Gasherd/ Abluft

Beiträge
3
Hallo, mein Name ist Mario,

ich habe in den nächsten Wochen Meisterprüfung im Installateur und Heizungsbauer-Handwerk und habe eine Frage:

Wir müssen wohl einen Gasherd projektieren, welcher eine Leistung von 17 KW hat.

Der muss eine Abluftleistung von 15cbm/ KW haben. Die Lüftung soll nach möglichkeit übers Dach gehen.

Hat einer eine Idee wie ich das am sinnvollsten anstelle? Die Rohrleitungen müssten extrem lang sein, so ca 20m. Es handelt sich um eine Kochinsel, welche mitten im Raum liegt.

Für einen kurzen Tipp wäre ich sehr dankbar,

Gruss Mario
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.264
Wohnort
Barsinghausen
AW: Gasherd/ Abluft

Von "vorgekauten" Antworten hast Du nichts. Also schildere mal, wie Du Dir das so denkst.

Wer hat denn die Abluftleistung vorgegeben? Das ergäbe bei 250cm Raumhöhe eine Küchengröße um die 8,5m². Da passt dann aber keine Insel,
 
Beiträge
3
AW: Gasherd/ Abluft

du hast sicher recht, vorgekaut ist nix. Aber es geht bei uns eher um die Absicherung der gasseitigen Anschlüße. Wir haben eine vorgabe laut TRGI das ein Gasherd mit 11-18 kw Leistung eine Abluftanlage von mindestens 15cbm pro KW haben soll+ Fenster oder Tür ins freie + verrigelung der Gasleitung bei nichtbetrieb Abluftanlage.

Über diese Art Abluftleitung haben wir nie gesprochen und auf nachfrage hörte man, das es eher um das Gas geht.

Somit habe ich nur die obigen Daten zur Verfügung.

Der Raum , in dem die Küche steht hat ca. 40 qm.
 
Beiträge
3
AW: Gasherd/ Abluft

ich denke theorie reicht.Mein Problem ist: Wenn du sagst nimm 50 Abflussrohr, dann glaub ich dir das, ebenso wie Flachkanal oder so. Ich will damit sagen; ich habe definitiv nicht die Spur von einer halbwegs praxisorientierten geschweige den theoretischen Lösung, würde aber gerne wissen, was ich in etwa einzuzeichnen habe.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.264
Wohnort
Barsinghausen
AW: Gasherd/ Abluft

Als Rohrdurchmesser brauchst Du mindestens 150mm.

Jetzt musst Du die Lüfterleistung berechnen. Wenn es nur darum geht, die Abgase des Kochfeldes abzusaugen, dann musst Du also real 255m³/h absaugen. Hinzu kommt der Leitungsverlust. Das sind bei glattem Rohr ca. 2%/m. Für den Dachaustritt kannst Du nochmals ca. 10-15% Verlust annehmen. Achtung: ein Standerd-Rohrbelüfter aus dem Sanitäbereich ist absolut ungeeignet.

So, und nun frohes Rechnen. Ich bin auf Dein Ergebnis gespannt.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben