Funktionale Küche für ein Ess-/Wohnzimmer von insgesamt 40qm

floriant

Mitglied

Beiträge
7
Titel des Themas: Funktionale Küche für ein Ess-/Wohnzimmer von insgesamt 40qm

Liebes Küchenforum,

nachdem wir bei der Feinplanung der Küche für unsere Etagen-Neubauwohnung feststellen mussten, dass <40 qm für Küche, Wohn- und Esszimmer zusammen eine ganz schöne Herausforderung sind und wir auch mit unserem Architekten (der den Hausbau und das Sondereigentum betreut aber keine explizite Küchenplanung macht) keine schöne Lösung gefunden haben, sind wir auf das Küchenforum gestoßen und haben mit großer Begeisterung die Geschichte zur Küche von Omas Garten gelesen.

Zur Herausforderung:

Der aktuelle Planungsstand der Wohnung sieht eine offene Wohnküche vor, die Ess- und Wohnzimmer im gleichen Raum beherbergt. Dieser ist nur 40qm groß. Dafür haben wir erstmal nur *sehr rudimentäre* Planung gemacht, weil wir relativ schnell auf Herausforderungen stoßen, die den Raum schwer nutzbar machen. Uns ist klar, dass wir mit mit so einer groben Skizze keine Küchenplanung machen können; wir hoffen aber, den einen oder andern Hinweis einsammeln zu können, der uns hilft, bald einen viel konkreteren Plan zu haben (die angehängten Skizzen beziehen sich erstmal nur auf die Flächennutzung, deswegen gibt es keinerlei OS und die Schranktypen sind wahrscheinlich relativ idiotisch gewählt).

Folgende Dinge haben wir zwischen dem Wohnungsgrundriss und der IKEA -Skizze verändert:
  • Die obere Wand des Wohnzimmers ist um 60cm rausgeschoben, um die Grundfläche zumindest auf 40qm zu bekommen.
  • Die Kochinsel, die im Wohnungsgrundriss noch vorhanden ist, ließe weniger als 4m Breite für das Wohn-/Esszimmer und würde mit den Verkehrsflächen gut die Hälfte des Raumes für die Küche beanspruchen. So eine große Rolle sollte die Küche für uns dann doch nicht spielen.
Sonstige Randbedingungen:
  • Die Wand rechts der Küche ist tragend und leider nicht mehr versetzbar. Die anderen Wände innerhalb der Wohnung sind Trockenbauwände und prinzipiell noch versetzbar.
  • Die Positionen der Geräte-Anschlüsse sind noch nicht festgelegt, die Schächte sind allerdings schon gebaut.
  • Die Raumaufteilung deutet darauf hin, dass wir langfristig nicht nur zu zweit bleiben ;-)
  • Die Möbel im Wohnzimmer beinhalten diejenigen, die unbedingt da rein müssen und sollten den benötigten Platz grob abstecken.
Die ersten konkreten Fragen:
  • Kriegt man das mit dem Platz überhaupt hin (3m- max. 5m) oder sollten wir doch den benachbarten Raum (Wand verschieben geht leider nicht) zu einer geschlossenen Küche machen?
  • Wenn wir nach Verlust der Kücheninsel mehr als 3m Küche haben wollen, gibt es zwei offensichtliche Optionen. Welche massiven Nach-/Vorteile übersehe ich hier noch?
    • Die obere rechte Ecke (die durch Rücksetzen der Wand entstehen würde, sieh IKEA-Skizze)? Da ist viel Ecke drin und außerdem ist der Durchgang ins Wohnzimmer dazwischen. Der Herd steht da nicht gut, weil er wahrscheinlich am Rand wäre. Arbeitsfläche wäre entweder kurz und über Eck. (Potenzial für 4x60/60 Elemente)
    • Wenn man auf die rechte obere Ecke verzichtet könnte man alternativ eine L-Küche bauen (auf dem Kopf). Damit würde man die Laufrichtung des Durchgangs aufnehmen (schön!). Allerdings ist dann der Weg in die Küche und zum Balkon außen rum. (Potenzial für 2x60/60 Elemente)
  • Wo platziert man sinnvoll den hohen Kühlschrank? Rechts unten ist ungünstig, weil ausserdem die Balkontür da ist; wenn man ihn zum Durchgang hinstellt, blockiert er die Sicht.
Vielen Dank für jeden noch so grundsätzlichen Hinweis schon mal um Voraus. Wir hoffen, wir haben nichts Entscheidendes vergessen.

Florian und Julia

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 160,190
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): Fenster/Türen alle raumhoch
Fensterhöhe (in cm): Fenster/Türen alle raumhoch
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 6 Personen
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Brotbehälter, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Meal Prep, seltener Menüs mir Freunden
Wie häufig wird gekocht: Ab und zu
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist 1 Person, 50% zu zwei, alle paar Wochen mit Freunden

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Die Küche soll unbedingt praktisch und flächeneffizient sein. Wir sind bereit, die meisten Vorstellungen, die wir aktuell haben, aufzugeben, wenn sie zu einer praktischeren Küche führen.
Preisvorstellung (Budget): noch keine Vorstellung.

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Wohnungsgrundriss_Stand_20190119.jpg
    Wohnungsgrundriss_Stand_20190119.jpg
    171 KB · Aufrufe: 388
  • Variante_ Größerer Raum, Küche L_export.png
    Variante_ Größerer Raum, Küche L_export.png
    364 KB · Aufrufe: 307
  • Variante_ Größerer Raum, Ecke rechts oben_export.png
    Variante_ Größerer Raum, Ecke rechts oben_export.png
    370,8 KB · Aufrufe: 243
  • Variante_Größerer Raum, Küche L_Screenshot.png
    Variante_Größerer Raum, Küche L_Screenshot.png
    127,4 KB · Aufrufe: 254
  • Variante_Größerer Raum, Recke rechts oben_Screenshot.png
    Variante_Größerer Raum, Recke rechts oben_Screenshot.png
    159,4 KB · Aufrufe: 483

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.995
Wohnort
Perth, Australien
Hallo ihr beiden,

also der Raum wird ca 6m x 6.80m groß werden. Plaanoben geht eine Tür ins office und eine ins Bad (etas seltsam oder?).

Außer der Küche soll ein Tisch, ca 90x180cm und 6 Stühle Platz finden und ansonsten was noch? Couch wird wie groß und was bedeutet der einzelne Sessel, der in den meisten Plänen etwas dominant im Raum steht? Ein recliner? Und welches Mobilar noch?

Die 24er Wand planrechts ist 300cm lang, daran schließt eine Trockenbauwamd an, sodass am Ende die Wand 312.5cm lang sein wird?

Der solo KS ist wie hoch?

Für die Küche ist doch Platz für eine Wandzeile und eine Insel, 120cm tief und ca 240cm lang oder? Nur kann ich mir den Wohnbereich nicht vorstellen.
 

floriant

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Hallo Evelin,

Richtig, wir zielen aktuell auf 6x6.8m. Die Raumaufteilung ist ein bisschen von bestehenden (betonierten) Tatsachen geprägt und die Position für das Masterbad ist die einzige, in der ein Barrierefreies (wird baurechtlich benötigt) gut platziert werden könnte.

Deine Rückfragen zur Wohnzimmerplanung sind gerechtfertigt; uns fällt es aktuell sehr schwer, diese so zu konkretisieren, wie es wohl angebracht wäre (die Möbel und Küchengeräte, die in der Wohnung Platz finden sind noch flexibel, weil wir aus unserer Mietwohnung nicht viel mitnehmen können). Die strukturierenden Elemente sind das Sofa (3-Sitzer, ca. 224x75x95), ein Couchtisch (passend zum Sofa) und ein Lesesessel. An den freien Wänden werden wir schmale Regale platzieren, um ein wenig Stauraum zu haben.

Die Wand ist inkl. abschließende TB-Wand 312.5cm, richtig. Der KS ist flexibel. Wir hätten gerne genug Kühlraum (200l+), den Gefrierteil könnte man ggf. in einem separaten kleinen Gefrierschrank im HWR platzieren. Damit käme man sogar um einen hohen KS drum rum. Wenn integriert, gehe ich von ca. 200cm Höhe aus.

Mit der Wand und der im Grundriss eingezeichneten Kochinsel wäre die Küche tatsächlich ziemlich flexibel planbar, dann würde die Küche allerdings 360cm (300 + Abstand zur Sitzgruppe) * 300cm = 10,8qm einnehmen. Mit dem kleinen L käme man auf 220cm * 300cm = 6,6 qm. (EDIT: Korrigiert, die Insel-Lösung ist natürlich nur 300cm tief, nicht 400).

Danke schonmal für deine Rückfragen, wir müssen auch noch mal die Verkehrsflächen gut durchdenken (die machen das Wohnzimmer zusätzlich kompliziert).

Florian
 
Zuletzt bearbeitet:

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.465
Hallo! Sehe ich es richtig, dass man oben rechts, neben dem Schlafzimmer in die Wohnung kommt? Auf der anderen Seite des Aufzuges ist eine kleine Abstellkammer, da ich da zwei Schränke Rücken an Rücken sehe? Wie werdet ihr die Wohnung nutzen? Da sehe ich oben rechts das Elternschlafzimmer und unten links zwei Kinderzimmer. Das über den Wohnbereich zugängliche Zimmer wird ein Büro oder eher mal Elternschlafzimmer oder ein zweites Wohnzimmer (wegen der Flügeltür, bleibt die?)?
 

floriant

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Hallo! Sehe ich es richtig, dass man oben rechts, neben dem Schlafzimmer in die Wohnung kommt? Auf der anderen Seite des Aufzuges ist eine kleine Abstellkammer, da ich da zwei Schränke Rücken an Rücken sehe? Wie werdet ihr die Wohnung nutzen? Da sehe ich oben rechts das Elternschlafzimmer und unten links zwei Kinderzimmer. Das über den Wohnbereich zugängliche Zimmer wird ein Büro oder eher mal Elternschlafzimmer oder ein zweites Wohnzimmer (wegen der Flügeltür, bleibt die?)?

Ja, das Layout stimmt so. Das besagte Zimmer wird das Arbeits- und Gästezimmer. Die Flügeltüren sind dazu gedacht, das Wohnzimmer bei geöffneter Tür größer zu machen. Wir haben auch über eine Lösung mit einer Glaswand nachgedacht. Man gewinnt etwas Wandfläche, das Wohnzimmer wird aber nur noch optisch größer, weil von hinten noch etwas Licht einfällt. (Planunten ist Südwesten und Straßenseite).
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.465
Hm, dann ist das ein ganz schön weiter weg bis in den Wohnbereich. Könnte man das nicht genau anders rum machen?

Wie viel Büro und Gästezimmer braucht ihr denn? Homeoffice?

Wenn ich mal von mir ausgehen, dann sage ich immer, dass ein Gästezimmer fehlt, aber eigentlich haben wir gar nicht so viel Übernachtungsgäste...

Vielleicht wirklich erst noch mal überdenken, wie das gemeinsame Leben so aussehen wird, was ihr wollt/braucht und dann weiter überlegen. Auch die Küche wird mit Kindern mehr Bedeutung erlangen und vor allem mehr Stauraum erfordern. Braucht ihr eine große Wohnlandschaft für Fernsehabende oder sitzt ihr eher im Sessel mit Buch....? Wirklich mal in alle Richtungen überlegen und dann schauen, was will ich unter bringen und was wäre wie sinnvoll.

Ich für mich z.B. könnte mir vorstellen, die Wand überhaupt nicht zu verschieben und mein Büro in den Küchen/Essbereich zu integrieren und dafür in dem mit der Flügeltür abgetrennten Bereich das Wohnzimmer zu gestalten mit Schlafmöglichkeit.
Oder aber man verlegt in den Raum das Elternschlafzimmer mit direktem Zugang ins Bad und spart eine Tür vom Wohnbereich. Gäste- und Arbeitszimmer dann etwas abgelegener.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.995
Wohnort
Perth, Australien
nicht einfach.

Florian0.jpg

alles was ich grau markiert habe, ist nicht veränderbar.

Wo gibt es die Tür zum Treppenhaus? Bitte al einzeichnen.

In das Bad planoben links neben dem Büro kommt nur durch den Wohnbreich und es muss ein Bad an der Stelle sein?
 

floriant

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
nicht einfach.

Anhang anzeigen 280734

alles was ich grau markiert habe, ist nicht veränderbar.

Wo gibt es die Tür zum Treppenhaus? Bitte al einzeichnen.

In das Bad planoben links neben dem Büro kommt nur durch den Wohnbreich und es muss ein Bad an der Stelle sein?

Ja, genau, die grauen Teile existieren schon.

Die Tür ist in dem Bereich, den du übermalt hast, nach planrechts. Zum linken "Abstellflur" gibt es auch eine Tür, die würden wir aber nur als Schleuse benutzen, weil der Flur links nur 100cm breit ist.

In das Bad kommt man aktuell nur durch den Wohnbereich. Einen anderen sinnvollen Ort für das Bad gibt es so weit ich das sehe nicht. Es soll barrierefrei sein (120cm Wendekreis). Man könnt es höchstens noch nach planunten rechts mit einem der Räume tauschen, dann wäre das Bad aber nach vorne (Südwesten) mit raumhohen Fenstern. Auch nicht schön.

Unsere aktuelle Umplanung (noch nicht gezeichnet) macht das Büro zum Wohnzimmer und entlastet damit den Essbereich (nimmt aber dafür die Wandverschiebung zurück). Mit den Flügeltüren wäre es leicht, den Raum als zusammenhängend zu betrachten. Damit hätten wir aktuell ein Zimmer weniger, da aber keine dauerhaften baulichen Veränderungen unternommen werden müssten, könnte man die Entscheidung wieder ändern, wenn man den Raum anderweitig nutzen will (mit knapperem Wohnbereich).
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.995
Wohnort
Perth, Australien
warum eigentlich Ceran? Induktion ist soviel angenehmer und schneller.

hier mein Vorschlag.

florian1.JPG florian2.JPG florian3.JPG florian4.JPG

den BO habe ich in einen US eingebaut, weil a) ist es nicht so ganz safe, etwas heißes in der Ecke zu entnehmen. Und b) fehlt dir sonst Arbeits- und Abstellfläche auf der Wandzeile.

Ich vermute, daß die Wand zu kurz ist, um einen 40er MUPL zu stellen, deshalb einen 30er.

Die Insel ist 240 x 120cm groß.

Der Zeilenabstand muss auch für einen Rollstuhl passen? Wenn nicht, dann 120cm bzw etwas mehr, wenn es wegen der Terassentür nötig ist.

Die Insel steht 70cm von der Wand planunten weg, das ist ausreichend für eine Person, um zB etwas in den GSP zu geben (planunten in der Wandzeile).

Wollt ihr eine Deckenhaube hängen oder ist ein Kochfeld mit Muldenlüfte eine Option?

Als Tür zum Wozi könnt ich mich diese gut vorstellen, gibt's in allen Farben und Größen (Houzz, UK).
Houzz Crittal door, UK.JPG
 

Anhänge

  • florian-evelin-PLAN1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 58
  • florian-evelin-PLAN1.POS
    11,3 KB · Aufrufe: 58

floriant

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Wow, Evelin, das war schnell. Ich bin mit dem angepassten Entwurf noch nicht fertig. Danke!

Die Herdtechnik war für die bisherige Planung nicht so wesentlich, deswegen haben wir darüber noch nicht nachgedacht und das bestehende genommen. Wahrscheinlich wird es Induktion werden.

Der Entwurf für die Küche gefällt mir sehr gut, vor allem auch, dass der MUPL Platz gefunden hat ;-) Der Zeilenabstand war mir 120cm geplant, den Durchgang planunten würden wir auch machen.

Für den Wohnraum haben wir bisher immer im Hinterkopf behalten, den im Bedarfsfall wieder als Büro nutzen zu können. Um diese Option nicht zu verbauen wäre es praktisch, die Insel evtl. nur 90cm tief zu machen (hat das gravierende Nachteile ausser weniger Stellfläche?) und vor allem die Flügeltüren zum WoZi so zu bauen, dass sie offen möglichst in der Wand verschwinden (so wie jetzt), geschlossen den Raum aber optisch und akustisch komplett trennen.

Die Glaswand ist aber ganz schön schick, da werden wir noch mal drüber nachdenken. Für die Office-Option wäre dann wichtig, dass sie gute Schallisolierungseigenschaften hat. Wir hatten mal mit der Idee einer Glaswand und einer 80er Tür gespielt, als es das "neue" WoZi noch nicht gab.

Danke für die vielen Inspirationen. Jetzt müssen wir dringend mal nachlegen!

Florian
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.995
Wohnort
Perth, Australien
wenn die Insel nur 90cm-100cm tief wird, könnte man an der Wand planlinks noch eine Schrankwand oder Sideboard stellen. Das war's dann aber schon.

Ansonsten hilft eine Stauraumplanung , um den nötigen Stauraum in der Küche zu ermittlen.
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.465
Ich würde gerne noch mal auf meine Fragen und Anregungen aus #6 zurück kommen.
Denn deinem Text entnehme ich, dass es jetzt zwar eine gute Idee ist, das Büro als Wohnzimmer zu nutzen, aber es sich ändern kann. Heißt das, wenn mal zwei Kinder da sind, wird das Zimmer wieder als Büro gebraucht? Eine Doppelnutzung kommt nicht in Frage? Ihr habt im Büro viel Stauraumbedarf und es reicht nicht einen Schreibtisch im Wohnraum oder so zu integrieren?

Wenn es so ist, dass ihr plant, später die Nutzung wieder zu ändern, dann muss das jetzt gut mit überlegt und geplant werden. Wahrscheinlich würde ich die Wand dann doch jetzt schon verschieben, das reicht für ein Wohnzimmer dann ja immer noch, zumal wenn die Möbel mal in den großen Raum wandern müssen. Auch sind Anschlüsse zu bedenken. Braucht ihr einen Fernsehanschluss? Wo kommt der dann hin? Also da ist noch einiges zu überlegen, das für die Küchenplanung nicht unwichtig ist.
 

floriant

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Ich würde gerne noch mal auf meine Fragen und Anregungen aus #6 zurück kommen.
Denn deinem Text entnehme ich, dass es jetzt zwar eine gute Idee ist, das Büro als Wohnzimmer zu nutzen, aber es sich ändern kann. Heißt das, wenn mal zwei Kinder da sind, wird das Zimmer wieder als Büro gebraucht? Eine Doppelnutzung kommt nicht in Frage? Ihr habt im Büro viel Stauraumbedarf und es reicht nicht einen Schreibtisch im Wohnraum oder so zu integrieren?

Wenn es so ist, dass ihr plant, später die Nutzung wieder zu ändern, dann muss das jetzt gut mit überlegt und geplant werden. Wahrscheinlich würde ich die Wand dann doch jetzt schon verschieben, das reicht für ein Wohnzimmer dann ja immer noch, zumal wenn die Möbel mal in den großen Raum wandern müssen. Auch sind Anschlüsse zu bedenken. Braucht ihr einen Fernsehanschluss? Wo kommt der dann hin? Also da ist noch einiges zu überlegen, das für die Küchenplanung nicht unwichtig ist.

Hallo Anke,

ich habe jetzt mal den wieder vergrößerten Raum (+60cm nach planoben) mit Insel und Ess- + Wohn im IKEA -Planer skizziert (ich kann die bestehenden Pläne leider nicht weiterentwickeln, weil ich keinen Windows-Rechner habe). Das ist schon etwas eng. Ob wir da wirklich hin zurückkommen, weiß ich nicht, aber die Skizze zeigt, dass es diese Notlösung gäbe, wenn wir das Wohnzimmer aus dem anderen Raum zurückbauen würden.

Wir werden Netzwerkdosen für jeden Raum haben, Fernsehanschlüsse evtl. für Wohn- und Esszimmer und die beiden Räume planunten/rechts.
 

Anhänge

  • Ansicht Küche eng.png
    Ansicht Küche eng.png
    729,1 KB · Aufrufe: 92
  • Grundriss Küche eng.png
    Grundriss Küche eng.png
    386,7 KB · Aufrufe: 85

floriant

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Wollt ihr eine Deckenhaube hängen oder ist ein Kochfeld mit Muldenlüfte eine Option?

Geht Muldenlüfte auch mit Umluft? Wir kriegen keine Abluft mehr installiert.

Anbei grob dein Entwurf nachgebaut (in der engen Rückbau-Variante). Die genauen Schranktypen stimmen noch nicht (gibt es teilweise auch nicht bei IKEA im Sortiment). Dafür werden wir jetzt mal eine Stauraumplanung machen und die konkreten Typen überlegen.

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.
:-[ Florian
 

Anhänge

  • Ansicht Küche eng.png
    Ansicht Küche eng.png
    729,1 KB · Aufrufe: 76
  • Grundriss Küche eng.png
    Grundriss Küche eng.png
    386,7 KB · Aufrufe: 68

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.995
Wohnort
Perth, Australien
ja Muldenlüfter mit Umluft gibt es bei allen Herstellern. Bei der Planung darauf achten, daß der "Wind" nicht an die Füße bläst sondern seitlich zum Balkon zB. Bedenke, dass bei vielen Herstelern der US unter dem Kochfeld 90cm breit sein muss.

Den MUPL wie in meiner Planung neben die Spüle stellen, das 2. Kochfeld über BO denken wir uns weg.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben