Küchenplanung Geschlossene Küche mit vielen Türen & Sitzplatz (Neubau)

mightycat

Mitglied
Beiträge
32
Geschlossene Küche mit vielen Türen & Sitzplatz

Hallo liebe Küchen-Profis!

Ich heiße Melanie und lese schon lange im Forum mit und bin so begeistert von euch und euren Ideen, dass für mich schon lange fest steht, dass ich euch wie so viele andere auch um Hilfe bitten werde wenn wir so weit sind.

Und da bin ich nun. ;-) Wir, also mein Mann und ich, planen aktuell den Neubau von unserem Traumhaus für uns, unseren 2,5 jährigen Sohn und einem geplanten Geschwisterkind. Mittlerweile haben wir uns auf den Bauträger und den grundsätzlichen Grundriss für das Haus festgelegt. Im Sommer/Herbst soll es dann mit dem Abriss des noch dort stehenden Gebäudes los gehen und alles nimmt langsam Fahrt auf. Wir waren auch bereits bei 3 Küchenstudios um ein Gefühl und Verständnis zu bekommen. Unsere Erfahrungen dort sind sehr gemischt und Verstärken mich darin, die Planung selbst in die Hand zu nehmen.

Nach diversen Varianten bin ich - auch durch Inspirationen aus diesem Forum - bei der aktuellen Planung gelandet. Ich bin aber sehr dankbar für alle Ideen, konstruktive Kritik und ich liebe eure Ehrlichkeit und Kreativität!


So, nun also zu unseren Vorstellungen:

OPTIK:
Moderne grifflose Küche, weiße glatte Glanzfronten, dünne APL in Betonoptik, ggf. Akzente in schwarz.

BESONDERHEITEN:
Geschlossener Raum mit vielen Türen. Eine offene Wohnküche kommt für uns nicht in Frage. Ein trotzdem offenes Raumgefühl wollen wir mit einer großen wandläufigen Glasdoppelschiebetür erreichen. Für die neue Küche wird viel freie Arbeits- und gewisse Abstellfläche gewünscht weil diese uns aktuell fehlt. Ein Sitzplatz für 2 Personen für das Päuschen, den Kaffeeklatsch oder das kurze Frühstück. Durchgang zur Speis, die jedoch auch durch den Flur erreichbar sein soll. Mir ist wichtig, dass der Zugang zur Küche nicht ausschließlich durch den Wohn-/Essbereich möglich ist.

ANSCHLÜSSE / TÜRPOSITIONEN
Da es ein Neubau ist sind die Innenwände, Anschlüsse und Türen völlig frei planbar. Bei den Außenmaßen und der groben Anordnung der Terrassentür sind wir festgelegt um die geplante Außenoptik zum DG beizubehalten, wobei ein bisschen Schieben der Terrassentür bestimmt noch geht. Davon gehe ich auch in meiner Planung aus. Den Architekten erreiche ich Anfang Februar wieder. Alsbald soll dann auch der Bauantrag folgen.

GERÄTE:
Geräte würden wir alle neu kaufen, Marke ist nicht festgelegt. Kühl- und Gefrierschrank hätten wir am liebsten je als hohen Stand-Alone mit 60er Breite von Miele , aber das wird wohl knapp mit dem Platz, daher würden wir auf einen SBS ausweichen. Hier ist meinem Mann ein Eiswürfelmaker mit Festwasseranschluss wichtig. Mir hingegen der Quooker für heiß- und Sprudelwasser und der integrierte Kaffeeautomat. Für das Induktionskochfeld möchten wir gern einen Muldenlüfter , Abluft oder Umluft ist nicht festgelegt. GSP soll unbedingt erhöht, genauso wie der BO, der eine integrierte MW haben soll. Auf einen integrierten Kaffeeautomaten möchte ich auch nicht verzichten. Und es ist zwar kein Gerät aber ein MULP ist selbstverständlich auch Pflicht. ;-)

PLATZ AUF APL FÜR:
Thermomix, Airfryer, Toaster, Obstschale und Teekaraffe. Ansonsten möglichst alles Außerhalb des Sichtbereiches verstaut, da uns in der aktuellen Mini-Küche das Vollgestellte stört.

TOTE ECKE
Würde ich gern über Speis nutzbar machen, also ein entsprechend großes Loch in der Wand einplanen. So hätte ich an dieser Stelle Platz für Getränkekisten oder Ähnliches. Was meint ihr zu dieser Idee?


FRAGEN:
  • Welches Verbesserungspotenzial seht ihr?
  • Hat jemand gar eine ganz andere Idee die unsere Wünsche vereint?
  • Ist eine verlängerte APL für den Sitzbereich überhaupt machbar weil über Eck? Doch besser ein aufgesetzter Tresen?
  • Die beiden Türen in der Speis beschäftigen mich sehr, vielleicht hat jemand eine andere gute Idee?

Ich habe die Planung neben meinem 3D-Programm im Schüller -Planer erstellt, darin konnte ich die Insel-APL jedoch leider nicht individualisieren.

PS: Zum Gesamt-Grundriss möchte ich gern noch erklären, dass wir ein 1,5 geschossiges EFH KFW55 ohne Keller planen, welches wir im Alter gern einfach zu zwei separaten Einheiten Abteilen können möchten. Falls wer Fragen oder Anmerkungen zum Grundriss hat gern.


Ich freue mich sehr auf eure Antworten und bin für alle Anregungen sehr Dankbar!

Liebe Grüße, Melanie

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 1,64 und 1,75
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 87 Insel und 92 Zeile

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 0
Fensterhöhe (in cm): 2,26
Raumhöhe in cm: 2,50
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Side by Side (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: N. a.
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbau-Kaffeeautomat, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Täglich für das Päuschen, den Kaffeeklatsch mit einer Freundin oder das kurze Frühstück.

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Thermomix, Küchenmaschine, Toaster, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche & Snacks in der Woche; am Wochenende gern Vorkochen, Backen und aufwändigeres Menü.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist allein, eigentlich gern auch zusammen, auch mit Kind, bisher fehlt aber leider der Platz dafür.

Spülen und Müll
Spülenform: 1 1/2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nein, völlig offen aber Sympathie für Schüller
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Nein, völlig offen aber Sympathie für Siemens
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Platzmangel in allen Hinsichten - daher ist jetzt Großzügigkeit, Offenheit (trotz geschlossenem Raum) und viel Arbeits- und Abstellfläche gewünscht.
Preisvorstellung (Budget): ~ 25.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • 1458B868-D773-40B0-AA28-296EDC1FB79F.jpeg
    1458B868-D773-40B0-AA28-296EDC1FB79F.jpeg
    126 KB · Aufrufe: 425
  • C9DCF4E9-E611-4755-92AF-7677F3EBB651.jpeg
    C9DCF4E9-E611-4755-92AF-7677F3EBB651.jpeg
    168,6 KB · Aufrufe: 403
  • 19E7096C-1BF1-4483-9AB9-4C0AC7072D50.jpeg
    19E7096C-1BF1-4483-9AB9-4C0AC7072D50.jpeg
    156,8 KB · Aufrufe: 380
  • 6CDC35A1-3C05-45D5-A58A-6BFFC4A94789.jpeg
    6CDC35A1-3C05-45D5-A58A-6BFFC4A94789.jpeg
    144,5 KB · Aufrufe: 349
  • 3EBE7304-BB92-4750-A761-55D345915F33.jpeg
    3EBE7304-BB92-4750-A761-55D345915F33.jpeg
    49,7 KB · Aufrufe: 379
  • 64F31339-1D4F-443B-9343-2F69A493F1F2.jpeg
    64F31339-1D4F-443B-9343-2F69A493F1F2.jpeg
    52,1 KB · Aufrufe: 308
  • 6E0BFDCA-CC92-4F72-B1CC-08E6A8358231.jpeg
    6E0BFDCA-CC92-4F72-B1CC-08E6A8358231.jpeg
    54,2 KB · Aufrufe: 289
  • 2266A3D3-8A19-4535-8845-099C1EAAAD1B.jpeg
    2266A3D3-8A19-4535-8845-099C1EAAAD1B.jpeg
    93,9 KB · Aufrufe: 301
  • 68E9B9A6-F5D8-4F48-8608-E09B0E1458CB.jpeg
    68E9B9A6-F5D8-4F48-8608-E09B0E1458CB.jpeg
    90 KB · Aufrufe: 255
  • 3AC564C6-236B-4E25-BBFD-87DAB236D0AD.jpeg
    3AC564C6-236B-4E25-BBFD-87DAB236D0AD.jpeg
    95 KB · Aufrufe: 443

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.352
Wohnort
Schweiz
:welcome:

Grosszügiger Hausgrundriss, das wird was feines. Der Küche solltet ihr eine bodenebene Terrassenschiebetüre gönnen, das werdet ihr im Sommer geniessen und es steht kein Flügel störend in der Küche rum. Die Insel sollte zur Zeile einen Abstand von minimum 1m, besser 120cm haben; Sitzinsel zur Wand auch nicht unter 90cm.

Die Türe zur Speisekammer solltet ihr nach planrechts verschieben so dass sie zwischen Zeile und Seitenschrankblock kommt. Sowohl die Küche als auch die Speise (welche ja eh nicht kühler ist als der Rest des Hauses) werden dadurch besser Nutzbar. Auch der Speise würde ich eine in der Wand laufenden Schiebetüre gönnen.
 

mightycat

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
32
Hallo Vanessa, vielen Dank für dein Feedback!
Die Schiebetür in die Küche zu verlegen und die im Essbereich zu einer normalen zu ändern ist sicher eine gute Idee, das werde ich nachher mit meinem Mann besprechen. Da wir aktuell zum Garten hin nur eine Schiebetür haben was sich im Alltag als nicht immer praktisch erweist ist mir nur wichtig, auch eine „normale“ Tür zum zumachen in den Garten raus zu haben. Aber in der Küche ist der Platz definitiv wertvoller und auch mit den Hauskatzen sehe ich Vorteile, danke für die Anregung!
Die Maße wären in meiner Planung 1,1m zw. Insel und Zeile, 1m zum SBS sowie 90 zur Wand bei der Sitzmöglichkeit - allerdings ohne den APL-Überstand oder Tresen. Meinst du das wird zu eng? Es gibt die Idee einer verschiebbaren Tresenplatte (über Schiene in APL). Bin mir allerdings unsicher, ob das die Nutzung verbessert oder eher einschränkt. Hat da wer Erfahrungen?
Die Idee mit der Tür zur Speis verschieben habe ich mal umgesetzt, ganz verstehen tu ich allerdings nicht wie ich beides so besser nutzen könnte? Verliere ich in der Speis nicht sogar Platz für schmale Regale? Und durch die Trockenbauwand für die Schiebtür verliert der Raum etwa 15cm Tiefe soweit mir bekannt, dann bekomme ich Probleme mit der Flurtür in die Speis. Hier mal Screens:

210E7635-82C0-4BD5-B26E-F3CBA41FA394.jpeg

B1433D7C-08A6-4DCF-938E-C8646A108A66.jpeg
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.352
Wohnort
Schweiz
Ein SbS benötigt seitlich Raum um die Türen nicht nur 90° sondern bis zu 140° öffnen zu könnne, damit man die Tablare etc zum Reinigen entnehmen kann. (zu entnemen der technischen Zeichnung des gewählten Teils)

Ausserdem empfehle ich euch einen Sitzplatz in APL Höhe und nicht aufgesetztes Thekenbrett. dafür ist IMHO eure Insel nicht grossgenug - und die Küche auch nicht. Kann man die Küche nicht verbreitern? So kann man sich knapp auf die Hocker schieben.

-->Sitzplätze in APL-Höhe *

Das Kochfeld sollte ebenfalls mit 20-30cm Abstand zum Abgrund eingeplant werden; das ist eure Durchmarschroute - da ist die Gefahr viel zu hoch, dass man eine heisse Pfanne runterreisst und sich ein Kind verbrüht.

Der Speise würde ich die Türe auf der Schmalseite killen.

Bei der Anordnung in 3 Blöcken spart man sich teure Ecklösungen; die Unterschränke können auch in der Breite optimiert werden, so dass man sich einen Unterschrank spart (spart bares Geld und zur Strafe gibts auch noch mehr Stauraum.)
 

tiamarine

Mitglied
Beiträge
51
Schöne geräumige Zimmer!

Bin auf dem Küchengebiet nur Laie und unsere (offene) Küche hat aktuell ca 5m2 plus Kühlschrank und kleiner Esstisch aufbereitet anderen Seite der Tür), daher bitte ch um Nachsicht.

Ein paar Kommentare/Fragen/Ideen:
An den Backofen kommt man nur von einer Seite heran.
Links neben der Spüle ist nur wenig Platz.
Der Weg vom Sitzplatz zum Kühlschrank ist recht weit.
Die Speise nimmt viel Platz von der Küche weg (und ein Fenster). Hängt euer Herz daran? Ansonsten hättet ihr 2,40 m planunten links für Vorratsschränke, und die 3,50 für Unterschränke/Arbeitsfläche und ein weiteres Fenster in der Küche (durch das man zB die Einkäufe vom Carport aus durchreichen kann.

Nachtrag: im Fall des Wegfalls der Speis könnte man auch auf die Insel verzichten zugunsten eines Esstisches. Es ist praktisch zum gemeinsamen Frühstück (kürzere Wege, kein regelmäßiger Essensgeruch im Wohnzimmer). Auch können beim Kindergeburtstag die Kinder in der Küche Kuchen und später Abendbrot essen, während der Esstisch im Wohnzimmer frei bleibt für Basteln/Spiele etc.
 
Zuletzt bearbeitet:

gpapo8b

Mitglied
Beiträge
111
Ihr wollt wirklich eine separate kleine Küche mit Schiebetür zum WZ? So dachten wir früher auch und hatten das auch umgesetzt. Wir hatten eine zweiflüglige Schiebetür zwischen WZ und Küche. Nach einiger Zeit haben wir es wirklich bereut. Die Tür war 99% der Zeit offen. Der Blick vom WZ in die Küche ging dafür immer durch solch ein Guckloch. Auch die Küchengerüche sind mit einer Tür nicht vollständig zu vermeiden.

Letztes Jahr haben wir die Küche neu gemacht, die Wand mit der Schiebetür rausgerissen und denn Wohn-/Essbereich mit der Küche verbunden. Jetzt haben wir einen tollen offnen Bereich.

Die Trennung bei Euch finde ich echt schade. Man könnte so einen tollen Raum schaffen.
 

mightycat

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
32
WOW, Danke für euren Input!!

Also die maximale Breite der Küche liegt bei 3,55m, vielleicht 3,60 - alles darüber hinaus bedeutet komplette Haus-Neuplanung und das möchten wir natürlich nicht, die Aufteilung hat ja Ihre Gründe. Die Speis sowie auch eine geschlossene Küche mit offener Wirkung soll ebenso bestehen bleiben, auch wenn ich die Ausführung sehr gern noch mal mit eurer Hilfe überdenke. Mittlerweile ist man ja vielleicht einfach festgefahren in seinem Denken das einem etwas entgeht... Daher bin ich wirklich froh über alle Gedanken, habt tausend Dank!!

Kurze Hintergedanken zum Verständnis: geschlossener Raum um Katzen bei Abwesenheit auszusperren und als zweiten separaten Aufenthaltsraum wenn gewünscht. Gerüche spielen dabei keine Rolle, sekundär eher die Geräusche zb wenn der Thermomix o.ä. läuft die dadurch etwas abgemildert werden. Speis separat hauptsächlich als Abstellort und Lager, später wg Nutzung als eigenständige Wohnung auch wichtig. Zudem sehe ich auch einen kleinen Kostenfaktor da günstigere Zeile genügt. Der Hintergedanke der Flurtür in die Speis ist übrigens, dass wir auf dem Sofa nicht immer auf dem Präsentierteller sitzen wollen wenn die Kids älter sind und sich mit Besuch was aus der Küche holen.

Versuche alles andere kurz zu beantworten:

Vanessa: thx weg dem 140grad Öffnungswinkel! Gold wert! Überstehende APL: überlege in Richtung 35er Inselschrank wegzulassen, muss noch mal in mich gehen, werde morgen mal einen Sitzplatztest auf 90cm machen Insel gefällt uns optisch und auch vom Raum ausnutzen her am Besten. (alternativ 2m durchgangsbreite zw 2 Zeilen ist ja auch blöd/platzverschwendung)

tiamarine: danke fürs weiterdenken (kindergeburtstage) und den Vorschlag die Speis zu überdenken! Ich werde noch mal in mich gehen und ein bisschen tüfteln wie das aussehen könnte um dann alles abzuwägen.

gpapo8b: danke für den Einwand! Wir haben uns im Vorfeld lang mit dieser Frage auseinandergesetzt uns aber gegen einen gänzlich offenen Bereich entschieden. In unserem aktuellen Reihenhaus haben wir die Küche übrigens auch mit einer Falttür zu gemacht und sind seit Jahren happy damit.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.415
Eine geschlossene/abschließbare/abgetrennte Küche ist was Feines, man kann wunderbar ungestört im Wohnzimmer Musik genießen, ohne den Kühlschrank beim Gurgeln zuhören zu müssen (oder die DAH oder den GSP) verschiedene Leute können in den unterschiedlichen Räume unterschiedliche Tätigkeiten ungestört nachgehen, man kann Gäste bewirten ohne ihnen die schmutzige Töpfe zuzumuten, wenn man es sich platzmäßig leisten kann, warum nicht? Ich hatte während der Küchenumbauphase den freistehenden Kühlschrank im Wohnzimmer und es hat mich so dermaßen gestört - würde meine getrennte Küche freiwillig nicht aufgeben.

Ein Speis ist dagegen ein Anachronysmus - praktischer von der Aufteilung und ordentlicher geht es mit Küchenhochschränke, temperaturmäßig ist in moderne Gebäuden nicht möglich, große Unterschiede zu erzeugen, insofern hat sich das Konzept einfach überlebt.
 
Beiträge
1.829
Also mir würde der Anblick vom Wohnzimmer aus nicht gefallen, die Kühlschrankseite ist zu wuchtig. Ich würde den Kühlschrank in die Hochschrankzeile integrieren mit einer Nische für Spüle oder Kochfeld (Geschmackssache) und eine größere Insel davor. Du sparst dir dadurch die Ecke und kannst den fehlenden L-Schenkel durch die längere Insel kompensieren. Wenn die Speise noch weg fallen würde, wäre es noch besser, dadurch würden sich noch andere Optionen ergeben. Ein Bild wie ich das meine anbei, bitte ignoriere die Front und die Vitrine, geht nur um die Form.
 

Anhänge

  • 66D7E2EA-BEE3-4A8F-A8E3-B1D8E40094FF.jpg
    66D7E2EA-BEE3-4A8F-A8E3-B1D8E40094FF.jpg
    55 KB · Aufrufe: 139

mightycat

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
32
Ja sehe ich genauso Isabella, danke für deine Ausführung! Aber nicht falsch verstehen @gpapo8b - ich verstehe auch jeden, der es anders sieht. Die Gewohnheiten und Wünsche sind so verschieden wie die Menschen dahinter.

Bei der Speis... [Vielleicht nenn ich’s lieber Vorrat oder HWR2?] ...Gehts mir garnicht um verschiedene Temperaturen. Eher um die vielfältigere Nutzbarkeit. Klar soll da auch der Vorrat und Kleinstgeräte rein. Aber ich möchte dort auch den gebackenen Trockenkuchen in der hässlichen Kuchenhaube aus’m Sichtfeld stellen oder aber doch auch Küchenfremdes, vielleicht sogar sperriges, lagern können - insbesondere bei der Nutzung als eigenständige Wohnung wären hier ja zb auch Sauger&Co untergebracht.

@Traumküchegesucht: sehe es mir bitte nach das ich erst morgen antworte
#sweetdreamsatall
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.396
Der Hintergedanke der Flurtür in die Speis ist übrigens, dass wir auf dem Sofa nicht immer auf dem Präsentierteller sitzen wollen wenn die Kids älter sind und sich mit Besuch was aus der Küche holen.
Das wird nicht klappen ;-) ... sind ja 2 Türen und, dann stehen die Kids am Kühlschrank und gucken durch die Glasschiebetür.

Für den Sitzplatz in der Küche ... wo soll die Schiebetür laufen? In der Wand oder in der Küche?

Schon mal grundsätzlich überlegt, eher Wohnen total abzutrennen und Essen/Kochen zusammenzulassen?
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.352
Wohnort
Schweiz
360cm Raumbreite wäre schon genug für eure Wünsche, aber halt nicht mit aufgesetztem überstehenden Thekenbrett. begnüge dich mit überstehender APL und es funktioniert.

Die zusätzliche Speisetüre ist echt für die Katz ... das wird nicht funktionieren; dafür fehlt Dir die Wand für ein Lowboard und darüber schöne Bilder ...

Wie wir Teenies wurden bekamen wir auch unsere eigene WHG, inkl kleiner Küchenzeile - das löst dann das Problem effektiver - wenn es den dann ein Problem sein sollte.

Für den SbS an dieser Stelle darf das Wandstück inkl. Schiebetürenvorstand (je nach Konstruktion der Selben) maximal 60cm tief sein (so ihr ein 70cm Gerät wählt). Durch das Weglassen der Speisentüre kann das Schiebeelemen prima in der Wand verschwinden, so dass man die Türe weitgenug öffnen kann um die Tablare und Schubladen zu entnehmen.
 

mightycat

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
32
So Ihr Lieben, sorry, gestern war leider viel los. Hier erstmal das Feedback bevor ich mich an die Umsetzungen mache:

Ich würde den Kühlschrank in die Hochschrankzeile integrieren mit einer Nische für Spüle oder Kochfeld (Geschmackssache) und eine größere Insel davor. Du sparst dir dadurch die Ecke und kannst den fehlenden L-Schenkel durch die längere Insel kompensieren.
Die Optik imponiert mich sehr, mich schreckt jedoch die fehlende Abstellfläche für die Gerätschaften etwas ab - auf die Insel möchte ich nichts derartiges abstellen, am liebsten hätte ich die sogar clean. Ich habe in einem deiner Kommentare gesehen dass es HS dafür gibt. Muss mal zu den Breiten recherchieren und die Optik simulieren, fürchte aber der Platz für so etwas reicht nur, wenn ich den Vorratsraum aufgebe. :(

Das wird nicht klappen ;-) ... sind ja 2 Türen und, dann stehen die Kids am Kühlschrank und gucken durch die Glasschiebetür.

Für den Sitzplatz in der Küche ... wo soll die Schiebetür laufen? In der Wand oder in der Küche?

Schon mal grundsätzlich überlegt, eher Wohnen total abzutrennen und Essen/Kochen zusammenzulassen?
Dachte an Milchglas, da sieht man dann ja nur Konturen ;-) Und ja genau, die Schiebetür soll in der Wand laufen um keine Stellfläche zu verlieren. (Und um Bobbycar-Unfälle zu vermeiden;-))
Die Raumnutzung umzukehren ist ja eine ganz andere Idee, auch dafür tausend Dank! Hab ich mir mal grob eingezeichnet. Allein für die Küche betrachtet würde es ja super Möglichkeiten öffnen da um einiges Größer. Aber für unsere Bedürfnisse (Kind, Katzen aussperren, Gartenausblick) wäre es leider nicht passend.

360cm Raumbreite wäre schon genug für eure Wünsche, aber halt nicht mit aufgesetztem überstehenden Thekenbrett. begnüge dich mit überstehender APL und es funktioniert.
Verlängerter APL kann ich auch viel Gutes abgewinnen - erweitert ja schließlich auch den Arbeitsbereich zum Kekse machen oder Teig ausrollen. Wieviel Überstand braucht es denn für Beinfreiheit? Oder muss ich auf den 35er Insel-US planoben verzichten?

Wie wir Teenies wurden bekamen wir auch unsere eigene WHG, inkl kleiner Küchenzeile - das löst dann das Problem effektiver - wenn es den dann ein Problem sein sollte.
Lach, ja, aber bis zu einem Auszug der Kids möchte ich nicht wie Schwiegereltern geschehen zwangsweise immer „mittendrin“ sitzen wenn die Bude mit vorpubertierenden voll ist. Dort musste jeder durchs WZ um in die Küche zu kommen und das möchte ich tunlichst vermeiden wenn ich schon frei plane. :2daumenhoch:
 

Mewtu

Mitglied
Beiträge
1.666
Wohnort
Frankfurt
Ich hab auch Katzen. In der Küche haben sie mich aber noch nie gestört. Vielleicht ist das Katzenaussperren ja unnötig?
Meinst du, die Kids und ihre Freunde nehmen den umständlicher Weg durch die enge SPK, wenn man auch direkt in die Küche laufen kann?
 

mightycat

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
32
Glaube ich bin gerade mit den ganzen Ideen überfordert... ??? Fakt: auf die abtrennbare Küche möchten wir keinesfalls verzichten. Unsere Mietzen turnen auf allen Tischen rum wenn wir nicht da sind, in der Küche würde ich das furchtbar finden. Die Speis zu opfern ist denkbar, hier stehe ich aber am Anfang aller Ideen. Mein Kopf qualmt förmlich... Ich stelle sogar grad den Grundriss im hinteren Bereich noch mal in Frage, den ich bis zur Küchenplanung perfekt fand :hand-woman:

Hier mal aktuelle Bastelarbeiten:

VERSION #1 — vorhandener Raum ohne L

Pro: geile Optik durch Hochfront mit Koch oder Spülzeile
Kontra: wenig (Geräte)-Abstellfläche und verschenkter Raum bei Wand zum Vorrat

CD0F8D02-84F3-4F89-BEA2-1032A25A1116.jpeg



VERSION #2 — Raumidee ohne Vorratsraum
Ohne Stellplanung, nur Machbarkeitsüberlegung. Fenster zum Carport weg?! Wäre aber schade da man so nichts durch reichen kann zum Auto oder andersrum ;-)
Pro: Esstisch gut erreichbar, Sitzplätze evtl mit Sitzbank realisierbar, Zugang auch über Flur.
Unklar: Stauraumplanung , genügend Abstell- und „außer-Sicht-Stellplätze“?!

50B4EECD-A030-4123-AF3B-1762FBDEF27D.jpeg


 
Beiträge
1.829
Erst mal Version 1:
Du hast ein ähnliches Maß wie wir. Meine Insel ist auch 260 und die Hochschrankzeile 430 cm. Du könntest 90 cm KS, 60 cm Heißgeräteturm, 180 cm Spülnische, 60 cm hochgebauter GS plus einen 60 cm Hochschrank für Vorräte und Kleingeräte stellen. In diesem Fall müssten der Thermomix und die Küchenmaschine Platz in der Spülnische finden. Das könnte was knapp werden. Als Beispiel meine Spülnische 160 cm, da passt noch die Kaffeemühle gradeso hin, der Rest ist bei mir in der Speise und die Insel clean. Ich hätte gern meine Speise aufgegeben, aber sie hat eine Schräge, es hätte nichts genützt.

Und der Raum an der Speise ist nicht verschenkt. Ohne L kannst du ja die Insel länger machen als es mit L der Fall wäre.
 

Anhänge

  • 419EEA8C-0116-4238-92C5-CFCCED9F0569.jpeg
    419EEA8C-0116-4238-92C5-CFCCED9F0569.jpeg
    93,5 KB · Aufrufe: 144
  • B9F33C50-9B89-4954-9C6E-5271DF92CF5B.jpeg
    B9F33C50-9B89-4954-9C6E-5271DF92CF5B.jpeg
    107,7 KB · Aufrufe: 147
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.829
Variante 2:
Entspannt die ganze Situation. Du könntest deutlich mehr Hochschränke stellen, eine großzügige Insel und auch größere Nische realisieren. Ich persönlich würde die Durchreiche auf jeden Fall integrieren und die Insel etwas länger machen. Für Geräte-Garagen gibt es zahlreiche Beispiele, zwei davon im Anhang. Super finde ich, wenn so eine separate Garage komplett mit Edelstahl ausgekleidet ist (Bild 2), dann kannst du sowas wie Thermomix oder Küchenmaschine dort laufen lassen, anschließend leicht sauber machen und wenn du fertig bist einfach Türe zu machen und es ist alles clean.
Also wenn du für Version 2 bereit bist, dann kann man mehr ins Detail gehen :-) und konkret überlegen.
 

Anhänge

  • 18D4DD49-1C34-4B75-8E94-FBFB3EF3D715.jpg
    18D4DD49-1C34-4B75-8E94-FBFB3EF3D715.jpg
    66 KB · Aufrufe: 150
  • 62B6D216-CCAA-4AB9-BDE8-483CC69DFB36.jpg
    62B6D216-CCAA-4AB9-BDE8-483CC69DFB36.jpg
    62,6 KB · Aufrufe: 156
  • 5352A8D5-10E1-4216-B281-78AEFB83440A.jpeg
    5352A8D5-10E1-4216-B281-78AEFB83440A.jpeg
    68,7 KB · Aufrufe: 145

mightycat

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
32
[Kleine Zwischenmeldung : Der Familienrat tagt noch und wir warten zusätzlich auf eine Rückmeldung vom Architekten. Ende der Woche sind wird sicher einen Schritt weiter, ich melde mich schnellstmöglich erneut.]

@Traumküchegesucht: ❤️-Dank für deinen tollen Input!
 

Marbel

Mitglied
Beiträge
120
Verlängerter APL kann ich auch viel Gutes abgewinnen - erweitert ja schließlich auch den Arbeitsbereich zum Kekse machen oder Teig ausrollen. Wieviel Überstand braucht es denn für Beinfreiheit? Oder muss ich auf den 35er Insel-US planoben verzichten?
Das interessiert mich auch. Wieviel sollte der Überstand betragen um auf dem Hocker bequem zu sitzen? Bei einem "normalen Tisch/Stuhl" streckt man auch schon mal die Beine aus oder schlägt ein Bein über das andere. Wer hat Erfahrung?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.396
@Marbel .. Überstand sollte schon so 30 cm sein.

@mightycat ...ich denke, du wirst einen sehr schönen Küchenraum gewinnen, wenn du auf die Speisekammer verzichten kannst.

Mal meine Gedanken dazu ... wie immer Fan der einzelnen Blöcke ... Hochschrankblock, Kochzeile, Spülen-/Vorbereitungsinsel mit einer schönen Bank.

Für die beiden Zugänge könnte ich mir vorstellen, dass die eigentliche Wand zur Küche in der normalen geplanten 17,5 cm Ausführung geschieht und im Block hinter der Bank eine entsprechende Trockenbauwand zusätzlich eingezogen wird. Dann könnten Glasschiebetüren dort laufen. Für den 200 cm Durchgang sicherlich auch doppelläufig.

Hochschrankwand, von planrechts nach links:
  • Vorratsschrank
  • 90cm Kühlschrank, seht euch mal das Konzept von Frenchdoor an, da passen auch mal breite Platten rein
  • erhöhte GSP, idealerweise da drüber den KVA
  • Backofenhochschrank, hier kann untern der Wasseranschluß für GSP und Kühlschrank sein
  • Vorratshochschrank

Die Spüleninsel dann von unten nach oben, Arbeitshöhe 92 cm mit 6 Rastern:
  • offenes Element für Handtuchhalter, zum Einstellen nicht benötigter Backbleche etc.
  • 100er Spülenschrank .. ich würde eher 2 größere Becken wählen, da ein zweites Becken immer praktisch ist, dort aber auch Sachen abtropfen können.
    METRA 9 oder DIVON II 8-IF
  • 60er MUPL ... ich denke, 3 Behälter solltest du einplanen. Im Eigenheim werdet ihr vielleicht doch Bio/Restmüll trennen und gelber Sack etwas größer
  • 100er Auszugsunterschrank
  • um die Ecke mit Öffnung nach planoben ein ca. 30 cm breites Regalelement, dort sollte Strom sein, um z. B. den Toaster angeschlossen dort stehen zu haben. Der kann dann bei Bedarf einfach auf die Arbeitsfläche gestellt werden.
  • APL steht nach planlinks ca. 40 cm über, dann kommt eine ca. 60 cm tiefe bequeme und ca. 200 cm breite Sitzbank
Kochfeldzeile von planunten .. Arbeitshöhe 87 cm mit 5 bis 5,5 Rastern:
  • 90er Auszugsunterschrank
  • 45er Auszugsunterschrank, Gewürze, typische direkte Kochzutaten, Platz für Thermomix
  • 90er Auszugsunterschrank für Kochfeld
  • 45er Auszugsunterschrank, weitere Gewürze, Zutaten ect.
  • 2x90er Auszugsunterschränke, Platz für Küchenmaschine
Dann kann man am Kochfeld eine 120er Dunstabzugshaube wählen, da ist dann auch der Thermomix noch etwas abgedeckt, z. B. 7612 Wandhaube Flat'line 120 cm Schwarz - Novy .. die könnte sogar als Abluft gehen. Am besten direkt dort durch die Wand in den Anbau und von dort nach planoben raus.

Den Tisch habe ich mit 220x100 cm eingezeichnet und rundum bequeme breite Stühle, einfach, damit man sieht, wie die Platzverhältnisse sind.
 

Anhänge

  • mightycat_20210206_kb1_12b_Grundriss.jpg
    mightycat_20210206_kb1_12b_Grundriss.jpg
    25,9 KB · Aufrufe: 150
  • mightycat_20210206_kb1_12b.POS
    17,1 KB · Aufrufe: 29
  • mightycat_20210206_kb1_12b.KPL
    4,1 KB · Aufrufe: 32
  • mightycat_20210206_kb1_12b_Ansicht2.jpg
    mightycat_20210206_kb1_12b_Ansicht2.jpg
    11,2 KB · Aufrufe: 148
  • mightycat_20210206_kb1_12b_Ansicht3.jpg
    mightycat_20210206_kb1_12b_Ansicht3.jpg
    14,9 KB · Aufrufe: 143
  • mightycat_20210206_kb1_12b_Ansicht4.jpg
    mightycat_20210206_kb1_12b_Ansicht4.jpg
    23,2 KB · Aufrufe: 144
  • mightycat_20210206_kb1_12b_Ansicht5.jpg
    mightycat_20210206_kb1_12b_Ansicht5.jpg
    20,5 KB · Aufrufe: 140
  • mightycat_20210206_kb1_12b_Ansicht6.jpg
    mightycat_20210206_kb1_12b_Ansicht6.jpg
    30,1 KB · Aufrufe: 134
  • mightycat_20210206_kb1_12b_Ansicht7.jpg
    mightycat_20210206_kb1_12b_Ansicht7.jpg
    35,2 KB · Aufrufe: 122
  • mightycat_20210206_kb1_12b_Ansicht1.jpg
    mightycat_20210206_kb1_12b_Ansicht1.jpg
    14,1 KB · Aufrufe: 147

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben