Geräte montieren oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Montage-Details" wurde erstellt von Holz Homer, 19. Jan. 2011.

  1. Holz Homer

    Holz Homer Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2010
    Beiträge:
    203
    Ort:
    Kreis Ludwigsburg

    Hallo,

    Würde gerne eine Umfrage starten.

    Das immer stärker werdende Problem mit den Einbau der Neugeräte des Kunden.*stocksauer*Kotzt mich an

    In letzter Zeit häufen sich diese Küchen wo es heißt,der Kunde besorgt sich die Geräte selbst meistens billiger übers I-Net und baut diese auch ein...

    Tja von wegen...und da fangen die Probleme für uns Monteure an,wo fängt man an wo hört man auf.
    Ausschnitte für Kochfeld und Spüle.
    Geschirrspüler + Front
    Kühlschränke mit Motor im unteren Boden
    Umlufthauben im Hängeschrank
    Abluftrohr durch den Hängeschrank
    Kabel hinter/über Schränke
    und was es sonst noch so gibt und man machen kann, soll, muss.

    Wie läuft das bei euch so ab???

    Freue mich auf zahlreiche, Aufschlußreiche Beiträge


    MfG Homer
     
  2. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Geräte montieren oder nicht?

    Hmm, als Kunde würde man ja zunächst erwarten, dass ein Ausschnitt für's Kochfeld gemacht wird. Aber eigentlich hast ja Recht: diesen Zeitaufwand müßtest doch dem Kunde dann in Rechnung stellen. Hätte ich jedenfalls Verständnis für, wenn man so argumentiert.
    Kann man das dann net in den Vertrag mit aufnehmen? Montage nur, wenn damit kein zusätzlicher Aufwand wie sägen, Anpassen etc. erforderlich ist?
     
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Geräte montieren oder nicht?

    Nö, wenn der Kunde sagt: er macht den Einbau selber.. dann macht er auch selber; Ausschnitte etc. ; das muss allerdings der KFB auch schon im Laden den Kunde klar machen UND das sollte auch so im Vertrag festgehalten werden. Sonst wird das auf dem Rücken der Monteure ausgetragen und die haben dann einen muffigen Kunden.

    Wenn der Kunde dann direkt mit dem Monteur einen Betrag abmacht für den Einbau-/Anpassung ist ja ok. Aber für lau sicher nicht :girlblum:
     
  4. MoArt

    MoArt Premium

    Seit:
    7. Mai 2009
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Meerane
    AW: Geräte montieren oder nicht?

    Wir berechnen (bei Montage auf % vom VK Küche) für den Einbau von Kundengeräten eine Aufwandspauschale pro Gerät.
    Bei Abrechnung nach Meter ist es inklusive.
    Dieses wird dem Kunden schon vom *kfb* bei Vertragsabschluss kommuniziert.

    Bye Bernd
     
  5. Berde

    Berde Spezialist

    Seit:
    16. Feb. 2010
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Am Fuß der Schwäbischen Alb
    AW: Geräte montieren oder nicht?

    @ Nice-nofret
    Wenn der Kunde die Ausschnitte für die Spüle und Kochfeld machen will, muß er das
    machen bevor ich die APL einbaue,das heisst er muss vor Ort sein.
    Ansonsten bau ich die APL ohne Ausschnitte ein*crazy* Halt ich für Schwachsinn
    Also da säge ich dann lieber selber.Umsonst wenn es sein muß;-)

    @ Holz Homer
    Bei uns wird dann ein Festpreis vereinbart,oder der Kunde will,da er sich für ganz klug
    hält, eine Berechnung nach Zeitaufwand:rolleyes:
    Ansonsten ist es wie Du sagst zum Ko......
    Der Aufwand der ab und zu anfällt, ist ja im voraus nicht zu sehen.
     
  6. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Geräte montieren oder nicht?

    Genau Homer,

    darum gibt es bei mir Küchenmontage, oder Selbstmontage.

    Alles andere ist m.M. Firlefanz und nicht zu händeln.

    Wer sparen will, kann sich nicht nur die Rosinen rauspicken, denn es geht ja auch keiner mit gekauften Ersatzteilen zur Fachwerkstatt und bittet um Einbau. Ok, einmal vielleicht. :cool:
     
  7. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Geräte montieren oder nicht?

    Ich kann Euch Küchenberater schon verstehen... hat zwar nichts mit den Geräten zu tun, aber mit der Montage:

    Mein Schwager meinte beim Kauf der Elternküche vor einigen Tagen, der Küchenberater solle den Küchenpreis OHNE Montage rechnen, denn die Montage solle auf Regie durchgeführt werden, das käme sicher billiger!

    Denn er könne ja persönlich mit "anpacken" bei der Montage und den Monteuren helfen.

    Unser Küchenberater - der selber als Küchenschreiner schon etliche Küchen montiert hat - konnte sich hier ein Lächeln nicht verkneifen. "Wenn sie möchen..." Als wir dann den Küchenpreis ohne und inkl. Montage hörten, sagte ich schnell: "Na, dann aber mit Montage."

    Wer einmal eine gute und professionelle Küchenmontage miterlebt hat :rolleyes: der lässt seine Küche nicht auf Regie montieren... das ist nicht nur Millimeter-Arbeit, sondern kann auch sehr zeitintensiv sein.
     
  8. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.692
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Geräte montieren oder nicht?

    Ich "durfte" mal im Auftrag eines befreundeten Monteuers eine Ikea Küche montieren. Basismontage: "Wir montieren gemeinsam"
    Als ich ihm Bericht erstattet habe, huschte ihm so ein merkwürdiges ;D übers Gesicht.

    Nie im Leben wieder!! Entweder komplett oder gar nicht;-)
     
  9. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Geräte montieren oder nicht?

    Wenn man alles von der grundsätzlichen Seite analysiert ist es eigentlich nicht so schwierig:
    Ein Fachhändler hat Kosten, die sich u.a. auch aus Montagepersonal und einem Fuhrpark zusammensetzen. Bei einem Umsatz von 100% betragen diese Kosten in der Regel um die 15%.
    Kauft jemand eine Küche ohne Geräte reduziert sich der Umsatz des Händlers um 40-50% ohne dass seine o.g. Kosten auch nur um einen Prozent sinken würden.
    Nimmst du einem Gastwirt 40% vom Umsatz weg weil jeder seine Getränke mitbringen darf und lässt dich auch noch bedienen, stellt sich hinterher niemand die Frage warum er die Bude zumachen musste.

    Die vom Kunden besorgten Geräte kostenlos mit einzubauen ist also betriebswirtschaftlich absolut sinnfrei. Wer das in Ausnahmefällen einmal tun muss hat kein Problem. Aber wer regelmässig so verfährt, passt entweder seine Kalkulation (natürlich die der Möbel) an oder ist mittelfristig pleite.

    Zudem ist es nicht nur die Montageleistung. Auch die Leistung des Händlers beim Gerätekauf ist nicht zu unterschätzen. Er sorgt dafür, dass:

    • Der richtige Schrank für die DAH gebaut wird und bei Inselessen auch die Deckenhöhe etc. berücksichtigt wird.
    • Der Kühlschrank in den Hochschrank passt und die Scharniertechnik berücksichtigt wird.
    • Der Geschirrspüler dem Möbelprogramm entsprechend passt.
    • Die Spüle in den Unterschrank und zur Planung passt (Das ist nicht selbstverständlich)
    • Die richtige Mischbatterie geliefert wird (Hochdruck oder Niederdruck)
    • u.s.w.
    Auch wenn das alles selbstverständlich klingt ist meine Erfahrung eine andere. Jedes 2.-3. vom Kunden besorgte Gerät verursacht Probleme und die kosten mich zusätzliche Zeit und somit zusätzliches Geld. Wenn ich nicht grundsätzlich solche Arbeiten im Stundennachweis durchführen würde, müsste quasi ich das vom Kunden gesparte Geld dazulegen. *crazy*

    Deswegen ist mein Fazit:
    Die Kosten sind immer vorhanden und es sollte sie der tragen, der sie auch verursacht. Das muss man dem Kunden natürlich auch sagen. ;-)

    Selbst besorgte Geräte vom Kunden einbauen zu lassen ist genau das, als was es Cooki bezeichnet hat: Firlefanz.
     
  10. auklar

    auklar Mitglied

    Seit:
    19. Nov. 2010
    Beiträge:
    220
    Ort:
    München
    AW: Geräte montieren oder nicht?

    Ich kann das durchaus verstehen...

    Also ich sehe da für euch nicht nur einen "Einbauzuschlag", welcher sich durch den Aufwand selbst erklärt, sondern auch einen "Risikozuschlag", denn auch bei der größten Vorsicht kann theoretisch jederzeit etwas passieren und dann steht die Haftungsfrage im Raum...
     
  11. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Geräte montieren oder nicht?

    Genau so ist es Sascha.
    Obwohl man nicht von "Haftungsfrage" sprechen kann weil es keine Frage ist. Wenn ich das Kochfeld wegen Falschanschluss zum Glühen bringe, trage ich auch die Verantwortung dafür und bin zu Schadenersatz verpflichtet.
    Wer sich jetzt auf die Betriebshaftpflichtversicherung des Unternehmers berufen will dem sei gesagt, dass solche Schäden an ver- und bearbeiteten Teilen von keiner Versicherung übernommen werden.
    Fällt mir der Backofen die Treppe runter bezahlt die Versicherung den Schaden an der Treppe, aber nicht den Backofen.
    Verursacht das hochgejagte Kochfeld einen Wohnhausbrand bezahlt die Versicherung das Haus, aber nicht das Kochfeld. ;D
     
  12. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.692
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Geräte montieren oder nicht?

    Die Planung der Küche beinhaltet ja nicht nur die Frage der passenden Möbel und Geräte, wie es Michael bereits erwähnt hat, sondern ja auch, an welcher Stelle sind geeignete Anschlüsse anzubringen und abzusichern.

    Ich denke, auch das ist die Aufgabe eines KFB, Kunden darauf hinzuweisen. Als Monteuer sollte man sich sogar weigern, Geräte an nicht fachgerechte Installationen anzuschliesen.
     
  13. Donald

    Donald Premium

    Seit:
    19. Dez. 2008
    Beiträge:
    58
    AW: Geräte montieren oder nicht?

    So richtig lustig wird es, wenn der Kunde der Meinung ist das die Montage der Kundengeräte kostenlos sei, da die Geräte auch mit montiert werden wenn die Geräte im Küchenhaus zusammen mit den Möbeln gekauft wären.
     
  14. Heise

    Heise Gast

    AW: Geräte montieren oder nicht?

    So, jetzt mal aus der Sicht des Küchenkäufers.
    Es ist natürlich immer eine Frage des Budgets, der eigenen handwerklichen Fähigkeiten
    Was man sich selbst zutraut, muss man auch vollinhaltlich übernehmen.
    Gleichzeitig muss man aber seine Grenzen kennen und die Fähigkeiten der Fachleute anerkennen. Das schlägt sich natürlich finanziell zu Buche.
    Ich habe meine Küche, mit allen Einbauten, Anschlußarbeiten fix und fertig übergeben. Damit erwarte ich aber auch eine Küche, die ich nur mehr ( zu meiner vollsten Zufriedenheit) in Betrieb nehmen kann. :-)
     
  15. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.402
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Geräte montieren oder nicht?

    Hier irrst Du, Michael. Du kannst Bearbeitungsschäden versichern. Der Zuschlag ist überschaubar. Wichtig bei allen Schäden ist nur, dass Du diese Teile nicht selbst verkauft hast, sie also niemals in Deinem wirtschaftlichen Eigentum waren.
     
  16. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Geräte montieren oder nicht?

    Bist du sicher Martin?
    Wir hatten das Thema schon einmal und meine darauf folgende Anfrage bei der Versicherung hat das ergeben, was ich oben geschrieben habe.
    Da ruf ich doch nochmal an... :knuppel:
     
  17. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.078
    AW: Geräte montieren oder nicht?

    Micha!
    Mein mann hat auch schonmal eine von mir verkaufte Insel-Haube beim Kunden kaputtgemacht. Hier stand zur Auswahl : nicht ordnungsgemäß befestigt - Erstattung mit 200,00 € - SB oder beim Transport /Reintragen gestolpert u. fallengelassen - o. SB . Nun schätze mal was wars. ??;-)
    Ganz nebenbei war der Kunde nicht ganz unschuldig. Aber wozu streiten ???
     
  18. Holzwürmchen

    Holzwürmchen Spezialist

    Seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    201
    Ort:
    in A. bei G. in NRW (OWL)
    AW: Geräte montieren oder nicht?

    Also bei uns haben wir auch öfter Fremdgeräte. Wir berechnen diese dann auch je nach Umfang seperat. Einzelen Geräte nach Zeitaufwand, gesamte Küche nach Stück.
    Funktioniert eigentlich ganz gut.
    Wobei es bei uns auch oft genug vorkommt, das die Geräte erst unter Eigenmontage laufen dann am Tag der Montage doch mit eingebaut werden sollen. Spontan ein Kochfeldausschnitt machen trauen sich die meisten Kunden nicht zu.( Würde ich im Normalfall aber auch nicht).
    Bei den Ausschnitten berechne ich die, wenn möglich,
    wie vom Hersteller vorgegeben.(Nobilia bietet es z.B. als vorgefrästen Ausschnitt an, der dann nur noch;D an der Linie entlangt geschnitten werden muss). Sonst halt nach Zeit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Jan. 2011
  19. maxi

    maxi Spezialist

    Seit:
    7. Sep. 2010
    Beiträge:
    157
    AW: Geräte montieren oder nicht?

    Hallo zusammen,

    wir handhaben es nun nur noch so, dass zum Zeitpunkt der Bestellung der Küchenmöbel die Typbezeichnungen der Fremdgeräte festgelegt sein müssen, damit die Schränke auch entsprechend passen (Kühlschrank, GSP, Öfen usw). Für den Einbau wird pro Gerät eine Pauschale vereinbart. Das funktioniert einwandfrei.

    Vorher waren wir da zu locker drauf. Nachdem der Kunde einer grifflosen Küche meinte, er müsse statt dem 82er GSP doch lieber einen 86er besorgen (ohne uns das zu verraten), für den diagonalen Eckspülenschrank eine 86er Einbauspüle günstig ersteigert hatte und dann auch noch zur Krönung doch lieber einen Kompaktbackofen gekauft hatte, war das Mass echt voll. Darauf haben wir keine Lust mehr und deshalb gibt es bei uns nur noch den o. g. Weg, wenn die Geräte nicht von uns kommen.

    Liebe Grüsse,
    maxi
     
  20. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.628
    AW: Geräte montieren oder nicht?

    Ich lehne es grundsätzlich ab und verzichte notfalls auf den Auftrag.Ausnahmen mache ich nur bei bereits vorhandenen älteren Geräten (hier wird dann eine Montagepauschale vereinbart)
    Wenn sich in diesem Punkt nur mal alle Spezialisten einig wären.Manchmal habe ich das Gefühl, die können alle nicht rechnen.Dem Kunden kann man es ja noch nicht mal übel nehmen.



    LG.bibbi
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Kühl-/Gefrierkombi gegen Einzelgeräte tauschen - wie Zwischenbrett montieren? Teilaspekte zur Küchenplanung 23. Aug. 2016
Einbaugeräte Preise Einbaugeräte 30. Nov. 2016
Geräteliste für Küche in Neubau Einbaugeräte 22. Nov. 2016
Leicht Küchenplanung: Meinung zu Siemens Elektrogeräten Einbaugeräte 13. Nov. 2016
Welche Marke Küchengeräte Würdet ihr Nehmen? Teilaspekte zur Küchenplanung 9. Nov. 2016
Ikea-Küche in Mietwohnung mit vorhandenen Elektrogeräten Küchenplanung im Planungs-Board 31. Okt. 2016
Planung neuer Elektrogeräte - Hilfe, Tipps Einbaugeräte 25. Okt. 2016
Neue Geräte BSH Einbaugeräte 24. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen