, um die Platte zu stabilisieren.
    Auch hier die Frage: habe ich weitere Nachteile übersehen oder gar etwas falsch verstanden?

    bzgl. ALNO-Planer:

    ich habe versucht, das hinzukriegen - klappt noch nicht ganz. Ich kann zwar Starline-Fronten auswählen, bekomme die Griffe dann aber nicht mehr weg... gibt's da einen Trick, oder muss ich neu planen (und dabei keine Griffe auswählen)?

    bzgl. Schüller:
    kann mir noch jemand bei meiner Planlosigkeit bzgl. Schüller C3 vs. Nextline (welche "Baureihe" ist was, wo gibt's evtl. ein Prospekt zum Download) weiterhelfen? Das wäre fein :cool:

    Freue mich über jede weitere Anregunge / Anmerkung / Idee / Wortmeldung!

    Viele Grüße
    Alex
     
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Grifflose Küchenplanung / Anregungen & Küchenhersteller + ein paar Fragen...

    'mein' 2-Zeiler-Vorschlag wäre ja mit übertiefer Arbeitsplatte (75cm tief) das verdoppelt die gefühlte Arbeitsfläche, da hinten Dinge stehen können und man davor prima Arbeiten kann. Ausserdem würde es ja noch die Geräte-Nische in der Hochschrankwand geben.

    Bezüglich Gestaltung mit dem Hochliegenden Fenster - das müsste man Ausprobiern; da könnte man aber mit Sicherheit irgendwas cooles hinbekommen - entweder mit Farbe, Bild Wandtatoo etc.; es wäre natürlich auch möglich eine tiefenredzierte Arbeitsplatte mit drunter offenen Fächern od p2o-Türchen dorthin zu bauen.

    Warum gibt es diese hochliegenden Schiessscharten und kein richtiges Fenster? - am schönsten wäre natürlich eine Festverglasung bis auf den Boden zwischen den Zeilen ;-)
     
  7. hannalena

    hannalena Mitglied

    Seit:
    10. März 2012
    Beiträge:
    753
    Ort:
    unterfranken
    AW: Grifflose Küchenplanung / Anregungen & Küchenhersteller + ein paar Fragen...

    Die Schießscharten sehen von innen und aussen gut aus und passen zum gerade aktuellen Bauhausstil besonders gut.

    Hätte am liebsten auch so ein liegendes Format über der Arbeitsplatte gehabt.
    Aber der Umbau ging statisch nicht so einfach - Sturz zu kurz -
    Und GoeGa. Wollte nicht das ganze Haus einreissen nur wg neuer Küche.

    Hanna
     
  8. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Grifflose Küchenplanung / Anregungen & Küchenhersteller + ein paar Fragen...

    Danke Hanna - ich lebe in einem echten Bauhaus-Haus - meine Mutter war Architektin und hat nicht nur in dem Stil gebaut, sondern echte Bauhaus-Häuser ;-) - Wir haben auch z.T. hochliegende Fenster - in Räumen und Wänden, wo das Sinn macht und nicht als losgelöstes Stilelement.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen Küchenplanung für Neubau EFH mit moderner, griffloser Küche Küchenplanung im Planungs-Board 19. Juni 2016
Unbeendet grifflose Küchenplanung läuft langsam an Küchenplanung im Planungs-Board 7. Jan. 2013
Küchenhersteller grifflose Küche gesucht Teilaspekte zur Küchenplanung 17. Apr. 2016
Grifflose Küche, 10 cm Sockel, XXL Geschirrspüler, 78 cm Korpus Montage-Details 1. Apr. 2016
Geschlossene, grifflose Küche -> Wer gibt meiner Küche das gewisse Extra? Küchenplanung im Planungs-Board 7. Jan. 2016
(Häcker) Pocket-Türe: Platzbedarf + bei griffloser Küche? Küchenmöbel 29. Nov. 2015
Grifflose Küche Teilaspekte zur Küchenplanung 7. Sep. 2015
Unbeendet Neue Küche im offenen Wohnraum - griffloses Design Küchenplanung im Planungs-Board 17. Juli 2015

Diese Seite empfehlen