Granitarbeitsplatte Nero Impala (Flecken, Katzenpfoten)

Dieses Thema im Forum "Mängel und Lösungen" wurde erstellt von Bina, 5. Juli 2011.

  1. Bina

    Bina Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    2

    Hallo zusammen,

    wir haben seit Ende Mai eine neue Küche (L-Form, weis hochglanz, Arbeitsplatte Nero Impala).
    Die Arbeitsplatte liegt direkt vor einem Fenster.
    Bei Tageslicht sind immer "Flecken" "Schlieren" zu sehen.
    Die Platte ist schon einmal getauscht worden, die vom Steinmetz als "Katzenpfoten" beschriebene Flecken sollen normal und im Material begründet sein.

    Hat jemand Erfahrungen mit dem Problem?

    Haben wir minderwertiges Material bekommen?

    Über einige Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen.

    Gruß

    Bina
     
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.378
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Granitarbeitsplatte Nero Impala (Flecken, Katzenpfoten)

    Die Platte ist ja (hoffentlich) imprägniert. Fast alle Imprägniermittel enthalten zusätzlich einen "Fleckstopp". Der bildet gerne Schlieren. Bei ungünstigem Lichteinfall und insbesondere bei dunklen Steinen fällt das schon mal auf. Bei gutem Abreiben des überschüssigen Imprägniermittels mit kreisenden Bewegungen können auch mal "Augen" entstehen.

    Trotz der Schlierenbildung halte ich insbesondere in der Küche eine Imprägnierung mit Fleckstopp für optimal, da dadurch auch viele nicht wasserhaltige Fleckbildner am Eindringen in den Stein gehindert werden.

    Ein Abreiben der Platte mit Stahlwolle 000 beseitigt die Schlieren weitgehend, schwächt aber auch den Flackstopp.
     
  3. planki

    planki Spezialist

    Seit:
    25. Feb. 2009
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Papenburg
    AW: Granitarbeitsplatte Nero Impala (Flecken, Katzenpfoten)

    Ihr habt Naturstein bekommen:
    • einmalig
    • wertvoll
    • Unikat
    • Natur
    Naturstein und hier speziell der "Nero Impala" als Naturstein und ist als Gabbro (Gesteinsfamilie) ein Plutonit (Tiefengestein) - also aus Gesteinsschmelze in Tiefen größer als 5000 m entstanden - und durch tektonische Bewegungen an die Erdoberfläche geraten.

    Nero Impala ist ein Naturstein, der keinerlei Quarz enthält, dafür aber oftmals das Mineral Pyroxen an einigen Stellen anhäuft, was dann zu den bereits von Dir genannten "Katzenpfoten" führt. Dies ist eine für diesen Stein absolut normale Erscheinung, die darüber Auskunft gibt, dass es sich um einen echten Impala handelt. Nur künstliche Steine, die einem Impala nachempfunden sind, werden dieses Bild nicht zeigen.

    Gestattet mir aber, dass ich mein Unverständnis darüber äußere, dass immer öfter Naturprodukte gewünscht werden, die dem Erscheinungsbild billiger Kunststoffe gleichen sollen, also Materialien, denen dieser wertvolle, einmalige und wunderschöne Ausdruck der Natur fehlt. *stocksauer*

    Leider betrifft das nicht mehr nur die Natursteine, denn inzwischen beginnen die Küchenhersteller selbst hochwertigste Holzoberflächen für den deutschen Markt zusätzlich zu furnieren, damit ein gleichmäßiges "naturfremdes" künstlich aussehendes Bild und Blumigkeit entsteht.

    (verständislos den Kopf schüttelnd werde ich mich jetzt in den Schlaf weinen):n8:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Juli 2011
  4. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Granitarbeitsplatte Nero Impala (Flecken, Katzenpfoten)

    die sogenannten "Katzenpfoten" sind Ablagerungen im Stein, die in der Natur halt vorkommen. Dies gilt für den Impala genauso wie für andere dunkle Steine...

    das macht den Stein als solches aber nicht schlechter, somit ist dies auch kein Kriterium nachdem A oder B Sortierungen vorgenommen würden... das wäre genauso, als wenn Du "Braeburn" Apfel reklamieren wolltest, weil die im Geschäft in der einen Tüte grüner waren...

    das Zeug ist nun einmal Natur.... PUR !!

    wenn dies hätte vermieden werden sollen, muss man halt etwas tiefer in die Tasche greifen und sich die Rohplatte vor Zuschnitt höchstpersönlich ansehen und aussuchen.

    mfg

    Racer
     
  5. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    Guten Morgen,

    da muss man doch gar nicht stocksauer sein und es zeigt eigentlich nur auf, dass der Kunde nicht vernünftig beraten wurde und über die Eigenschaften von Naturstein nicht aufgeklärt wurde.

    Wir Deutschen sind nunmal pingeliger, darum sollte man auch nicht jedem eine Natursteinplatte verkaufen.

    Ich lass es mir von jedem Kunden unterschreiben, dass Einschlüsse, Stiche etc Naturmerkmale sind und die Reklamationsquote ist gleich null, denn er weiß darüber bescheid und hat sich freiwillig dafür entschieden.
     
  6. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.394
    Ort:
    Lipperland
    AW: Granitarbeitsplatte Nero Impala (Flecken, Katzenpfoten)

    Cooki *top*

    so verfahren wir auch.
     
  7. planki

    planki Spezialist

    Seit:
    25. Feb. 2009
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Papenburg
    AW: Granitarbeitsplatte Nero Impala (Flecken, Katzenpfoten)

    Wobei allerdings auf der unpolierten Rohplatte diese "Katzenpfoten" für den Unbedarften eigentlich noch schwerer zu sehen sind.


    Der einzig gangbare Weg uns nörgelnden Deutschen diesen Unsinn auszutreiben, die Natur reklamieren zu müssen.
     
  8. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Granitarbeitsplatte Nero Impala (Flecken, Katzenpfoten)

    Bina kennt sich (wie wohl die Mehrheit der Menschheit ;-)) nicht mit Naturstein aus, und fragt ganz nett, ob "Katzenpfoten" zu Nero Impala gehören ... oder nicht.

    Die Frage darf bestimmt gestellt werden ;-)oder Leute? Wir alle wissen, dass es immer wieder KFB's gibt, die das Blaue vom Himmel erzählen, von daher sind solche Nachfragen durchaus berechtigt in meinen Auge *top*
     
  9. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Granitarbeitsplatte Nero Impala (Flecken, Katzenpfoten)

    Planki,

    die Platten werden bereits poliert beim Konfektionär angeliefert.... die Politur der Platte kann der Konfektionär auch nicht mehr herstellen, da bedarf es schon deutlich größerer Maschinen..

    oder glaubst Du tatsächlich, dass die Verarbeiter komplett rohe Platten angeliefert bekommen und dann die komplette Fläche aufpolieren...???

    dann müssten sie ja die satinierten und geflammt & gebürsteten Oberflächen ja auch alle herstellen.... ??? Geht ja gar nicht...

    nein planki, die Oberflächen sind bereits fertig, wenn die Platten vom Vorlieferanten kommen, da werden nur noch die Ausschnitte gemacht und die Kanten bearbeitet...

    darum kann der Endkunde sich die fertige Oberfläche auch sehr gut beim Verarbeiter anschauen...

    mfg

    Racer
     
  10. planki

    planki Spezialist

    Seit:
    25. Feb. 2009
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Papenburg
    AW: Granitarbeitsplatte Nero Impala (Flecken, Katzenpfoten)

    @racer

    da ich bisher nur mit kleinen privaten Steinmetzen arbeitete, nehme ich gern zur Kenntnis, dass die großen "die Arbeit scheuen".

    "Meine" Steinmetze bekommen rohe Platten (keinen Block), besitzen auch eigene Halbautomaten und schneiden die Platten komplett selbst zu, polieren, fräsen die Kanten, schneiden Ausschnitte inkl. Verstärkung usw..

    Da ich selbst schon bei einem den Halbautomaten "bedienen" durfte, war ich umso erstaunter, was optisch aus einer rohen Platte wird. Der kann sogar selbst Spülen aus dem Stein fertigen.

    @Nice-nofret
    Leider gibt es bei den *kfb* schwarze Schafe, die dem Kunden Unwahrheiten oder Halbwahrheiten erzählen (wie nötig doch Schulungen und Schulungswillige sind).

    Leider gibt es aber auch Kunden, die nicht akzeptieren, dass Natur Natur ist und in seiner Schönheit, Unvollkommenheit und Einzigartigkeit Merkmale besitzt, wie sie eben nur die Natur hervorbringen kann.
    Oft stehen die Kunden einem Naturprodukt gegenüber und bemängeln die Naturmerkmale; seien es Ledermerkmale an der Ledergarnitur, "Bilder" und Zeichungen in der Echtholzoberfläche oder eben die ungleichmäßige Verteilung der "Effekte" im Labrador Blue bzw. die Ansicht des Labradors in der eigenen Küche unter Kunstlicht!
    In dieser Situation ist oftmals dann der ehrliche, gut ausgebildete *kfb* machtlos und steht dem Treiben sprachlos gegenüber!
     
  11. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Granitarbeitsplatte Nero Impala (Flecken, Katzenpfoten)

    Planki, ich bin ob Deiner Aussage sehr skeptisch....

    ich gehe seit 20 Jahren bei den kleinen Granities ein und aus, von Grabsteinproduzenten um die Ecke bis Schwanekamp und Strickmann (um die großen zu nennen..) die Rohplatten von Risse in Anröchte und vom größten Plattenimporteur Deutschlands Rossittis in Holzwickede und Bremen haben immer eine vorgefertigte Oberfläche. Ebenso sämtliche Quarz-Komposit-Platten.

    Die Platten werden nach dem Zuschnitt nur noch versiegelt, die Politur (oder andere Oberfläche ist bereits vorhanden) Ich habe die Politurmaschinen die dafür nötig sind, Flächen zu polieren, bei Cosentino in Spanien gesehen, und die sind so groß wie meine Garagen..

    Eco Antik ist zum Beispiel die vorgefertigte geflammt & gebürstete Oberfläche der Firma Rossittis aus Holzwickede. Diese steht für eine bestimmte Körnung.

    Natürlich kann man bei Natursteinen kleinere Flächen oder Kanten nachpolieren (bei Quarz-Kompositen ist dies trocken z.B. gar nicht möglich) aber die kompletten Flächen sind bereits poliert.

    Wenn Du einen kleinen Granitverarbeiter kennst, der sämtliche Flächen noch komplett poliert, dann würde ich mir das gerne anschauen, sonst glaube ich das nicht...

    konkurrenzfähig kann er jedoch nicht sein, auch bezweifle ich, dass er den Glanzgrad erreicht, der mit großen Maschinen möglich ist...

    wie gesagt, nenne mir einen Verarbeiter der so agiert, ich würde mir ihn gerne persönlich anschauen...

    aber das ist hier ja auch nicht das Hauptthema. Viele Händler , welche bei uns Aufträge platzieren, schicken ihre Endkunden entweder zu uns oder zu unseren Vorlieferanten. Dort werden die Platten dann für den Endkunden handverlesen und markiert. So weiss jeder Kunde, welche Maserungen und Naturmerkmale in seiner Platte vorkommen...

    mfg

    Racer
     
  12. Bina

    Bina Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    2
    AW: Granitarbeitsplatte Nero Impala (Flecken, Katzenpfoten)

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die einzelnen Kommentare.

    Ich habe also gelernt, dass ich ein Naturprodukt gekauft habe und deshalb mit optischen Mängeln leben muß oder ich muß nocheinmal tiefer in die Tasche greifen!

    Bei allen Beratungen zum Thema Küche hat mich kein einziger Planer/Berater auf evtl. Flecken oder ähnliches hingewiesen.
    Auch habe ich in keinen der Küchenstudios, die eine solche Platte verbaut hatten optische Mängel gesehen. Auf Befragungen bei anderen Küchenstudios im Nachgang wurde auch weiter nicht auf ein solches Problem hingewiesen.

    Insgesamt gesehen hätte ich mich über einen solchen Hinweis gefreut, wenn es dieses Problem gibt.

    Nochmals vielen Dank.

    Bina
     
  13. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.560
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Granitarbeitsplatte Nero Impala (Flecken, Katzenpfoten)

    Hallo Racer,

    kurz OT, weil es mir vor einiger Zeit mal aufgefallen ist.

    Die HP der Fa. Strickmann spiegelt den hohen Qualitäts- und Kompetenzanspruch nicht wieder und erscheint mir dringend einem Facelifting unterzogen werden zu müssen.
    Biete mich da gerne an, wenn Bedarf besteht. Quatsch, er besteht... ;-)

    Ich kenne übrigens auch keinen Steinmetz der die Oberflächen selbst poliert.
     
  14. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Granitarbeitsplatte Nero Impala (Flecken, Katzenpfoten)

    Michael, mit der HP hast Du natürlich RECHT !! Ich rede seit 2 Jahren von nichts anderem mehr... zudem sogar die Adresse auf der HP nicht stimmt...

    die HP ist extrem peinlich...

    Ansprechpartner im Haus: Bernd Strickmann: Tel. 02382-98480 und dann verbinden lassen. Wenn Du ihn erreichst, darfst Du gerne schöne Grüße von mir bestellen...

    mfg

    Racer
     
  15. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.560
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Granitarbeitsplatte Nero Impala (Flecken, Katzenpfoten)

    Nun bin ich kein Vertreter und werde dem sicher nicht hinterher laufen. War nur mal als Anregung, falls du ihn mal siehst und ihn auf eine konkret hilfsbereite Person aufmmerksam machen möchtest.
    Meine Nummer steht im Impressum und falls er mich nicht erreicht nehme ich Mails entgegen. ;-)
    Habe im August zwei Wochen Zeit. Dann wär das durch... :cool:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Granitarbeitsplatte - Nero Assoluto Küchenmöbel 4. Dez. 2013
Ausschnitt Granitarbeitsplatte vergrössern Montage-Details 18. Okt. 2016
Unterbauspüle bei Granitarbeitsplatte Montage-Details 13. Okt. 2016
Umzug mit einer Granitarbeitsplatte Montage-Details 24. Jan. 2016
Matte Granitarbeitsplatte Küchen-Ambiente 19. Jan. 2016
Granitarbeitsplatte Montagefehler 11. Jan. 2016
Granitarbeitsplatte zu dünn!!! Mängel und Lösungen 17. Mai 2015
Granitarbeitsplatte + Glasrückwand, Wischleiste notwendig? Montage-Details 3. Nov. 2014

Diese Seite empfehlen