Gasanschluss versetzen wegen Einbaubackofen

ivar

Mitglied

Beiträge
1
Hallo liebes Küchen-Forum,

wir haben in unserer Mietwohnung eine Küchenzeile von den Vormietern übernommen, die ein Gaskochfeld hat. Der Anschluss liegt unter dem Kochfeld. Die Vormieter hatten ihren (elektrischen) Ofen auf der anderen Küchenseite, wir würden ihn gerne klassisch unter dem Kochfeld platzieren (auch elektrisch). Durch den Gasanschluss ist die Nische aber nur 51 cm tief, außerdem habe ich schon anderswo gelesen, dass der Gashahn frei zugängig bleiben muss.

Weiß jemand, ob man den Gasanschluss relativ einfach versetzen kann (z.B. unter der Spüle, zwei Einbauschränke weiter links)? Und was so etwas kosten würde? Oder spricht sonst irgendetwas dagegen, den Ofen unter dem Gasfeld zu installieren? Wir haben leider sonst eigentlich keinen Platz dafür, und einen Ofen hätten wir schon gern in der Küche :-)
 

Anhänge

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.804
Wohnort
Lipperland
Moin, so wie es aussieht ist die Gasleitung eh schon auf "Putz" gelegt.
Somit sollte eine Verlegung nicht allzu teuer sein.
Alternativ könnte man ja die Gassteckdose entfernen und die Zuleitung verschließen.
Das sollte nicht teuer sein.
Vorher aber lieber den Vermieter informieren.
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.804
Wohnort
Lipperland
Informieren liebe Küchentante, informieren.
Natürlich kann ich den Vermieter informieren was ich vorhabe. Das heißt ja nicht das es so ausgeführt wird ohne seine Zustimmung;-)
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben