Küchenplanung Geschlossene Küche mit vielen Türen & Sitzplatz (Neubau)

mightycat

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
32
hallo liebe kerstin und hallo an all euch lieben - aufgrund der aktuellen situation haben wir nun leider erst kommende woche einen termin beim architekten. ich wollte vorher nicht unnötig mehr eurer zeit binden - sobald ich die finale bemaßte zeichnung habe melde ich mich wieder. :clap:
 

mightycat

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
32
Soooo, endlich habe ich die richtigen Maße und die Planung kann Fahrt aufnehmen :w00t:
Zuerst schon mal vielen Dank für all die tollen Denkanstöße! Wir haben uns sehr intensiv über die Vorratskammer Gedanken gemacht, uns nun aber ganz bewusst dafür entschieden. Eine weitere getroffene Entscheidung ist der Wegfall der weiteren Tür in die Speis vom Flur aus. Hier aber erstmal der Plan vom Architekten der so auch für den Bauantrag verwendet wird. Wobei dazu noch zu sagen ist, dass wir bis zur Ausführungsplanung noch Innenwände und Innentüren verschieben können, diese sind also noch nicht auf den Zentimeter genau festgelegt:

57BB7F48-5F11-459B-81A1-26108A067F53.jpeg


Auf Grundlage eurer bisherigen Ideen und Anregungen habe ich nun zwei Varianten ausgetüftelt, wobei uns die erste am meisten zusagt. Diese folgen gleich in zwei neuen Posts um sie beim besprechen besser zuordnen zu können.
Ich freue mich schon sehr auf Eure Anmerkungen!
 

mightycat

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
32
Variante 1
• keine tote Ecke • normale Durchgangsinnentür
Hohe Geräte bis auf GSP in Niesche, KS und GS als Standgeräte

6D2C7B0F-4A4D-4EC5-89C7-09B110B153A6.jpeg
6D6EE6F3-8959-4DA9-A413-EC4473DEAE6F.jpeg
54BCF719-7780-4596-90EB-352451CD9E43.jpeg
 

mightycat

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
32
Variante 2
• Tote Ecke, darüber evtl. Jalousieschrank oder offene Regale um Platz für Geräte zu haben • Versteckter (80er) Zugang durch Schrank in Speis geplant, aber ob sowas genau daneben planbar ist ist nicht bekannt • vermute diese Version wäre zwecks Abstellfläche für Geräte unvorteilhafter, teurer und schluckt auch noch Stauraum wegen der toten Ecke — deswegen wäre #24 unser Favorit und nicht dieser, auch wenn es optisch gefallen würde (ob mit oder ohne Einkofferung und wie nun letztlich die Farbakzente werden würde ich jetzt noch außen vor lassen)

Ich bin sehr gespannt auf Eure Meinungen / Anregungen und Ideen! :rose:

E42624BF-5F5F-468E-A3F0-4493E8AB7A32.jpeg
D4184E28-12CB-4817-961A-E0E4F58C70F3.jpeg
05D19A94-4D4A-4624-9912-F60F0650803D.jpeg
 

isabella

Mitglied

Beiträge
13.916
Wow, viele tolle Ideen!

Mir gefällt Variante 1 ausgesprochen gut, insb. sehe ich als Vorteil. dass die Speistür nicht im Weg steht und die Lösung ist wahrscheinlich einfacher zu realisieren, ohne, dass man besondere Sonderanfertigungen braucht.

Mit Fensterchen und kleinem Kühlschrank und Neubau, wird der Speis ziemlich kuschelig warm und im Nachbarraum bei jeder Verpackung zu gehen ist nicht das, was ich mir unter „praktisch“ vorstelle, aber der Raum ist stimmig eingerichtet.

Vielleicht noch eine Sonntagslektüre zum Thema Inselfunktionen: Meine Philosophie zu einer Spülen-/Arbeitsinsel ist ich HIER gut zusammengefaßt.
 

mightycat

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
32
Danke für dein Feedback Isabella! Mit der Tür hast du total recht - bei der versteckten Küchenfront -Tür würde diese immer im Raum stehen und wir gehen von einem häufigen Nutzen der Tür aus.

Aktuell haben wir angrenzend an unsere Küche eine kleine Abstellkammer für u.a. Vorräte und Recycling und finden es garnicht schlimm mal kurz die Tür aufzumachen - ist ja keine Entfernung aber dafür aus dem Sichtbereich weg. Zumal ich in der Küchenzeile einen 60er MUPL angedacht hatte für Rest- mit Biomüll - vermute für gelber Sack wäre da evtl auch noch Platz - alles andere kommt dann in den extra Raum. Achso und ja mit der Wärme hast du garantiert auch Recht aber das wird uns nicht stören - soll ja kein Kaltraum sein, dafür gibts genug Platz in den KS :2daumenhoch:

Auch die gerade Zeile ohne tote Ecke finden wir an dem Entwurf ganz gut.
(angedacht: 60 HS, 120 US, 60 MUPL, 120 US)
Da wäre dann viel Arbeitsfläche und vom Stil her trotzdem ein wenig wie bei @Traumküchegesucht bewundert eine Nieschenoptik. (Danke noch mal für den Tipp!)

Dank @Nice-nofret ist auch die Tür der Speis gewandert und ermöglicht die HS-Niesche. Bin mir nur nicht sicher ob die Niesche mit 190x65 ausreicht um KS und GS je als Standgerät plus Backofen zu stellen. (Für die Kaltgeräte stellen wir uns Miele vor, hier am Bsp Gefrierschrank, haben je eine Breite von 60cm)
Wären insgesamt 10cm für Belüftung, ist das zu knapp? :think:

Und @isabella danke auch noch mal für den Link zum Thema Insellösungen! Super spannend - und ich Reihe mich ein in die „jedem seiner Gewohnheiten und räumlichen Möglichkeiten entsprechenden Vorlieben Insel-PROs“ ;-)

Hätte ich den Platz könnte ich mir sogar eine reine Arbeitsinsel gut vorstellen. Aus Platzgründen muss aber eines auf die Insel. Das Argument das man mehr am Spülbecken verbringt gehe ich auch vollkommen mit. Allerdings ist es mir wichtig dass der erhöhte GSP direkt neben der Spüle ist und bei uns ist es auch eher die Spülgegend die eher mal vollgestellt sein wird bis der GSP wieder frei ist. Auch das doch mal per Hand abgespülte trocknet bei uns ausschließlich an der Luft und steht eben so lang auf der Abtropffläche rum. Und da der Herd eben nicht so oft am Tag genutzt wird sehe ich eben diesen bei uns auf der Insel, da ich die Insel unbedingt clean haben möchte.

Eine Sitzlösung per Sitzbank an der Wand finde ich persönlich übrigens auch sehr charmant und es würde mir einen halbtiefen US mehr an der Insel ermöglichen, aber mein Mann möchte gern drumrum laufen können und flexibel bleiben daher die jetztige Lösung mit der ich auch sehr gut leben kann. :-)
 
Beiträge
1.550
Ich kann deinen Gedanken, dass an der Spüle mehr rum steht als um das Kochfeld rum, absolut bestätigen und wenn es nur der Seifenspender ist. Wenn man die Insel absolut clean haben möchte und diese nicht als reine Arbeitsinsel gestaltet werden kann, dann ist das Kochfeld drauf zu legen die bessere Alternative. Ich bin sehr happy damit, dass ich es genauso gemacht habe.

Mir gefällt die Variante 1 gut. Aber die planrechte Wand ist sehr unruhig. Du hast dort 4 verschiedene Höhen, die vom KS dann was tiefer die Heißgeräte, dann wieder höher die Tür und dann noch die Zeile. Unterschiedliche Materialien und Farben kommen auch noch dazu. Ihr bekommt so eine schicke Küche, das würde ich nicht so lassen. Vielleicht könnt ihr euch bei der Variante 1 einen vollintegrierten KS vorstellen. Dann könnten auch die Heißgeräte in einen Hochschrank . Auf dem Bild sieht es für mich nach Trockenbau aus. Oder ist es nur die Darstellung? Ich kann es leider schlecht erkennen. Unter dem Backofen würde ich einen Auszug einplanen damit die Ofenschuhe bzw. Topflappen darein können, so hast du sie griffbereit, aber dennoch aus den Augen.
Es gibt sicher auch andere Optionen wie man die planrechte Wand ruhiger gestalten kann. Denkbar wäre es die Heißgeräte links als Abschluss der Zeile zu machen. Dadurch wird aber die Arbeitsfläche in der Nische geringer. Musst du schauen, vielleicht gibt es noch andere Optionen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
13.916
Wenn ich koche, sieht am Ende die Spülenzeile super aufgeräumt aus, rund ums Kochfeld eher mittelprächtig. Es gibt kaum was, dass ich mehr hasse, als schmutzige Töpfe beim Essen sehen zu müssen. Doch lieber ein abgespültes Schneidebrett...
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.325
Wohnort
Schweiz
190 ist im Prinzip breit genug; an welche Standgeräte hast Du gedacht?; schau in die technischen Daten - die Türen müssen z.T. deutlich über 90° geöffnet werden können um Tablare zu entnehmen, auch benötigen manche Geräte genügend Luftzufuhr aussenrum.
 
Beiträge
1.550
Ich denke, dass es in dieser Hinsicht (Spüle oder Kochfeld auf der Insel) kein richtig oder falsch gibt. Wichtig ist es die TE auf die Möglichkeiten hinzuweisen damit eine bewusste Entscheidung erfolgt. Im Alltag ist dann doch jeder anders. Es gibt auch nicht nur die Situation direkt nach dem Kochen, sondern auch die Zeit danach. Und ein Seifenspender gehört einfach an die Spüle. So schick er auch sein mag, er ist doch relativ präsent. Und viele Leute mögen eben nicht, dass sich Kleinigkeiten auf der Insel auch außerhalb der Kochzeiten befinden. Ich gehöre zum Beispiel dazu. Anderen ist es wiederum egal. Ich trockne die handgespülten Sachen wie Messer, Gusseisen oder beschichtete Pfannen direkt ab und räume sie weg. Andere lassen die Sachen an der Luft trocknen. Auch in diesem Fall sehe ich die Spüle eher nicht auf der Insel. Die Gewohnheiten sind einfach unterschiedlich.
 
Beiträge
1.550
Achso, wenn du einen breiten Spülenschrank einplanst, versuche darauf zu achten, dass die innen liegende Blende nicht über die ganze Breite geht, sondern nur da wo das Spülbecken ist. Wenn ich es richtig sehe, hast du das Spülbecken rechtsbündig geplant, sodass links durchaus Platz besteht. Wenn die Blende nicht durchgängig ist, kannst du an der Stelle, wo keine ist, höhere Sache verorten, siehe Bild. Nicht jeder Hersteller kann es machen, weil die Blende natürlich auch Halt braucht. Ansprechen würde ich es aber auf jeden Fall. Und der Ausschnitt sollte auch entsprechend sein. Am besten ist es, wenn man diesen Auszug nach der Installation anfertigt, dann ist es 100 % Mir wäre der Ausschnitt auf dem Bild auch schon zu groß. In der Regel kann er deutlich kleiner ausfallen.
 

Anhänge

  • C94FF652-92CE-45E7-8CED-40AD74E55DEB.jpeg
    C94FF652-92CE-45E7-8CED-40AD74E55DEB.jpeg
    67,9 KB · Aufrufe: 91
  • F8E050EE-D724-40A4-B63F-3FF0D829F39D.jpeg
    F8E050EE-D724-40A4-B63F-3FF0D829F39D.jpeg
    87,3 KB · Aufrufe: 94
Beiträge
1.550
Und kannst du bitte noch erläutern wie du dir das markierte Stückchen in der Variante 1 vorstellst? Ist es Trockenbau, eine Abschlussleiste oder Aufsatzschrank? Das kann ich nicht richtig erkennen.
 

Anhänge

  • 8AE12588-7146-4DE1-A028-8325201032F3.jpeg
    8AE12588-7146-4DE1-A028-8325201032F3.jpeg
    162,9 KB · Aufrufe: 83

mightycat

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
32
@Traumküchegesucht @Nice-nofret @isabella @KerstinB

hallo ihr lieben, entschuldigt - ich habe mich ganz schön geirrt. man unterschätz einfach, wie lange alles dauert, wenn man auf diverse rückmeldungen angewiesen ist.

hier mal ein kleiner zwischenstand: bauantrag mit einigen änderungen wurde abgegeben, für diesen sind noch rückmeldungen / weitere formulare nachgefordert worden. da bin ich dran, genauso wie an abrissangeboten für das noch dort vorhandene haus. diesen sommer soll es dann mit allem los gehen.

die küchenplanung ist jetzt insoweit fest, dass wir nur noch ein „problem“ lösen müssen:

kennt ihr oder ein anderer netter mit-leser eine möglichkeit, eine dünne APL auf einer insel über 1,0 x 0,35 m freitragend zu machen - also ohne blende an der seite?

laut unserem küchenstudio nicht empfehlenswert egal welches material wenn auf die äußere kante kräfte wirken - bei 4cm APL hätte er keine bauchschmerzen.

eine dicke arbeitsplatte möchte ich aber optisch nicht. und eine wange beraubt mich seitlich der beinfreiheit - neben sitzen möchte ich auch seitlich bequem an der insel stehen können um zb den kindern beim kekse ausstechen helfen zu können etc.

was sagt ihr, oder habt ihr eine idee? vielleicht geht eine stütze? (visualisiert als rotes dreieck)

IMG_1402.png


geplant wird aktuell mit einer 1,6 cm standard APL. gedanklich hängen wir aber noch ein bisschen an naturstein. ist aber schlichtweg ein kostenfaktor. sind gespannt was preislich aufgerufen wird.

hier die bilder aus dem küchenstudio mit schüller küche. die perspektivische zerrung auf bild 1 ist unschön, aber man versteht es ja trotzdem. ;-) nicht dargestellt sind darauf die gewünschten 60cm tiefen trockenbauarbeiten (abkofferungen):

IMG_1384.jpeg


IMG_1390.png


IMG_1391.png


achso und als hintergrund der planung küchenzeile: HS 213cm mit erhöhter GSP und aufsatzschrank mit lifttür, daneben 30er US für quooker cube system, 90er spülenunterschrank (tipp von traumküchegesucht kann hoffentlich berücksichtigt werden aber so detailliert hab ich es noch nicht angefragt), dann 30er MUPL , dann 2x 90 auszugschränke.

ich habe euch einfach mal noch mehr bilder angehangen von meiner visualisierung, der favorisierten abkofferung und auch den finalen grundriss aus dem EG falls es wen interessiert - ich selbst hab es immer geliebt sowas zu sehen daher möchte ich meine bilder jetzt auch hier teilen.

danke und habt alle ein schönes wochenende! liebe grüße, melanie
 

Anhänge

  • 06B12376-F72F-4214-A016-7416A48051B5.jpeg
    06B12376-F72F-4214-A016-7416A48051B5.jpeg
    64,3 KB · Aufrufe: 65
  • F1662363-46B1-4DC0-826F-671E6FE07473.jpg
    F1662363-46B1-4DC0-826F-671E6FE07473.jpg
    99,8 KB · Aufrufe: 63
  • 856A8626-1858-4C27-94FC-2619AE70673A.jpg
    856A8626-1858-4C27-94FC-2619AE70673A.jpg
    118,6 KB · Aufrufe: 73
  • A717DCC3-2689-4E62-AF69-C354EA91FF1C.jpeg
    A717DCC3-2689-4E62-AF69-C354EA91FF1C.jpeg
    141,9 KB · Aufrufe: 74
  • B6B17C34-0D8F-4FDE-9D07-E45CCFE2A112.jpg
    B6B17C34-0D8F-4FDE-9D07-E45CCFE2A112.jpg
    145,8 KB · Aufrufe: 69
Beiträge
1.550
Ich glaube, dieses Mal bin ich dir keine große Hilfe, weil ich tatsächlich eine Wange durchziehen würde, siehe Fotos. Ich finde den Anblick der Hockerbeine nicht so schön, in Verbindung mit einer zusätzlichen Stütze würde mir die Optik leider nicht gefallen. Aber ich kann dein Argument wegen Beinfreiheit nachvollziehen. Und ja bei 16 mm sollte da eine Verstärkung hin.
 

Anhänge

  • 342684CD-C99E-495B-8BB1-7051BDB8B28B.jpeg
    342684CD-C99E-495B-8BB1-7051BDB8B28B.jpeg
    68,8 KB · Aufrufe: 97
  • 971987E8-F11A-4434-8A7C-FEEAE5AA822E.jpeg
    971987E8-F11A-4434-8A7C-FEEAE5AA822E.jpeg
    70,9 KB · Aufrufe: 95
Beiträge
1.550
Ich habe einen Esstisch mit 16 mm Granit. Der Stein ist eben zu dünn, um einfach so in der Luft zu hängen. Der Fuß ist dafür auch nicht ausreichend. Also ähnliche Voraussetzungen wie bei Dir. Daher ist die komplette Tischplatte wie die Arbeitsplatte in der Küche auch mit einer Metallkonstruktion unterlegt. Dann wäre sowas was du planst auch ohne Stütze möglich. Bei der Kücheninsel ist die Konstruktion bei uns in die US eingelassen. Das machen aber nicht alle Küchenhersteller.
 

Anhänge

  • 3888BD00-D7A3-4F7F-81EA-8E905681E7B5.jpeg
    3888BD00-D7A3-4F7F-81EA-8E905681E7B5.jpeg
    160,1 KB · Aufrufe: 54
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.550
Und noch eine Frage in Bezug auf den Quooker . Habt ihr genug Stauraum? Kannst du auf die 30 cm gut verzichten? Wenn nicht, dann könntest du die Quooker Technik in die Speise verlegen. Habe ich auch. Allerdings müsstest du die Zeile dafür spiegeln und mit dem GS rechts beginnen, weil die Verlängerung nicht länger als 2 m sein darf. Ich finde das Ding sehr laut und bin froh, dass es im Nebenraum steht. Es gibt hier noch einen anderen Beitrag, wo jemand eine Audiodatei eingestellt hat wie das Ding brummt. Und das ist bei uns nicht wirklich viel anders. Manche stört es nicht oder sie empfinden es als nicht so laut. Für meine Verhältnisse ist er in einer offenen Küche zu laut. Aber vielleicht schallt es im 30er Schrank bei euch nicht so sehr und ihr bekommt es nicht so mit. Bei uns ist der Geräuschpegel einfach sehr niedrig, mag sein, dass ich es deshalb so empfinde. Dennoch wollte ich diesen Gedanken rechtzeitig los werden, falls eine Verlegung in Betracht kommt.
 

DolceVita

Mitglied

Beiträge
328
Mir geht es wie @Traumküchegesucht - ich würde (und werde bei meiner eigenen Küche) eine Wange dran machen.

nicht nur aus praktischen Gründen der Tragkraft sondern auch:

1) ohne Wange hast du an der Ecke eine erhebliche Verletzungsgefahr - Kids können sich beim toben den Kopf oder ein Auge anschlagen, oder die Erwachsenen hauen sich die Ecke versehentlich in die „private parts“

2) optisch sieht der 60er tiefe US unter einer überstehenden APL über einfach „mickrig“ und/oder „behelfsmäßig“ aus
 

mightycat

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
32
@Traumküchegesucht ich fand deine infos und das extra gemachte foto durchaus hilfreich! also DANKE, mal wieder! :-) wenn eine metallkonstruktion tatsächlich die einzige optisch schöne möglichkeit ist werd ich mich wohl doch mit der wange anfreunden müssen. das argument mit den stuhlbeinen verstehe ich total, aber das hätte ich zu lasten der funktion gern in kauf genommen und einfach darauf geachtet ansprechende stühle zu finden ;-) aber extra eine metallunterkonstruktion wird vermutlich unnötig teuer und steht dann nicht im verhältnis. schade.
zum quooker : ja die 30cm weniger stauraum sind es mir wert. wir haben ja aktuell nur eine mini küche und in der neuen kann ich zusätzlich noch auf den vorratsraum ausweichen :top: der hinweis mit der lautstärke und der tipp mit dem verlegen in den nebenraum ist toll! habe es auch noch mal durchgespielt. bin allerdings zum ergebnis gekommen es so zu lassen. möchte die spüle ja neben der GSP platzieren und ein spiegeln der zeile würde meiner meinung nach optisch nicht so gut kommen (einblick aus essbereich) und schlimmer vermutlich eine engstelle verursachen, weil man beim doch häufigen nutzen von spüle und gsp immer vor der tür zum vorratsraum im weg steht. (darin ist ua. alles an recycling man wird also häufig kurz da rein gehen) schade das wir keinen keller haben werden :huch:;D hoffe einfach dass die geräuschkulisse sich im schrank in grenzen hält... tausend dank für den gedankenanstoß!

@DolceVita lieben dank auch dir für deine zeit! [hab mir gestern erst deine küche(n) angesehen - wirklich super chick!] deine argumente gegen eine freihängende variante helfen mir sehr die wohl kommende lösung mit wange zu „akzeptieren“ :rose:
 
Beiträge
1.550
Ich fand die Argumente von @DolceVita auch einleuchtend, insbesondere weil auch ich schon gegen die Tischecke gelaufen bin. Das gab einen blauen Oberschenkel. Wenn ein Kind (ggf. von Gästen oder Besuchern) seinen Kopf in dieser Höhe hat, ist es nicht mehr lustig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben