Geräteauswahl für Küchenplanung

tanneur

Mitglied

Beiträge
1
Hallo,

da wir gerade unsere Küche umplanen bin ich auf dieses Forum gestoßen. Die Küche ist leider von den Platzverhältnissen begrenzt, so dass es uns beim Umbau zum Einen um Platzoptimierung und zum Anderen um einen Austausch bzw. eine Ergänzung der Geräte geht. Kühlschrank und Spüler werden weiter genutzt. Im Moment haben wir einen Elektroherd von AEG ohne irgendwelchen Schnickschnack (kann eigentlich nur An/Aus). Die Kochflächengrößen passen leider nur leidlich und lassen in der Leistung manchmal zu wünschen übrig.

Ich habe mir mitlerweile die Webseiten der Hersteller und ein paar Geräte im Küchenstudio mal angeschaut. Was mir aufgefallen ist, dass die Preise auf den Herstellerseiten und die Preise im Netz teilweise recht stark differieren. Ein konkretes Angebot haben wir zwar noch nicht aber die Preisspanne macht es einem ja auch nicht leichter etwas auszuwählen und ein Angebot zu verlangen.
Am besten haben mir die Geräte bisher von Miele gefallen. Ich wollte meine Überlegungen hier gern zur Diskussion stellen und würde mich über ein paar Tips freuen. Wenn ich mit den Geräten übers Ziel hinausschieße oder es eurer Meinung nach bessere Alternativen gibt bin ich für jeden Hinweis dankbar.

Konkret habe ich mir folgendes gedacht:

1) Kochfeld
Es soll ein Induktionsfeld mit Flexzonen werden. Von der Größe passt an den vorgesehenen Ort nur eine Breite von 60cm. Als Modell hätte ich mir ein Miele KM6329 ausgesucht. Dieses hat zwei Flexzonen. Haben die Flexzonen auch Nachteile gegenüber der Runden Anordnung. Eine rechteckige Fläche brauche ich mindestens, da ich einen Rechteckbräter habe der dort schön draufpassen würde und den ich sehr gern nutze.
Ich hatte mir auch von Siemens ein Feld angeschaut, bei dem man noch einen Mittelstreifen dazuschalten kann. Wäre für meinen großen Suppentopf noch eine Überlegung aber der kommt vielleicht nur drei mal im Jahr zum Einsatz.
Kann das Induktionsfeld einen separaten Wasserkocher ersetzen? Mein bisheriger Elektroherd kann das definitiv nicht. Wäre aber super wenn es ginge, dann könnte ich das Zusatzgerät rausschmeißen (wenn manns nicht braucht stehts mir immer im Weg rum).

2) Backofen
Ich brauche hohe Temperatur und Dampfzugabe zum Brotbacken. Dazu wäre Pyrolysefunktion noch gut.
Hatte hier den Miele H6560BP herausgesucht. Der ist bis 300°C angegeben und kann Dampfstöße zugeben. Wie das genau mit dem Dampf funktioniert müsste ich mir aber noch mal anschauen. Gibt es jemanden mit Erfahrungen zum Speisenthermometer - kann man das sinvvoll einsetzen? Wie ist eigentlich die Genauigkeit der Temperatureinstellung. Mein bisheriger Backofen ist da leider eher ungenau mit größerer Streuung.

3) Vakkumierschublade
Hier konnte ich auf den Herstellerseiten keine nennenswerten Unterschiede finden. Miele (EVS6214) ist da wohl sogar günstiger als die Wettbewerber. Übersehe ich etwas oder gibt es da kaum Variation?

4) Dampfgarer
Es soll einer mit 45er Höhe werden und über der Vakuumierschublade eingebaut werden. Der Einbau Dampfgarer soll zum einen das Kochfeld entlasten und auch meinen externen Reiskocher ersetzen. Ich hoffe mal das klappt so, wie ich mir das vorgestellt habe. Zusätzlich möchte ich das Gerät auch zum SousVide-garen einsetzen. Dafür müsste es aber die Temperatur im niederen Bereich relativ genau und konstant halten. Nutzt das Gerät jemand dafür und kann über Erfahrungen berichten?
Ich hatte gelesen, dass Miele auf eine Dampferzeugung außerhalb des Garraumes setzt. Das würde ich mal bevorzugen.
Wenn ich auf der Miele Webseite die Geräte DG6300, DG6400, DG6600 und DG6800 vergleiche dann fallen mir neben dem Preis nur das unterschiedliche Display, die Vernetzungsmöglichkeiten und diverse Automatikfunktionen auf. Das Display wäre mir einen Mehrpreis nicht wert und vernetzen möchte ich die Küche auch nicht. Bleiben nur die Automatiken, bei denen ich den Mehrwert im Moment nicht sehe. Gibt es dazu Meinungen?

5) Abzugshaube
Es kommt nur ein Abzug mit Umluft als Einbau in den Oberschrank in Frage. Ansonsten habe ich noch keine Vorstellung auf was man da achten muss.

Ich hoffe ich konnte mein Ansinnen klar rüberbringen. Ich koche zwar gern und oft aber es ist die erste Küche die wir planen. Die vorhandene hatten wir mit dem Haus zusammen übernommen und da sie noch recht neu war haben wir daran auch erst einmal nichts verändert.

Vielen Dank schon mal im Voraus.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben