Gaggenau Vs Neff Twist Pad

Beiträge
1.698
Hallo,
ich wünsche mir für das Induktionsfeld eines mit Twist Pad statt Slidern. Der KFB hat mir Gaggenau angeboten, da gefällt mir die Aufteilung des Feldes mit der Flexzone auch besser als bei Neff.
Etwas kritisch sehe ich den Twist, man muss ihn ja erst in Richtung des Feldes schieben und dreht dann erst. Kommt mir nerviger vor als nur zu wippen und verkratzt das Feld dann nicht auch schneller?
Wie gut sind die Gaggenau Felder insg.? Es kostet ja doppelt so viel wie ein Neff.
Miele fand ich auch gut mit dem Boost, aber leider nur Slider wenn auch mit Direktanwahl, das war das ko für diese Felder.
Gibt es noch andere mit Twist pads?
 
Beiträge
6.855
Ich hatte das Gaggenau-Kochfeld mit Twist-Pad vor ca. 3 Jahren ausprobiert.
Mir persönlich hat das Neff-Twist-Pad besser gefallen.
Eigentlich hat mir der damalige KFB, der mir das Gaggenau vorgeführt hat erklärt, dass Gaggenau dieses "Ziehen" in Zukunft ändern will und das dann eher so wie das Neff-Pad funktionieren soll. Aus deinem Beitrag schließe ich, dass das bei Gaggenau noch immer mit dem Ziehen ist ???
 
Beiträge
1.698
Ja, ziehen oder schubsen weiterhin. Wird vielleicht sein um sich abzusetzen. Wenn da gar keine Unterschiede sind warum sollte man ein viel teureres Gaggenau kaufen oder alleinige Patentrechte oder sowas?
 
Beiträge
1.698
Angesehen habe ich dieses Feld.
Ich kann nicht zu Gaggenau verlinken, da habe ich es nicht gefunden
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 
Beiträge
1.120
Wohnort
NRW
Gaggnau gehört ja auch zur BSH . Da auch bekanntermaßen NEFF dazu gehört, glaube ich nicht, dass sie das Twist Pad 1 zu 1 übernehmen.
Da kannst du besser das Neff Feld mit zwei Flexzonen und großer Platte in der Mitte nehmen. ( Neff Seite spinnt, daher nicht verlinkt )
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Keine Mitglieder online.

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben