Geschirrspüler: Spalt zur APL & Blende steht weit über

akaRuben

Mitglied

Beiträge
9
Hallo KüchenForum-Community,

ich würde gerne auf euer Wissen zugreifen und eure Meinung zu folgendem Aspekt lesen :-)

Wir haben uns eine Küche "Dan"-Küche in einem Studio gekauft und dabei die Geräte in einem anderem Geschäft besorgt. Bevor die Küche bestellt wurde, haben wir die komplette Geräteliste an das Küchenstudio übermittelt und eine Bestätigung erhalten, dass soweit alles passt und der Küchenlieferant die Küche so herstellt, dass alles montierbar ist.

Nun wurde der Geschirrspüler von dem Monteur montiert und er tat sich doch ein bissl schwer damit, dass die Blende passt ohne anzustoßen. Ursprünglich hat der Küchenlieferant ein Podest sowie Extrascharniere beigelegt, auch die Blende war 2-teilig. Damit hatte der Monteur keinen Erfolg und er hat den GSP nun direkt auf den Boden gestellt. Dies hat wohl jedoch zwei - für mich negative - Folgen:
1. Es gibt einen 3 cm großen Spalt zwischen GSP und APL. Der GSP wurde nicht wie in der Anleitung gefordert mit der APL verspannt. Nun kann sämtliche Feuchtigkeit in dem Zwischenraum gelangen, Außerdem sieht man selbst, wenn man davor steht, dass es diesen Spalt gibt.
2. Dadurch dass der GSP auf dem Boden steht, musst die 3 cm Blende weiter nach oben versetzt werden. Sie steht deutlich über und erschwert die Bedienung. Mit dem Zeigefinger erkennt das Gerät keine Eingabeversuche, da ich jetzt nahezu senkrecht auf die Touchfelder drücken muss. Ich mache es jetzt umständlich mit dem Daumen. Aber das ist doch auch nicht im Sinne des Erfinders, oder?

Es handelt sich um diesen Geschirrspüler: SIEMENS - SX658X06TE - Vollintegrierter Geschirrspüler


Schonmal vielen Dank im Voraus und lG
Steffen
 

Anhänge

  • 20201002_124347[1].jpg
    20201002_124347[1].jpg
    78 KB · Aufrufe: 77
  • 20201002_124356.jpg
    20201002_124356.jpg
    120,6 KB · Aufrufe: 77
  • 20201002_124415.jpg
    20201002_124415.jpg
    41,5 KB · Aufrufe: 79
  • 20201002_124431.jpg
    20201002_124431.jpg
    55,4 KB · Aufrufe: 76
  • 20201002_124529.jpg
    20201002_124529.jpg
    56,8 KB · Aufrufe: 81
  • kueche_plan_01.PNG
    kueche_plan_01.PNG
    279,6 KB · Aufrufe: 76

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.657
Wohnort
Schweiz
Wie hoch ist die Nische?

Verlinke den GSP bitte auf seine Herstellerseite ... ansonsten ist das hier Stochern im Moor.
 

akaRuben

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
Hi,

danke für eure schnellen Antworten!

Also die Nische ist wie im Plan von meinem 1. Beitrag: 89,3 cm, der Sockel hat 9 cm.
Ich war leider bei dem Aufbau nicht dabei. Hab dem Monteur nur kurz in der Früh und in meiner Mittagspause zusehen können. Aber ich hab ihm so verstanden, dass es mit der dem Podest und der wegklappenden Blende wohl nicht geklappt hat, deswegen hat er ihn auf den Boden gestellt und die zweigeteilte Blende wird gegen eine durchgehende getauscht. Die zweigeteilte ist jetzt nur provisorisch drauf und da ist jetzt alles fix und es klappt nix weg.


Verlinke den GSP bitte auf seine Herstellerseite

"Der Link im ersten Beitrag führt nicht zum Hersteller?
Es handelt sich um diesen Geschirrspüler: SIEMENS - SX658X06TE - Vollintegrierter Geschirrspüler"


Dank euch und lG
Steffen
 

Berde

Spezialist
Beiträge
1.751
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Beitrag gelöscht, da falsche Schlussfolgerung.

Die Nischenhöhe ist knapp unter 90cm??? ich kann es schlecht sehen:rolleyes:
Fronthöhe gesamt???
Fronthöhen der zwei geteilten Fronten???
Foto des Beschlags für die abklappbare Front von innen möglich???
 
Zuletzt bearbeitet:

Dominic_MS

Mitglied

Beiträge
135
Ich denke da liegt der Monteur falsch. Laut Homepage ist der GSP für nischen bis 925mm geeignet. Ich hatte auch so einen kleinen. Bei mir wurde der ganz hoch gedreht. Dafür war beim GSP so ein kleiner zZusatzfuß dabei, welcher hinten unter den Stellfuß drunter gestellt werden musste. Dann konnte er bis oben hoch gedreht werden. Alternativ könnte vielleicht aber auch das Podest genutzt werden.
In jedem Fall ist dann auch zwingend die zweiteilige Front nötig, denn die Front muss einklappen weil sie sonst gegen den GSP stößt wenn man ihn aufmacht. Meine ist auch so.

Das er nicht verspannt ist ist wohl mittlerweile üblich hab ich gehört. Das soll wohl die Vibrationen minimieren die sonst auf die APL übertragen werden.
 

akaRuben

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
Guten Morgen,

super, dass ihr mir Rückmeldungen gebt! :-)

Die Nischenhöhe ist knapp unter 90cm??? ich kann es schlecht sehen:rolleyes:
Fronthöhe gesamt???
Fronthöhen der zwei geteilten Fronten???

Die Nischenhöhe ist: 89,3 cm (bzw. 89,7 cm handgemessen)
Fronthöhe gesamt ist ca. 87,5 cm. Aufgeteilt in oberer Teil = 65 cm und unterer Teil = 13 cm Luftspalt = 0,5 cm.


Dazu muss ich die Front abnehmen, wenn ich dich richtig verstehe. Ich versuch das nachher mal.
Bei mir wurde der ganz hoch gedreht.

Bei mir steht er augenscheinlich mit komplett eingedrehten Füßen auf dem Boden. Ich habe es versucht zu fotografieren.
Die Geschichte mit Podest und der sich einklappenden Front scheint mir auch am logischsten. So hatte es der Monteur auch angefangen zu montieren als ich in der Früh los gegangen bin. Nur als ich mittags wieder da war, meinte er, dass der Küchenlieferant irgendwas falsch geliefert hat (das Podest sowie die anderen Scharniere). Er hat extra noch mal im Studio rückgefragt, ob wir damals auch exakt dieses Modell angegeben haben...
Das sind leider im die Momente, wo man sich denkt: Hätte ich es lieber selbst gemacht. Dann kann man den Frust wenigstens auf sich selber schieben, wenn man es selber nicht besser hinbekommen hat. :saegen:


Das er nicht verspannt ist ist wohl mittlerweile üblich hab ich gehört.

Okay, aber des GSP hat ja auch eine Dichtlippe entlang seiner Oberkante. Die ist dann jedoch wirkungslos. Ich hab auch gelesen, dass man den GSP nicht gleich nach dem Waschgang öffnen soll, damit er sich abkühlen kann und der Dampf wieder kondensiert. Aber wozu gibt es dann die Dichtlippe am Gerät, den Hinweis des Verspannens in der Anleitung sowie diese Dampfschutzfolien auf der APL-Unterseite (hier nur an der Front)?:think:

Danke euch vielmals. Ihr gebt mir schonmal mehr Sicherheit für die anstehende Diskussion mit dem Monteur, wenn nächste Woche vorbeikommt.
 

Anhänge

  • 20201003_100632.jpg
    20201003_100632.jpg
    53,8 KB · Aufrufe: 35
  • 20201003_100859.jpg
    20201003_100859.jpg
    84,7 KB · Aufrufe: 33

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.556
Wohnort
Ruhrgebiet
Aus meiner Sicht müsste das mit 3 cm hochgedrehtem Gerät und mit Abklappfront, aber ohne Podest funktionieren.Stell doch mal ein Bild von diesen Scharnieren ein, wenn diese nicht montiert wurden.
 

akaRuben

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
Hi,

ich habe die Front jetzt demontiert (und dabei festgestellt, dass er statt vorgesehenen 4 nur 2 Schrauben zum anbringen verwendet hat)

Foto des Beschlags für die abklappbare Front von innen möglich???

Auf dem einen Bild sieht man, dass er die "Füße" zum einhängen der Front um 3 cm versetzt hat und Ober- und Unterteil miteinander fixiert hat.

Ich hab die Fixierungsbeschläge abgeschraubt, damit man dass Scharnier der Front sehen kann.
Wie bereits gesagt, die eigentlichen Türscharniere (sowie weitere Kleinteile für eine komplette Montage) sind aktuell nicht mehr in meinem Besitz. :rolleyes:

Aktuell überleg ich glatt sämtlich Verschraubungen des GSP zu lösen, ihn um die 3 cm anzuheben und die Front wieder zu montieren. Ich denk jedoch, dass ich dafür dann auch die anderen Türscharniere benötige, damit das klappen kann?

Danke für euren Support
 

Anhänge

  • 20201003_111018.jpg
    20201003_111018.jpg
    91,9 KB · Aufrufe: 36
  • 20201003_111651.jpg
    20201003_111651.jpg
    47,3 KB · Aufrufe: 36

Berde

Spezialist
Beiträge
1.751
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Das ist zwar eine abklappbare Front aber durch die 4 Lochlasche klappt die natürlich
nicht ab.
in der kleinen Blende sind ja seitlich Schraublöcher, da ist normal der Beschlag
zum abklappen montiert, wird wohl der jetzt fehlende sein.
So ähnlich müsste der Beschlag aussehen. Sind seitlich am Korpus auch
Schraublöcher???
 

akaRuben

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
Ja genau, diese 4-Loch-Lasche war wohl seine DIY-Lösung, nachdem er es mit dem abklappbaren Fronten nicht geschafft hat. Er kommt nächste Woche mit einer einteiligen Front, um die zweiteilige zu ersetzen.
Jetzt hab ich noch das große Fragezeichen auf meiner Stirn, warum es nicht geklappt hat. Denn er hat es so wie es aussieht einmal in der "abklappbaren" Konfiguration zuerst probiert und ist dann gescheitert.
Ihr meint, dass es funktionieren müsste?

Sind seitlich am Korpus auch
Schraublöcher???

Ja im Korpus sind auch Schraublöcher (siehe Foto).

Aber was sagt ihr denn zu diesem Spalt. Ist sowas üblich? Kann dies zu Schäden führen, die nicht in den nächsten Tagen/Monaten auftreten, sondern evtl. erst in ein paar Jahren? Findet ihr, dass so eine ordnungsgemäße Montage aussieht?
Nur damit ihr mich nicht falsch versteht: Für den Monteur ist so ein Aufbau sein täglich Brot und ich hab ihm da in dieser Hinsicht vertraut. Es muss auch für mich auch nicht zwingend nach einer Anleitung montiert sein, sofern alles ordentlich ist. Aber die Größe des Spaltes und die nun eingeschränkte Bedienung ließen mich stutzig werden. :think:

Ahja weil ich es grad auf dem Foto sehe. Am unteren Ende der Tür gehört eigentlich auch so eine Gummi-Matte montiert, die hat er auch weggelassen.
 

Anhänge

  • 20201003_124310.jpg
    20201003_124310.jpg
    72 KB · Aufrufe: 20

Berde

Spezialist
Beiträge
1.751
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Ihr meint, dass es funktionieren müsste?

Wenn eine einteilige Front kommt, muss der Spüler so bleiben wie er jetzt ist.
Dann gehört oben eine Blende in 3 cm dazwischen. Schüller hat für solche Zwecke
eine 15mm, 30mm und 60 mm Alublende im Programm, wie DAN dies löst???
Es wird also desöfteren so gelöst dass oben eine Blende gesetzt wird.

Jetzt hab ich noch das große Fragezeichen auf meiner Stirn, warum es nicht geklappt hat.

Ich kann mich erinner dass ich bei einem Austausch eines alten Spülers, welcher mit
der abklappbaren Front eingebaut war, beim neuen Spüler die selbe Lösung mit
den verlaschten Fronten anwenden musste, was aber der genaue Grund war fällt
mir gerade nicht ein, jedenfalls ging es anderst nicht. Vermutlich eine XXL Maschine
und davor eine "kleine"???

Ahja weil ich es grad auf dem Foto sehe. Am unteren Ende der Tür gehört eigentlich auch so eine Gummi-Matte montiert, die hat er auch weggelassen.
Besser wenn dies nicht montiert ist, gibt desöfteren Probleme wenn dies hinter
den Sockel laufen sollte und sich weigert;-)

ich habe die Front jetzt demontiert (und dabei festgestellt, dass er statt vorgesehenen 4 nur 2 Schrauben zum anbringen verwendet hat)
Ich sehe da vier Schraublöcher, so wie es sein sollte.
 

Berde

Spezialist
Beiträge
1.751
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Ich hab auch gelesen, dass man den GSP nicht gleich nach dem Waschgang öffnen soll, damit er sich abkühlen kann und der Dampf wieder kondensiert.
So sollte es sein, die nebenliegenden Fronten und die APL werden es dir mit längerer
Lebensdauer danken.
 

akaRuben

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
Hi,

Wenn eine einteilige Front kommt, muss der Spüler so bleiben wie er jetzt ist.

Ja die einteilige Front kommt jetzt ja nur, weil es der Monteur nicht so montieren konnte, wie es der Küchenlieferant vorgesehen hatte.
Aber wenn ich dich so lese, habe ich langsam den Eindruck, dass ich ein Problem sehe, wo keines ist?

Ich werde mit dem Monteur nochmal reden und ihm vor die Wahl stellen, dass er entweder den Geschirrspüler anhebt (immer noch mein Favorit, da dann die Front nicht so weit über das Bedienfeld über steht) oder oben verblendet.
Ich habe angenommen, dass Verspannen gegen die Arbeitsplatte sollte auf jeden Fall gemacht werden.

Es tut auf jeden Fall gut, andere Meinungen von euch zu hören. Deshalb danke für das Feedback.:2daumenhoch:
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.556
Wohnort
Ruhrgebiet
Ich vermute hier einen Montagefehler.Ohne Podest , mit dem Klappscharnier müsste es aus meiner Sicht mit der höher gedrehten Maschine klappen.
 

Berde

Spezialist
Beiträge
1.751
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Ja die einteilige Front kommt jetzt ja nur, weil es der Monteur nicht so montieren konnte, wie es der Küchenlieferant vorgesehen hatte.
Sonst beschweren sich die Teilnehmer hier wenn eine zweigeteilte Front montiert
wird, "dies sieht doch nicht schön aus, muss das sein";-)
Du möchtest doch lieber die zweigeteilte behalten, wenn ich richtig verstanden
habe???
Wie man es macht macht man es falsch:rofl:

Mir wäre hier die Optik wichtiger als die überstehende Front, aber dies musst du
entscheiden. (Gesamtfoto der Küche wäre schön)
 

Michael

Admin
Beiträge
15.746
Wohnort
Lindhorst
Die Nischenhöhe ist: 89,3 cm (bzw. 89,7 cm handgemessen)
Fronthöhe gesamt ist ca. 87,5 cm. Aufgeteilt in oberer Teil = 65 cm und unterer Teil = 13 cm Luftspalt = 0,5 cm.

Deine angegebenen Maße passen nicht.
Oben schreibst du Nische = 89,3 und Sockel 9cm.
Ergibt eine ca. 79,7 hohe Front.
Die Addition der vorhandenen Fronten ergibt 78 bzw. 77,7cm

Was stimmt jetzt nicht?
 

Küchenverplaner

Mitglied

Beiträge
13
Servus,
habe mal ein Bild von einer DAN Ausstellungsküche mit 'UX-Höhe" gemacht (der Gsp ist ausgebaut).Der Geschirrspüler hat eine durchgehende Front, DAN liefert dann einen "SPAN 30" (Zuschnitt mit 28 mm Materialstärke) der zwischen Geräteoberkante und APL montiert wird.
Und alles ist gut.
Erspart diese komische Lösung mit dem Klappscharnier .
Lg
 

Anhänge

  • IMG_20201003_122338.jpg
    IMG_20201003_122338.jpg
    48,5 KB · Aufrufe: 31

akaRuben

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
Guten Abend liebe Gemeinde,

es ist super, dass ihr weiter eure Meinungen abgebt und perfekt, dass sich auch jemand mit einer DAN-Küche gefunden hat :-)

Ich versuch auf eure Punkte einzugehen:

Sonst beschweren sich die Teilnehmer hier wenn eine zweigeteilte Front montiert
wird
Haha nein, ich bestehe nicht auf die zweigeteilte Front. Bisher war mein Denkansatz, dass dies der Weg ist, der das beste Ergebnis liefert.
Meine Wunschvorstellung ist eigentlich nur, dass der Spalt, wenn möglich, zwischen GSP und APL geschlossen ist und die arme obere Dichtung auf dem GSP endlich ihren Dienst verrichten kann. Und das die Front nicht so stark übersteht, damit man das Bedienfeld besser bedienen kann.
Das eine einteilige Front harmonischer wirkt, da bin ich ganz deiner Meinung.

Die Addition der vorhandenen Fronten ergibt 78 bzw. 77,7cm

Hallo Michael,
ich war jetzt nochmal unten messen. Der obere Teil ist 66 cm statt 65 cm. Ich hab vorhin beim Maßband anhalten wohl nicht wirklich von vorn drauf geschaut. Somit also ca. 79,5 cm +/- "ein bissl Messunsicherheit" = Fronthöhe

DAN liefert dann einen "SPAN 30"

Grüß dich!

Das ist natürlich auch eine Lösung. Eliminiert den Spalt zwischen APL und GSP. Bleibt jedoch weiterhin der Frontüberstand gegenüber dem Bedienfeld.

Ich versuch für mich zu dieser späten Stunde ein Zwischenfazit zu ziehen:
Laut euren Rückmeldungen müsste es möglich sein, den GSP mit der APL zu verspannen und kollisionsfrei zu öffnen, wenn ich wieder den "Knick"-Beschlag montiere. Diesen Punkt werde ich nochmal beim Monteur ansprechen, ob er es mit und ohne Podest versucht hat.

Ansonsten scheint es wohl heutzutage kein Nachteil zu sein, wenn dieser Spalt da ist. Und das Problem ist eigentlich nur ein kosmetisches. So wie der GSP auf dem Bildern eingebaut ist, würdet ihr sagen, dass es ordnungsgemäß ist. (hier würd ich eigentlich lieber ein Fragezeichen setzen, weil dieser Punkt für mich noch nicht so klar ist. Würdet ihr so einen Einbau akzeptieren?)

Vielen Dank euch allen und Gute Nacht!
Anbei noch zwei Fotos von der Küche.
 

Anhänge

  • 20201003_234409.jpg
    20201003_234409.jpg
    47,3 KB · Aufrufe: 35
  • 20201003_234517.jpg
    20201003_234517.jpg
    94,5 KB · Aufrufe: 35

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben