Gasherd: 50cm oder 60cm Breite?

Jutka

Mitglied
Beiträge
18
Wohnort
Oberösterreich/Wien
Guten Tag liebes Forum,

nachdem ich hier schon viel gelesen und gelernt habe, schreibe ich heute meinen ersten Beitrag. :-)

Wir (der GöGa und ich) haben uns eine Zweit-/Ferienwohnung zugelegt, in der momentan ein uralter 50cm breiter Gasherd (Standgerät mit Gasbackofen) steht und vorerst auch erst einmal stehen bleiben wird.

Eine Küche im eigentlichen Sinne (also Unterschränke, Küchenmöbel) gibt's in der Wohnung nicht, und so bin gerade dabei meine erste Idee zu planen und werde sie auch im Planungsboard vorstellen, wenn ich alle Ansichten, Grundrisse, benötigten Infos zusammenhabe.

Die erste große Frage, die sich für mich auftat beim Planen: Wenn wir mittelfristig den Herd tauschen (möchten einen Gas-Kombi-Herd, also kochen mit Gas, backen Elektrisch und elektrische Zündung für die Gaskochfelder), wird das dann wieder ein 50 cm breiter oder nehmen wir einen 60 cm breiten?
Also, auf gut deutsch, soll ich eine 50er oder eine 60er Lücke in der Küche einplanen?

Der Herr des Hauses meint, dass ihm 50 cm zu wenig sind, wenn er 2, 3 große Töpfe gleichzeitig braucht und es schon 60 sein sollten. Auch eine 60-cm DAH (Umluft) über einem 50-cm Herd sieht wohl nicht so besonders toll aus.

Allerdings scheint es bei den Standgeräten in 50 cm viel mehr Auswahl zu geben und auch die Preise sind deutlich niedriger als bei Geräten in 60 cm Breite.

Wie ich es drehe und wende, ich komme auf keinen grünen Zweig. Aber ich bin mir sicher, ihr könnt mir da weiterhelfen!

Vielen Dank schon mal!

Die Jutka
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwuerziworld.de%2FSmilies%2Fgirl%2Fgi63.gif&hash=dc88fe0b961dbe0dc7c6e7328bea711f
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Gasherd: 50cm oder 60cm Breite?

:-\ so Abstrakt kann man das nicht Sinnvoll beantworten - das kommt doch TOTAL drauf an, wie grossartig und für wieviel Personen ihr vorhabt in der FeWo zu kochen .. ich kenne Leute, die kochen in den Ferien überhaupt NIE .. und es gibt andere, die schätzen es in den Ferien, mal so richtig, mit Zeit und aufwändige Kochorgien zu feiern.


ALSO Wie sind eure Prioritäten??? :-)
 

Jutka

Mitglied
Beiträge
18
Wohnort
Oberösterreich/Wien
AW: Gasherd: 50cm oder 60cm Breite?

Guter Einwand! :-)

Die Wohnung ist in Wien, sie ist zum einen Ferien-/Shoppingausflug-/Theatergehwohnung, zum anderen arbeitet mein Mann teilweise in Wien und wohnt dann auch in der Wohnung.

Kochen tut bei uns eigentlich immer nur einer, mal er, mal ich. Gemeinsames Kochen findet nicht statt. Allerdings gibt's fast jeden Abend gekochtes Essen.

Gäste werden wir schon alleine wegen der Gegebenheiten (1-Zimmer-Wohnung) eher wenige bewirten, auf keinen Fall große Gruppen, ich schätze für mehr als 4 Personen werden wir nicht kochen auf dem Herd - und auch keine aufwendigen Menüs mit mehreren Gängen.

In unserem "Hauptwohnsitz" haben wir einen Bosch-Herd mit Ceranfeld in 60 cm Breite, 7 Jahre alt und wohl am ehesten vergleichbar mit dem aktuellen
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
von Bosch. Damit kommen wir bestens aus, auch dass wirklich alle 4 Platten gleichzeitig verwendet werden ist extrem selten.

Die größere Sorge bereitet mir der Backofen, den ich mit 50 cm doch sehr schmal/klein/eng finde, da ich gerne mal einen Kuchen, Strudel oder eine Lasagne backe. Aktuell habe ich einen Bosch mit Backwagen (ich weiß, ein Thema, das spneuet - aber ich steh drauf!), vergleichbar mit dem
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
, auch 7 Jahre alt. Und selbt auf diesen Blecken wird der Platz manchmal knapp für einen Apfelstrudel.

Andererseits weiß ich nicht, wie oft wir den Backofen in Wien tatsächlich nutzen werden und ob ich da wirklich große Kuchenbackaktionen starten werde.

In dem Gasbackofen mache ich es auf jeden Fall nicht mehr, da hat mir ein Versuch gereicht. Unten war der Kuchen kohlrabenschwarz und oben noch flüssig. :-\ :-X

Zusammengefasst: kochen (und backen) werden wir, allerdings nicht allzu aufwendig, nur Alltagsküche. Viele Gäste werden wir auch nicht haben.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Gasherd: 50cm oder 60cm Breite?

;D na dann ist die Entscheidung doch eigendlich schon gefallen - ich würd den kleinen nehmen .. (1-Zi-Whg...)

Hast Du Dir schon überlegt den BO kombiniert mit Microwelle? wäre nicht das was für so eine kleine Whg?
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.910
Wohnort
München
AW: Gasherd: 50cm oder 60cm Breite?

Hallo Jutka,

wir haben einen 50cm Gasherd in unserer Ferienhütte in den Bergen (warum auch immer meine Schwie-Eltern nicht wieder einen 60er genommen haben, als der neue kaputt ging, weiß ich nicht *crazy*). Auf dem wird so manches Mal für 10 Leute gekocht und es geht auch. Und das, obwohl links daneben gar kein U'schrank mehr steht und rechts daneben sofort die Spüle ist ;D.
Apfelstrudel kann man auch in zwei Hälften/kürzeren Strudeln backen, dann reicht auch das schmalere Backblech.

Wenn ich es mir allerdings frei aussuchen könnte, dann würde ich den 60er nehmen. Bei euren Voraussetzungen muss das aber wohl nicht sein.

Vanessa, gibt es denn ein 50er BO mit MW?
 

Jutka

Mitglied
Beiträge
18
Wohnort
Oberösterreich/Wien
AW: Gasherd: 50cm oder 60cm Breite?

Vielen Dank für eure Antworten! Eigentlich denke ich auch, dass der 50er-Herd reicht, und ihr habt mich da noch mal bestärkt. ;-)
Ein weiterer Vorteil: wir brauchen nur 50 cm Lücke in der Küche lassen, es sieht auch nicht dämlich aus, wenn vorerst der neue Herd noch stehen bleibt.

Unser Budget für die Wohnung ist nämlich eher gering, daher wird's auch kein Herd mit Mikrowelle werden (Mikrowelle ist vorhanden), sonder ein nullachtfuffzehn-Gasherd, z.B. der
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
W.

Ehrlich gesagt bin ich nicht gewillt für die Zweitküche mehr Geld auszugeben als unbedingt sein muss, v.a. ist es nur eine Mietwohnung und irgendwie sträubt sich alles in mir dagegen, da groß zu investieren.

Danke für eure Meinungen! :-)
 

Capri

Mitglied
Beiträge
278
AW: Gasherd: 50cm oder 60cm Breite?

Hallo Jutka,

wir kochen derzeit auch auf einer 50 cm (Ceranfeld) Kochstelle. Klar geht es. Aber es ist schon etwas beengt, um gut an die Topfgriffe zu kommen. Dann müssen die Pfannengriffe, relativ unbequem zum rausheben rund um das Kochfeld ragen.
Richtig große Töpfe passen dort nur bedingt drauf.

Was soll ich sagen, wir kochen täglich 1-2 Mal und das Essen schmeckt trotzdem. Komfort bedeutet in unseren Breitengraden dennoch was anderes...
 

Ähnliche Beiträge

Oben