Fußbodenheizung - Unter den Schränken?

Schorschinio

Mitglied

Beiträge
89
Hallo Zusammen,

sind gerade an der Planung von der Fußbodenheizung im Wohn- und Küchenbereich.
Bisher sind wir davon ausgegangen das man unter den Schränken in der Küche keine Fußbodenheizung verlegt.
Nun hat aber der Heizungsfachmann aber gemeint das Sie es immer komplett in der Küche verlegen - auch wegen der Thematik Kältebrücke und das man später hier alles umstellen könnte.
Ich denke Umstellen wird so schnell nicht mehr passieren ;-)
Bei meinem Kollegen zum Beispiel ist nichts unter den Küchenschränken verlegt - weil deren Heizungsfachmann das immer so macht. Auf der anderen Seite hätte der das auf Wunsch auch gemacht, also nicht das er meinte das muss so oder so sein!? Ist wohl bei denen eher so "das machen wir halt immer so oder so".

Im Internet hab ich folgendes gefunden das wiederrum für eine komplette Verlegung spricht:
Fußbodenheizung in der Küche » Für und wider

Dennoch die Frage: Was habt Ihr hierzu für eine Erfahrung?

Danke und Viele Grüße Schorschinio
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.948
In der gesamten Küche .. ist es auch bei mir verlegt. Wir hatten damals nur schmale Stücken ausgelassen bzw. genau ausgemessen wo wg. Kühlschrank etc. noch Trockenbau hinsollte. Der ist extra auf den Estrich gesetzt damit er notfalls entfernbar ist. Dazu Fotos und passende Vermassungen angefertigt.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.489
Wohnort
München
Bei uns auch überall. Habe keinen Nachteil wie überwärmte Unterschränke oä festgestellt.
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.389
Wohnort
Barsinghausen
Allein um potentieller Schimmelbildung hinter den Schränken vorzubeugen, muss aus bauphysikalischen Gründen FBH auch unter den Schränken verlegt werden.
 

Schorschinio

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
89
Danke für Eure Antworten! :-)
Komischerweise haben wohl in meinem Bekanntenkreis alle bisher gesagt das Sie unter der Schränken keine Schlaufen für die Heizung haben verlegen lassen!?

Wie ist das bei Euch - habt Ihr im Sockel so Gitter das die Wärme raus kann?
Sind die Schlaufen unter den Schränken mit einem größeren Abstand verlegt, oder ganz normal?
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.389
Wohnort
Barsinghausen
Du hast, glaube ich, eine falsche Vorstellung davon, wie warm so ein Fußboden wird. Wenn die Wintertage nicht extrem kalt sind, ist der Boden zwischen 0,2 und 1,2°C wärmer als die Raumtemperatur. In der Übergangszeit sind es auch schon mal nur 0,1°C. Bei extremem Frost (d.h. -20°C und niedriger) sollten 2°C Temperaturdifferenz nicht überschritten werden, sonst fühlst Du Dich garantiert nicht mehr wohl. Es wird also unter den Schränken gar nicht so warm, dass man da etwas ableiten müsste. Die Heizschlangen werden in normalem Abstand gelegt..
alle bisher gesagt das Sie unter der Schränken keine Schlaufen für die Heizung haben
Naja, vermutlich haben Sie langfristig auftretende Bauschäden dann auch gleich mitinstallieren lassen.
 

Schorschinio

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
89
Du hast, glaube ich, eine falsche Vorstellung davon, wie warm so ein Fußboden wird. Wenn die Wintertage nicht extrem kalt sind, ist der Boden zwischen 0,2 und 1,2°C wärmer als die Raumtemperatur. In der Übergangszeit sind es auch schon mal nur 0,1°C. Bei extremem Frost (d.h. -20°C und niedriger) sollten 2°C Temperaturdifferenz nicht überschritten werden, sonst fühlst Du Dich garantiert nicht mehr wohl. Es wird also unter den Schränken gar nicht so warm, dass man da etwas ableiten müsste. Die Heizschlangen werden in normalem Abstand gelegt..

Naja, vermutlich haben Sie langfristig auftretende Bauschäden dann auch gleich mitinstallieren lassen.

Mein Kollege hat halt was von Wärmestau etc. gemeint - er merkt das wohl schon wenn da ein Teppich liegt und dann mal drunter greift - auf der anderen Seite ist unter den Schränken ja immerhin etwas Luft.
Ja, Du hast recht - mir fehlt die echt die Vorstellung. Darum bin ich über Euer Feedback ja froh! :-)
Also wärmer wird es im Schrank daher nicht (das meinte sogar der Heizungsbauer das es evtl. da minimal wärmer ist)?

Auf der anderen Seite finde ich es halt krass das die anderen halt alle beraten wurden da nix drunter zu legen. Oder gibt es hier einen gravierenden Unterschied das man es im Neubau weglässt und im Altbau auch unter den Schränken legen sollte?
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.948
Und zusätzlich schließt in aller Regel keine Sockelleiste zu 100% dicht unterhalb des Korpusses an, so dass auch da Luft entweichen kann. Martins Ausführungen zur Wärme des Bodens kann ich ansonsten nur unterschreiben.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.489
Wohnort
München
Fragt sich auch, wie alt die Fußbodenheizung deines Kollegen ist. Früher wurde tatsächlich mit deutlich höheren Vorlauftemperaturen gearbeitet, heutzutage eben nicht mehr.

Unser Bau war quasi ein Neubau (Komplett neues Dachgeschoss auf altem Mehrfamilienhaus). Der Schlaufenabstand ist in der Raummitte immer 15cm, am Raumrand zu den Aussenwänden hin 10cm, auch in der Küche.
Gerade in der Küche, wo oft Schränke an der Außenwand stehen, sollte die Innenseite der Außenwand warm und gut belüftet sein, damit sich kein Schimmel bildet (Wandtemperatur höher als Taupunkt).
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.389
Wohnort
Barsinghausen
Wir haben eine Hütte aus 1982. Damals war eine FB-Heizung noch Luxusausstattung. Moderne stark wärmeleitende und dünne Estriche gab es nicht. Es gab noch nicht einmal geeignete Trittschalldämmung. Trotzdem funktioniert unser FB-Hzg. sehr gut, ist allerdings Baujahr bedingt halt sehr träge. Selbst bei unserer nostalgischen Hzg. sind die Bodentemperaturen so wie oben genannt.

Die Heizung wurde überall durchgehend verlegt.

@menorca : da ja heute fast ausschließlich Gipsputze verwendet werden, sollte der Taupunkt mindestens 3cm unterhalb der Wandoberfläche sein, weil Schimmelpilze Gips sehr lecker finden.
 

Schorschinio

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
89
Danke für Eure Antworten.
Die Fußbodenheizungen von den Freunden sind alles recht neu und im Neubau. Wir bauen im Altbau um - darum dachte ich ob das evtl. ein Vor-/Nachteil ist.
Aber Eurer Meinung nach ist das alles kein Problem wenn die drunter ist - das ist doch schon mal ne Ansage! ;-)
Wenn jemand noch was dazu schreiben will einfach tun! ;-)
Danke!!!
 

m.richter

Mitglied

Beiträge
12
Wir hatten und haben damit auch keine Probleme. Bei uns sind die in den gesamten Räumen verlegt.
 

Schorschinio

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
89
Wir hatten und haben damit auch keine Probleme. Bei uns sind die in den gesamten Räumen verlegt.
So, wollte schon früher Feedback geben bin nur noch nicht dazu gekommen.
Danke für Eine Antwort! Wir planen auch nun mit der Heizung unter der Küche - evtl. die Schlüche nicht so eng legen.
Komisch ist trotzdem das hier eigentlich alle die Heizung drunter haben, im Freundes-/Bekanntenkreis niemand - die haben das alle frei!? Evtl. weil das alles Neubau ist?
Lt. dem Handwerker der das bei uns macht ist beides möglich - er meinte evtl. unter dem Kühlschrank nicht. Glaube aber das mini Stück macht dann auch nix mehr und zudem planen wir einen frei stehenden Kühlschrank - wer weiß ob der nicht am ehesten mal etwas verschoben wird! ;-)
Danke für Eure Hilfe! Viele Grüße
 

racer

Team
Beiträge
5.579
Wohnort
Münster
ich darf dann auch mal meinen Hut in den Ring werfen ...

Nivito , massives Edelstahl, bleifrei.. gibt es in gebürstet, hochglanz poliert, messingfarben poliert und kupferfarben poliert...

mfg

Racer
 

Anhänge

  • CL200.jpg
    CL200.jpg
    36,4 KB · Aufrufe: 269

Schorschinio

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
89
Hallo Zusammen,
nochmal Danke für die Beratung - die Fußbodenheizung ist drin und wie nach Eurem Rat ohne Aussparung unter den Küchenschränken ;-)
Zum Thema Kühlschrank auf Fußbodenheizung hab ich auch noch einen Interessanten Artikel gefunden - das hilft evtl. dem einen oder anderen hier noch:
Kühlschrank auf Fußbodenheizung stellen » Eine gute Idee?
Sollte somit auch kein Problem sein ;-)

Zwei Fragen hätte ich noch an Euch:
1. Macht es Sinn in der Sockelleiste so Lüftungsgitter einzuplanen? Auf der anderen Seite ist am oberen Bereich der Sockelleiste (Häcker Systemat) ja wohl nochmal ein paar mm Luft damit man zum ausbauen rein greifen kann. Das wird wahrscheinlich schon reichen, oder?
2. Thermostate zur Fußbodenheizung - die bietet der Heizungsbauer nicht direkt mit an. Ich kann mir da eigene raussuchen - könnt Ihr welche Empfehlen?
Wir haben nachher drei Heizkreisläuft -> zwei im Wohnzimmer, einer in der Wohnküche. Würde da die zwei im Wohnzimmer zusammenfassen aber ggf. einen eigenen für die Wohnküche nehmen (ist aber eh alles offen).

Danke nochmal für Eure Hilfe! Grüße Schorschinio
 

Schorschinio

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
89
Hallo Zusammen,
hat jemand wegen der Sockelleisten einen Hinweis/ eine Meinung hier zu?
Danke und Grüße Schorschinio
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.948
Wegen Sockelleiste hast du dir doch die Antwort selber schon gegeben ;-).

Und, warum noch eine Extra-Frage wg. der Thermostate? Und warum bietet der Heizungsbauer die nicht an? Er baut doch auch die FBH und den Verteiler usw. - oder?
 

Schorschinio

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
89
Wegen Sockelleiste hast du dir doch die Antwort selber schon gegeben ;-).

Und, warum noch eine Extra-Frage wg. der Thermostate? Und warum bietet der Heizungsbauer die nicht an? Er baut doch auch die FBH und den Verteiler usw. - oder?
OK, wenn Du meinst das ich die Frage selbst beantwortet habe brauch ich wohl keine extra Lüftungsschlitze - Danke :-)
War halt nur ein Bauchgefühl - gut das Du das auch so siehst.

Hab die Thermostat frage im Elektrobereich gestellt, hoffe die ist da besser aufgehoben. Hier ging es grundsätzlich ja um was anderes und der Verlauf hilft sicher auch anderen Benutzer bei der Initialen Fragestellung ;-)
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben