Gas oder Induktiv?

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Elias Myers, 27. Mai 2013.

  1. Elias Myers

    Elias Myers Mitglied

    Seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    1

    Hallo zusammen,

    ich bin bei euch hier im Forum neu und möchte kurz eure Meinung bzw. eure Erfahrungen hören.

    Über kurz oder lang werde ich mit einer neuen Küche zuschlagen und bin immer wieder hin- und hergerissen, ob ich einen Gas- oder Induktivherd nehmen soll.

    Wie ist eure Meinungs bzw. eure Erfahrung diesbezüglich?

    Für eure Beiträge bedanke ich mich im Voraus.

    Bis bald,

    Tobias
     
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Gas oder Induktiv?

    Induktion ist annähernd genauso gut regelbar wie Gas. Beim Fortköcheln und Warmhalten ist sie Gas deutlich überlegen. Pflegeleichter ist ein Induktionsfeld außerdem.

    Gas macht in meinen Augen heute nur noch Sinn für einen speziellen Wok-Brenner wegen der größeren zur Verfügung stehenden Leistung.
     
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Gas oder Induktiv?

    Keine Frage: Induktion natürlich! Wie Martin schon bemerkte: es ist sehr fein zu regeln im unteren Temp-Bereich, die Hitze ist - wie bei Gas- sofort da; und zur Strafe ist es DEUTLICH Reinigungsfreudnlicher!

    Wenn ein separater WOK-Brenner gewünscht ist, so kann man das ja immer noch realisieren, ohne die sonstigen Nachteile von Gas (mehr Feuchtigkeit, grosse Hitzeabstrahlung etc.) beim täglichen Kochen in Kauf nehmen zu müssen.
     
  4. JOstertag

    JOstertag Spezialist

    Seit:
    2. Aug. 2011
    Beiträge:
    423
    Ort:
    Münsingen
    AW: Gas oder Induktiv?

    Auch Profiköche setzen heutzutage vermehrt auf Induktion.

    - Keine Hitzeabstrahlung der offenen Flamme
    dh. es ist wesentlich angenehmer zum arbeiten und die große Abwärme ist natürlich nichts anderes als ein hochgradiger Energieverlust.

    - Es besteht weniger Brandgefahr als mit einer offenen Flamme und Gas


    Mit Induktion ist die Hitze ebensogut regulierbar wie mit einer Gasflamme. Es gibt auch keine Restwärme und Nachkochen mehr, da die Glasplatte maximal die Topftemperatur haben kann.
    Ausserdem ist die Bedienung und Pflege natürlich wesentlich einfacher bei einer glatten Glasfläche als bei einer Gasmulde.


    Vorteil für Gas: Auf einer Gasflamme wird natürlich JEDER Topf heiss. Dh. egal ob magnetisch oder Alu, Kupfer, Glas ..... Und auch egal wie verbeult und uneben er ist.

    Für Induktion benötigt es Töpfe, die magnetisierbar sind. Dies müssen nicht unbedingt nur neue Töpfe sein. Großmutters emaillierter Eisentopf funktioniert auch.
    Was nicht funktioniert sind die inzwischen ca. 20 - 40 Jahre alten teuren Töpfe aus Kupfer und sonstigen nichtmagnetischen Legierungen und Jenaer Glas.
     
  5. suzanna

    suzanna Mitglied

    Seit:
    7. Juni 2013
    Beiträge:
    1
    AW: Gas oder Induktiv?

    Ich denke, besser ist Küche mit Induktion. Jeder kann anders denken, aber die Entscheidung liegt bei Ihnen. Jede hat Vor-und Nachteile. Aufgrund der Tatsache, dass ich lieber Induktion, würde ich einen Induktionskochfeld Test empfehlen. Werbelink entfernt Sie können bestimmen, was ist besser.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Juni 2013
  6. hannalena

    hannalena Mitglied

    Seit:
    10. März 2012
    Beiträge:
    753
    Ort:
    unterfranken
    AW: Gas oder Induktiv?

    INDUKTION

    schneller, sauberer, einfach toll.

    oft fast zu schnell --- z.b. gestern beim Kochen (Mehlschwitze war gleich Kohle)
    ;-)

    Hanna
     
  7. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Gas oder Induktiv?

    @ suzanna: Das Küchen-Forum ist keine kostenlose Werbeplattform. Wenn die Firma amazon bzw. der beauftragte Domaininhaber hier werben möchte, mögen sie sich an den Betreiber dieses Forums wenden.
     
  8. rombi

    rombi Mitglied

    Seit:
    7. Juni 2013
    Beiträge:
    1
    AW: Gas oder Induktiv?

    Induktion ist viel bequemer als Gas und sicherlich sicherer. Es ist bekannt, dass das Gas explosiv, die Gerüche und furchtbar schmutzige Töpfe ist. Jahre habe ich ein Induktionskochfeld und ich bin sehr glücklich mit ihm. Das Induktionskochfeld, aber man muss spezielle Töpfe haben, aber sie macht sich schnell bezahlt, denn es energieeffiziente Induktionskochfeld ist. Vergleichen Sie die verschiedenen Induktionskochfelder und sehen, was sind die Parameter: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2013
  9. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Gas oder Induktiv?

    Ich hatte 3 Jahre lang Gas und nun die letzten 2 Jahre Induktion.
    Definitiv: Ich würde mich an Deiner Stelle für Induktion entscheiden ;-)

    PS: Ich finde es einfach unschön von den "Werbenden" hier im KF ihre Links zu setzen :cool: Schämt Euch *clap*
     
  10. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Gas oder Induktiv?

    Ich glaube, der Aufruf zum Schämen nützt nichts. Da muss wohl mal abgemahnt werden!
     
  11. Karl_Napp

    Karl_Napp Mitglied

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    492
    Ort:
    Rheinhessen
    AW: Gas oder Induktiv?

    Kann es sein, daß rombi und suzanna ein und dieselbe Person ist...?

    Induktion ist super. Ich habs seit kurzem. Toll. Pfeilschnell.

    Grüße
    Michel
     
  12. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Gas oder Induktiv?

    Die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß.
     
  13. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.296
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Gas oder Induktiv?

    Vielleicht handelt es sich ja um eine Multiple Persönlichkeit. ;-)

    LG
    Sabine
     
  14. Antoniaz

    Antoniaz Mitglied

    Seit:
    11. Juni 2013
    Beiträge:
    12
    AW: Gas oder Induktiv?

    Ich persönlich bin eindeutig für Gas, aber nachdem ich mir hier alle Kommentare durchlese, scheint es sehr subjektiv zu sein. ;-)
     
  15. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.296
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Gas oder Induktiv?

    Antoniaz was spricht denn für dich eindeutig für Gas?

    LG
    Sabine
     
  16. Geoid

    Geoid Mitglied

    Seit:
    6. Juni 2013
    Beiträge:
    2
    AW: Gas oder Induktiv?

    Da es hier hauptsächlich "PRO-Stromer" gibt, möchte ich etwas "Pro-Gas"geben.
    Für mich ist (Erd-)Gas eine gute Kochmöglichkeit was Handhabung, Dosierbarkeit, auch Sauberkeit angeht: man sieht-fühlt-spürt-hört die Flamme.
    Ich kann auf meinen Gusstopfträgern meine Pfannen schütteln, schwenken, unsanft absenken, fast schon raufknallen (Besucher einer Asia-garküche verstehen was ich meine). Mein Junior kann sein Töpfli vergessen und die Edelstahlmulde wird das Literchen Überkochnudelwasser klaglos aufnehmen ohne über den Rand in Ritzen und Knöpfchen einzusickern. Es brennt sich aber auch nichts zwischen Topf und Glas fest.
    Jetzt nach 11 Jahren sieht das Kochfeld benutzt aus, läßt sich aber immer noch blank scheuern, keine Riefen, Kratzer o. ä.
    -- es ist eine Glaubens-Gewohnheitsfrage bei mir, vielleicht auch eine Abneigung gegen Glaskeramik (gibt es eigentlich Induktion auf (neuen) Stahlkochplatten?)
    Welche Stolpersteine gab es (bei mir )zu beachten,
    -banalerweise sollte es in der Küche verfügbar sein (wo in der Nähe ist die Gastherme der Heizung)
    -die Gasicherheitssteckdose soll ohne Werkzeug erreichbar sein (gekürzte Schubkästen mit Trennwand, damit der Anschlußschlauch im täglichen Gebrauch nicht berührt, aber trotzdem erreicht werden kann, evtl. extra Nebenschrank)
    -ab 11 kW potente Abluftdunsthaube einplanen, gibt dann wieder Ärger mit Zuluft-Kaminofen-Schornsteinfegerfraktion, Raummindestgröße beachten
    -backen mit Gas war mir suspekt -> früher hatte ich ein Kombistandgerät = Gaskochfeld+Elektrobackofen mit gemeinsamer Bedienung, was gutes von Ne.., aber die Frau wollte was Neues, jetzt also seperates Gaskochfeld und extra (Kompakt)Backofen.
    Die Bedienknebel von vorn fand ich früher wesentlich besser greifbar. Ich liebe greifbare Knebel, dieses Wisch-touchen-gucken-is-nu-was-passiert ist mir zu "gewöhnungsbedürftig", zumal wenn ich Schmadderhände habe und doch schnell runterregeln muss.
    oh, wird nen Roman, dabei gäbe es noch so viel zu beachten...;-)
     
  17. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Gas oder Induktiv?

    Wir haben in über 30 Jahren flächenbündigem Glaskeramik-Kochfeld nur ein einziges mal Wasser vom Überkochen auf dem Boden gehabt. Seit wir Induktion haben, brennt auch nix mehr fest. Die Reinigung beschränkt sichfast immer auf einfaches Drüberwischen. Nach Kochen eines kompletten Gerichtes brauchst Du für die Reinigung eines Gaskochfeldes im günstigsten Fall mindestens doppelt so lange wie für das Induktionsfeld. Ich weiß wovon ich rede. In unserer Familie gibt es mehrere Gaskochfeld-Besitzer.

    Die Sensorbedienung funktioniert, wenn man beachtet, dass Sensor mit sensibel zusammen hängt und nicht mit Drucktasten verwechselt werden darf. Wer Sensortasten, Slider & Co. nicht mag, kann z.B. auf ein Kochfeld mit Twistpad-Bedienung wechseln.
     

Diese Seite empfehlen