Granitwischleisten und -spritzschutz lösen sich

Dieses Thema im Forum "Mängel und Lösungen" wurde erstellt von jabrokoss, 16. Aug. 2010.

  1. jabrokoss

    jabrokoss Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2009
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Saarland

    Hallo,

    ich musste gerade mit Schrecken feststellen, dass die Wischleisten ziemlich wackelig sind und der Spritzschutz sogar komplett lose ist.

    Beim Einbau wurden diese Teile mit Silikon angeklebt und mir wurde versichert, das sei sachgerecht.

    Stimmt das? Und was kann ich jetzt machen? Auf welche Art kann man die Teile sonst befestigen?

    Untergrund ist mit Latexfarbe gestrichene Glasfasertapete.

    Vielen Dank schon mal für eure Antworten.
     
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.408
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Granitwischleisten und -spritzschutz lösen sich

    Eine Befestigung mit Silicon ist üblich und hält normalerweise auch.

    Ich tippe darauf, dass sich Deine Tapete von der Wand löst und als Folge der Naturstein nun auch lose ist.

    Reklamiere das beim Steinmetz. Der hätte die Tapete im Klebebereich zumindest teilweide entfernen müssen.
     
  3. jabrokoss

    jabrokoss Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2009
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Saarland
    AW: Granitwischleisten und -spritzschutz lösen sich

    Hallo Martin,

    vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Ich glaube nicht, dass es an der tapete liegt - die ist fest - habe gerade nochmal geguggt.

    Ich vermute eher, dass die das Silikon nicht richtig aufgetragen haben. Sah eher so aus, als ob er chaotische Muster machen wollte.

    Meinst du, das Montagekleber evtl. besser halten koennte?
     
  4. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.408
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Granitwischleisten und -spritzschutz lösen sich

    Montagekleber ist absolut ungeeignet. Nur Natustein-Silicon oder 2K-Material für Naturstein darf verwendet werden, alles andere verfärbt den Stein auf dauer.

    Silikon ist schon richtig gewesen. Einige Klebpunkte reichen normalerweise und es hält bombig.

    Es muß einen Grund geben, dass das nicht gehalten hat. Wo ist denn jetzt das Silicon dran, am Stein oder an der Tapete?
     
  5. jabrokoss

    jabrokoss Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2009
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Saarland
    AW: Granitwischleisten und -spritzschutz lösen sich

    Hallo,

    Ich kann es nicht erfuehlen - es scheint si, als sei viel zu duenn
    aufgetragen worden. Der Spritzschutz ist jetzt auch ganz ab.

    Ich hoffe, er faellt nicht auf das Induktionsfeld.

    Naja, morgen mach ich einen Anruf beim Kuechenstudio.
     
  6. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Granitwischleisten und -spritzschutz lösen sich

    Hallo jabrokoss,

    wenn der Spitzschutz jetzt ganz ab ist, dann stell Ihn doch bitte vorsichtshalber zu Seite, bevor er das Kochfeld beschädigt. ;-)
     
  7. jabrokoss

    jabrokoss Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2009
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Saarland
    AW: Granitwischleisten und -spritzschutz lösen sich

    Hallo,

    Ich habe ihn mal verkeilt - mein Rücken lässt es im Moment nicht zu, schwer zu heben. Wir sind aber vorsichtig und ich werde auf schnelle Nachbesserung drängen - auf die Austauschtueren warten wir seit 5 Wochen....
     
  8. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Granitwischleisten und -spritzschutz lösen sich

    Mach mal ein Foto... auch von der Rückwand des Spritzschutzes...

    bitte...


    mfg

    Racer
     
  9. jabrokoss

    jabrokoss Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2009
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Saarland
    AW: Granitwischleisten und -spritzschutz lösen sich

    Hallo,

    mache ich - ich hoffe, die kommen bald....

    Ich meine mich zu erinnern, dass mir das damals schon komisch vor kam - bzgl. der Menge.

    Aber ich versuche Handwerkern, auch wenn es mir oft schwer fällt, erstmal zu vertrauen und gehe davon aus, dass sie wissen, was sie tun.

    In unserem Fall kommt sicher erschwerend hinzu, dass die Wände nicht gerade sind - hier muss sicher genauer gearbeitet werden, als bei geraden Neubauwänden.

    Was genau sollen wir fotographieren? (je nach Termin muss die mein Schatzi machen).
     
  10. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Granitwischleisten und -spritzschutz lösen sich

    Einmal die Wand und einmal die Rückseite vom Spritzschutz...

    das wäre prima...

    mfg

    Racer
     
  11. jabrokoss

    jabrokoss Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2009
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Saarland
    AW: Granitwischleisten und -spritzschutz lösen sich

    Oki, euer Wunsch wird erfüllt^^.
     
  12. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Granitwischleisten und -spritzschutz lösen sich

    Hallo Jabrokoss, was ich bei unserer Küche gesehen und gelernt habe und was man bei einer Küche oft vergisst: Es ist und bleibt viel Handarbeit. Da kann auch einmal etwas nicht auf Anhieb gelingen, gerade bei schiefen Wänden. Wichtig ist, dass entsprechend korrigiert wird. Nur Mut, Du schreibst ja, Dein Küchenstudio ist schon dran.

    Bei Unserer Küche (Poggenpohl) haben wir auf die Austausch-Fronten runde 8 Wochen gewartet ;-)... die fertigen leider nicht auf Vorrat.
     
  13. jabrokoss

    jabrokoss Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2009
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Saarland
    AW: Granitwischleisten und -spritzschutz lösen sich

    Hallo Ulla,

    vielen Dank für die aufmunternden Worte.

    Ich bin ja schon sehr geduldig und beschwere mich nicht - das Küchenstudio ist immer sofort bereit nachzubessern - aber irgendwann hätte man ja auch mal gerne Ruhe...;-)

    Beim Einbau der Granitplatte ging es mir fast zu schnell - die waren nach 2 Stunden oder so fertig - gegen Ende immer schneller werdend... deshalb befürchte ich da leichten Pfusch.

    Die Granitbaufirma wird sich, laut Küchenstudio, mit mir in Verbindung setzen.

    Auf was sollen wir beim Nachbessern besonders achten?
     
  14. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Granitwischleisten und -spritzschutz lösen sich

    Also, mit der richtigen Menge Silikon kannst Du Dich an die Nischenrückwand dranhängen, die dürfte dann nicht mehr von der Wand fallen. Und wenn doch, dann nur mit Putz... :cool:

    mfg

    Racer
     
  15. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Granitwischleisten und -spritzschutz lösen sich

    Gerne. Ich finde Dich auch sehr geduldig. Aber Deine Schilderung erinnert mich bestens an meine Erwartungen:

    Küchenaufbau geplant in Kalenderwoche 22.

    Einladung geplant für Freunde und Familie zur gemeinsamen Besichtigung und Bekochung in der neuen Küche in Kalenderwoche 23.

    Pustekuchen ;-) Da hatte ich mich zu früh gefreut.

    Eine Küche ist ein Hexenwerk mit viel Detailarbeit, wie Du selber beschreibst. Aber es ist wie nach einer Geburt: Wenn alle mithelfen, fühlt man sich (emotional) besser und die Geburtswehen sind irgendwann vergessen und dann freut man sich nur noch...

    P.S. Trost für uns damals: Die fast zeitgleich gelieferte neue Bulthaup-Küche unserer Nachbarn war nach Wochen noch nicht einmal bekochbar, wir konnten immerhin schon in der 2. Woche kochen, wenn auch nur auf Arbeitsplatten-Provisorium.
     
  16. jabrokoss

    jabrokoss Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2009
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Saarland
    AW: Granitwischleisten und -spritzschutz lösen sich

    Ok - das ist doch mal ne Hausnummer...*g

    Der hat damals definitiv zu wenig Silikon genommen - für meinen Geschmack....


    Update: habe mir dem Steinmann telefoniert. Er konnte es sich nicht erklären, meinte aber, als er hörte, dass die Tapete mit Latexfarbe gestrichen ist, dass es an der Farbe liegt. Er will jetzt die Tapete hinter der Platte entfernen und direkt auf den Putz kleben.

    Wir werden sehen......
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Aug. 2010
  17. jabrokoss

    jabrokoss Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2009
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Saarland
    AW: Granitwischleisten und -spritzschutz lösen sich

    So,

    es gab heute zwar noch ein wenig "böses" Blut, weil der Steinmann meinte, es reicht, wenn er die Platte mit den Oberschränken verklebt (also rechte und linke Seite zwischen Platte und Oberschrank auf ca. 10 cm mit Silikon füllt) - und ich das nicht wollte.

    Er kam dann noch einmal, nach einem Anruf beim Cheffe, zurück und hat dann die Tapete ausgeschnitten und auf den Putz geklebt.

    Wie seht ihr das: ist die erste Methode fachgerecht???

    Auf alle Fälle stellte sich heraus, dass die Farbe mit dem Silikon reagiert hat und an den Stellen, wo Silikon war, aufgequollen ist.

    Die Latexfarbe ist übrigens ein Produkt aus dem namhaften, örtlichen Fachhandel - also kein Billigzeug - gewesen.

    Was mir den Eindruck heute sehr vermiest hat, war, dass der Verkaufsleiter des Steinwerkes von der Absprache letzte Woche nichts mehr wusste und alles, was er selber gesagt hatte, nicht mehr wahr war.... das hinterlässt leider einen schlechten Beigeschmack *stocksauer*

    Ich hoffe nur, dass die Wischleisten besser halten......:knuppel:
     
  18. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.408
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Granitwischleisten und -spritzschutz lösen sich

    Gut dass jetzt direkt auf den Putz geklebt wurde. Alles andere wäre nur Pfusch und Pfriemel gewesen.

    Da die Farbe aufgequollen ist, vermute ich mal, dass der Anstrich zu frisch war. Latexfarbe braucht etliche Tage, bis sie tragfähig ist.
     
  19. jabrokoss

    jabrokoss Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2009
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Saarland
    AW: Granitwischleisten und -spritzschutz lösen sich

    Hallo Martin,

    dann bin ich sehr froh, dass ich ihn noch flott gemacht habe - ich hoffe nur, dass ich nachher zuhause keinen Anfall bekomme, weil die Schränke versaut sind....

    Die Farbe war ca. 2 - 3 Wochen lang drauf, das sollte doch reichen, oder?

    Naja, ich hoffe, dass das Thema jetzt erledigt ist und die Wischleisten wirklich, wie mir versichert wurde, an der Arbeitsplatte befestigt sind und die Haftung an der Wand nicht so wichtig sei...
     

Diese Seite empfehlen