Glasschneidebrett - ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Küchen-Ambiente" wurde erstellt von ulla, 4. Apr. 2009.

  1. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München

    Hallo, liebe Teilnehmer/innen,

    von Blanco gibt es als Zubehör zu den Spülen Glasschneidbretter. |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| Ich finde, diese sehen sehr elegant aus, auch als Abdeckung der Spüle, zum Beispiel, wenn man nicht täglich seine Spüle putzen will/kann.

    Nun habe ich gehört, daß darauf die Messer kaputt gehen sollen. Das hat mich sehr erstaunt, denn wenn sie zum Schneiden ungeeignet sind - warum bietet man sie dann als "Schneidbrett" an? Dann könnte man sie auch "Dekorabdeckung" verkaufen. Weiß Jemand etwas darüber oder hat Erfahrungen?

    Vielen Dank für eine Antwort! Ulla
     
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.409
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Glasschneidebrett - ja oder nein?

    Auf Glas schneiden macht auch das beste Messer schnell stumpf.

    Früher gab es für Spülen nur Abdeckungen aus Holz und die hießen sinnvoller Weise Schneidbretter. Diese Bezeichnung wurde für Glas einfach beibehalten, frag mich bitte nicht warum
     
  3. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Glasschneidebrett - ja oder nein?

    Danke Martin. Ich nahm an, daß es sich vielleicht um Spezialglas handelt, daß das Messer nicht stumpf werden läßt. Aber schade, daß der Name etwas suggeriert, was es nicht ist. Schlechtes Marketing. Das ist nicht in Ordnung.

    Aber: Die Dinger sind eh schw....eteuer. Ich überlege mir etwas Anderes.

    Viele Grüße, Ulla
     
  4. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Glasschneidebrett - ja oder nein?

    *skeptisch*

    wenn du schneidest wie ein Profi, wirst du mit dem Glasschneidebrett nicht viele Probleme haben, da die Klinge vorne gleitet und dahinter schneidet.

    Auch die Profis nutzen einen Wetzstahl zum Schärfen der Messer, und das auch bei Holzschneidebrettern.

    Liegt es nun am Brett, oder am Schneiden? ;-)
     
  5. tommy67

    tommy67 Mitglied

    Seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Berlin
    AW: Glasschneidebrett - ja oder nein?

    hi, also glasschneidebretter niemals. eigentlich ist es die größte sünde für die messer. selbst lechner bietet solche bretter als extras an, und bei nachfrage gibt es nur axelzucken :( und bei holzbrettern sind die hirnholzbretter am besten. übrigens ollte man sehr geute messer auch nicht in die spülmaschine packen ... werden auch da stumpf.
     
  6. KüchenOutlet

    KüchenOutlet Spezialist

    Seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Im kleinsten Bundesland, mit den Schlüssel zum Tor
    AW: Glasschneidebrett - ja oder nein?

    Hallo, und Keramik-Messer und Glasbrett müsste gehen.*crazy*
    Das empfehle ich meinen Kunden immer, es gab noch keine Beschwerden!:knuppel:

    Probiert`s mal aus....
     
  7. kuechen-doc

    kuechen-doc Spezialist

    Seit:
    12. Feb. 2009
    Beiträge:
    15
    AW: Glasschneidebrett - ja oder nein?

    Nein.

    scharfes Messer geht nur mit weicher Unterlage- Kunststoff, Holz o.ä.- Warum hat die Profi Küche einen Holzklotz in der Küche? und weiche Schneidbretter?

    Also niemals auf Glas oder Stein schneiden, es gehört eine weiche Unterlage dazwischen.

    Der Küchen-Doc
     
  8. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Glasschneidebrett - ja oder nein?

    Danke vielmals für Eure Rückmeldungen. Aber das habe ich noch nie gehört:
    Auch in einer Besteckschublade? :rolleyes:

    Viele Grüße, Ulla
     
  9. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Glasschneidebrett - ja oder nein?

    :idee:

    Wer flutet denn seine Besteckschublade mit Wasser?

    Da können die Messer höchstens Flutrost ansetzen ;D ;D

    *** off-topic-aus***
     
  10. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Glasschneidebrett - ja oder nein?

    Cooki... nix capito. Bitte spreche Deutsch mit mir (oder Bayerisch, das geht notfalls auch ;D)

    Also, wieso sollen Messer in der Besteckschublade der Miele-Spülmaschine stumpf werden?? Danke, Ulla
     
  11. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    AW: Glasschneidebrett - ja oder nein?

    Cooki,

    denk mal an den Miele Geschirrspüler,
    da wird die Besteckschublade permanent
    geflutet. :p

    ...... aber auch da werden die Messer stumpf.
     
  12. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Glasschneidebrett - ja oder nein?

    Ulla, ich weiss es nicht! :-[

    Packe meine Messer schon immer in die SPÜMA und wenn sie mal stumpf sind, werden Sie geschärft!! ( Ist doch normal, oder? ) Lege sie aber auch in so eine Schublade, oder Ablage. :cool:
     
  13. j.h.b

    j.h.b Mitglied

    Seit:
    4. März 2009
    Beiträge:
    73
    AW: Glasschneidebrett - ja oder nein?

    Hallo,
    so, jetzt kann ich auch mal meinen Senf dazu geben.
    Mir bekomme eine Gänsehaut, wenn ich nur dran denke, wie ein frisch geschliffenes scharfes Messer über Glas, Marmor oder, was meine Frau auch gerne macht, über ein Backblech gezogen wird.
    Ein Messer wird da sofort stumpf. Auch bei den Profis. Ich hab nämlich mal ein entsprechendes Handwerk gelernt. Wir waren auch mal mit der Berufsschule in Solingen bei einer Firma, die damals noch in Solingen Messer herstellten. Da wurde uns erklärt, dass Messer auch im Geschirrspüler stumpf werden. Woran das liegt, weiß ich allerdings nicht mehr.
    Ich nehme am liebsten Holzschneidbretter. Diese sind übrigens in der Gastronomie und Lebensmittel verarbeitenden Betrieben verboten, nur noch Kunststoff. :(
    Auch Kunststoff macht die Messer schneller stumpf.
    Viele Grüße
    Jürgen
     
  14. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.569
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Glasschneidebrett - ja oder nein?

    Hochwertige Messer, mehrfach gefneuet und mehrere hundert Euro teuer dürfen nicht in den GSA. Sie leiden und schneiden anschliessend wie billige Messer.

    Also:
    Teure Messer: GSA = Nein
    Billige Messer: GSA = JA
     
  15. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.409
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Glasschneidebrett - ja oder nein?

    Ein hochwertiges, scharfes Messer ist an der Schneide nur wenige Atome dick. Durch den permanenten Wasserstrom kommt es hier dann zu Erosion. Bei der Besteckschublade ist dieser Effekt da besonders stark, wo die Schneide aufliegt (übrigens auch schon merklich bei "normalen" Messern).
     
  16. philoSophie

    philoSophie Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Glasschneidebrett - ja oder nein?

    Mh - ich dachte, man würde Messer "verkehrt herum", also mit der Schneide nach oben, in eine Besteckschublade legen, aus eben diesen Gründen? Oder ist das dann zu gefährlich wegen der Gefahr, sich zu schneiden?
    Meine Messer im Messerblock liegen jedenfalls mit der Schneide nach oben ... *crazy*
     
  17. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.409
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Glasschneidebrett - ja oder nein?

    So ist es, aber das darf man nur hinter vorgehaltener Hand erzählen (wegen der Verletzungsgefahr).

    Im Messerblock gehört die Schneide nach unten, sonst steht sie ständig unter Druck.
     
  18. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Glasschneidebrett - ja oder nein?

    Meine im Geschirrspüler auch !!! :p
     
  19. philoSophie

    philoSophie Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Glasschneidebrett - ja oder nein?

    ?????????

    Martin?

    Wenn meine Messer im Block mit der Schneide nach UNTEN stehen, DANN steht die Schneide ständig unter Druck, weil das Gewicht des Messers auf die Schneide und somit auf das Holz drückt.
    Wenn die Schneide nach OBEN zeigt, dann lastet der Druck auf dem "Rücken" des Messers, oder ? ???

    *verwirrt bin*
     
  20. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.409
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Glasschneidebrett - ja oder nein?

    Messerklinge, Messergriff und Messerblock sind im hochwertigen Bereich so ausbalanciert, dass der Messergriff die Messerklinge schwerkraftbedingt nach oben hebelt. So wird nur das letzte Ende der Schneide (kurz vor dem Griff) belastet, also der Teil des Messers, der sowieso nicht zum Schneiden benutzt wird.
     

Diese Seite empfehlen