Glas hinter der Kochfläche

Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich habe die Wand hinter meinen Herdplatten rot gestrichen. Schaut super aus, aber wird wohl nicht lange so sauber bleiben. Deswegen wollte ich eigentlich ein Milchglas vor die Wand machen.

Hab mir dann von der Glaserei ein paar Muster mitgenommen und an die Wand gestellt: Durch das dunkle Rot wirkt das Glas als Spiegel, und man sieht alle Gegenstände auf der Arbeitsplatte an der Wand nochmal. Mein Glasermeister hatte dazu keine Lösung bereit...

Meine Frage:

  • Kann man entspiegeltes Glas bezahlen? Meine Wand (180x50cm) kostet "normal" ca. 400 Euro...
  • Kann ich Milchglas mit der milchigen Seite nach vorne montieren? Dann würde es nicht spiegeln, ist aber angeblich sehr sehr schlecht sauber zu halten.
  • Wäre ein Plexiglas eine Lösung? Gibt es sowas hitzebeständig und langzeittauglich?
  • Habt ihr eine andere Idee?
Vielen Dank schonmal,

Charly

PS: Problem ist auch noch, dass wenn ich am Küchentisch sitze, sich das Fenster in der Glasplatte nochmal spiegelt... schaut irgendwie nicht so toll aus, da ich eine relativ schmale und lange Küche habe.

proxy.php?image=https%3A%2F%2Fwww.kkrach.de%2Ftmp%2FKueche.jpg&hash=0d7baf256972084c83791f6da2082d4f
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
8.702
Wohnort
3....
AW: Glas hinter der Kochfläche

Hi charly,

da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich die Geschmäcker sind. Ich verwende sehr gerne Spiegelglas, damit es sich spiegelt. ;-)

Warum nimmst Du dann nicht Flasfasertapete und streichst diese mit einer Acryl-Lack-Farbe. Gibt es auch in matt und dann spiegelt sich gar nichts.
 
Beiträge
2
AW: Glas hinter der Kochfläche

Hmmm... also die Idee ist gut, aber ich hätte Angst dass sich das neue Rot nicht mit dem Rest der Wand (rechts und oberhalb der Küche) verträgt. Außerdem bin ich mir nicht sicher, ob mir eine "Lackfarbe" gefällt... bin schon riesen froh, dass bei der "normalen Wandfarbe" ein gutes Rot rausgekommen ist :-)

Charly
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.961
AW: Glas hinter der Kochfläche

Ich habe ein Glas hinter der Kochfläche mit Mastercarrée. Das spiegelt auch, habe ich gerade erst mal geprüft. Mir ist das Spiegeln noch nie bewußt aufgefallen. :-[

picture.php?albumid=4&pictureid=17
 
Beiträge
526
AW: Glas hinter der Kochfläche

oder du versiegelst deine Rückwand mit Elefantenhaut....ist ne art schutz-klarlack aus dem baumarkt (10m² = 12 €)....da kannst du die fertige wand direkt 2-3 mal streichen und hinterher sogar mit nem richtig nassen lappen sauber machen...

so haben es bereits mehrere meiner kunden gemacht und sind sehr zufrieden damit, weil keine neue zusätzliche farbe in der küche....
 

mozart

Spezialist
Beiträge
2.451
Wohnort
Wiesbaden
AW: Glas hinter der Kochfläche

Hallo,
klare Überzüge auf Dispersion verändern vor allem dunklere Farben extrem. Die Oberfläche ist auch nicht mit Glas zu vergleichen.
Ich würde, wenn die Farbe der Wand so wie gewünscht ist, Klarglas nehmen und mit etwas Abstand zur Wand montieren.
Grüße,
Jens
 
Beiträge
8.702
Wohnort
3....
AW: Glas hinter der Kochfläche

oder du versiegelst deine Rückwand mit Elefantenhaut....ist ne art schutz-klarlack aus dem baumarkt (10m² = 12 €).....
Nach meinem Kenntnisstand nannte man die von mir vorgeschlage Lösung mit Acryl-Lack früher Elefantenhaut. Sieht nur heute etwas schicker aus.

Kannst Du eine Tomate gegenwerfen, und wieder runterwischen.
 
Beiträge
8.702
Wohnort
3....
AW: Glas hinter der Kochfläche

Hallo,
klare Überzüge auf Dispersion verändern vor allem dunklere Farben extrem. Die Oberfläche ist auch nicht mit Glas zu vergleichen.
Ich würde, wenn die Farbe der Wand so wie gewünscht ist, Klarglas nehmen und mit etwas Abstand zur Wand montieren.
Grüße,
Jens
Jens, das Problem wird sein, dass normales Glas immer spiegelt.

Eine mit Abstand zur Wand montierte Klarglasplatte mutiert natürlich im Laufe der Zeit zum Insektensarg. Diese ständig abnehmen zu müssen, halte ich für sehr aufwändig.
 
Beiträge
131
Wohnort
München
AW: Glas hinter der Kochfläche

Meine Frage:

  • Kann man entspiegeltes Glas bezahlen? Meine Wand (180x50cm) kostet "normal" ca. 400 Euro...
  • Kann ich Milchglas mit der milchigen Seite nach vorne montieren? Dann würde es nicht spiegeln, ist aber angeblich sehr sehr schlecht sauber zu halten.
  • Wäre ein Plexiglas eine Lösung? Gibt es sowas hitzebeständig und langzeittauglich?

Hallo Charly,

um mal auf Deine Fragen zu antworten: Milchglas ist in sich trüb und in der Regel beidseitig glänzend. Eine Möglichkeit ist satiniertes also geätztes Glas, was jedoch den größeren Reinigungsaufwand erfordert - sagen zumindest viele die so was hinter der Kochstelle haben. Plexiglas dahinter dürfte wegen der Spannungen im Material aufrund der starken Temperaturunterschiede beim Kochen im Laufe der Zeit Risse bekommen und wird deshalb von Küchenstudios nicht verarbeitet. Weitere Argumente dagegen sind die Kratzempfindlichkeit und die statische Aufladung. Die Platte dahinter wird zum Staubmagneten, wenn nicht mit dem richtigen Tuch geputzt wird.

Was spricht eigentlich gegen reflektierende Flächen? Gerade schmale Räume wirken dadurch großzügiger und man sieht sofort, wo geputzt werden muss...

Gruß!
justAfreak
*top*
 

Ähnliche Beiträge

Oben