Granit Nero Assoluto mit Ausschnitt für Flächeninduktion

testfahrer

Mitglied
Beiträge
45
Bin gerade dabei die neue Arbeitsplatte zu planen. Es soll Granit Nero Assoluto in 2 cm werden. Das bora Kochfeld soll flächenbündig eingesetzt werden. Dazu müssen die beiden 60er Unterschränke stark modifiziert werden. Für den Kochfeld- Abzug muss die Mittelwand halb rausgeschnitten werden. Und es muss zum Teil eine neue Rückwand rein.
hinten habe ich eine Auflage für die AP. Vorne liegt sie nur an den Seiten und auf einem entsprechenden Stahlstück in der Mitte auf. Ist das OK? Das Kochfeld habe ich provisorisch mal eingebaut. Jetzt weiß ich, dass das alles zusammen passt. Ich lad mal ein paar Bilder hoch. Damit könnt ihr euch das besser vorstellen. IMG_0825.JPGIMG_0824.JPGIMG_0821.JPG
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.606
Wohnort
Ruhrgebiet
Klappt das denn mit dem Wechsel des Aktivkohlefilters ?
Die hintere Umluftführung in den Sockelbereich muss beachtet werden.
Die Sockelblende muss für den Luftaustritt eingekürzt werden.
Wie tief wird denn die Arbeitsplatte ?
 

testfahrer

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
45
Klappt das denn mit dem Wechsel des Aktivkohlefilters ? Ja dafür wurde die Zwischenwand tief genug ausgeschnitten.
Die hintere Umluftführung in den Sockelbereich muss beachtet werden. Im Abstand von ca 50mm ist eine Blende auf die Rückwand von den Schränken geschraubt
Die Sockelblende muss für den Luftaustritt eingekürzt werden. Der Abstand ist groß genug, >500cm²
Wie tief wird denn die Arbeitsplatte ? 650mm
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.257
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
der vordere Steg der Platte wird auf diese Weise extrem gefährdet und wird nicht lange halten.
Sinnvoll wäre eine Stahltraverse (Vierkantrohr hochkant, z.B. 40x20x3), die von ganz links bis ganz rechts durchläuft UND auf den Mittelseiten aufliegt.
Alternativ eine Innenblende hinter der Front, ca. 15cm hoch.
 

testfahrer

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
45
Hi,
der vordere Steg der Platte wird auf diese Weise extrem gefährdet und wird nicht lange halten.
Sinnvoll wäre eine Stahltraverse (Vierkantrohr hochkant, z.B. 40x20x3), die von ganz links bis ganz rechts durchläuft UND auf den Mittelseiten aufliegt.
Alternativ eine Innenblende hinter der Front, ca. 15cm hoch.
Die Blende schließt fast genau mit dem Induktionsgehäuse ab. Da passt keine Traverse hin. Die Innenblende würde den Zugang zu dem Lüftergehäuse und Filtergehäuse versperren.
Da muss ich mit dem "Grabsteiner" eine andere Lösung finden.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
11.672
Wohnort
Barsinghausen
Ich würde einen Stahlwinkel 20mm x 20mm in 3mm Stärke in der Gesamtbreite Korpusinnenmaß mit seitlichen Anschraublaschen anfertigen lassen.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.257
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
bei 65cm Plattentiefe gibt es keinen Grund, den vorderen Steg so schmal zu machen. Es sei denn, der Korpus baut nach hinten so knapp, das die (Um-)Luftführung sonst nicht mehr passt.
Bei 20mm Plattenstärke gibt es auch nichts wirklich Stabiles, das man als Steg IN den Stein hineinbekommt.
 

testfahrer

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
45
Habe jetzt die Idee eine Edelstahlplatte in 2mm Stärke fertigen zu lassen. Die Platte soll dann etwas Kleiner wie der Granit sein. Mit Aussparung für das Kochfeld. Im vorderen Bereich werde ich dann nach unten einen Steg anschweißen. Mal sehen was der "Grabsteiner" sagt.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.257
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
hast Du denn keine 3-4mm von der Gehäusevorderkante bis zur Korpuskante? Dann könntest Du wenigstens ein hochkant stehendes Blech in dieser Stärke und ca. 10cm Breite zwischen die Korpusseiten montieren. Das flache Blech unter dem Granit nützt überhaupt nichts, das macht nur Ärger.
 

testfahrer

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
45
Hallo Mozart, lese mal was ich geschrieben habe. Ich lege ein Blech unter fast die gesamte Granitplatte, dann Schweiße ich einen 20mm breiten Steg nach unten an. Wenns fertig ist mach ich Bilder. Dann versteht man das vielleicht besser.
 

testfahrer

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
45
IMG_0740.JPGIMG_0741.JPGIMG_0751.JPGIMG_0755.JPGIMG_0756.JPGIMG_0810.JPGIMG_0818.JPGIMG_0819.JPGIMG_0820.JPGIMG_0821.JPGSo der erste Bauabschnitt ist geschafft. Die Granitarbeitsplatte ist eingebaut. Weiterhin wurde ein neues Spülbecken von Blanco , das Claron 6 s-if eingebaut. Blanko hatte mir vor dem Kauf auf Nachfrage ein paar Maße angegeben. Zum Einbau sollte eine Arbeitsplattenstärke von 21mm reichen. Leider hatte der Verstärkungsrahmen unter der Spüle 24mm. Also musste der Unterschrank massiv angepasst werden. Danke Blanco. Dann wurde ein neues Kochfeld verbaut. Bora Basic BIFU. Hierzu musste auch dieser Unterschrank angepasst werden.
Aber ich finde es hat sich gelohnt. Wenn jetzt noch die Fronten und die Sockelleiste geliefert und eingebaut sind….. Ein paar Bilder sagen mehr als tausend Worte.
 

Dattelpalme

Mitglied
Beiträge
16
Oh Mann, was für eine Operation am offenen Herzen ;-)
Riesen Aufwand und sieht als Belohnung super aus, Danke fürs Teilhaben lassen!
 

Michael

Admin
Beiträge
16.636
Also für mich sieht es cool aus. Hat sich gelohnt. :top:

Der Preis für das Bora auf dem Preisschild sind aber keine Euro gewesen, oder?
Also das mit der 4 vorne.....
 

testfahrer

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
45
Borapreis war 2.100€, Der ausgezeichnete Preis war im Möbelhaus.
Rückwand ist Edelstahl und die ist seit 20 Jahre scheiße. Man sieht jeden kleinen Wasserspritzer. Die kommt noch anders.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben