Gebrauchte Küche anpassen

Dieses Thema im Forum "Tipps und Tricks zur Küchenmontage" wurde erstellt von KerstinB, 4. Juni 2015.

  1. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719

    Hallo zusammen,
    :-(:-( .. ich war schon fast fertig und dann habe ich alles ins Nirwana geschickt. Also noch mal.

    Freunde von mir ziehen um und haben eine preiswerte Möglichkeit für eine bessere Küche gesucht. Heute haben wir da bei Ebay Kleinanzeigen ein echtes Schnäppchen gemacht. Angebot mit vielen Bildern mal anbei:
    https://www.kuechen-forum.de/forum/...7/?temp_hash=efd59c4758caf4a024fc84cfb6b85bc8

    Es handelt sich um eine Schüller Creativ Biella in vanillegelb von 2001. Biella heute wird ja mit Satinlack auf der Homepage angezeigt. Weiß noch jemand, ob das damals auch schon so war? Es gab leider nur noch die Zeichnungen als Unterlagen.

    Korpushöhe 72,1 cm
    Hängeschrankhöhe 65 cm.
    Preis: 899 Euro, so wie sie im Angebot steht, incl. Beleuchtung usw.

    Die Küche ist wirklich top gepflegt und sieht sehr gut aus, trotz ihrer 14 Jahre.

    Und hier mal der Grundriss in der neuen Wohnung. Küche ist 482 cm tief und 197 cm breit und geht nach rechts dann in den Wohnraum über:
    Thema: Gebrauchte Küche anpassen - 339301 -  von KerstinB - Grundriss.jpg

    Rechts an die Wand kommt auf jeden Fall der vorhandene Stand-Alone-Kühlschrank. Aufgeteilt habe ich die gekauften Möbel wie folgt:
    Thema: Gebrauchte Küche anpassen - 339301 -  von KerstinB - Zeile 1.jpg
    Von rechts nach links
    • 15 cm gebastelt aus überflüssigem 65 cm hohem Eckhängeschrank, Rückwand offen. Dadrüber dann rechts an der Wand ein Kantholz als Auflage für die APL. Davor aus einer der Karrussel-Türen (in der Breite gesägt) eine Klappe, evtl. sogar zum Öffnen.
      Thema: Gebrauchte Küche anpassen - 339301 -  von KerstinB - Zeile 2GSP-Nische.jpg
      Ziel: Ausbildung einer festen Nische für die GSP
    • 60er GSP
    • 60er Spülenschrank
    • 45er Schrank mit Müllsystem und in der Schublade die Schneidemaschine
    • 45er Auszugsunterschrank, 1-2-2
    • 60er Auszugsunterschrank, 1-2-2, hergestellt aus dem halbhohem Backofenschrank, in dem der Korpus entsprechend gekürzt wird und eine Traverse eingebaut wird:
      Thema: Gebrauchte Küche anpassen - 339301 -  von KerstinB - Zeile 4gekurzter Backofenschrank.jpg

      Thema: Gebrauchte Küche anpassen - 339301 -  von KerstinB - Backofenhochschrank.jpg
    • 60er Kochfeldschrank, Blende-2-2
    • 60er Auszugsunterschrank, 1-2-2
    • 60er Hochschrank aus dem vorhandenem Hochschrank, der von beiden Seiten zu öffnen ist. Die Türen sind da verstiftet.
      Thema: Gebrauchte Küche anpassen - 339301 -  von KerstinB - Umzuarbeitender Hochschrank.jpg
      Daher Verstiftung entfernen, dann über dem unterem Drehtürfach den Backofenboden aus dem halbhohen Schrank einsetzen. Oberen Türteil kürzen, offenen Schnitt lackieren und damit über dem Backofen ebenfalls ein Drehtürfach. Dahinter soll unter anderem die kleine vorh. Standmikrowelle kommen.
      Thema: Gebrauchte Küche anpassen - 339301 -  von KerstinB - Zeile 3HochschrankBlende.jpg
      Als Rückwand könnte ich mir die nicht mehr benötigten Türen der 60er Hängeschränke vorstellen. Die Zeile soll eh 3 cm von der Wand weggezogen werden, da eine Ikea-Arbeitsplatte verwendet werden soll. Die Lücke, die dadurch rechts am Hochschrank bis zur Wand entsteht werden wir dann vor entscheiden, wie sie zu schließen ist. Evtl. eine lackierte Leiste bzw. es läßt sich evtl. aus den Resten anderer Fronten etwa basteln.
    • Zum Abschluß bleiben dann noch ca. 16 bis 17 cm bis zur Wand. Hier würde ich die 2. Hochschranktür in der Breite passend machen. Und als Blende verwenden. Evtl. kann man ja an dem Hochschrank rechts (so ist der Türanschlag) eine Leiste anbringen, um die Blende auch als Tür anbringen zu können. Dahinter dann Fachböden, um z. B. nicht benötigte Backbleche senkrecht einzustellen.
      FRAGE: Was könnte man am Hochschrank rechts befestigen, um die verschmälerte zweite Hochschranktür als schmale Tür zu nutzen?
    Und, generelle Frage ... hat wer noch einen Hinweis, was man besser, anders oder wie auch immer machen könnte?
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    Ach ja, die Hängeschränke, da sollen die blauen Türen weg. Korpusse sind ja 65 cm hoch, meint ihr, ich könnte dafür diese Türblätter nutzen:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Sind 64 cm hoch und wären eine preiswerte Möglichkeit dem Farbwunsch in Kombination mit roter Wand zu entsprechen.
     
  3. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    Den Konstruktionsboden aus dem Backofenschrank wirst du nicht verwenden können weil er verleimt und verdübelt ist. Besorg lieber gleich einen neuen, den man ja im Baumarkt besorgen kann.
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    Ok ;-), wobei vielleicht eine kleine Chance besteht, denn der Backofenschrank wird an der Stelle eh auseinandergesägt. Der Boden sollte ja stärker als ein normaler Fachboden sein - oder? Und muss vor allem fast frontbündig sein, damit der Backofen beim Reinschieben so eine Art STOP hat - oder?


    Was mir noch eingefallen ist, die verstifteten Fronten des hohen Hochschranks. Wie gut kann man das denn lösen? Gibt es da Tricks?
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    Noch ne Frage, könnte man beim Abtransport der Küche die Beine unter den Unterschränken dran lassen? Oder gibt es die Gefahr, dass, wenn die Schränke nicht ganzunbeweglich im Transporter stehen, diese ausbrechen könnten?
     
  6. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.202
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    jep, die besteht. Sockelfüße sind für hohe Belastung ausgelegt - aber nur gerader Druck von oben. Also lieber weg bauen und am Aufstellort wieder einschlagen.
     
  7. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.692
    Ort:
    78655 Dunningen
    Dass sind in aller Regel Metallstifte, die nur gesteckt sind. Also Bänder der oberen Türe lösen (vorsicht dass die nicht wegkippt) und einfach nach oben weg anheben.

    Kestin hab ich es in der Fülle von Information überlesen, oder fehlen Angaben über die Maße der einzelnen Unterschränke? Laut deiner Planung nehme ich an, dass Sanitäranschlüsse so fix sind. Die Spüma würde ich so nicht positionieren, denn dann gib das ne Fummelei eine Blende zu fixieren, besonders dann, wenn da noch eine Klappe hin soll.
    Ferner könnte ich mir vorstellen, planlinks nur Unterschränke, mit planunten links das Karusell integriert.

    Die planrechte Wand ist ja nicht durchgänging und vermtl. offen zu Essplatz/Wohnzimmer. Warum hier nicht den Hochschrank vorsetzen, der dann weiterhin beitseitig nutzbar bleiben könnte. Anschliesen ggf. Backofenschrank, so wie er ist (der dann natürlich auch eine Steckdose bräuchte) und Kühlschrank. So bräuchte es keine allzugroße Veränderungen und zusägen der Schränke. Nurmal so ne Idee von mir.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2015
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    Nee, das ist alles durchgespielt. Die Küche ist nur 196/197 cm breit. Die Engstelle soll daher so knapp wie möglich gehalten werden und sich auf den weißen vorhandenen STandkühlschrank beschränken. Und, mit dem Rondell am Ende muss ja auch die APL wieder über Eck gehen. Und, wenn das Rondell nach planunten links soll, dann sind das 90 cm, geplant sind da aber aktuell nur ca. 76 bis 78 cm. Und, der Rondellschrank hat auch keine ordentliche Sichtseite, sondern der Korpus dürfte da weiß sein.

    Zusätzlich zu den jetzt verwendeten Unterschränken gibt es nur noch das 90er Eckkarussel und einen 90er Drehtürenschrank.

    Wg. der Fummelei mit Blenden neben einer GSP will ich ja aus dem einen Hängeschrank einen Pseudo-Unterschrank in 15 cm Breite machen ... und, wenn es paßt die Front davor beweglich sonst einfach fix. Einfach damit eine echte Nische für die GSP entsteht. Wasser kommt eben schon nach 82 cm (stelle gerade fest, das hatte ich nur in der ersten Version der Planung geschrieben). Und Wasser verlegen dürfte nur Aufputz gemacht werden, und das engt die Küche noch mehr ein. Das war nämlich einer der ersten Pläne ;-).

    Bei der Hochschranktür, ja, das waren Metallstifte, das habe ich gesehen. Dann hoffe ich, dass es so relativ einfach geht, wie du das jetzt beschrieben hast, Sigi ;-)

    Gut, mit den Beinen, das muss ich mir dann am Demontage-Tag ansehen und den Jungs sagen.
     
  9. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.630
    Ich finde Sigis Vorschlag auch sinnvoll.Dann wird die Arbeitsplatte eben übereck.
    Die Sichtseite(Wange) für den Karussellschrank,sowie die Stützwange für den Geschirrspüler lässt sich doch aus den Fronten vom Raumteiler fertigen.(Rückseitige Fronten ?)Den Backofenschrank wie er ist neben den Kühlschrank,die Mikrowelle auf die Arbeitsplatte.2 65er Hängeschrankfronten könnten auch noch
    (untere Raumteilerfronten?) abfallen.
    LG Bibbi
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    Die blauen Hängeschrankfronten sollen überhaupt nicht verwendet werden. Blau gehört nicht zu den Lieblingsfarben ;-)

    So ein Eckkarussell am Ende einer fast 5m langen Zeile finde ich total schäbig für den Raum. Und dafür dann durch die 180 cm Hochschrank auf der anderen Seite eine 180 cm Engstelle, wo es dann nur 70 bis 75 cm Durchgang gibt, vor der Hauptarbeitsfläche.

    Außerdem fehlen dann in der Zeile:
    • 60 cm Backofenhochschrank (der soll ja zu einem normalem 60er Unterschrank werden),
    • 60 cm umgebauter hoher Hochschrank (der soll ja zum Backofenhochschrank werden),
    • 10 cm Stützkorpus neben der GSP
    • und ca. 15 cm Blende neben dem Hochschrank.
    Sind zusammen 145 cm.

    Ersetzt durch 90er Eckkarussel, fehlen ca. 55 cm in der Unterschrankreihe. Dafür hätte ich dann nur noch den 90er Drehtürenschrank zur Verwertung und Anpassung. Und das paßt dann mit den Fronten nicht.

    Findet ihr die Bastelei alle so schlimm? Oder trauert ihr da um die auseinanderzunehmenden Schränke? ;-)
     
  11. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.692
    Ort:
    78655 Dunningen
    Eben darum war mein Gedanke an die linke Wand nur Unterschränke, denn ich finde so eine Leiste seitlich angklatscht sehr unschön.
    Eine "Bastelei" ist eigentlich bei einer gebrauchten Küche die in einen anderen Raum soll immer notwendig. Mir ginge es halt darum, die vorhandenen Schränke soweit unterzubringen, wie es eben geht, ohne diese groß zerlegen zu müssen. Den Raumteiler desswegen an die Stirnseite der rechten Wand. Der Durchgang ist dann zwar etwas schmaler, böte aber reichlich Stauraum und bliebe beitseitig nutzbar.
    Ich schon ein wenig, wäre schade, die Teile auseinander zu nehmen, wenn sie vielleicht doch so wie sie sind übenmommen werden könnten.
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    Ich will halt vor allem alle Auszüge nutzen können, und das möglichst in der Zeile. Und davon gibt es:
    2x60er Auszugsunterschrank
    2x45er Auszugsunterschrank, davon 1x als eine Art MUPL
    und 1x60er in dem halbhohem Backofenhochschrank = 270 cm von 480 cm
    Dazu GSP und Spülenschrank (wahlweise 60 oder 90) = 120 bis 150 cm
    ---------------
    also 390 bis 420 cm

    Verbleiben 50 bis 80 cm plus 2x5 cm Blenden
    Und dafür hätte man dann alternativ noch 60er Hochschrank (ganz hoch) oder 60er bzw. 90er Drehtürenunterschrank sowie das 90er Eckkarussell.

    Das bezieht sich nicht auf die Lücke in der Zeile zwischen "neuem" Backofenhochschrank und Wand plaunten. Diese Lücke ist ja ca. 16 bis 17 cm und soll durch die zweite hohe in der Breite reduzierte Hochschrankfront geschlossen werden.

    Das "Basteln" bezieht sich darauf, dass, wenn es eine 63,5 cm tiefe Ikea-APL wird, dann muss ja die Zeile auch 3,5 cm vorgezogen werden, damit der APL-Überstand vorne nicht zu groß wird. Damit muss man auch den Hochschrank 3 cm vorziehen und dieses Stück bis zur Wand (orange im Grundriss) muss dann nach hinten verkleidet werden.
    Thema: Gebrauchte Küche anpassen - 339479 -  von KerstinB - Grundriss.jpg

    Ich habe die Zeile wirklich schon sehr viel hin- und hergeschoben. Ich habe auch zunächst den halbhohen Backofenschrank, so wie er ist, ans Zeilenende eingeplant. Ich habe das Eckkarussel auch planoben schon mal eingeplant ... Paßt nicht gut mit dem Wasseranschluß und macht den Eingang noch enger. Backofen paßt eben auch gut auf die planlinke Zeile, weil man dann die Herdanschlußdose besser splitten kann.
     
  13. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.630
    Wenn die Gsm nicht zwanghaft am Zeilenende stehen muss,könnte man planoben den Backofenschrank stellen.Den 90er als Spülenschrank,dann die vorh.60er,1 45er, 30er,dann den 90er Drehschrank,das würde ohne Sägerei 495 ergeben.Den Rest dann auf die andere Seite.Stützwange aus 1 Front vom Raumteiler und Apl übereck,was an der Stelle den Raum nicht kleiner macht,sondern die lange Wand optisch verkürzt.
    LG Bibbi
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    Ja, das habe ich auch schon probiert. Da gefällt mir und vor allem den zukünftigen Küchennutzern weder die GSP-Position noch die Tatsache, dass dann nur links der Spüle APL-Platz ist. Vor allem kommt die GSP dann irgendwo dahin, wo auf der anderen Seite der Kühlschrank stehen wird. Und da ist der Zeilenabstand eben dann nur knapp 75 cm.

    Und, 495 ist halt zuviel, da passen nur 480 cm. Und, 30er Unterschrank gibt es nicht, es gibt 2x45er Unterschränke mit Auszügen.

    Und, den Backofenschrank kann ich ja auch nicht direkt an die Wand stellen ... da stört dann die Türzarge und dann brauche ich dafür auch wieder eine Blende. In der Höhe habe ich aber nix und müßte dann wohl auch aus der zweiten Hochschrankfront etwas basteln.

    Und, einen Versteckplatz für die kleine Standmikrowelle gibt es dann auch noch nicht.

    Denn eines steht definitiv fest, auf der kurzen Wand kommt in 60 cm Tiefe nur der Kühlschrank und kein weiterer Schrank.

    Fakt ist ja eigentlich, gebastelt werden muss so oder so.
     
  15. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.692
    Ort:
    78655 Dunningen
    Dass ist schon klar gewesen und eben da eine Leiste hin zu "tackern" finde ich persönlich unschön.

    Hattest du vielleicht schon mal versucht, den Kühlschrank in die Wand links mit zu integrieren (planlinks unten)?

    Dann den Herdschrank doch planrechts und ggf. übrige Türenunterschränke daneben, diese tiefenreduziert (was relativ einfach mit Tauchsäge gemacht werden kann).

    Hmmm....ich überlege, ob du uns auch mal Möbel rücken lassen könntest? Ansonsten, wenn es doch so schon feststeht, was will man dann noch weiter vorschlagen? ;-)
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    Kühlschrank in der langen Wandzeile haben wir natürlich auch schon probiert. Das gefällt einfach nicht. Wg. der Optik und der Ansicht aus dem Wohnbereich. Man braucht wg. Türbedienung auch wieder Abstand zur Wand usw.

    Die zukünftigen Bewohner und ich haben diese Küche in schon bestimmt 10 Varianten möbliert. Nicht nur mit den jetzt gebraucht gekauften Sachen, sondern auch mit Ikea- und Burger-Neuplanungen, mit Wasserverlegung und allem pi pa po ;-)

    Es ging mir ja eigentlich auch nicht darum, die Aufteilung an sich nochmal zu verändern ;-) .. sonst hätte ich einen Planungsthread aufgemacht.

    Mir ging es hier mehr um die geschilderten spezifischen Montagedetails und -probleme.
     
  17. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.692
    Ort:
    78655 Dunningen
    Du weist doch, hier wird doch auch gerne getüftelt ;-) Was den Spalt zw. Hochschrank und Wand betrifft, weißt du denn schon was für eine Arbeitsplatte es wird und soll ein WAP angebracht werden?
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    Vermutlich diese Arbeitsplatte:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    und dieses WAP:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Diese Ecke zur Wandhin hinter dem hohem umgebautem Schrank könnte man dann ja auch noch mit einem Rest der zweiten hohen Front, die ja für die 16 bis 17 cm breite Blende geschnitten wird, verkleiden. Da muss ich aber erst nochmal die Tischlermöglichkeiten prüfen ;-) Es darf halt auch nicht allzuviel kosten, Geld ist knapp.
     
  19. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.630
    Ich hab auf den Foto aber einen 30er Schrank gesehen.U-Planung linke Seite 90er Drehschrank,rechte U-Seite tote Ecke mit links 45er Auszugschrank und rechts 30er Schrank mit Schubkasten.Die Arbeitsplatte würde ich eher im Baumarkt zuschneiden lassen.Bei einer Länge von 186cm muss man ja stückeln.
    Grundsätzlich kann man ja alles planen ,allerdings frisst auch aufwändige Handwerksarbeit viel Budget.Es sei denn die Handwerksarbeit ist "Familienhilfe" oder
    Eigenleistung.
    LG Bibbi
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    Nee, das ist nur eine Türenblende. Von der Rückseite ist da der 90er Drehtürenschrank neben dem beidseitig zu öffnendem Hochschrank.

    Die Handwerksleitung wird Familien- und Freundeshilfe sein.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Gebrauchte Nobilia-Einbauküche für 2500 €? Küchenmöbel 24. März 2016
Gebrauchte Küche umplanen? Küchenplanung im Planungs-Board 3. Okt. 2015
Status offen (Gebrauchte) Küche in Neubau Mietshaus / Reiheneckhaus Küchenplanung im Planungs-Board 31. Aug. 2015
gebrauchte SieMatic Küche abbauen Do it yourself 4. Jan. 2015
Unbeendet Neue Küche für "gebrauchtes" Haus Küchenplanung im Planungs-Board 7. Okt. 2014
übernahme gebrauchte küche - preis? Teilaspekte zur Küchenplanung 6. Apr. 2014
vielgebrauchte Familienküche in Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 8. Okt. 2013
Gebrauchte Küche verkaufen? Teilaspekte zur Küchenplanung 7. Juli 2013

Diese Seite empfehlen