Fugenlose Spüle-AP Edelstahl, Silestone, Corian.. preisliche Einordnung?

jonnyl

Mitglied

Beiträge
51
Hallo,
ich interessiere mich für eine Arbeitsplatte mit fugenlos integrierter Spüle. Soweit ich das raus finden konnte gibts da Edelstahl Kalt- oder Warmgewalzt (siehe Thread oder Thread), oder Silestone und Corian /Hi-Macs
Wenn ich richtig liege ist kaltgewalzt Pflegeintensiver (Kratzer, Fingerabdrücke) aber günstiger. Warmgewalzt ist sehr pflegeleicht, aber auch 60%? teurer als kaltgewalzt. Ich war am Wochenende im Küchenstudio und konnte zwei AP aus massivem Edelstahl befühlen. Die eine vermutlich Kaltgewalzt fühlte sich sehr rauh an und wenn man mit den Fingernäglen drüber strich waren sofort kratzer drin, begleitet von einem unangenehmen Geräusch. Die Zweite in einer Eggersmann Küche, wohl von ABK mit den eingepassten runden Induktionsfeldern, fühlte sich viel besser an. Keine Kratzer durch fingernägel, keine Geräusche.

Kann die Varianten jemand Preislich einordnen (@racer)? AP mit großer Spüle ca. 300 x 90 cm?
Wie Pflegeleicht ist Silestone oder Corian?

Viele Grüße
 

jonnyl

Mitglied

Beiträge
51
Hi Loki,
ja das klingt logisch :rofl:
Jedenfalls fühlte sich die AP etwas unangenhem an und machte den Eindruck pflegeintensiv zu sein...
 

jonnyl

Mitglied

Beiträge
51
So langsam komme ich doch noch selbst drauf ;-)

Silestone: Hart, Hitzebeständig bis 250°C. Evtl. das Risiko dass mal was abplatzt
Corian : Weich, Hitzebeständig bis 180°C. Ggf. Hitzethematik, dafür keine Probleme mit abplatzern
Edelstahl: Unverwüstlich, benutzung hinterlässt ggf. spuren mit denen man leben können sollte

Preise hab ich bei einem Onlinehändler mit Konfigurator gefunden. Wenn der auch vermutlich günstiger als ein Studio anbietet.
3000x900mm (Silestone nur 2950x900) Fugenlos integrierte Spüle, eingefräster Abtropfbereich und Ausschnitt für Kochfeld
Corian 12mm: PG1 ca. 3000.-; PG4 ca. 3500.-
Silestone 12mm: PG1 ca. 2900.-; PG5 ca. 3400.-
Edelstahl 6mm (Kaltgewalzt): ca. 3500.-
Edelstahl (Warmgewalzt):??

Dass das Preislich so nah beinander liegt hätte ich jetzt nicht erwartet.
 

jonnyl

Mitglied

Beiträge
51
Noch eine Korrektur. Für Silestone bietet der Händler das Waschbecken nicht Fugenlos an. Das wäre also der Preis mit Edelstahl becken.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
4.998
Wohnort
Ruhrgebiet
"Fugenlos"geht eigentlich nur bei Corian mit entsprechendem Corianbecken oder bei Edelstahl mit eingeschweißtem Becken.
Ansonsten wird flächenbündig integriert oder untergebaut.
Wenn man bei Silestone das Integry Becken mit Vollintegrierter Verklebung nimmt ist dies auch fugenlos.
1541587823574.png
 

racer

Team
Beiträge
5.124
Wohnort
Münster
Hallo,

bei den Edelstahlplatten gibt es natürlich zig verschiedene Oberflächen, abhängig von der Körnung, mit der sie am Ende geschliffen werden bis hin zu der Blanco Version "Durinox" die ja mit Kugeln beschossen wird und wahrschienlich die unruhigste Oberfläche von allen sein dürfte (zudem ist die auch nicht massiv, sondern auf Trägerplatte abgekantet) was Du nun gesehen hast, müsste man dann natürlich etwas genauer wissen..

Ich kann Dir sehr gut sagen, was eggersmann liefert und auch was ABK liefert. Grundsätzlich bleibt alles aber immer Edelstahl und wird daher auch immer auf die gleiche Art und Weise gepflegt.

Ansonsten hast Du es oben schon ganz gut umrissen.. jedes Material hat sein spezifischen Eigenschaften zu denen wir hier im Forum schon seitenlange Abhandlungen geschrieben haben.

Nun ist der Materialpreis immer nur 50% der Medaille, die Verarbeitungskosten sind die anderen 50%.

Einen Ausschnitt in eine Edelstahlplatte zu schneiden, oder in eine Corianplatte ist z.B. deutlich einfacher als den selben Ausschnitt in eine Kompositplatte (Silestone) zu schneiden.. etc.. beim Corianbecken ist das Becken relativ teuer, dafür ist das verkleben preiswerter.. beim Edelstahl ist es genau umgekehrt, unterm Strich tun sich aber beide Varianten fertig verarbeitet nicht soviel im Preis.

Rein aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass die Edelstahlvariante (wir reden von min. 4mm massivem Material) die teuerste Variante sein dürfte. Kompositmaterialien gibt es sehr viele am Markt und daher kann man final kaum sagen, ob Corian oder die Kompositplatte am Ende die billigere Variante ist.

Corian macht eh nur in einer Farbe Sinn und das wäre weiß (dabei ist es egal ob Designer White oder Clacier White, evtl. noch Bone wenn es ein etwas gebrochenes weiß sein darf (ich habe hier gebrochen geschrieben und nicht erbrochen, auch wenn der Farbton "Bone" durchaus an zweites erinnern könnte... :cool:

mfg

Racer
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.610
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
noch als Ergänzung-auch die Blanco -Variante mit 6mm "solid edge" Kante ist nicht massiv.
Die wird zwar nicht gekantet, aber nur im vorderen Bereich mit Edelstahl unterfüttert. Die Unterfütterung wird mit dem Deckblech verschweißt und verschliffen. In der Fläche ist die Platte mit Kunststoff unterlegt. Diese Ausführung sieht zwar gut aus, die Kanten sind wirklich schön gemacht, aber heiße Töpfe sollte man keinesfalls darauf stellen. Das dünne Blech dehnt sich sonst aus und beult.
Die dickeren Ausführungen mit 13, 23, 40mm sind gekantet.
VG,
Jens
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben