Geschirrspüler-Beschaffungs-Notlage...

tomas3000

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
39
@moebelprofis: "Normalerweise" bedeutet, dass die Hersteller nicht daran denken, dass man das VarioScharnier auch für eine Ikea Küche verwenden kann, wo das Timelight sinnvoll wäre?

@Tux: Verstehe. Durch die 600mm*25mm Ikea Möbelfront verschließe ich nach vorne , so das zwischen GSP Oberkante und Möbelfront kein großer Spalt bleibt.

Damm stimmt meine vorherige Berechnung aber nicht. Richtig wäre so, oder?

Arbeitsplattenunterkante: 900mm
Von oben 25 mm Möbelfront verbunden mit den beiden Holzleisten.
Darunter GSP (auf 875 mm Höhe eingestellt). Auf der GSP Front eine 775mm Ikea Frontplatte.

Darunter 100mm Sockel .

Was ich aber immer noch nicht verstehe, ist, wie ich es angleiche, wenn die GSP nur 100 mm Sockelrücksprung hat und Ikea im Standard scheinbar mehr. Dann funktioniert das zumindest mit den bei den Ikea Füßchen beiliegenden Sockelklippsern nicht mehr?
 

Tux

Mitglied

Beiträge
1.484
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du die Lücke verschließt. Eine Möglichkeit wäre auch, du nimmst eine 60 cm breite und 25 mm starke Leiste, die vorn eine weiße Kante hat, schraubst / klebst sie unter die Arbeitsplatte und dahinter links und rechts weitere Leisten.

Die Sockelblende wird nicht am GSP befestigt, sondern an den Schränken daneben. Die Höhe des Sockels des GSP muss unter diesem Aspekt nur mindestens so hoch sein wie die Sockelblende, was in deinem Fall übererfüllt ist.
 

Tux

Mitglied

Beiträge
1.484
Die Hersteller denken bisher weniger an die Ikeaeinbausiituation. BSH produziert mit Diskad und Proffsig entsprechende Modelle.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
52.816
Auf der GSP Front eine 775mm Ikea Frontplatte.
Nein, dort eine 800 mm hohe Front, die 25 mm nach oben übersteht. ... die steht doch neben den anderen Unterschränken mit 800 mm hohen Fronten.

Auf der GSP bis zur APLUnterkanter mit Kanthölzern von 25 mm dann eine Art Rahmen bauen. Könnte man weiß lackieren. Dieser schließt dann die Lücke zwischen GSP und APL, wird in der Tiefe aber max. bis Vorderkante der Korpusse der Nebenschränke vorgezogen und hat nichts mit der Front zu tun.
 

tomas3000

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
39
Gar nicht so leicht. Aber ich glaube, jetzt habe ich es verstanden.
Nochmal in eigenen Worten für eine Arbeitsplatte mit 900 mm Unterkantenhöhe:

Der XXL Geschirrspüler ohne Varioscharnier wird auf 875mm Höhe geschraubt, die restlichen oberen 25mm werden mit einer Holzkonstruktion zur Arbeitsplatte verbunden.

An den Geschirrspüler kommt vorne eine Frontplatte OHNE Varioscharnier FEST montiert, die 25mm nach oben übersteht und unten genauso wie die anderen Schränke einen Abstand von 10cm zum Boden hat.

Okay?

Aber bzgl. Sockelleiste verstehe ich noch nicht, wie ich zusammen mit den anderen Unterschränken ein harmonisches Bild bekomme. Laut GSP-Zeichnung ist der Rücksprung zwischen Frontplatte und Sockel dort 100 mm. Bei Ikea ist der Rücksprung der an die Füßchen angeclipsten Sockelleiste mehr als 100 mm. Bedeutet das, dass ich die IKEA Sockelleiste bei Verwendung des GSP nicht an die Füßchen anclipsen kann sondern etwa weiter nach vorne rücken muss?
 

Tux

Mitglied

Beiträge
1.484
Als ich das letzte Mal gemessen habe, betrug an den Schränken der Rücksprung auch 100 mm ( Front nicht mit gemessen).
 

tomas3000

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
39
So ist es bei mir auch (ohne Front). Und wenn ich ganz genau auf die GSP-Zeichnung schaue, sieht es so aus, als sei auch dort ohne Front gemessen...

Was würdet ihr denn bevorzugen?
A.) Die XXL Lösung ohne Varioscharnier und Holzaufbau
B.) XXL Lösung mit Varioscharnier

Das Varioscharnier ist vielleicht schadensanfälliger, die Holzaufbau-Lösung sieht vielleicht "gebastelt" aus? Gibt es sonst noch Entscheidungskritierien zwischen den beiden Varianten?
 

Tux

Mitglied

Beiträge
1.484
Mit Überstand könnte die Bedienbarkeit bei sehr langen Fingernägeln schlechter sein. Der Montageaufwand ist höher.

Hat man eine geteilte Front, kann mit Varioscharnier die Vaglig Schiene verwendet werden, bei anderen Modellen muss man basteln.
 

tomas3000

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
39
Eine Frage zur Sockelleiste und Timelight: Laut Anleitung ist bei einer Frontplattenhöhe von 775mm ein Abstand "d" größergleich 0mm nötig. Das ist zwar in meinem Falle gut, aber ich verstehe es nicht und befürchte etwas falsch zu verstehen. Warum ist bei kleinerer Frontplattenhöhe ein größerer Abstand nötig?

1.jpg



Und eine andere Frage aus der Anleitung:

Was ist das für ein "Lappen", den ich da bei 18 und 19 unten zwischen Geschirrspüler und Frontplatte befestige? In der Anleitung "verschwindet" er später einfach...

2.jpg
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
5.430
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Technisch gehts natürlich. Aber die BSH argumentiert halt von Nutzenseite.

Varioscharnier hat er keines, AEG löst das grundsätzlich anders. "Varioscharnier" ist der BSH Begriff dafür.
 

psy-prog

Mitglied

Beiträge
230
Wohnort
Heilbronn
Fast alle AEG -Spüler haben die Schlepptürtechnik, also passen die auch bei Ikea -Küchen. AEG löst das m.E.n. sogar besser als die BSH und hatten das auch zuerst am Markt
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben