Gaggenau oder Miele Geschirrspüler

305er

Mitglied

Beiträge
250
Hi, wir sind auf der Suche nach einem Geschirrspüler hochgebaut.

Zur Auswahl stehen gaggenau und Miele . Angedacht war auch mal AEG , Neff , Siemens und Bosch .

AEG ist hierbei wohl das billigste.

Gaggenau dachte wir die ganze Zeit, wäre viel zu teuer auch gegenüber Miele. Ist wohl aber doch nicht so.

Pluspunkt bei Miele ist die 3D Besteckschublade. dort passen oben auch Schneebesen Schöpflöffel und so weiter rein.
Hat sonst kein andere Hersteller, wo dies oben in die besteckschublade passt.

Gaggenau hat sehr leichtgängige Körbe zum schieben mit Kugellager.

Was ist der Unterschied zwischen diesen gaggenau DF261164 und dem hier DF261163??? Außer Preisunterschied von 500 bis 600 €.

Bei Miele, war es der hier

Siemens, Bosch, Neff und AEG sind natürlich wesentlich günstiger.
 

Cooki

Team
Beiträge
8.932
Wohnort
3....
Gaggenau ist der Bosch mit besserer Ausstattung. Von der Korbaufteilung gefallen mir diese Geräte besser als der Miele . Aber alles persönlicher Geschmack. DF261-164 ist kein aktuelles Gerät, würde ich sagen.
 

Nilsblau

Mitglied

Beiträge
2.525
Wohnort
Frankfurt
Beim Miele sehe ich Vorteile wie die flexibleren Körbe (gerade wichtig bei großen Tellern oder langstieligen Gläsern) und die flexiblere Besteckschublade mit separatem Sprüharm. Die Trocknung ist auch etwas anders (Kondensation mit Unterstützung durch einen Lüfter), ob es dadurch besser ist kann ich nicht sagen. Je nach Modell gibts noch das Salzgefäß in der Tür.

Vorteil Gaggenau hast du schon genannt, die besser gelagerten Schienen (ich glaube sogar mit Dämpfung.
 

305er

Mitglied

Beiträge
250
Ja genau, die gaggenau haben auch dämpfung.
Cooki, du meinst bestimmt das 163 ist kein aktuelles mehr oder?

Gaggenau hat aber auch flexible Körbe, Unterkorb und Oberkorb, sind auch Teile vorhanden die man umklappen kann. Glaube nicht dass in der Hinsicht Miele nen Vorteil hätte.

Bei gaggenau müsste ich die Besteckschublade noch separat dazukaufen. Habe jetzt im Geschäft nicht drauf geachtet ob da drüber noch ein zusätzlicher Sprüharm ist wie bei Miele.
Wenn ich es richtig gelesen habe, öffnet sich die Tür bei Gaggenau nach dem Spülen auch selbständig und trocknet somit besser (so wie bei Miele)
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.570
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Die Türöffnung ist bei Gaggenau Komfort und hat nichts mit der Trocknung zu tun. Das hat Gaggenau nicht nötig, da sie mit der Zeolith - Trocknung eine weitaus bessere Technologie einsetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

305er

Mitglied

Beiträge
250
Also
Miele: AutoOpen trocknung mit Lüfter
BSH : Zeolith

Zeolith besser? Ist halt dann alles chemisch behandelt
 
Zuletzt bearbeitet:

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.570
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Der DF261 163 ist aus dem Sortiment 2016/2017, wird aber im Laufe des Q2/2017 durch den DF261164 ersetzt.


Das stimmt, der DF261 hat kein Zeolith, ich meinte den Hinweis auch eher allgemein. Die von dir angesprochene Öffnung ist nur im Programm Eco50° aktiviert.
 

305er

Mitglied

Beiträge
250
Ok, gut zu wissen.
Hab auf den ersten Blick jetzt keinen Unterschied feststellen können zwischen dem “alten/aktuellen“ und dem neuen Modell.
Dafür dann 500-600€mehr, finde ich übertrieben unsinnig.
Oder hab ich was übersehen?

Wenn mein gaggenau kein zeolith hat, ist er dann qualitativ überhaupt vergleichbar mit Miele oder Bosch/Siemens ?
 

Nilsblau

Mitglied

Beiträge
2.525
Wohnort
Frankfurt
Bei Miele im Unterkorb muss man halt nichts umklappen, da die Stacheln deutlich flacher konstruiert sind. Hier bei YouTube ganz gut zu sehen

Zeolith ist ein Mineral was je nach Temperatur Feuchtigkeit abgibt oder aufnimmt, also nix mit Chemie behandelt.
 

Nilsblau

Mitglied

Beiträge
2.525
Wohnort
Frankfurt
Naja darauf zielte die Frage aber nicht ab oder? Ein chemischer Vorgang findet auch statt, wenn ein dreckiger Teller mit Leitungswasser abgewaschen wird.

Im Zweifel googel das Mineral und bilde dir eine Meinung, ob du mit dem in deinem GSP leben kannst
 

isabella

Mitglied

Beiträge
10.631
Na, na, Zeolith trocknet mit Physik, nicht mit Chemie. Ist m.E. das Beste, was momentan zu haben ist, alles trocken, keine Dampfschwaden.
 

Kücheplanlos

Mitglied

Beiträge
1.700
Mir gefällt der Miele von der Benutzung sehr gut. Vorher hatte ich einen BSH der war nicht so gut.
Ich verschiebe wirklich ständig die Sachen und so passt dann richtig viel rein. Die Sachen in der Schublade werden auch sehr gut sauber.
Meine Schwiegermutter hat einen ganz neuen Siemens mit Zeolith und da sind auch genauso mal Tropfen noch auf den Sachen.
Ich hatte noch nie Dampfschwaden die aus dem Spüler kommen wenn er öffnet.
 

305er

Mitglied

Beiträge
250
Bei BSH gibt's ja aber auch Körbe die verstellbar sind, teilweise sogar mehr als bei Miele (bis auf die Schublade) da hat Miele echt ein gutes Patent angemeldet.
 

Beosu

Mitglied

Beiträge
445
Wir haben vor ein paar Jahren einen Miele GS durch einen Bosch GS mit Zeolith ersetzt. Die Aufteilung der Körbe hat mir bei Miele etwas besser gefallen doch das Trockenergebnis ist mit Zeolith um Längen besser. Nach Ablauf des Programms kann man den GS direkt öffnen, es tritt kein Dampf mehr aus. In der neuen Küche wird es wieder einer mit Zeolith.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben