Gibts Vorbehalte bei Kombigeräten?

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Turaluraluralu, 5. Aug. 2008.

  1. Turaluraluralu

    Turaluraluralu Mitglied

    Seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    476

    Moin ihr Lieben,

    was haltet ihr von Kombigeräten, wie z.B. Backofen/Dampfgarer-Kombi
    oder Backofen/Microwelle-Kombi???

    Kann sein, daß sich letztere mangels Platz als nützlich für uns erweisen könnte.

    Vielleicht hat ja sogar jemand schon mit der Siemens HB870570 Erfahrungen gemacht oder was darüber gehört.

    Freu mich schon auf Eure Meinungen mit neuen Userbildern;-)

    Thx
    Christian
     
  2. scharnhorst

    scharnhorst Spezialist

    Seit:
    25. Dez. 2007
    Beiträge:
    113
    AW: Gibts Vorbehalte bei Kombigeräten?

    ich sach nur Quantum Speed:cool:
     
  3. Turaluraluralu

    Turaluraluralu Mitglied

    Seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    476
    AW: Gibts Vorbehalte bei Kombigeräten?

    Echt? :rolleyes:


    Mom, eben googeln;D

    Ach sowas wie die Vorwerk-Küchenmaschine im Backofenformat?
     
  4. peerless

    peerless Spezialistin Spezialist

    Seit:
    7. Aug. 2007
    Beiträge:
    522
    Ort:
    im schönsten Land der Welt *Ostfriesland* ;-)
    AW: Gibts Vorbehalte bei Kombigeräten?


    Veto .... der Quantum Speed ist ja nu kein Backofenersatz.

    Für alle Fertiggerichte ist das Ding allerdings obercool, weil irrsinnig schnell fertig. :-)
     
  5. Turaluraluralu

    Turaluraluralu Mitglied

    Seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    476
    AW: Gibts Vorbehalte bei Kombigeräten?

    Joahr, Fertiggerichte sind gerade ein Reizthema für mich:knuppel:*stocksauer*;D
     
  6. peerless

    peerless Spezialistin Spezialist

    Seit:
    7. Aug. 2007
    Beiträge:
    522
    Ort:
    im schönsten Land der Welt *Ostfriesland* ;-)
    AW: Gibts Vorbehalte bei Kombigeräten?

    ;D du darfst auch was anderes drin machen.

    Aber die Weihnachtsgans passt nicht rein, dafür isser zu klein. Nur vielleicht ein Minigänschen, weil halt kleiner.
     
  7. Turaluraluralu

    Turaluraluralu Mitglied

    Seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    476
    AW: Gibts Vorbehalte bei Kombigeräten?

    Und was die großen, erwachsenen Geräte anbelangt?

    Ich finde, das Argument, daß eine Kompakt-Hifi-Anlage kaputt ist, wenn nur eine Funktion nicht mehr geht, gilt nicht so ganz.

    Man muss hier nicht mehr die Speisen umpacken, also bei dem Kombi-Backofen, und das nenne ich mal einen echten Vorteil.

    Gute N8 + bis morgen!
    Christian
     
  8. peerless

    peerless Spezialistin Spezialist

    Seit:
    7. Aug. 2007
    Beiträge:
    522
    Ort:
    im schönsten Land der Welt *Ostfriesland* ;-)
    AW: Gibts Vorbehalte bei Kombigeräten?

    Bitte erläutern Sie uns doch mal Ihre Kochgewohnheiten, Herr Turaluraluralu, ;-)

    dann finden wir auch das perfekte Gerät für Sie.

    yours sincerely
    peerless
     
  9. atmos

    atmos Mitglied

    Seit:
    3. Feb. 2008
    Beiträge:
    461
    Ort:
    Großraum Frankenmetropole
    AW: Gibts Vorbehalte bei Kombigeräten?

    Hi Tulu,

    mein Küchenhänkel hat mir immer von seinem AEG-Teil vorgeschwärmt, das alles viel besser kann als der Miele, naja da streite ich nicht drum, aber vielleicht ist es |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| kannst ja mal gucken.
    Dampfgaren finde ich super, sollte bei einer neuen Küche drin sein. Eine kleine Mikro zum schnellen Aufwärmen kann man überall reinstellen, oder kocht ihr damit richtig? Stichwort Fertiggerichte?
    Beim Dampfgaren ist halt wurscht (so hab ichs gelernt, aber noch nicht getestet) ob man frisches oder gefrorenes hinein gibt oder auch die Menge, Garzeit bleibt gleich
     
  10. mart

    mart Spezialist

    Seit:
    29. Aug. 2007
    Beiträge:
    455
    AW: Gibts Vorbehalte bei Kombigeräten?

    Der größte NAchteil bei Kombigeräten ist meiner Meinung nach der, dass immer ein Gerät besetzt ist.
    Bei dir kannst du nix in der Mikrowelle warm machen wenn du einen Braten in der Röhre hast.
    Beim Dampfbackofen ist der Dampfgarer belegt wenn du Speisen im Ofen warm hälst.

    Von dem Argument, dass immer gleich zwei Geräte defekt sind halte ich nicht viel. Bei zwei Geräten ist die Warscheinlichkeit höher, dass sie kaputt gehen als bei einem ... das wiegt sich für mich auf.

    ansonsten verweise ich auf peerless ... wir brauchen wenn dann mehr Infos von dir ...
     
  11. Turaluraluralu

    Turaluraluralu Mitglied

    Seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    476
    AW: Gibts Vorbehalte bei Kombigeräten?

    Moin,

    Danke für die vielen konstruktiven Meinungsäußerungen!:-)

    Mein Gedankengang kombiniert mit meinen Essgewohnheiten sind so:

    Einen Dampfgarer möchte ich haben, weil man damit schonend Speisen, wie Fisch oder Gemüse ohne Vitaminverlust dämpfen oder vielleicht sogar dünsten kann.
    (Um weitere Anwendungsgebiete würde ich Euch bitten. Macht die Argumentation gegenüber meiner Frau leichter:rolleyes:)

    Also zusammen mit dem obligatorischem Backofen schon mal 2 Geräte, die übereinander in einem Schrank stehen.

    Unsere bisherige Microwelle (Standgerät im Schrank) müßte weichen und hat auch nicht wirklich Platz auf der Arbeitsplatte, von der Optik mal ganz zu schweigen.

    Daher wäre ein Kombigerät, sei es Backofen-Micro oder Backofen-Dampf die gefälligste wenn auch teuerste Lösung.

    Die Microwelle hat bei uns bisher folgende Funktionen erfüllt: Auftauen, Grillen, Tasse mit Flüssigkeit erhitzen. Selten auch mal ein Dinkelkissen.;-)

    Die ein oder andere Funktion läßt sich sicher komfortabel durch den Dampgarer oder den Grill im Backofen oder die Induktion ersetzen.

    Aber was sie nicht so gut können, ist so gut auftauen und in einer Tasse oder einem anderen Behälter erwärmen, wie es halt die Microwelle kann.

    Logisch. Ist ja ein Erhitzungsmedium für sich.

    Angenommen, ich wollte mir ein Schlemmerfilet á la Bordelaise oben cross unten saftig garen, dann dauert der Mist im Backofen bei 200° C satte 50 Minuten im unaufgetauten Zustand.

    Datt muttoch schneller gehen!:(

    Mehr Beispiele?

    Gruß
    Christian

    P.S. Ach ja. Was anderes als Siemens für die Kombi kommt aus mehreren Gründen leider nicht in Frage.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Aug. 2008
  12. scharnhorst

    scharnhorst Spezialist

    Seit:
    25. Dez. 2007
    Beiträge:
    113
    AW: Gibts Vorbehalte bei Kombigeräten?

    schade eigentlich....ansonsten JOB 9800 und Quantum Speed.
     
  13. mart

    mart Spezialist

    Seit:
    29. Aug. 2007
    Beiträge:
    455
    AW: Gibts Vorbehalte bei Kombigeräten?

    Backofen-Dampfgarer:
    -> Diese Kombi käme für mich nicht in Frage - dazu sind beide Geräte zu wichtig.

    Dann eher Mikrowelle Backofen oder eben Quantumspeed.

    Backofen-Mikrowelle:
    -> hier wäre mal interessant was der Stromverbrauch sagt wenn man in dem riesen Backofen eine Tasse Milch o.ä. warm macht.

    Quantumspeed:
    -> laut Hersteller geht ein Gänsebräte rein & aufgrund des runden Drehtellers (wenn Bedarf ist kann ich es mal testen)

    Grundsätzlich halte ich aber nichts von Mikrowelle.
    Bei mir kommt keine mehr ins Haus. :knuppel:
    Ich erklär auf Wunsch auch gern warum :-X
     
  14. KurtHelmut

    KurtHelmut Spezialist

    Seit:
    10. Dez. 2007
    Beiträge:
    629
    AW: Gibts Vorbehalte bei Kombigeräten?

    Das spielt überhaupt keine Rolle. Nicht der Raum wird beheizt, sondern die Mikrowellen werden von der Flüssigkeit im Gargut absorbiert. Deshab ja auch: Doppelt Menge = doppelte Zeit. Und umgekehrt. ;-)

    Das tät mich aber mal "brennend" interessieren!?????????
    Und bestimmt nicht nur mich! - Stimmt's ?????????

    Gruß Kuhea
     
  15. Turaluraluralu

    Turaluraluralu Mitglied

    Seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    476
    AW: Gibts Vorbehalte bei Kombigeräten?

    Ja Danke Mart und Kuhea für Eure Meinungen.

    Ich denke mal, der große Nachteil der Microwelle ist die Tatsache,
    daß das Wasser in den Speisen zu schnell erhitzt wird und daher Vitamine zerstört.

    Macht natürlich auch keimfrei.

    Der Vorteil ist aber, daß wasserreiche Speisen ruckzuck erhitzt werden.

    @Mart Bitte teile uns Deine Bedenken offen mit.

    Gruß
    Christian
     
  16. KurtHelmut

    KurtHelmut Spezialist

    Seit:
    10. Dez. 2007
    Beiträge:
    629
    AW: Gibts Vorbehalte bei Kombigeräten?

    Hallo,

    genau das Gegenteil ist richtig. Da das Erhitzen schneller geht, werden weniger Vitamine zerstört.

    Gruß Kuhea
     
  17. Turaluraluralu

    Turaluraluralu Mitglied

    Seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    476
    AW: Gibts Vorbehalte bei Kombigeräten?

    Oha, bin überrascht!
    Eben bei wikipedia absichern:p

    Da ist man sich noch nicht ganz im Klaren darüber. Anscheinend ist es wissenschaftlich nicht haltbar (mangels klarer Fakten)
    zu sagen, microwellenbestrahlte Speisen wären minderwertiger als anders erwärmte.

    Hier mal ein interessanter link, man beachte den Physikexperten im Mittelteil ;-)
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  18. KurtHelmut

    KurtHelmut Spezialist

    Seit:
    10. Dez. 2007
    Beiträge:
    629
    AW: Gibts Vorbehalte bei Kombigeräten?

    Das ist einfach nur logisch.

    Hitzeempfindliche Vitamine (nicht alles sind es) werden zerstört, je länger sie erhitzt werden. Daher die eine Mikrowelle duch die kürzerer Zeit eben Vitaminschonender.
    Bei Wikipedia wirst du da wahrscheinlich nix finden, da das eingentlich eine Selbstverstädlichkeit ist.

    Beispielsweise findest du da die Behauptung, "Wasser ist nass" auch nicht bestätigt. ;D;D

    Gruß Kuhea
     
  19. Turaluraluralu

    Turaluraluralu Mitglied

    Seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    476
    AW: Gibts Vorbehalte bei Kombigeräten?

    Jedenfalls sollte man nicht meinen, daß einmal kurz in die Mikrowelle stecken ausreicht, um alle Keime abzutöten.

    Die müssen schon noch Zeit zum Platzen haben;D.
    Und die verbleibenden Leichen können ja immer noch schädlich sein, von den anderen gefressen werden und diese noch böser und größer machen.

    Trotz hohem Wasseranteil sind Produkte wie Spinat, Fenchel oder Sellerie
    nicht so bekömmlich in der MW zu garen, weil sie nitratreich sind (was nicht so gut ist) und dann auch eher bleiben. Erst ein dünsten, kochen, dämpfen mindert den nitratgehalt.

    Fragt mich nicht warum??? Wenn es an der Auswaschung liegt, dann darf man auch keine Spagelcremesuppe essen.???


    Anfürsich scheint die Mikrowelle schwer in Ordnung zu sein, wenn man keine kleinen Hunde zum Trocknen reinsteckt und sich merkt, daß die Wassermollekrülle auch nur mit Wasser kochen.
     
  20. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    AW: Gibts Vorbehalte bei Kombigeräten?

    ...... aus dem Film DIE MUMIE KEHRT ZURÜCK ;D ;D ;D



    -
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
einbaukühlschrank gefrierkombi gibts nicht mehr Einbaugeräte 7. Apr. 2016
Kleine Küche in U-Form - gibts da kreativere Ansätze Küchenplanung im Planungs-Board 10. Apr. 2014
Gefrierschrank mit integriertem Eiswürfelbereiter, gibts sowas? Einbaugeräte 6. Okt. 2011
Gibts einen guten Zeitraum um Kücheneinbaugeräte zu kaufen? Einbaugeräte 29. Aug. 2011
gibts spüle mit wirklich großem becken + restebecken? Spülen und Zubehör 19. Mai 2011
Grohe blue - gibts schon Erfahrungen? Spülen und Zubehör 30. Aug. 2010
Auch sowas gibts Montage-Details 14. Juni 2010
Einbaugefrierfach - gibts so etwas ? Elektro 1. Jan. 2010

Diese Seite empfehlen