Gerätekauf im benachbarten Ausland

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Newspee1, 10. Aug. 2009.

  1. Newspee1

    Newspee1 Mitglied

    Seit:
    24. Jan. 2009
    Beiträge:
    105
    Ort:
    München

    Hallo zusammen,

    ich wollte einmal fragen ob es irgenwelche Nachteile gibt wenn man Geräte mit der selben Typenbezeichnung bzw. Artikelnummer im benachbarten Ausland kauft?

    Speziell die teuren M....

    Es gibt hier eine enorme Ersparnis sogar zum Internetfachhandel.

    Garantie sollte Europaweit gelten und ich denke einmal ein deutsches Handbuch sollte auch dabei sein.

    Dem Schreiner, sollte er es werden, ist es egal von wem ich die Geräte kaufe. Er würde die auch so lange bei sich einlagern..

    Beim Autokauf funktioniert es auch.

    Das einzigste was mir aufgefallen ist, dass z.B. bei dem Kochfeld keine so schönen Töpfe wie in Deutschland als Zugabe dabei sind...

    Welche Nachteile könnte es geben?
     
  2. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Gerätekauf im benachbarten Ausland

    Hallo Newspee,

    bevor Du Dir Geräte im europäischen Ausland zulegst, solltest Du erst mal kurz beim Hersteller nachhaken, ob der Kundendienst während der Gewährleistungsfrist auch in Deutschland kostenfrei erledigt wird.
    Es gilt zwar in Europa eine einheitliche, gesetzliche Regelung hinsichtlich der Fristen, aber das war es dann auch schon.

    Das Problem kann auftreten, wenn die Vertriebsorganisationen verschiedener Länder keine Übereinkunft/Regelung für den Ausgleich im Gewährleistungsfall getroffen haben.
    Das Problem hatten wir mal mit dem Hersteller. Die deutsche Depandance hat es schlichtweg abgelehnt, einen kostenlosen Kundendienst zu erledigen, wenn die Geräte im Ausland gekauft wurden.

    Da dein Ansprechpartner für Gewährleistungsansprüche der Händler und NICHT der Hersteller ist, kann das durchaus passieren - und ist rechtlich auch zunächst einfwandfrei. Ob das im Sinne der Hersteller Sinn macht, sei dahin gestellt.

    Auf jeden Fall kannst Du das nicht automatisch mit dem Prozedere der Autohäuser vergleichen. Dort haben die Hersteller bereits entsprechende Verrechnungspools, aus denen grenzüberschreitend entstandene Kosten miteinander verrechnet werden.

    Gatto1
     
  3. Newspee1

    Newspee1 Mitglied

    Seit:
    24. Jan. 2009
    Beiträge:
    105
    Ort:
    München
    AW: Gerätekauf im benachbarten Ausland

    Hallo Gatto,

    ltd. Aussage des ausländischen Händlers gilt eine EU Garantie. Aber Du hast Recht ich werde auf jeden Fall vorher bei einem M Service Center anrufen und mich informieren. Auch ob es möglich ist über die dann eine Garantieverlängerung auf 5 Jahre abzuschließen.

    Den Preis für das Porto habe ich auch noch nicht erfahren. Bin gespannt was da eine Palette bei 800 Kilometer Entfernung kostet.
    Evtl. könnte ich die Geräte aber auch selbst mit Hänger holen. Kostenpunkt ca. 500 Euro und kein Risiko.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Aug. 2009
  4. SuseK

    SuseK Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2008
    Beiträge:
    502
    AW: Gerätekauf im benachbarten Ausland

    Hallo,

    in irgend einem Forum habe ich darüber schon mal was gelesen. Beim C...koch? Da hatten zwei Leute teurer Abzugshauben im Ausland gekauft. Bei dem einen ging die Lieferung glatt, beim anderen alles schief.

    Gruß, Susanne
     
  5. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Gerätekauf im benachbarten Ausland

    Ja ja, die EU ist schon klasse !!! :rolleyes:

    Wollte mal eine exklusiv-Haube vom Hersteller nach Holland schicken lassen, NULL CHANCE !!!
    .
    .
    .
    .
    zum Thema:

    Lt. Aussendienst der BSH lehnen diese den kostenlosen Kundendienst bei Geräten aus der EU ab.

    Also auch aufgepasst beim I-Net Kauf. ;-)
     
  6. Newspee1

    Newspee1 Mitglied

    Seit:
    24. Jan. 2009
    Beiträge:
    105
    Ort:
    München
    AW: Gerätekauf im benachbarten Ausland

    Habe mich bei den Geräten verrechnet. So groß ist der Unterschied nicht.

    Nur bei der DAH von Novy ist ein enormer Preisunterschied...
     
  7. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.403
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Gerätekauf im benachbarten Ausland

    Bei den Novy-Hauben ist die Schalldämmung für den deutschen Markt anders (lt. Importeur).
     
  8. Newspee1

    Newspee1 Mitglied

    Seit:
    24. Jan. 2009
    Beiträge:
    105
    Ort:
    München
    AW: Gerätekauf im benachbarten Ausland

    Das wäre dann ja ein Argument. Aber ob die Schalldämmung ca. 1000 Euro rechtfertigt?

    In Deutschland habe ich jetzt ein Angebot über 1950 Euro erhalten. Mit dem Preis kann ich auch leben und erspare mir den Ärger mit dem Ausland. Auch wenn ich in Belgien noch einmal 400 Euro sparen könnte!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Richtiger Zeitpunkt Gerätekauf Einbaugeräte 28. Aug. 2014
Elektrogerätekauf für neue Küche Einbaugeräte 14. Apr. 2014
Küchengerätekäufer aus 2008 oder später in München für Marktforschung gesucht Neuigkeiten 15. März 2010
Separater Elektrogerätekauf Küchenplanung im Planungs-Board 9. Jan. 2009

Diese Seite empfehlen