Geschirrspüler nachträglich in EBK einbauen

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Nineri, 8. Juni 2016.

  1. Nineri

    Nineri Mitglied

    Seit:
    8. Juni 2016
    Beiträge:
    8

    Hallo Zusammen,

    Ich bin vor 2 Monaten in meine erste Wohnung gezogen, die allerdings ohne Küche war. Also habe ich (wegen begrenzter Mittel) eine günstige Einbauküche aus dem Internet bestellt.
    Naiv wie ich war meinte ich, keinen Geschirrspüler zu brauchen, was sich im nachhinein allerdings als großer Fehler herausstellte.

    Nun würde ich gerne nachträglich noch einen einbauen (lassen). Dafür würde sich der 100cm-Spülenschrank anbieten (s. Bild).
    Die linke Seite (50cm) wäre frei - also ohne Spüle, Boiler etc. Somit käme ein 45cm-Geschirrspüler in Frage, was für 2 Personen ja auch ausreichend ist.

    Ausgesucht hätte ich mir diesen hier (bzw einen vergleichbaren):
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Sprich, einen Einbaugeschirrspüler mit vormontierter Dekorplatte, da ich keinen Wert darauf legen, dass sich der Geschirrspüler ins vorhandene Dekor einfügt.

    Wie gehe ich hier nun vor? Der Schrank hat ja trotzdem einen Boden, muss der rausgesägt werden? Wie funktioniert das mit der Zierleiste unten? Und ist es überhaupt möglich dort einen Geschirrspüler einzubauen? Ist die entstehende 5 cm-Lücke schlimm?

    Vielen Dank schonmal :-)

    Lg Nina
     

    Anhänge:

  2. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.625
    Wesentlich einfacher wäre es ,den linken (60er ?)Schrank rauszunehmen und einen vollintegriertes Modell zu montieren. Die Fronten nimmt man als Türverkleidung.
    Alternativ muss der Spülenschrank komplett raus und der Korpus halbiert werden(50cm) Die Geräte brauchen den vollen Platz,weil die anstelle eines Schranke stehen.
    Dann ein 45er vollintegriertes Modell,die vorh. 50er Fronten nimmt man als Verkleidung.
    Hinter der Front dann 2 x 2,5cm Passleisten um die Spalte zu schliessen.
    Klappt aber nur,wenn hinter dem Gerät keine Wasseranschlüsse sind.
    LG Bibbi
     
  3. Nineri

    Nineri Mitglied

    Seit:
    8. Juni 2016
    Beiträge:
    8
    Ich befürchte fast, das ist nicht möglich. Die Arbeitsplatte ist durchgehend und komplett mit den Schränken verbaut. Genauso auch die Sockelleisten unten. Zudem haben wir den rückwärtigen Spritzschutz (schwarzes Fließenmuster) mit dem Schrank verfugt mit Silikon. Ist das einbauen nicht möglich, wenn man die Schränke so drin lässt?
     
  4. KüchenOlli

    KüchenOlli Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2016
    Beiträge:
    343
    Nein. Einbau-Geschirrspüler jeglicher Art stehen auf dem Boden, und werden an Stelle eines Schrankes unter die Arbeitsplatte geschoben. Die stehen in einer Lücke zwischen zwei Schränken.

    Wenn es gar nicht anders geht, musst du von dem 100er Schrank links so viel absägen, daß er nach anbringen einer neuen Seitenwand noch 55 cm breit ist. Die 5cm Lücke dabei mit einem Stück der zweiten Tür verschließen. In die 45cm-Lücke passt dann dein Geschirrspüler.

    Oder so ähnlich. Ohne McGyvermässiges Gebastel wird das nicht gehen.

    Oliver
     
  5. Nineri

    Nineri Mitglied

    Seit:
    8. Juni 2016
    Beiträge:
    8
    Ja eben. Ich glaube die Sockel unten kann man noch abnehmen. Dann nehm ich die ab, säge den schrank komplett auf 45 cm aus und stelle dort den Geschirrspüler rein. Da muss noch rechts daneben nicht mal ne Seitenwand hin oder? Also einfach ein "45cm großes Loch" aussägen und Geschirrspüler drunter.
     
  6. KüchenOlli

    KüchenOlli Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2016
    Beiträge:
    343
    Ich würde eine Seitenwand einbauen. Zum eine wird daran der Geschirrspüler befestigt, damit der in der Nische bleibt, zum anderen wird wohl sonst der Restschrank instabil.

    Du kannst ja die Wand des abgesägten Reststückes wiederverwenden.

    Oliver
     
  7. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.193
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    am besten ist die von bibbi vorgeschlagene Lösung mit dem Ersatz des 60 Schrankes.
     
  8. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.625
    Mein Vorschlag :60er Schrank raus,SPM rein ca. 1STD Arbeit und alles sieht aus wie vorher.

    Deine Idee : Variante 1 fachgerecht - 100er Spülenschrank raus,Schrank halbieren,45er vollintegriertes Gerät rein,Leisten zuschneiden etc. mindestens 3-4 Std Arbeit und alles sieht aus wie vorher.

    Variante 2 improvisierte Bastellösung mit Unterbaugerät viel mehr Arbeit und ein eher zweifelhaftes Ergebnis

    LG Bibbi
     
  9. Nineri

    Nineri Mitglied

    Seit:
    8. Juni 2016
    Beiträge:
    8
    Muss ich die Arbeitsplatte mit ausbauen? Weil wie gesagt, die geht über die ganze Front und ist mit Silikon an der Wand fixiert.
     
  10. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.378
    Ort:
    Barsinghausen
    Normalerweise nicht.
     
  11. Ursina

    Ursina Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2014
    Beiträge:
    518
    I.R. sind die Unterschränke von unten an der APL festgeschraubt. Wenn man die Schrauben löst, kann man den jeweiligen Unterschrank nach vorne rausziehen. Die APL kann dann einfach an Ort und Stelle bleiben, allerdings muss man drauf achten, dass die APL noch ausreichend links und rechts abgestützt wird.
     
  12. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.686
    Ort:
    78655 Dunningen
    In den Bildern meine ich einen Stoß bei der Platte zu erkennen, wo ich vermute, dass es sich um Einzelschränke mit Platte handelt.
     
  13. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.625
    dann gäbe es noch die Variante X:
    Schrank mit Platte komplett woanders hin und ein 60erStandgeschirrspüler montieren.
    LG Bibbi
     
  14. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.686
    Ort:
    78655 Dunningen
    Das wäre, solltes es so sein wie ich vermute, auch mein Alternative @bibbi
     
  15. Nineri

    Nineri Mitglied

    Seit:
    8. Juni 2016
    Beiträge:
    8
    Vielen Dank für eure Antworten. Ich habe mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen und wäre auch bereit den danebenliegenden 60er Schrnak zu opfern, wenn dies den Einbau erleichtert.

    Wie schon gesagt, die APL und die Sockelleiste unten sind durchgehend. Kann ich beides bestehen lassen und irgendwie nur den restlichen Schrank ausbauen? Oder wie bringe ich den Geschirrspüler jetzt da rein?
    Habt ihr mal den Link zu einem Geschirrspüler den ich bspw kaufen müsste?

    Des weiteren bin ich mir unsicher wie ich den Geschirrspüler anschließend muss, weil ich ja nur einen Ablauf, einen Kaltwasser und einen Warmwasseranschluss habe und da hängt die Spüle dran. Gibt es da irgendwie so Adapter oder ähnliches?
     
  16. Nineri

    Nineri Mitglied

    Seit:
    8. Juni 2016
    Beiträge:
    8
    Wie gesagt DAS funktioniert nicht, da die APL komplett mit der Rückwand verbunden ist durch Silikon. Also komplette Schränke können nicht mehr rausgenommen werden. Auch kann die ganze Front nicht mehr verschoben werden.

    Keine Ahnung was wir uns dabei gedacht haben :( Das Ganhze auch noch mit Silikon zu verkleben. Naja ist jetzt nunmal so ....
     
  17. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.174
    Silikonfuge ist ja kein Montagekleber. Silikonfuge kann man vorsichtig mit einem Teppichmesser o.ä. durchschneiden und den Schrank vorsichtig raus ziehen. Wenn sich die Füße unten verstellen lassen, dann den Schrank etwas runter schrauben und rausziehen, dann stört auch die angeklebte Rückwand nicht.
    Danach Silikon neu verfugen, wenn der Stand-GS steht.
     
  18. Nineri

    Nineri Mitglied

    Seit:
    8. Juni 2016
    Beiträge:
    8
    Kommando zurück. Der Schrnak neben dem Spülenschrnak ist nur 50 cm breit. Keine Ahnung, wie ich auf 60cm gekommen bin :(

    Also doch der Spülenunterschrank? Den kann ich aber wirklich nicht rausnehmen. Unten die Sockel/Füße sind nicht Höhenverstellbar und bilden eine durchgehende Leiste. Die APL geht von dort aus bis nach hinten durch.

    Was mir jetzt noch eingefallen wäre: Da ich sowieso nicht vorhabe mehr als 4 oder 5 Jahre dort zu wohnen, wäre auch so ein kleinder Tischgeschirrspüler denkbar? |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Wenn man den alle 2 Tage durchlässt, würde der doch ausreichen oder? Töpfe/Pfannen würde ich eh per Hand spülen.
    Den könnte ich doch einfach in den linken Spülenschrank stellen.
     
  19. kingofbigos

    kingofbigos Spezialist

    Seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    447
    Ort:
    Wien
    hallo, es soll einfach sein und ich würde den schrank auch nicht opfern wollen, daher:

    Spülenschrank komplett weg, Geschirrspüler reinstellen und nix weiter. Die Spüle und die Arbeitsplatte nicht anrühren. Sieht aus wie in einer Studenten WG.
     
  20. Nineri

    Nineri Mitglied

    Seit:
    8. Juni 2016
    Beiträge:
    8
    Und rechts vom Geschirrspüler ist dann gar nichts?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Siemens Geschirrspüler in Schüller Küche - passt nicht?! Montage-Details 20. Nov. 2016
Geschirrspüler 45 oder 50 cm Tiefe Einbaugeräte 10. Nov. 2016
AEG Geschirrspüler - Unterkorblift Einbaugeräte 4. Okt. 2016
AEG Geschirrspüler F55310VI0 - Geschirrkorbschienen Elektro 29. Sep. 2016
Geschirrspüler-Tür undicht Mängel und Lösungen 28. Sep. 2016
vollintegrierter Geschirrspüler Einbaugeräte 20. Sep. 2016
1000 €: Herd-Ofen-Kombi und Geschirrspüler? Teilaspekte zur Küchenplanung 17. Sep. 2016
Miele Geschirrspüler - QuickPowerWash ? Einbaugeräte 8. Sep. 2016

Diese Seite empfehlen