1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

G-Küche in offenem Wohn-Essraum

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von serendipity, 31. Aug. 2015.

  1. serendipity

    serendipity Mitglied

    Seit:
    30. Juli 2014
    Beiträge:
    247

    Hallo!

    Jetzt poste ich also auch mal meine Planung und bin gepsannt, was Ihr so zu sagen habt...

    Meine bisherige Küche empfand ich als "perfekt": U, 120cm breite und übertiefe Arbeitsfläche unterm Fenster, links ums Eck Spüle, SpM, Kühlschrank, rechts frei, Herd, frei. Sehr praktisch. Arbeitshöhe 89cm, perfekt für mich.

    Die neue Küche ist in einem offenen Raum, soll aber durch die kleine "Theke" dennoch räumlich abgetrennt werden.

    Die Arbeitsfläche ist nicht am kurzen Schenkel des U (mit Rücken zum Essbereich), sondern unterm Fenster mit genialem Ausblick.

    Die neue Arbeitsplattenhöhe wird 90cm betragen, die Fenster wurden entsprechend gebaut.

    Die Küche wird wohl eine Häcker Systemat grifflos, 78er Korpus, im Hochschrankbereich vertikale Kehlleisten; Blenden/Wangen (alle 5cm) nirgends bodentief, Kehlleisten überall (auch im Inneneck) durchgehend (anders als im Alno-Planer abgebildet). Weiße Lackfront (matt), im Hochschrankbereich evtl. Beton, hellgraue 2cm starke Granit-Arbeitsplatte, 10er Sockel und Kehlleisten edelstahlfarben.

    Rechter Schenkel (in meinem Plan) -
    Hochschrankwand - in Trockenbau eingebaut:
    • 60er Hochschrank mit Kühlschrank |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
      -> 2 Gefrierschränke im Keller
      -> Sockelaggregat, doppelter Boden -> kein Lüftungsgitter
    • 60er Hochschrank mit unten Auszug, dann einem Neff Vario Steam (BVT 5868 N MC) mit Pyrolyse und einem Neff Full Steam (BFT 4864 N MC) übereinander, oben Falt-Lift-Tür nach oben (gleiche Höhe wie Oberschränke), keine Ausgleichsblenden
      -> Neff seamless combination gibt's leider nicht für 60+60
      -> Öfen stehen fest (!), ich möchte Slide&Hide
    • 60er Hochschrank mit Innenauszügen für Vorräte, Rührbesen usw.
    Linker Schenkel (in meinem Plan) -
    inkl. "Theke" ganz vorne
    • 120er "Theken"-Schrank (nur 46 tief) mit 2 Auszügen und Inenschub
      -> zur Essgruppe hin zu öffnen, für Geschirr
    • 60er Spüle, Blanco Claron 550-U
      -> darunter zwei Auszüge, im unteren ist die Mülltrennung
      -> es ist keine Vor-Fenster-Armatur geplant, da das Fenster 4 Flügel hat und im Wohn-Essbereich noch weitere drei 4-flüglige Türen/Fenster sind
    • 60er voll integrierte Spülmaschine Neff S52N86X2DE = GX 859
      -> Spüle und Geschirrspüler sind bewusst so herum gestellt, um die Arbeitsfläche zu maximieren, was mir sehr wichtig ist
    • 80er Unterschrank mit 2 Auszügen und Innschub
    Kochstellenbereich mit Wandschränken -
    das ist der Bereich, an dem ich hänge.
    • OBEN 2x 100er Hängeschrank mit Falt-Lift-Tür
      -> links für Kochbücher und Gewürze
      -> rechts für Gläser
    • UNTEN: 80er Unterschrank mit |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    • UNTEN: 60er Unterschrank mit zwei Auszügen
    Bzgl. der unteren Aufteilung bin ich mir unsicher. Laut Hersteller ist es möglich, das Bora BIA in einen 80er Unterschrank zu verbauen. Wenn ich einen 60er daneben habe, verliere ich am wenigsten Staufläche (durch den Unterbau des Bora), aber das Kochfeld klebt sehr am 90°-Eck.
    Andere Aufteilungsmöglichkeiten: 90-50 und 100-40. Bin optisch unentschlossen, funktional tendiere ich zu 100-60 (auch weil die Auszüge des 60er Schranks dann auch ein liegendes Format haben).

    Und jetzt bin ich natürlich gespannt auf Eure Kommentare!

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 165 cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
    Fensterhöhe (in cm):
    Raumhöhe in cm:
    offener Giebel
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
    Dunstabzugshaube:
    Backofen etc. hochgebaut?:
    Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
    Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
    Küchenstil: Grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?:
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    90
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Wasserkocher, Toaster, Handrührgerät, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: alleine, oft für Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: die alte ist von der Aufteilung perfekt, die neue hat den besseren Ausblick über der Arbeitsplatte ;-)
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Biomüll, Plastik, Alu, Metall total getrennt, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Häcker
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Neff, Siemens, Bora
    Preisvorstellung (Budget):
    -------------------
    Im Threadverlauf hinzugekommen:
    02.09.2015: Gesamtgrundriss
    [​IMG]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Sep. 2015
  2. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.933
    Hallo Serendipity, ist der Pdf-Plan maßstabgetreu? Wenn ja, musst Du Dich in 80 cm quetschen um im Küchenbereich einzutreten, d.h. zu zweit mit Einkaufskorb ist es schon nicht mehr lustig, so verliebt man auch sein mag.
    Generell ist ein G ungünstig, weil man damit das offene Charakter wieder künstlich einengt.

    Immer noch verstehe ich den Sinn eines Bora-Systems in der Konstellation nicht. Die Vorteile der Kopffreiheit sind durch die Hängeschränke weg, dazu kauft ihr Euch die Nachteile eines proprietären Systems, und verschenkt gut erreichbaren Stauraum.
    Du wolltest Deine Größe nicht verraten - schade, dabei hätte man Dir vielleicht noch etwas zu den Hängeschränke - bei mir wären die Unterkante Deiner Hängeschränke in Nasenhöhe, so habe ich in der vorherigen Küche (vom Vorbesitzer) gekocht und hab noch Albträume davon.
     
  3. serendipity

    serendipity Mitglied

    Seit:
    30. Juli 2014
    Beiträge:
    247
    Hallo Isabella,

    danke für Deine Hinweise!

    Alle Türen haben auch nur einen Durchgangsbreite von 80cm, d.h. auch da kann man nicht zu zweit mit Einkaufskorb durch.
    Ich bin ein Typ, der sich "eingekastelt" wohler fühlt, in einer zum Essbereich komplett offenen Küche würde ich mich nicht wohl fühlen.

    Ich hatte bisher immer Hängeschränke unter Nasenhöhe - aber nicht über der Arbeitsfläche - also wie jetzt geplant. Am Kochfeld stört mich der Oberschrank nicht. Allerdings werde ich wohl dennoch auf 70cm Abstand wegen des Bora-Felds gehen.

    Als Lüfter kam für mich optisch und von den Daten auf dem Papier nur der Berbel in Frage, und der hat mich nicht angesprochen. Die Geräuschkulisse des Bora finde ich persönlich angenehmer als die aller mir bekannten Dunstabzugshauben.

    Nachteile Berbel Lüfterbaustein: übertiefe Oberschränke nötig, keine 2x 100er Schränke oben möglich (optisch ja, funktional nein). Nachteile Siemens Lüfterbaustein: zu laut.

    Ich habe mir die Lüfterbausteine alle live angeschaut. Realistisch reinige ich nur den Bora-Fettfilter regelmäßig. Ich denke, an der Stelle muss man ehrlich zu sich selbst sein. Bora ist nicht teurer als das Induktionsfeld meiner Wahl und ein guter Lüfterbaustein zusammen.

    Was ist denn Deine Meinung zur Kochfeldsituation? Ich habe live ein Kochfeld mit nur 5cm Abstand zum 90°-Eck gesehen, das geht gerade noch so, ist aber optisch und wohl auch funktional nicht ideal. Rechts vom Kochfeld brauche ich die 60cm Arbeitsfläche eigentlich nicht.

    In meinen Augen spricht für die Aufteilung 80-60: es gibt weitere 80er und 60er Schränke in der Küche, Symmetrie, 60er Schrank hat optisch liegendes Türformat, größtmögliche Stauraumnutzung

    Vorteile der anderen Varianten (90-50 oder 100-40) ist, dass das Kochfeld weiter weg von der Arbeitsfläche rutscht und man entsprechend mehr Ellbogenfreiheit hat, wenn Pfannen auf dem Kochfeld stehen (in meiner Vorstellung).
    Dafür habe ich aber Schrankbreiten, die ich sonst nirgends habe, außerdem verschenke ich Stauraum links und rechts vom Bora Unterbau.

    Wie praktisch ein 40er Auszug ist (für Essig / Öl etc??) weiß ich nicht.

    Was meinst Du denn hierzu?
     
  4. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.638
    @serendipity Lad doch bitte deine Dateien hoch,man kann nicht alle öffnen.
    Meinst Du die Faltklappliftschränke von Häcker in 78er Höhe ? Das könnte mit einem
    70er Abstand merkwürdig aussehen.
    Die 39er Klappenschränke kann man gut mit diesem Abstand planen.
    Hier plane ich regelmässig den Miele Flachpaneellüfter DA3596.Der passt in einen 90er
    Klappenschrank und ist bei Nichtgebrauch unsichtbar versenkt.Durch den herausfahrenden Schwadenfang aber effektiver als ein starrer Lüfterbaustein.
    Gibt's auch in dekadent mit motorischer Bewegung.Beim passenden Kochfeld reden die zwei sogar miteinander.
    Auch ich bin der Meinung das Bora hier wenig Sinn macht, obwohl ich ein ausgesprochener Fan vom Produkt bin.
    LG Bibbi
     
  5. serendipity

    serendipity Mitglied

    Seit:
    30. Juli 2014
    Beiträge:
    247
    Den Miele habe ich mir auch angesehen. Der ist mir auch viel zu laut. Ich empfinde ihn als lärmender als das Bora Feld. Die Frage ist, ob Bora keinen Sinn macht oder ob es komplett unsinnig ist. Abluft ist baulich z.B. nur mit Bora möglich.

    Was spricht denn Eurer Meinung nach so gegen Bora in der Planung? Den Preis lassen wir jetzt mal außen vor. Welche Nachteile entstehen mir ggü Lüfterbaustein? Platzverlust lassen wir auch außen vor, Wohnung und Haus sind groß genug, die Küche auch für meinen Geschmack.
     

    Anhänge:

  6. serendipity

    serendipity Mitglied

    Seit:
    30. Juli 2014
    Beiträge:
    247
    Ja. Momentan sind die mit einem 53er oder 56er Abstand ca. geplant.

    Ein 90er Oberschrank wäre bei mir in keiner Variante schön, weil es dann keine symmetrische Anordnung mit Standard-Oberschränken gäbe. Das scheidet für mich auch aus optischen Gründen aus. Ich freue mich eigentlich sehr auf die beiden 100er.


    Und vielleicht mag sich doch noch jemand zu meiner Frage bzgl. Induktionsfeld direkt am 90° Eck zur Arbeitsfläche äußern? Das ist eine Bora-unabhängige Frage. ;-) Lieber 60er Schrank rechts oder das Feld weiter weg von der Arbeitsplatte rücken?
     
  7. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.933
    Ich würde persönlich das Kochfeld etwas zentraler planen, aber an Deiner Stelle würde ich mir grundsätzlich alles nochmal durch den Kopf gehen lassen.
    Könntest Du bitte den ALNO-Grundriss und ein paar 3D-Bilder vom Alno hochladen? Ich lese auf dem ipad und habe kein Alno zur Hand.

    Für mich ist eine offene Küche nur sinnvoll, wenn diese auch offen ist, es ergibt wenig Sinn, ein Raum offen zu realisieren und dann mit Möbel zuzustellen... auch hier hast Du die Nachteile einer offenen Küche (z.B. die Geräuschkulisse, die sichtbare Unordnung) und einer geschlossenen (Durchgang in Türbreite, wenig Bewegungsfreiheit). Muss man mögen. Auch Möbel drumherum sind nicht wirklich spannend. Zu zweit sicher suboptimal.

    Ich habe noch nie mit einem Bora-System gearbeitet, ich würde sowas nur im äußersten Notfall kaufen, weil mich schon die Vorstellung eines Hindernisses, just Mitten auf meiner Kochfläche, nervt. Ich frage mich auch was damit passiert, wenn man versehentlich irgendeine Flüssigkeit schüttet. Möchte ich mir nicht vorstellen.
    Eine Touch-Bedienung wollte ich auch nicht und mir waren Flexbereiche ganz wichtig. Der Stauraum im US wäre mir auch wichtig. Es wären mir zu viele Kompromisslösungen, zumal Du ausgerechnet über dem Kochfeld Hängeschränke haben möchtest. Selbst habe ich mich für eine Berbel entschieden, ich finde die Fettwanne genial zum Saubermachen und das ist die erste DAH die ich tatsächlich gerne und oft putze, was daran liegt, dass es schnell geht und einfach geht. Als Kochfeld habe ich den Neff mit Twist-Pad und drei Flexzonen, ich brauche die Fläche und die Bewegungsfreiheit.
     
  8. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    Tja ich würd meinen Senf ja dazu geben, aber ich habe auf dem Notebook keinen Alno-Planer und ich weigere mich auch mir ständig PDFs herunter laden zu müssen nur um mal schnell einen Blick drauf zu werfen.
    Für dich mag es nur dein Beitrag sein, aber für uns sind es jeden Tag 10-20 NEUE Planungen und da ist es echt lästig .

    LG
    Sabine
     
  9. serendipity

    serendipity Mitglied

    Seit:
    30. Juli 2014
    Beiträge:
    247
    Der Grundriss:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Ein paar Ansichten aus dem Alno-Planer (meiner Meinung nach nicht sehr hilfreich, da die Unterschränke viel zu hoch, der Abstand zwischen Arbeitsplatte und Oberschränken also nicht repräsentativ ist, und viele andere, mir wichtige Details nicht abbildbar sind):

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  10. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    Wärst du so nett und würdest die Bilder hier direkt hochladen! Das geht indem man unten beim Beitrag schreiben auf "Datei hochladen" geht.
    Sorry, aber mit diesen upload-Seiten stehe ich nach einem Virus auf Kriegsfuß.

    LG
    Sabine
     
  11. serendipity

    serendipity Mitglied

    Seit:
    30. Juli 2014
    Beiträge:
    247
    Vielen Dank für deine Hinweise, Isabella! Ich glaube, wir sind sehr unterschiedliche Typen. Ich möchte die Küche bewusst im bewusst offen gestalteten Raum abtrennen. Ich habe schon mehrmals am Bora gekocht und brate sowieso nur auf dem Induktionsfeld, der Rest ist ja im Dampfbackofen (oder im zweiten Backofen). Hängeschränke überm Kochfeld stören mich nicht. Über die 56cm Abstand denke ich nach. Ich möchte auch gerne keine Klapptüren, sondern Falt-Lift-Türen, sind mir vom Handling her und auch bzgl. Optik symathischer.
     
  12. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.933
    Ja, habe ich im DAH-Thread gelesen. Mehr oder weniger haben wir Dir schon zu viert oder fünft das gleiche gesagt, mehr ist nicht hinzuzufügen.
     
  13. serendipity

    serendipity Mitglied

    Seit:
    30. Juli 2014
    Beiträge:
    247
    Hier nochmal die Bilder.
     

    Anhänge:

  14. serendipity

    serendipity Mitglied

    Seit:
    30. Juli 2014
    Beiträge:
    247
    Hast Du denn sonst noch Anregungen?
    Ob nun ein anderes Kochfeld und Dunstabzug darüber oder das Bora und Hängeschrank darüber, macht ja planungstechnisch keinen allzu großen Unterschied.
     
  15. Tanja.Bee

    Tanja.Bee Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2014
    Beiträge:
    369
    Hallo, ich vermisse einen Gesamtgrundriss vom ganzen Raum. Ich bin generell kein Freund komplett offener Küchen, aber das ist wohl Geschmacksfrage. Die geplante Durchgangsbreite finde ich zu schmal und einengend.

    Zum Borakochfeld kann ich nichts beitragen, außer, dass ich auch keine Unterbrechung der kochfläche haben wollte. Dazu genieße ich das große Kochfeld zu sehr.

    Stell mal einen Gesamtgrundriss ein, dann hat man ein besseres Bild.
     
  16. serendipity

    serendipity Mitglied

    Seit:
    30. Juli 2014
    Beiträge:
    247
    Der Raum geht (auf dem Plan unterhalb der Küche) l-förmig in den Wohnbereich über. Mir geht's hier eigentlich primär nur noch um die Frage, wie/wo ich das Kochfeld platziere. Über die DAH-Geschichte denke und lese ich gerade noch fleißig nach.

    Durchgangsbreite ist grenzwertig, habe ich auch überlegt. Eine Freundin hat 70cm und ich bin zig Mal testweise durchgelaufen. Aber wie gesagt, meine Türen haben auch nicht mehr Durchgangslichte. Und so geht man dann eben quasi durch eine Tür in die Küche. Empfinde ich nicht "mehr" als Kompromiss, da ich die "Theke" zu schön und "heimelig" finde (Geschmäcker sind verschieden).
     
  17. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.638
    Wenn Du wirklich Bora willst passt deine Planung nicht.
    1.Man braucht im Kochbereich mind. 70er Tiefe.
    2.Die angedachten Schränke werden mit dem gefordertem Abstand von 70cm kaum vernünftig zu bedienen sein,evtl wird es auch knapp mit der Raumhöhe.
    Entweder wählst Du ein anderes DAH System oder Du tauschst Kochen und Spülen.
    Wenn Du Downdraft vorm Fenster planst sind doch alle Probleme gelöst.
    LG Bibbi
     
  18. serendipity

    serendipity Mitglied

    Seit:
    30. Juli 2014
    Beiträge:
    247
    Hallo Bibbi,

    zu Deinem 1: Ich glaube, das ist so nicht richtig. Ich hatte diesbezüglich vor ein paar Tagen mit Bora telefoniert, um mich rückzuversichern. Sowohl BIU als auch BIA können in einen 80cm breiten und 60cm tiefen Unterschrank montiert werden (steht so auch in der Montage-Anleitung). (BIFU/BIFA nicht!)

    Ich könnte den Unterschrankbereich unterm Kochfeld auch bis zu gut 70cm tief machen, der Rest der Küchenzeile würde sich dann entsprechend verschieben (und nicht zusammenstauchen). Diese Luft hätte ich; mache ich evtl. sowieso, um auch am Kochfeld eine tiefere Arbeitsplatte zu haben.

    Zu Deinem 2. Raumhöhe wird nicht knapp: Giebel mit über 4 Meter Höhe, die niedrigsten Stellen sind über 2,50 hoch.

    Welche Schränke werden nicht vernünftig zu bedienen sein?

    Danke für den Vorschlag bzgl. Tausch Kochfeld / Spüle.

    Eigentlich habe ich aber mit meiner Planung gar keine "Probleme".
    Ich überlege nur, ob es schön ist, wenn das Kochfeld direkt am Eck ist oder ob ich es weiter in die Mitte rücken sollte, dafür aber einen schmaleren Unterschrank daneben in Kauf nehme. Mit dem Rest bin ich eigentlich sehr zufrieden. Zum Nutzwert eines 40er und 50er Unterschranks mochte bisher leider noch keiner etwas sagen. Und auch nicht dazu, ob eine zusätzliche Unterschrankbreite, die sonst nirgends vorkommt, Unruhe "ins Bild" bringt usw.

    Zusammenfassend sind meine offenen Fragen:
    • Kochfeld nur 7,5cm von 90°-Eck zur 140cm breiten Arbeitsfläche unschön / unpraktisch?
    • damit zusammenhängend: Aufteilung der zwei Unterschrankbreiten, wenn darüber zwei 100er Oberschränke hängen und sonst nur 60, 80 und 120cm Unterschränke verbaut sind.
    • Bora Umluft/Abluft - aber das diskutiere ich in anderen Threads.
     
  19. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.638
    Natürlich richtet sich die Breite nach dem gewählten Gerät.(ich habe durchaus die eine oder andere Kommission verplant)
    Die Arbeitsplattentiefe muss zwar nur mindestens 60cm tief sein,das bedeutet aber bei der Abluftvariante zusätzlich Stauraumverlust bei den Auszügen,denn der Kanal muss ja irgendwie nach unten.(Hier sind dann nur 46er Auszüge möglich)Bei Umluft wird nur innerhalb Schubkastenhöhe nach hinten gepustet.Deshalb ist die 70er Tiefe empfehlenswert.
    Ein 78cm hoher Faltliftschrank mit 70er Arbeitsplattenabstand,geht zwar auf,aber je nach Körpergrösse nicht mehr zu,weil man nicht mehr an den Griff drankommt.
    Sorry,aber ich finde deine Planung weder funktional ,noch optisch gelungen .
    Die Grosszügigkeit und Eleganz einer grifflosen Planung geht durch die Enge und G-Form leider verloren.
    LG Bibbi
     
  20. serendipity

    serendipity Mitglied

    Seit:
    30. Juli 2014
    Beiträge:
    247
    Hallo Bibbi,

    danke fürs Feedback! Was stört Dich funktional konkret (abgesehen vom schmalem 80er "Eingang" und den Hängeschränken überm Kochfeld - das waren die beiden Hauptkritikpunkt oder)?

    Nur als Hinweis, wenn ich mich für den 70er Abstand zur Arbeitsfläche entscheide, werden die Hänger natürlich niedriger, weil sie sonst ja höher als die Hochschränke werden.

    Würde es die Bora Abluft-Variante, müsste der untere Schub nicht weniger tief werden, weil wir nicht unterm Sockel zur Außenwand fahren würden, sondern auf Höhe des ersten Schubes (nur dort wäre eine Kernbohrung überhaupt möglich).

    Leider hast Du ja auch nichts zu meinen konkreten Fragen gesagt... Magst Du Dich dazu noch äußern? Ich kann's aber auch verstehen, dass man zu Details nichts sagen möchte, wenn man von der ganzen Planung nichts hält.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen G-Küche mit unterschiedlichen Arbeitshöhen Küchenplanung im Planungs-Board 28. Jan. 2016
Status offen G-Küche mit Ansetztisch in kleiner Küche Küchenplanung im Planungs-Board 7. Dez. 2015
G-Küchen Planung zum kontrollieren Küchenplanung im Planungs-Board 7. Dez. 2015
G-Küche im Neuabu bei ca. 2,80m Breite Küchenplanung im Planungs-Board 6. Aug. 2013
Nieburg-Küche Planung und Preis in Ordnung? Küchenplanung im Planungs-Board 31. Jan. 2012
G-Küche - wirklich nicht optimal? Küchenplanung im Planungs-Board 1. Nov. 2011
Eierlegende Woll... WG-Küche auf 7,5 m² gesucht Küchenplanung im Planungs-Board 11. Juli 2011
G-Küche für Bungalow - fast perfekt??? Küchenplanung im Planungs-Board 23. Feb. 2011

Diese Seite empfehlen