Geräuscharmer Kühlschrank mit kurzer Laufzeit für offene Wohnküche für geräuschsensible Person

Eberhardt

Mitglied

Beiträge
4
Liebe Küchen-Forum Community,

nachdem ich über die Suche einige Beiträge zu meinem Problem gelesen habe und bisher noch keine passende Lösung gefunden habe, schreibe ich nun mit der Hoffnung endlich was zu finden.

Wer das Vorgeplänkel überspringen will, scrollt einfach runter zum nächsten Punkt.

Vorgeschichte:

Vor kurzem hatten wir uns die Samsung RL34T603DSA Kühlgefrierkombination geholt. Der Verkäufer mit seinem roten Poloshirt prieste das Gerät als Hightech-Wunder an. Jedes erdenkliche Extra was ein Kühlschrank im 21. Jahrhundert benötigt hatte dieses Gerät und obendrauf sei es mit seinen 35 dB eines der leisesten Kühlschränke die es gibt - er habe den Kühlschrank auch zuhause und kann ihn nur empfehlen. Nun ist es so, dass ich "etwas" geräuschsensibel bin und als der Verkäufer mit dem "Leisefaktor" kam habe ich eben zugeschlagen. Beim ganzen anderen Schnickschnack bin ich mir nicht einmal sicher, ob wir dieses überhaupt benötigen.

Ein paar Tage später stand dann dieses südkoreanische Wunder der Kühltechnik in unserer offenen Wohnküche und lies sich auch schön ansehen. Jedoch kam dann unser blaues Wunder. Das Gerät hatte vergessen leise zu sein oder die Südkoreaner haben ein anderes Verständnis von leise. Statt leise vor sich hinzukühlen sprang das Gerät minutiös immer zur selben Zeit an und arbeitete dann mit allen erdenklichen Geräuschen vom Brummen übers Zischen hin zum Knacken exakt 52 Minuten vor sich hin, um dann 8 Minuten zu pausieren. In diesen 8 Minuten war es mal still in der Wohnung und danach wieder unerträglich laut. Anfangs dachte ich noch es sei mein empfindliches Ohr, jedoch fand auch meine Freundin und Freunde die uns in der Zeit besuchten das Gerät als überaus laut und nervenaufreibend. Alle Versuche das Gerät leiser zu bekommen scheiterten. Der Kühlschrank wurde anfangs bereits fachmännisch aufgestellt, also im Lot mit optimalen Abstand zur Wand und Küchenzeile etc. Wir haben alle online auffindbaren Problembehebungsmaßnahmen ausprobiert - überprüfen loser Teile, prüfen, ob der Lüfter mit etwas in Berührung kommt, prüfen, ob die Glasscheiben auch richtig eingesetzt sind etc. Dieser Kühlschrank wollte partout nicht leiser werden. Ferner kam hinzu, dass er nicht nach der Temperatur im Kühlschrank gearbeitet hat, sondern womöglich nach einer Schaltuhr. Er ging immer zur selben Minute an und auch wieder aus.

Demnach ging ich zum Laden meines nunmehr Nichtvertrauens zurück und wollte den Verkäufer sprechen, der selbstverständlich an dem Tag nicht da war. Sein Kollege mit dem ich sprach erwiderte auf meine Geschichte, dass das Gerät zwei Wochen benötige um sich einzulaufen und man ihm doch diese Zeit geben solle. Nachdem ich im Anschluss weiter recherchierte und immer wieder auf Beiträge stieß, dass die Geräte von diesem Hersteller nicht das liefern was sie versprechen und der Kühlschrank immer noch nicht leiser wurde war mein Geduldsfaden nach einer guten Woche gerissen. Weiter wollte ich nicht mehr und vor allem wollte ich nicht die Widerrufsfrist überschreiten. Nach einigem Hin und Her mit dem Markt ist das Teil endlich weg und die Wohnung wieder ruhig, jedoch nun ohne Kühlschrank.

Wozu nun das ganze Vorgeplänkel? Zum einen musste stückweit mein Frust mit dem Kühlschrank raus und zum anderen als Warnung für alle anderen die mit dem Gerät sich die Geräuschhölle aus Südkorea nach Hause holen. Falls ihr ein solches Gerät gekauft habt und dieser ist einfach nur laut und wird nicht leiser, bringt ihn sofort zurück! Es wird nicht besser.

Zum eigentlichen Problem:

Wir suchen eine leise/geräuscharme Kühl-Gefrierkombination mit kurzer Laufzeit. Vor über 10 Jahren besaß ich einen OFK 400-I von ok. Dieser würde mit seinen 43 dB für heutige Verhältnisse als laut gelten, doch interessanterweise war er leise bzw. kaum bemerkbar. Dies lag vor allem daran, dass er nur 1-2 Geräusche kannte - und nicht wie der obige Samsung wo jedes Bauteil sich hörbar macht - und zum anderen daran das er eine sehr kurze Laufzeit hat. Alle paar Stunden ging er mal für einige Minuten in den Arbeitsmodus und dann wieder in eine lange Ruhezeit. Somit war er äußert angenehm. Selbst für mich als geräuschsensiblen Menschen. Also keine Dauerbeschallung wie der Samsung. Jetzt suchen wir was ähnliches. Ein Gerät was möglichst leise und geräuscharm ist mit einer kurzen Laufzeit/Arbeitsphase.

Im Freundeskreis gab es selbstverständlich diverse Empfehlungen von Liebherr , Bosch , Siemens , Miele und Bauknecht , welche sich auch bei einem vor Ort Besuch als super leise herausstellten. Jedoch waren dies meist ältere Geräte die es nicht mehr zu kaufen gibt oder sie waren einfach zu groß für unsere Bedürfnisse. Wir suchen was mit 250+/- L Fassungsvolumen. Da war der Samsung mit seinen 344 L schon an der Grenze des noch akzeptablen.

Wie man sieht liegt das Hauptaugenmerk bei der Suche auf der Geräuschentwicklung. Insbesondere deswegen, da wir eine offene Wohnküche besitzen. Alles andere wie NoFrost, LowFrost, BioFresh, VitaFresh, Inverter, 0-Grad-Zone oder wie sie alle heißen spielen eine untergeordnete bis gar keine Rolle. Freunde von mir besitzen einen 2 m Liebherr Turm (habe gerade die genaue Modellnummer nicht griffbereit), welcher auch damals Testsieger bei Stiftung Warentest war. Jedenfalls hat dieses Gerät alle Extras die man sich denken kann und ist trotzdem leise. Weiß gar nicht warum Samsung das nicht hinkriegt. Wir brauchen aktuell jedoch keinen 2 m Turm mit 400 L Fassungsvermögen für 2.000 EUR.

Daher freue ich mich über eure Empfehlungen und Erfahrungen mit euren Kühlschränken.

E.
 

Trygg2807

Mitglied

Beiträge
325
Aber machen die 15-20cm in der Höhe denn so einen Unterschied? Der Samsung Kühlschrank hatte auch 344l Volumen. Die sind bei mir zu 2/3 belegt als Einzelperson. Der "günstige" Liebherr für ca. 1200-1300 Euro und der von mir verlinkte Bosch sind beide nur 60cm breit. Meist ist das Problem ja die Breite oder habt ihr Oberschränke über dem Kühlschrank?
 

Eberhardt

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
Aber machen die 15-20cm in der Höhe denn so einen Unterschied? Der Samsung Kühlschrank hatte auch 344l Volumen. Die sind bei mir zu 2/3 belegt als Einzelperson. Der "günstige" Liebherr für ca. 1200-1300 Euro und der von mir verlinkte Bosch sind beide nur 60cm breit. Meist ist das Problem ja die Breite oder habt ihr Oberschränke über dem Kühlschrank?

Lieber @Trygg2807 , leider machen die paar Zentimer Höhenunterschied bzw. das Volumen schon viel aus. Beim Samsung dachten wir noch wir könnten das sicher gut füllen, doch hatten uns da schon verschätzt. Das Gefrierteil ist meist nicht das Problem, da wir hier viel nutzen. Jedoch war das Kühlteil schon etwas spärlicher belegt. Daher sollten es schon denke ich nicht 300 l übersteigen. Und idealerweise kein 2 m Gerät. Wie du die 344 l vollbekommst ist mir ein Rätsel. Bei welchem Gerät bist du denn nun gelandet?

Hallo, schau mal auf der Bosch Hausgeräte Seite nach dem Produktberater: z.B. 186 cm Höhe, 60 cm Breite:
Freistehende Kühl-Gefrier-Kombinationen mit Gefrierteil unten

Liebe @Sabine Ohneplan , vielen Dank für den Hinweis. Ich habe mir das etwas genauer angeschaut und bin da schon stückweit überfordert. Bei einigen Geräten findet sich nach kurzer Recherche immer wieder der Hinweis, dass die Geräte sehr laut seien und ständig arbeiten würden. Daher sind wir auf Grund der Samsung-Erfahrung gerade etwas vorsichtig mit einem weiteren blinden Kauf. Vielleicht gibt es ja jemanden, welcher ein konkretes Modell nennen kann.
 

Trygg2807

Mitglied

Beiträge
325
Ich esse viel Gemüse, bei mir sind eigentlich beide Fächer voll mit Orangen, Äpfeln, Salat, Pak Choi usw. das ist sehr sperrig. Und sonst eben Joghurts, Soßen, Milch usw. Meine Eltern haben zu zweit einen 195cm reinen Kühlschrank und kriegen den voll. Muss wohl in der Familie liegen.
Ich habe noch gar keine Alternative, weil ich ja auf meinem Samsung sitzen geblieben bin. Der rödelt jetzt halt so vor sich hin.
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
619
Hi, ich habe die Bewertungen zu Bosch Geräten auch gesehen, kann dir aber meine sehr guten Erfahrungen berichten. Wir werden unserer altes Gerät in unserer neuen Küche durch ein Gerät mit 65 cm Tiefe ersetzen. Aufgrund unserer sehr guten Erfahrungen bleiben wir bei einem Standalone dieser Marke.
Ich glaube, ich habe bei @Eberhardt dazu geschrieben, welches Modell wir aktuell haben. Der ist sozusagen nicht wahrnehmbar! Lediglich, wenn man die "Super" Taste ( wenn man schnell grosse Mengen runterkühlen oder einfrieren will) verwendet, hört man für ca 10 min. ein leichtes Surren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Eberhardt

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
@Trygg2807 Das liegt wohl in der Familie! Ich war eben nochmal beim lokalen Händler um mir die größeren Modelle anzusehen und musste feststellen, dass wir definitv die größeren Kühlschränke nicht vollkriegen werden können. Selbst der Samsung war schon in etwas luftig im Kühlteil. Also bei 300 l kommen wir eigentlich an unsere Grenzen. Ich hoffe du wirst das Teil noch los. Ich bin echt froh, dass ich da schnell reagiert habe und der nicht mehr hier ist.

@Sabine Ohneplan Als Modell habe ich KGE58BI40 gesehen. Doch der ist zum einen gar nicht mehr zu kaufen und zum anderen auch mit knapp 500 l viel zu groß für uns. Nichtsdestotrotz ist es super, dass du da ein leises Modell gefunden hast.
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
619
Genau deshalb habe ich dir bei der Bosch Produktauswahl die kleineren Geräte empfohlen! Ich berichte dir hier lediglich meine Erfahrung mit unserem Gerät....
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben