1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

G-Küche im Neuabu bei ca. 2,80m Breite

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von primetimepac, 6. Aug. 2013.

  1. primetimepac

    primetimepac Mitglied

    Seit:
    5. Aug. 2013
    Beiträge:
    21

    Hallo miteinander,

    wir planen gerade unsere Kücke für einen Neubau und haben, nach anfänglicher völliger Ahnungslosigkeit, so langsam doch eine relativ konkrete Vorstellung von der zukünftigen Küche.

    Das Forum hier habe ich auf der Suche nach nützlichen Tipps zur Küchenplanung gefunden und fand es so interessant und informativ, dass ich mich direkt mal angemeldet habe. :-)

    Unsere aktuell bevorzugte Planung geht aufgrund der Raumgegebenheiten sehr stark in die Richtung von eisbocks anfänglicher Planung.

    Der Raum ist noch mit 2,81m Breite und ca. 3,50m Länge geplant. Putz und Toleranzen (sagt unser Architekt immer) gehen noch ab.
    Laut Architekt werden neben dem Fesnterrahmen auf jeder Seite noch ca. 64cm Platz sein (ich werde aus den zahlen im Grundriss nicht schlau :( ).

    Meine Freundin bevorzugt aus optischen Gründen ein G.
    Das Thekenelement soll ein normaler US mit einer 30cm überstehenden Arbeitsplatte werden, an dem dann auch ggf. 2 Stüle Platz finden.

    Da ich mir hier schon einiges durchgelesen habe, sind bereits alle LeMans und Rondells aus der bisherigen Planung durch normale US mit Auszug ersetz worden. ;-)
    Auch haben wir die Anzahl der Unterschränke minimiert.


    Unsere Anforderungen:

    - Die Spüle möchte meine Freundin auf jeden Fall vor dem Fenster haben.
    - Die Arbeitsplatte soll dann ins Fenster (ohne Fensterbank) hinein laufen.
    - 80er Kochfeld
    - kopffreie Umlufthaube (wegen KFW-Haus mit Wärmerückgewinnung)
    - Einbaukühlschrank + hoch gebauter Backofen im Highboard
    - am liebsten einen 30er Apotheker im Highboard

    Der Apotheker könnte aber auch einem größeren US neben dem Highboard weichen.
    Also dann ein 60er statt einem 30er.

    Bezüglich der Positionierung des Kochfeldes sind wir uns unsicher.
    Auf die kürzere APL Seite, wo auch das Highboard steht oder auf die lange freie APL Seite?
    Da wir bisher keine optisch wirklich überzeugende Kombination von Hängeschränken + Abzugshaube gefunden haben,
    bevorzugen wir im Moment die Variante mit dem Kochfeld auf der "kurzen" Seite direkt an der Ecke.
    Damit haben wir dann auf der "langen" Seite fast 3,50m freie APL und können die Hängeschränke schöner den Unterschränken angleichen.

    Allerdings haben wir Bedenken, dass man mit dem Platz zum Kochen ggf. nicht auskommt.
    60cm links vom Kochfeld bis zum Highboard.
    Und rechts hat man halt direkt die Ecke mit dem an der Fensterfront angrenzenden Geschirrspüler.

    Sollte meine Freundin unbedingt den 30er Apotheker im Highboard haben wollen, müsste man sogar den 60er US zwischen Highboard und Kochfeld auf einen 45er kürzen.

    Im Moment ist unser Kochfeld eigentlich unsere Arbeitsplatte, da wir eine richtig kleine Küchenzeile haben.
    Von daher können wir uns zwar eigentlich nur verbessern, aber eine ideale Lösung wäre natürlich für die nächsten 10 - 20 Jahre wünschenswert. :-)

    Kinder sind zwar momentan keine vorhanden, dass kann sich aber ändern, wenn das Haus dann endlich fertig ist.

    Die Hängeschränge haben 60cm Höhe und die Unterkante liegt bei 135cm. Vermutlich sollten wir hier noch 5-10cm hoch, oder?

    Bisher habe ich nur mit dem Nolte-Planer gearbeitet.
    Die entsprechenden Alno-Dateien versuche in schnellstmöglich zu erstellen und hochzuladen.

    Wir sind für Planungsvorschläge (die vermutlich auf ein U hinauslaufen werden ;-) ) sehr dankbar.
    Vor Allem interessant ist natürlich auch die Experteneinschätzung, ob der Platz neben dem Kochfeld ausreichend ist.



    Checkliste zur Küchenplanung von primetimepac

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 165, 186
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 86
    Fensterhöhe (in cm) : noch nicht geklärt
    Raumhöhe in cm: : 250
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 140 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank als kleines Fach oben
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 30cm überstehende APL
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : selten / für den kurzen Snack oder Kaffee zwischendurch
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 91
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Toaster, Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, Snacks
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : bisher wird aus Platzmangel allein gekocht. Gemeinsames kochen ist gewünscht.
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Viel zu klein. Kochfeld größer als Arbeitsfläche.

    Mehr Stauraum und genug Platz, um auch zu zweit darin zu arbeiten.
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Nolte, Alno
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Neff, Siemens, Bosch
    Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 7. Aug. 2013
  2. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    AW: G-Küche im Neuabu bei ca. 2,80m Breite

    G-Küchen sind auf jeden Fall etwas für Alleinekocher, die dennoch das Geschehen im blick haben wollen, problematisch wird es aber schon, wenn einer mit Tisch decken will oder sich vielleicht einen Apfel zurecht machen will (waschen/schneiden/schälen);-)
    Eine Person blockiert hier halt immer gleich zwei Schränke pro Ecke.

    Auf jeden Fall sollte das Kochfeld auf die andere Seite oder die Spüle um die Ecke, denn der Platz jetzt ist ja der kleinste, den ihr finden konntet, zwischen Kochfeld und Spüle liegen möglichst 80 bis 120 cm Arbeitsfläche, weil das eben der Hauptarbeitsplatz ist.
    Wenn man den schön haben will, würde der besser am Fenster liegen, als die Spüle, bei euch hätte er dann auch übertiefe durch das Fenster, sehr feine Sache wäre das!

    Und die GSP sollte auch nicht zwischen Herd und Spüle liegen, damit man während der Arbeit schon mal Zubereitungsgeschirr im GSP versenken kann, ohne sich die Beine auf zu schlagen.

    Den Apotheker solltet ihr wirklich gegen einen 50-er oder 60-er mit Innenauszügen ersetzen, mehr Stauraum und VIEL praktischer, meine Schwester durfte vor einiger Zeit mal Honig aus der Technik holen...bevor Ameisen das taten!
    [​IMG]
     
  3. primetimepac

    primetimepac Mitglied

    Seit:
    5. Aug. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: G-Küche im Neuabu bei ca. 2,80m Breite

    Hallo Angelika,

    vielen Dank für Deine Meinung.
    Ich hatte ja befürchtet / vermutet, dass ein U sinnvoller bzw. praktikabler sein wird bei den Küchenmaßen.

    Ich hab jetzt mal im Alnoplaner einen entsprechenden Versuch gewagt.
    Das Ergebnis sieht man in der Threaderöffnung
    Dann ist im U Platz für drei 90er US. Das Kochfeld kommt dann in den mittleren davon.
    So hätten wir den einen ganzen 90er + die Ecke zum Arbeiten zwischen Spüle und Kochfeld. Auch die Spülmaschine ist dadurch nicht mehr "im Weg".

    Wie gesagt haben wir noch keine voll zufriedenstellende Lösung für die Hängeschränke gefunden. Von der Symetrie her passen die 90er Schränke neben der 90er Haube natürlich genau rein. Aber irgendwie spricht es uns optisch nicht so wirklich an :(

    Auf der anderen Seite habe ich dann auch einfach die entsprechenden Hängeschränke zu den US gewählt.

    Aber wir werden das Gefühl nicht los, dass man das schöner gestalten kann.

    Hat vielleicht jemand eine Idee?

    Meine Freundin besteht darauf, dass die Spüle am Fenster bleibt.


    Liebe Grüße
    Stefan
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 7. Aug. 2013
  4. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: G-Küche im Neuabu bei ca. 2,80m Breite

    Bitte lasse im Eröffnungsbeitrag Deine Eröffnungsplanung und setze die aktuelle Planung in den entsprechenden Beitrag. So bleibt die Entwicklung vom Thread erhalten und man muss nicht hin und her blättern.

    Die U-Planung ist deutlich angenehmer; Du solltest die lange Arbeitsseite in übertiefe Planen (75-90cm), wenn es das Budget hergiebt mit übertiefen U-Schränken. Diese erhöhen das Stauraumvolumen überproportional. Dann würdest Du auch die Hänger neben der DAH nicht mehr benötigen.

    Die Hänger neben der DAH sollten mit 10-15cm Abstand zur DAH montiert werden, sonst kommst Du nur mit akrobatischen Uebungen an die Rückseite der selbigen um sie zu putzen.

    Bei übertiefer Kochseite ist eine Kopffreihaube nicht nötig / zweckmässig. Kopffreihauben saugen bauartbedingt schlechter ab als normale Wand-DAH. Die Fettwrasen ziehen einfach daran vorbei - das ist bei einer offenen Küche nicht erstrebenswert ;-)
     
  5. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: G-Küche im Neuabu bei ca. 2,80m Breite

    Mir ist aufgefallen, dass die gewünschte Arbeitshöhe von 91 cm nicht mit der Brüstungshöhe des Fensters 86 cm zu vereinbaren ist.
     
  6. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: G-Küche im Neuabu bei ca. 2,80m Breite

    Wie wäre es denn mit einem Zweizeiler und beide Seiten übertief ca. 75cm. Bei einer Raumbreite von 2,80m blieben dann noch 1,30m Gang, was sehr angenehm ist, wenn man zu mehreren kocht.
    Dann hätte man auch das Brüstungsproblem nicht.

    Bzw. schreibst du oben, dass der Architekt meint, dass auf beiden Seiten neben dem Fenster noch 64cm Platz wären. Laut Plan ist das Fenster 1,26m breit.
    Wenn es genau in der Mitte des Raums ist, bleiben bei 2,8m Raumbreite noch 1,56m über, also zwei Mal 78cm. Wie kommt ihr auf 64cm? Irgendwas stimmt da noch nicht.

    Bei 78cm links und rechts vom Fenster würden zwei übertiefe Zeilen perfekt passen.
     
  7. primetimepac

    primetimepac Mitglied

    Seit:
    5. Aug. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: G-Küche im Neuabu bei ca. 2,80m Breite

    Schön, dass selbst am frühen Morgen schon hilfsbereite Menschen unterwegs sind *2daumenhoch*

    @Vanessa:

    Ich habe die Dateien entsprechend umgehangen. Danke für den Hinweis *top*

    Der neue Nolteplaner (den Alno kann ich auf der Arbeit nicht nutzen) bietet mir nur die 75er Tiefe an (den US mit Kochfeld gibt es nur mit 60cm Tiefe im Planungtool).
    Wie verhält sich das denn preislich mit der Übertiefe?
    Du schreibst ja schon "falls es im Budget" liegt.
    Eigentlich versuchen wir natürlich die Küche kostenmäßig zu optimieren.
    Daher konnte ich auch relativ emotionslos die LeMans Teile aus der Planung werfen ;-)

    Das mit dem Abstand zur DAH hatte ich noch gar nicht so auf dem Schirm. Stimmt.
    Vielleicht ist es auch das, was uns optisch einfach nicht zusagt. Also 10cm Abstand und für die Symmetrie dann 80er Hängeschränke.
    Oder ich nehme die HS auf der Seite ganz weg, da ich ja durch die drei 90er übertiefen Schränke mehr Stauraum gewinne. Vor allem, wenn es denn wirklich welche mit 90cm Tiefe werden sollten.

    Dass eine kopffreie DAH Leistungstechnisch weniger bringt, ist uns bewusst.
    Aber wir finden die halt optisch so toll, dass wir das in Kauf nehmen würden.
    Ist die DAH dann nicht eigentlich zu weit weg von der Kochstelle, wenn diese an der Wand montiert wird? Hab ich dann nicht auch so gesehen Leistungseinbußen?


    @Mela: sowohl im Küchenstudio als auch beim Architekten hatte man gemeint, dass man 4 von der Arbeitshöhe zur Brüstung rechnen müsse. Also 91cm - 4 = 87cm.
    Oh...ich hatte 86cm geschrieben. Meintest du das?


    @Tini: jaaa...wie gesagt: so 100%ig bin ich da hinter die Maße auch noch nicht gestiegen. Im Grundriss stehen ja auch irgendwie 2x diese 1,26m drin. Worauf auch immer die sich dann genau beziehen. Ich hatte den Architekten so verstanden, dass das Fenster 126cm ist und dann noch Rahmen dazu kommt?!

    Meine Freundin besteht auf die Spüle vor dem Fenster.
    Hatte gestern schon mal vorgefühlt, aber da kam ein klares Veto ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Aug. 2013
  8. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    AW: G-Küche im Neuabu bei ca. 2,80m Breite

    Es gibt Kopffreihauben, die sogar eine tiefere APL benötigen, weil sie so weit vor der Wand stehen, also das allein wäre kein Grund für mich, auf die übertiefe APL zu verzichten, zur Not mit Trockenbau als Abstandhalter für die DAH ;-)

    Als Oberschränke würde ich auch maximal was *kleines* wählen, oder ein paar chice Leuchtregale (aus Glas lassen die sich auch leichter putzen;-))

    Übertiefe sollte nicht sooo teuer werden, die Technik müsste ja in den einen, wie in den anderen Schrank, also auf jeden Fall rechnen lassen!

    Symmetrie wird übrigens überbewertet, selten ist eine Küche groß genug, dass man so einen Blickwinkel hat, wo man das auch wirklich sieht! Nur auf den Planungsbildern fällt das immer auf...
    Ich würde die Herdseite ab toter Ecke nämlich eher so aufteilen:
    -30-er 3-3 für Müll unter der APL (rein schnippeln und APL_Schmutz einfach rein wischen muss sooo toll sein!)
    - 3x 80-er 1-1-2-2, mittig Kochfeld

    Im Alnoplaner gibt es unter Sonderartikel/Sonstiges APL-Stücke zum Einpassen und auch Kochfelder, um diese auf normale Schränke zu setzen mit F4 lässt sich das alles anpassen. Beim eigentlichen Bestellen wird der *kfb* dann hoffentlich an Kabelschutz und ähnliches denken;-)
     
  9. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: G-Küche im Neuabu bei ca. 2,80m Breite

    Hier mal eine Zweizeiler-Übertiefe-Stellprobe.
    Kochseite von links nach rechts:
    - 60er KS mit Wange oder Trockenbau abgekoffert
    - 60er Vorrat mit Innenauszügen
    - 30er für Öl, Essig
    - 100er mit Kochfeld, untendrunter Töpfe, Pfannen, Kochhelfer (evtl. ging auch 40er für Essig/Öl und 90er für Kochfeld)
    - 90er z.B. für Gewürze und Plastikdosen
    - Blende

    Spülzeile von links nach rechts:
    - Blende
    - 60er GSA
    - 60er Spüle
    - 40er Müll unter APL
    - 2x 90er für Geschirr und Besteck

    Oberschränke auf Spülenseite:
    - 80-90-90-90
    Der 80er fällt da nicht weiter auf.

    Du hast das Kochfeld etwas verdeckt, was gut ist wegen der Querströmungen. Wenn du beim Kochen das Fenster zulässt, hat die Haube da auch eine reelle Chance, den Dunst einzufangen.
    Spülenseite mit GSA am Rand und neben der Spüle eine große Arbeitsfläche mit Müll unter APL.
    Natürlich alles stauraummaximiert mit übertiefen US. Und zu zweit kann man auch wunderbar werkeln.

    Ich hatte noch überlegt, einen dritten Hochschrank zu planen und die GSA hochzustellen. Dann würde es aber ums Kochfeld herum sehr eng. Evtl. müsste man mal überlegen, ob man das Kochfeld dann mit auf die Spülenseite bringt, aber mir war das zu gedrungen.
     

    Anhänge:

  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: G-Küche im Neuabu bei ca. 2,80m Breite

    Uebertiefe ist Preis/Leistungsmässig sehr gut - Du kannst bei 15cm mehr tiefe im Vergleich zur Normal-Auszugstiefe von ca 50cm gut 1/3 bis zu 50% mehr Unterbringen. Der Aufpreis ist unterschiedlich bei den Herstellern, Du solltest es Dir anbieten lassen. Auf die Hänger könntest Du ja dann verzichten - das spart ja dann auch wieder ein und sieht nochdazu besser aus.

    Uebertiefen gibt es 'von der Stange' je nach Hersteller entweder + 10cm bzw +15cm. Mehr ist dann beim Schreiner oder sehr hochwertigen Küchenherstellern zu haben.


    DAH: es gibt auch optisch sehr schöne 'normale' Wandhauben, das Kochfeld wird auf einer Uebertiefen APL etwas nach hinten gesetzt eingebaut.

    APL-Höhe / Brüstungshöhe: je nachdem, welche APL Du wählst ist diese 1,2 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6cm dick...
     
  11. primetimepac

    primetimepac Mitglied

    Seit:
    5. Aug. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: G-Küche im Neuabu bei ca. 2,80m Breite

    Also die Idee mit der übertiefen APL gefällt mir immer besser.
    Das werde ich auf jeden Fall mal durchrechnen lassen, wenn meine Freundin dieser Idee ggü. aufgeschlossen ist.
    Und zur Kostenoptimierung fallen dann die HS auf der Seite weg.
    Das sollte sich doch preislich mindestens wieder ausgleichen. Vielleicht spart man dadurch ja sogar ein paar Euro. Wäre uns auch lieb ;-)

    Die Geschichte mit dem Müll unter APL klingt auch sehr interessant.
    Ist dann zwar ein Schrank mehr, aber der praktische Nutzen scheint ja wirklich gegeben zu sein. Wobei der Müllauszug unter der Spüle ja auch direkt an der gleichen Ecke ist. Aber da kann ja einiges daneben gehen, weil ja ein gewisser Höhenunterschied zu überbrücken ist.
    Macht man den dann zustäzlich oder anstatt der Lösung unter der Spüle?

    @Angelika: Leuchtregale finde ich toll (LED unterm Schrank, LED unterm Bett, LED unterm Sofa...Leider geil!!!)

    Befürchte aber, dass die nicht soooo günstig sind? Deswegen habe ich diese bisher immer außer Acht gelassen in der Planung.
    Vielleicht auch einfach mal mitrechnen lassen.
    Ich finde es ja soooo schade, dass die Verkäufer nicht einfach mal einen "richtigen" Preis sagen können, wenn man nach einem bestimmten Element fragt. Man kriegt ja immer nur den angeblichen Listenpreis zu hören. *nervt*

    @Tini: vielen lieben Dank für deine Mühe.
    Nur wie gesagt wird meine Freundin - Stand jetzt - die Spüle vor = unter dem Fenster haben wollen. Zwei Zeilen scheiden also aus :(
    Aber trotzdem eine Frage: bin ich blind oder ist da wirklich kein Backofen?


    Auch das Highboard ist zu high ;-)
    Sorry, dass ich das noch nicht angegeben habe.
    Hier bevorzugen wir auf jeden Fall die "Damenhöhe" von 140 - 160cm.
    Die >= 200cm Schränke sind uns zu wuchtig. Auch wenn es irgendwie verschenkter Stauraum ist.

    Aber du greifst genau das Problem auf, welches ich bei der Anfangsplanung mit der G-Form und dem Kochfeld auf der linken Seite hatte. Es ist wenig Platz zwischen Kochfeld und Highboard, wenn man noch einen Apotheker oder Vorrat mit Innenauszügen im Highboard unterbringen möchte.

    Freue mich schon auf den Feierabend, wenn ich die neuen Anregungen im Alnoplaner testen kann ;D
     
  12. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    AW: G-Küche im Neuabu bei ca. 2,80m Breite

    Leuchtregal oder ähnliches würde ich nicht beim Küchenkauf MIT kaufen, sondern mal durch Baumärkte und Möbelläden schlendern, was es da noch so gibt, Glas und z.B. Edelstahlkanten gibt es ja überall, das muss ja nicht in Küchenfarbe sein!
     
  13. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: G-Küche im Neuabu bei ca. 2,80m Breite

    Auf 1,40 bis 1,60m kann man aber auch wieder vieles ablegen was nicht mit Küche zu tun hat. Der Mann meiner Freundin deponiert dort immer alles. Vom Motorradhelm über Zeitungen bis zu Schlüsseln. Selbst sein Glas stellt er dort oben immer ab weil es eine so praktische Höhe hat.
    Meine Freundin ist total verzweifelt weil das alles so zugemüllt wird.

    LG
    Sabine
     
  14. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: G-Küche im Neuabu bei ca. 2,80m Breite

    Hoppla, da hab ich doch glatt den BO vergessen. Sorry. :-[
    Dann also Tausch des Vorratshochschranks gegen den BO-Hochschrank. Vorräte dann in den 90er neben dem Kochfeld. Geht sicher auch genauso gut.

    Ich habe bewusst die hohen Schränke geplant, weil ich die - mit einer schönen Abkofferung versehen - total schick finde. Mit diesen halbgewalkten 160er Schränken kann ich nichts anfangen und schließe mich daher Bodybiene an. Das müllt nur zu und ist schlecht zu putzen (Höckerchen benötigt).

    Vielleicht überlegt sich deine Freundin das noch mal mit dem U. Mit den beiden übertiefen Zeilen holst du das Maximum an Stauraum raus und hast auch ordentlich Arbeitsfläche. Da können 3 Leute oder sogar mehr arbeiten, ohne sich gegenseitig im Weg zu stehen und über den Haufen zu rennen. Das geht beim U keinesfalls.
    Wenn du das U schließt, verlierst du Stauraum, bekommst dafür etwas Abstellraum auf der APL dazu. Meiner Meinung nach ist das aber kein Kompromiss, den ich eingehen würde.
     
  15. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    AW: G-Küche im Neuabu bei ca. 2,80m Breite

    Ich finde den 2-Zeiler auch das Optimum, würde aber anders als Tini, die Hochschränke nach hinten in die Ecke schieben und auch nicht vor ziehen.
    Ob mir jemand auf´s Kochfeld schauen kann, ist mir relativ egal ;-) (schau mal meine Küche, da ist der Herd quasi mitten im Wohnzimmer).
    Und *da hinten* wären die Schränke nicht gleich so wuchtig, denn bei den Highboards schließe ich mich auch meinen Vorschreiberinnen an, es gibt nur ganz wenig Menschen, die die Disziplin haben, die Höhe nicht voll zu kramen und wenn dir der Stauraum fehlt, dann landen da auch Müslipackungen und Backformen :-X.
    Es sei denn natürlich, ihr habt eine wertvolle Sammlung antiker Kaffeekannen:cool:
     
  16. primetimepac

    primetimepac Mitglied

    Seit:
    5. Aug. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: G-Küche im Neuabu bei ca. 2,80m Breite

    Nabend :-)

    also nach mehrstündiger Werkelei, hab ich jetzt eine U-Planung und doch noch einmal eine G-Planung gebastelt (ja ich weiß, dass ist die Schlimmste Lösung für euch und ihr würdet am liebsten :knuppel:).

    Eine zweizeilige Küche wird es aber nach Rücksprache mit meiner Liebsten definitiv nicht werden, sorry.
    Die Tipps bzw. Hinweise bezüglich der Zweckentfremdung des Highboards konnten meine Liebste auch nicht überzeugen. Wir werden also ganz diszipliniert sein müssen.
    Die Abkofferung fände ich persönlich super, verliert aber sicher mit dem halbhohen Highboard den Wow-Effekt.


    Bei der U-Planung habe ich auf der Kochfeldseite mit 75cm Tiefe gearbeitet
    und den 30er unter APL Mülli.
    Daneben drei 80er.
    Das Kochfeld habe ich dann mittig in die beiden rechten 80er geschoben, damit noch zwei 90er HS links davon Platz finden. So gefällt es uns optisch sogar. Ist die Frage, ob der Platz neben dem Kochfeld ausreichend ist und ob nicht eventuel Fett über die Seite auf den Boden spritzt.

    Auf der Highboardseite hat sich der 30er Apotheker wieder eingeschlichen ;-)
    Dazu zwei 60er und die tote Ecke. Auch hier zwei 90er darüber.

    Sind jetzt in der Summe vielleicht etwas viele HS. Und dann auch direkt alles 90er.
    Das ist der Kostenoptimierung sicher nicht zuträglich :(
    Aber egal welche Seite man leer lässt. Es sieht irgendwie - überraschend - leer aus.
    Also haben wir es erst einmal so geplant.

    Im Anhang also das U.
    Das G mache ich morgen noch fertig. Aber da weiß ich ja was ihr davon haltet :(
     

    Anhänge:

  17. Mighty

    Mighty Mitglied

    Seit:
    1. Aug. 2013
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Österreich
    AW: G-Küche im Neuabu bei ca. 2,80m Breite

    Hallo Stefan,

    ist Euer Grundriss vom Haus eigentlich schon fix? Wenn nicht, würde ich den schrägen Eingang von der Diele aus kommend in einen geraden umplanen, denn sonst ist die offene Türe vor der Küche.

    Der zweite Gedanke zum Grundriss: Ihr hättet ja evtl. gerne einen G-Grundriss in der Küche, wenn ich das richtig verstehe. Wahrscheinlich weil Ihr eine optische Trennung vom Wohnraum möchtet, oder? Nun, das könnte man auch erreichen, in dem Du Deinen Küchenplan "spiegelst" (damit meine ich, die Hochschrankseite und die Kochfeldseite tauschen die Seiten). Wenn Du Dir das mal im Hausgrundriss dann als ganzes anschaust, kann man gut sehen, dass Du jetzt als "optische Trennung" eine Bar oder Theke dort als Trennung nehmen könntest (ca. 120cm lang mit 2 Barhockern). Deine Planung mit einem 50er oder 60er Schrank als Trennung finde ich nicht so gut (von den Propertionen her gesehen).

    Weiter Gedanken:

    - Wäre die Optik nicht besser, wenn die HG´s und die OG´s auf einer Höhe sind?
    - Der Backofen und Dampfgarer haben 3 Blenden eingezeichnet. Ist das ein Programmfehler oder nicht anders möglich? Normal wäre MAX eine Blende, besser keine.
    - Die 3x90er Planung mit der DAH in der Mitte fand ich besser. Schaut ruhiger aus.
    - Du kennst die Möglichkeit von der im Oberschrank integrierten Dunstabzugshaube?
    - Das Kochfeld derzeit ist über zwei Schränke verteilt. Das ist nicht ideal und evtl. auch nicht umsetzbar, je nach Kochfeld.
    - Ich würde weniger von den kleinen Schubladen machen und dafür mehr tiefe Schubladen (24er statt den 12ern)
    - Zur Übertiefe der APL noch: es ist durchaus üblich, die APL tiefer zu machen (z.B. auf 70cm) und den Platz dahinter einfach "leer" zu lassen, falls Dich die Kosten der übertiefen Schubladen abschrecken. Ich persönlich finde die Schubladen dann sowieso tief genug - aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache, oder eine Sache des Geldbeutels...

    So, genug geschrieben :-) Vielleicht kannst Du ja was davon gebrauchen.

    LG Mighty
     
  18. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.522
    AW: G-Küche im Neuabu bei ca. 2,80m Breite

    Hallo,

    über die Nachteile des Apothekers weißt Du ja sicherlich schon bescheid.

    Bei der momentanen Planung würde ich aber den BO-Schrank mit dem Apotheker (wenn er denn sein muss ;D) tauschen.

    Warum:
    Am Rand wirst Du in Stärke der BO-Türe (ca. 2 cm) sozusagen das Metall sehen, was mir persönlich nicht gefällt. Abhilfe würde eine Wange bringen, die natürlich aber Geld und Platz kostet.

    Später ein Bild (wenn ich es finde), damit Du siehst, was ich meine. ;-)
     
  19. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: G-Küche im Neuabu bei ca. 2,80m Breite

    Wenn schon U, dann würde ich folgendes anders machen:
    - den 30er Apotheker raus bzw. 20cm bei den angrenzenden Unterschränken "klauen" und einen 50er mit Innenauszügen machen. Alles, was du in einen 30er Apotheker und dann noch in der "Mädchen-Höhe" von 160cm bekommt, bekommst du auch in einen (!) 90cm breiten 2-Raster-Auszug.
    - Spüle wenn schon, dann asymmetrisch vors Fenster, z.B. eher Richtung links, Abtropfe dann, wenn es eine sein muss, über die tote Ecke ziehen. Dann hast du neben der Spüle sogar noch einen kleinen Schnippelplatz vorm Fenster.
    - Herd mehr Richtung Spüle. Jetzt finde ich ihn zu weit weg. Ideal als Hauptarbeitsfläche sind zwischen 80 und 120cm. Auch finde ich ihn dort vorn schlecht vor Querströmungen geschützt und der Platz rechts vom Herd wäre mir zu knapp.
    - Hängeschränke weniger hoch machen. Ihr besteht auf nicht so wuchtigen Hochschränken für KS und BO und pflastert euch dann die Wände mit diesen Kloppern von Hängeschränken voll. Sorry, das sieht :-X aus. Auch solltet ihr drauf achten, dass die Hängeschränke nicht höher kommen als die Hochschränke von der Oberkante her, wie Mighty schon gesagt hat.
    Auch eine leere Wand kann wirken.
    - Ich finde die GSA da hinten im Ecke supoptimal platziert.

    Wenn ich Zeit hab, schiebe ich auch noch mal.
     
  20. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.522
    AW: G-Küche im Neuabu bei ca. 2,80m Breite

    Hier das Beispiel, wo man die Seite vom BO-Schrank ohne Wange sieht:

    [​IMG]





    Und hier ein Beispiel wie es mit Wange aussehen würde.
    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen G-Küche mit unterschiedlichen Arbeitshöhen Küchenplanung im Planungs-Board 28. Jan. 2016
Status offen G-Küche mit Ansetztisch in kleiner Küche Küchenplanung im Planungs-Board 7. Dez. 2015
G-Küchen Planung zum kontrollieren Küchenplanung im Planungs-Board 7. Dez. 2015
G-Küche in offenem Wohn-Essraum Küchenplanung im Planungs-Board 31. Aug. 2015
Nieburg-Küche Planung und Preis in Ordnung? Küchenplanung im Planungs-Board 31. Jan. 2012
G-Küche - wirklich nicht optimal? Küchenplanung im Planungs-Board 1. Nov. 2011
Eierlegende Woll... WG-Küche auf 7,5 m² gesucht Küchenplanung im Planungs-Board 11. Juli 2011
G-Küche für Bungalow - fast perfekt??? Küchenplanung im Planungs-Board 23. Feb. 2011

Diese Seite empfehlen