Gaskochfeld Neff versus Constructa

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von ruebe81, 5. Juni 2011.

  1. ruebe81

    ruebe81 Mitglied

    Seit:
    5. Juni 2011
    Beiträge:
    15

    Hallo zusammen,

    wir sind untentschlossen, welchen Gasherd wir in unsere neue Küche einbauen sollen und würden uns über eure Hilfe bei einer Entscheidung freuen. Zur Diskussion stehen:

    Constructa: Gaskochfeld CM 106250 mit Einbaukombiherd CH 150250

    oder

    Neff: Gaskochfeld M3146N1 (MG 149 A) mit Einbauherd E34K22N0 (Mega EK 3422 N)

    Bei den Backöfen sehe ich keine großen Unterschiede.

    Beim Constructa Gaskochfeld ist der "Starkbrenner" weniger stark als beim Neff Gaskochfeld (3 kW bzw 3.6 kW). Außerdem hat das Constructa Modell Topfträger aus Edelstahl, während die Topfträger beim Neff Modell aus Gusseisen sind.

    Preislich liegt die Constructa Variante 500€ günstiger als die Neff Variante. Zu was würdet ihr uns raten??

    Vielen Dank schonmal!
     
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Gaskochfeld Neff versus Constructa

    Hallo

    ich weiss, das ist nicht die Frage, aber warum wählt ihr nicht ein Induktionsfeld und einen elektrischen Backofen? Das ist deutlich komfortabler, vorallem auch zu putzen ;-) - ich weiss das zufällig genau, ich habe in meinem Leben immer wieder Gasherde gehabt - und auch gerne darauf gekocht. Der Backofen ist nicht auf niedrige Temperaturen ausgelegt - und schlecht zu steuern.

    Die früheren Elektrofelder waren ja träge, da war Gas toll - aber Induktion ist nochmal besser wie auf Gas kochen, imho *2daumenhoch*
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2011
  3. ruebe81

    ruebe81 Mitglied

    Seit:
    5. Juni 2011
    Beiträge:
    15
    AW: Gaskochfeld Neff versus Constructa

    Hallo,

    die genannten Backöfen sind "normale" Elektrobacköfen. Wegen des Kochfeldes hast du wahrscheinlich recht, das Induktion komfortabler wäre. Das Problem ist aber, dass in der Küche bis jetzt immer nur mit Gas gekocht wurde und es keinen Drehstromanschluss gibt. Den müsste man extra legen lassen...
     
  4. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Gaskochfeld Neff versus Constructa

    ;D wenigstens Elektroofen *top*
     
  5. ruebe81

    ruebe81 Mitglied

    Seit:
    5. Juni 2011
    Beiträge:
    15
    AW: Gaskochfeld Neff versus Constructa

    ;D Ja, da ich sehr gerne backe, würde ich auf einen E-Backofen auch nur sehr ungerne verzichten...

    Mit einem Gaskochfeld habe ich dagegen bisher keine Erfahrung. Gibt es einen Unterschied zwischen Topfträgern aus Edelstahl bzw. Gusseisen?

    Viele Grüße von Astrid.
     
  6. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Gaskochfeld Neff versus Constructa

    Ohne diskutieren zu wollen ob Gas jetzt sinnnvoll ist (unsere neue Wohnung ging nur mit Gas, die gesammte Elektroinstallation war anno... 1910 oder so? Ich kenn das also)

    Gaskochfeld CM 106250 -> kuechenandmore

    150250:
    Boossener Kchen - die passen Ihr und Ihm

    M3146N1:
    Neff - MG 149 A Gas-Kochfeld,Edelstahl,60 cm M3146N1 GAS-KOCHFELD

    E34K22N0:
    Neff - Mega EK 3422 N E34K22N0 Gas-Kombi-Einbauherd Edelstahl

    Ich sag nur was zum Kocheld, der Backofen ist Geschmackssache, Gas hat seine Tücken und Vorzüge und ist verstandene Technik.

    Allgemeine Regeln:
    Ein Kochfeld sollte stabile!!! Roste haben, die aber möglichst komplett entfernbar/abhebbar sind (putzen!).

    Eine mehr oder weniger vernünftige Verteilung der Brenner haben heute alle.

    Doch noch was zum Backofen: Denke daran, die fangen bei hohen Temperaturen (ca 120°) an. Willst Du Hefeteig gehen lassen, Tür offen lassen oder einschalten, kurz warm werden lassen und ausschalten. Du nutzt dann die gute Isolierung Deines Ofens und hast es da drin kuschelig warm. ggf. nach 20 Minuten noch einmal kurz nachwärmen. Auf der anderen Seite: 300°? Kein Problem! Frohes Brot backen!

    Nachtrag:
    Wenn er hat: eine Temperaturskala auf dem Backofendrehknopf ist von Vorteil. Dann kommst Du mit den normalen Rezepten hin und mußt nicht immer nach Gas fragen. (das mit den Stufen ist eh lächerlich) Prüfe die jeweiligen Temperaturen, die weichen gerne mal ab (aufschreiben und bei fremden Rezepten beachten!).

    NachtragII: beim Kochfeld würde ich zum Neff tendieren, die Roste machen einen stabileren Eindruck.
    Beim Ofen: !!! Du brauchst einen Stromanschluß und sei es auch nur für Zündung und Innenbeleuchtung! Der Neff hat noch einen Grill. Klären ob Ihr den verwenden könnt (ging bei uns schon nicht mehr). Die 50° sind für Hefe zu heiß, außerdem glaube ich das erst, wenn ich ein Thermometer reingehalten habe (skeptich!). Die Maximaltemperatur hätte ich jetzt bei 300° erwartet, nicht lausige 275 - aber die reichen für den Normalfall ja auch aus.
    Auch wenn sich das unterschiedlich liest, optisch sehen die beiden Backöfen aber verdächtig ähnlich aus. Der Constructa hat keinen Grill? Wenn Ihr ihn nutzen könnt, würde ich einen Grill mit einplanen. Der kann zum überbacken von Toast, und Käsebelegten Dingen ganz praktisch sein.

    NachtragII: Beide Backöfen haben einen Grill - mc. So auf die Schnelle gesehen, nehmen die beiden Teile sich nichts.

    Meine Geräte damals waren übrigens von Küpperbusch. Der Backofen hatte ordentlich Bumms und eine Temperaturskala, die erfreulich gut gepasst hat. Das Kochfeld hatte leider etwas schwindelige Metallstreben. Aber das kann sich in den letzten 10 Jahren auch geändert haben.

    neko
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Juli 2012
  7. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Gaskochfeld Neff versus Constructa

    Ja. Die Edelstahldrähte verbiegen manchmal etwas. Besonders bei schweren Töpfen. Die Gußeisenteile kannst Du notfalls auch zur Selbstverteidigung einsetzen. Dafür sind sie nicht so elegant und sehen immer schwarz aus (Eingebranntes läßt sich da etwas schwieriger entfernen). Ich würde einfach kalkulieren, daß die Topfträger (hübsches Wort) alle 10-15 Jahre einfach getauscht werden :-)=) Außerdem kann man mit einer ordentlichen Flamme auch so etwas wie Pyrolyse-Reinigung mit den Dingern betreiben. Edelstahlträger werden dann halt schwarz an den Stellen und das geht nie wieder weg. Bei Gußeisen weiß ich es nicht. Wahrscheinlich können die im Gegenzug rosten.

    N8.
    neko
     
  8. ruebe81

    ruebe81 Mitglied

    Seit:
    5. Juni 2011
    Beiträge:
    15
    AW: Gaskochfeld Neff versus Constructa

    Guten Morgen Neko,

    vielen Dank für das Verlinken und deine ausführliche Antwort! Eine "normale" Steckdose für den Backofen ist vorhanden, das sollte also kein Problem sein.
    Spontan würde ich auch das NEFF Gasfeld vorziehen. Na ja, mal sehen, ob es am Ende noch im Budget drin ist (500€ lassen sich ja auch gut woanders investieren (bessere DAH zum Beispiel ;-)...)

    Danke nochmal und schönen Tag,
    Astrid

    PS. Falls jemand mit einem der genannten Gaskochfelder Erfahrung hat, freue ich mich natürlich weiterhin über Berichte!!
     
  9. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Gaskochfeld Neff versus Constructa

    Also eigentlich sind die Guss-Träger stabiler, ich hatte bisher immer sowas. Allerdings hab ich an meinem neuen Bosch-Gasfeld das Problem, dass alle Töpfe wackeln, weil da beim Guss offenbar was schiefgegangen ist. Die Topfkreuze sind nicht ganz eben. Möglicherweise kann man das bei diesen "Edelstahl" Dingern etwas nachbiegen, aber auch nur, wenn es ein billiges Gelumpe ist.

    Was hast Du für eine Gasart in der Küche? Nahdem was ich vor Kurzem 'gelernt' habe, kann es Probleme geben bei der Verwendung von Flaschengas. Ich hab das zusammen mit einem neuen Bosch-Feld. Da haben die Regler fast über die gesamte Drehstrecke quasi Leerlauf und erst ganz am Ende auf ziemlich kurzer Strecke tut sich was an der Flamme. Lt. Techniker liegt das daran, dass heute immer die gleichen Brenner verbaut werden und nur die Düsen für die entspr. Gasart gewechselt werden. Früher hat man das wohl ab Werk mit unterschiedlichen Brennern bestellt.

    Wie mein Feld nun an Erdgas laufen würde, weiß ich nicht. Vielleicht ginge die Regelung da besser. Auf alle Fälle ist es möglich, dass Neff genau die gleichen Brenner verbaut, wie Bosch. Wäre gut, wenn Du das Teil mal irgendwo testen könntest. Was aber wohl kaum möglich ist.
     
  10. ruebe81

    ruebe81 Mitglied

    Seit:
    5. Juni 2011
    Beiträge:
    15
    AW: Gaskochfeld Neff versus Constructa

    Hallo Tantchen,

    danke für den Hinweis. Das Gas kommt aus der Wand (dann wird es wohl Erdgas sein??). Wenn ich es richtig verstanden habe, sind die Gasfelder in der Regel darauf voreingestellt?
     
  11. ruebe81

    ruebe81 Mitglied

    Seit:
    5. Juni 2011
    Beiträge:
    15
    AW: Gaskochfeld Neff versus Constructa

    Gerade ist mir noch ein Frage gekommen? Kann man die Topfträger eigentlich in der Spülmaschine reinigen????? Das wäre natürlich sehr bequem...
     
  12. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Gaskochfeld Neff versus Constructa

    Moin,

    ja, wenn das aus der Wand kommt - und draußen am Haus kein Rohr zu 'ner Flasche geht ;-) - dann hast wohl Erdgas.
    Voreingestellt heißt heute offenbar nur noch, dass die Universalbrenner mit einem für Erdgas tauglichen Düsensatz bestückt sind. Sagte mir der Techniker neulich. Früher waren da unterschiedliche Brenner drin.
    Aber da Erdgas in Deu weiter verbreitet ist, als Flaschengas, hoffe ich doch, dass die Brenner hierauf auch besser abgestimmt sind.

    Ich hatte zwar die Roste noch nie in der Spüle (war nie nötig), aber das sollte man in der Gebrauchsanweisung nachlesen können. Bei Neff kann man die sicher genauso auf der Homepage runterladen wie bei Bosch. Denke, diese Edelstahldinger sind da kein Problem, bei Gusseisen wäre ich vorsichtiger.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Entscheidungshilfe Gaskochfeld Bosch vs. Neff Einbaugeräte 7. Dez. 2012
Gaskochfeld: Siemens vs. Neff Teilaspekte zur Küchenplanung 26. März 2012
Gaskochfeld übertiefe Apl Tipps und Tricks zur Küchenmontage 12. Sep. 2016
Neueinsteiger benötigt Hilfe bei der Auswahl eines Gaskochfelds Einbaugeräte 16. Aug. 2016
Gaskochfeld - Kenn jemand den Hersteller? Einbaugeräte 22. Feb. 2016
Gaskochfeld tiefergelegt? Einbaugeräte 20. Feb. 2016
Elektrisches Gaskochfeld Teilaspekte zur Küchenplanung 15. Jan. 2015
autarkes Gaskochfeld Einbaugeräte 26. Feb. 2013

Diese Seite empfehlen