Für alle, die sich fragen, ob Pyrolyse wirklich so gut ist...

Beiträge
621
Wohnort
Wetteraukreis
Nachdem es immer wieder Zweifel an der Wirksamkeit der Pyrolyse gibt, habe ich heute meinen Backofen vor und nach der Pyrolyse fotografiert. Der Backofen war durch verschiedene Obstkuchen (u.a. Pflaumenkuchen) arg in Mitleidenschafen gezogen worden und brauchte dringend eine Reinigung.
Mit Backofenreiniger hätte ich den Ofen gründlich einsprühen, das Ganze sicherlich über Nacht einwirken lassen müssen (am besten mit offenem Fenster, der beißende Geruch ist nicht mein Fall), um es dann am nächsten Tag abzuwaschen (aber mit Handschuhen bei den aggressiven Chemikalien). Danach wäre erst einmal der Backofen auf hoher Temperatur gelaufen, um die Rückstände zu verbrennen.
Bei Backöfen mit Reinigungshilfe hätte ich wohl nach jedem Backvorgang den Backofen reinigen müssen. Das ist aber nicht unbedingt mein Fall, dann würde ich schon vorher überlegen, ob ich den Backofen wirklich starte.

So aber habe ich die Pyrolyse gestartet, zwei Stunden laufen lassen, danach noch einige Zeit gewartet, bis der Backofen etwas abgekühlt war und das Ergebnis sieht man auf den Bildern. Der Staub auf dem Backofenboden ist der Rest vom Schmutz. Ich habe den Backofen für die Bilder nicht mit einem Tuch nachgewischt, damit man sieht, was wirklich übrig bleibt.
Im Übrigen ist bei diesem Wetter Pyrolyse auch nicht so teuer, wie man oft denkt. Der gesamte Küche-Wohn-Essbereich war angenehm warm und man spart für die Zeit die Heizung (ganz zu schweigen vom Backofenreiniger, der auch nicht umsonst ist und erst recht zu schweigen von der Zeit, die ich dann für Arbeiten im Garten genutzt habe). Gerochen hat übrigens überhaupt nichts und ich habe keinen speziellen Filter in meinem Siemens-Backofen.

LG
emilie
 

Anhänge

Beiträge
13.728
Wohnort
Lindhorst
AW: Für alle, die sich fragen, ob Pyrolyse wirklich so gut ist...

Hallo Emilie,

sehr schöne Dokumentation. Und dann noch mit Bildern, die eigentlich alles sagen. *top*

:danke:
 
Beiträge
621
Wohnort
Wetteraukreis
AW: Für alle, die sich fragen, ob Pyrolyse wirklich so gut ist...

Man muss ja für die viele Hilfe, die man hier bekommt, auch mal wieder etwas zurückgeben *clap*.

LG
emilie
 
Beiträge
210
AW: Für alle, die sich fragen, ob Pyrolyse wirklich so gut ist...

:'(:'(:'( das is deprimierend!!!
Ich will sofort auch Pyrolyse, weil mein Herd sieht nach 20 Jahren viel schlimmer aus als deiner vor der Pyrolyse, auch geputzt.
Aber irgendwann........................

LG

Gerbera
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.825
Wohnort
München
AW: Für alle, die sich fragen, ob Pyrolyse wirklich so gut ist...

Gerbera, dein BO ist 20 Jahre alt? Dann begrüßt du ihn bestimmt jeden Morgen mit: "Hallo, lebst du heute auch noch? Tapfer!", so wie ich das mit meinem fast 26 Jahre alten Gerät auch mache.;D
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Für alle, die sich fragen, ob Pyrolyse wirklich so gut ist...

Prima, ich freue mich auf meine erste Pyrolyse!

(Klingt so, als ob man sich auf die erste Dauerwelle freut... :-))
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: Für alle, die sich fragen, ob Pyrolyse wirklich so gut ist...

Emilie *top* ... und da sah dein Backofen vor der Pyrolyse aber noch gut aus. Ich mache gerne Chicken Wings ;-) und benutze da auch die Grillfunktion. Allein der Dreck oben hinter der Grillschlange, da wüßte ich gar nicht, wie ich den ohne Demontage der Grillschlange wegbekomme. Also ... Pyrolyse.

Und, ich kann für meinen Kompaktbackofen bestätigen, dass Pyrolysegerüche ohne irgendwelche Geruchsfilter nur minimal auftreten.

EDIT:
Nach dem Grillen
Für alle, die sich fragen, ob Pyrolyse wirklich so gut ist... - 101339 - 30. Sep 2010 - 00:55

Nach der Pyrolyse
Für alle, die sich fragen, ob Pyrolyse wirklich so gut ist... - 101339 - 30. Sep 2010 - 00:55
 
Zuletzt bearbeitet:

Klausi1

Mitglied
Beiträge
33
AW: Für alle, die sich fragen, ob Pyrolyse wirklich so gut ist...

Hallo emilie,

da freue ich mich auf meinen neuen Siemens Backofen doppelt, der Ende des Monats kommt. OK, die Benutzung muss wegen Fertigstellung des Umbaus dann aber noch ein wenig warten.

Danke für die Bilder.

Gruß Klaus
 
Beiträge
219
Wohnort
Rheinland Pfalz
AW: Für alle, die sich fragen, ob Pyrolyse wirklich so gut ist...

Hallo.

Das ist ja geil! Nie wieder schrubben. Ich bin froh, das ich mich für den Backofen mit der Pyrolyse durchgesetz habe.*top*
Jetzt habe ich noch mehr Vorfreude auf meinen Backofen.

Danke für den Bericht und Bilder.*2daumenhoch*

LG

Tanja
 
AW: Für alle, die sich fragen, ob Pyrolyse wirklich so gut ist...

Warum ich Pyrolyse für meinen zukünftigen Backofen abgelehnt habe,wurde mir vor Kurzem bei Bekannten wieder bestätigt.:cool:
Nachdem ich es gerne sauber habe ( einige meinen penibel, oder pedant - nach dem Motto: Angriff ist die beste Verteidigung;D)
muss auch der Backofen nach Benützung wieder gereinigt werden.
Bei besagten Bekannten konnte ich aber feststellen, dass der Backofen vor Inbetriebnahme bereits "Spuren" des letzten Backevents aufzuweisen hatte. Auf meine Frage hin bekam ich die Antwort, dass man doch nicht nach jedem Backen die Pyrolysefunktion betätigen würde. Ein händisches Reinigen wäre aber auch unsinnig, da man ja Pyrolyse hätte......*crazy*;D
Nein, nein... nicht meins.;-)
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Für alle, die sich fragen, ob Pyrolyse wirklich so gut ist...

;D dann hoffe ich, Heise, dass Du Dich für einen Miele-BO entschieden hast - die sind wirklich gut zur Reinigen - und man sollte es wirklich nach jedem Gebrauch tun, dann ist es keine Arbeit, sondern ein Auswischen und fertig.
 
AW: Für alle, die sich fragen, ob Pyrolyse wirklich so gut ist...

Ja, danke. Es wird ein Miele Backofen.;-)
 
Beiträge
621
Wohnort
Wetteraukreis
AW: Für alle, die sich fragen, ob Pyrolyse wirklich so gut ist...

@Heise: Ferkel gibt es mit Sicherheit sowohl mit Pyrolyse als auch ohne... Ich reinige mit Sicherheit meinen Backofen nicht nach jedem Rührkuchen, aber Reste von der letzen größeren Backaktion wird dort keiner vorfinden. Und nur weil andere das anders handhaben, ist das für mich kein Argument gegen Pyrolyse. Schließlich geht es bei meiner Auswahl um MEINEN Backofen und nicht um den anderer und ich reinige meinen trotzdem und genieße es, die regelmäßig "große Reinigung" die Pyrolyse machen zu lassen.
 
AW: Für alle, die sich fragen, ob Pyrolyse wirklich so gut ist...

Was gibt es - nach normaler Reinigung - für Pyrolyse noch an Einsatz?;-)???
 

neko

Mitglied
Beiträge
2.301
Wohnort
München
AW: Für alle, die sich fragen, ob Pyrolyse wirklich so gut ist...

@Heise: nun, es gibt Pedanten, deren einziges Lebensziel darin besteht, die Wohnung klinsch rein und rechtwinkelig zu halten ;-) und dann gibt es die Praktiker, da muß irgendwann die Tage mal kurz drüberwischen reichen.

Und wenn es das mal nicht mehr tut (nach einigen Tagen ist dann gerade bei Fett meist längeres schrubben angesagt und wenn irgendwer zwischendrin mal schnell noch eine Pizza gemacht hat, weil es eilig war...) ... *dann* ist Frau Pyrolyse eine willkommene Putzhilfe. ;-)

neko, die darauf wartet, daß ihr Mann von seiner Dienstreise zurück kommt und sich dann mal am 1. Braten ihres Lebens versuchen wird. Der TK ist jetzt auch groß genug um ein oder zwei Mal die Reste einer solchen Aktion aufzunehmen und für eine Weile in den Kälteschlaf zu versetzen.
 
Beiträge
621
Wohnort
Wetteraukreis
AW: Für alle, die sich fragen, ob Pyrolyse wirklich so gut ist...

Ich hatte vorher einen Backofen ohne Pyrolyse und habe den regelmäßig ausgewischt. Mit "Auswischen" bekommt man den aber auf Dauer nicht richtig sauber und dann kam zweimal im Jahr der Backofenreiniger zum Einsatz. Auf den Backofenreiniger kann ich dank Pyrolyse verzichten.
Da ich (wie es wohl gewöhnlich so ist) mein Bratgut oder Kuchen in Formen oder Auflaufformen backe, kommt es auch nicht mit vereinzelt noch vorhandenen Fettspritzern, die beim Auswischen nicht abgingen, in Berührung. Davon ist bisher noch keiner gestorben und Verkrustungen oder ähnliches wird auch so keiner in meinem Backofen finden.
 

Ulrike

Mitglied
Beiträge
300
Wohnort
München
AW: Für alle, die sich fragen, ob Pyrolyse wirklich so gut ist...

Oh je, ein Thema an dem ich zur Zeit knabbere. Eingangs war ich absolut Pyrolyse, Pyrolyse, Pyrolyse.
Leider aber gibt es weder den Simsalabim-Türchen-Weg von Neff noch Kombibacköfen mit Dampfgarfunktion mit Pyrolyse.
Durch Deine Bilderdoku bin ich jetzt wieder schwer hin- und hergerissen...
 

neko

Mitglied
Beiträge
2.301
Wohnort
München
AW: Für alle, die sich fragen, ob Pyrolyse wirklich so gut ist...

Ulrike: der Simsalabim-Tür-weg ist eigentlich nur dann wirklich hilfreich, wenn der Ofen so hoch eingebaut ist, daß die Ergonomiegrenze erreicht wird (also Schulter und knapp drüber). Da kann man sich nicht mehr vor beugen und an der Klappe besteht Verbrennungsgefahr und damit ist Slide&Hide sehr hilfreich.

Bei einem unten oder halb unten eingebauten Ofen nimmt sie mM. nach nur Platz im Innenraum weg (irgendwohin muß sie ja verschwinden) und macht ansonsten den Weg zur tiefer gelegenen Kleckerzone (Boden/Füße) frei.

Ich würde die Pyrolyse vorziehen... okay ich *habe* die Pyrolyse vorgezogen... bin also voreingenommen. ;-)

neko
 
Beiträge
621
Wohnort
Wetteraukreis
AW: Für alle, die sich fragen, ob Pyrolyse wirklich so gut ist...

@Ulrike: Wenn ich mich nicht täusche, gibt es keine Öfen mit Dampffunktion, die Pyrolyse haben, da die Dichtungen der Öfen die hohe Temperatur nicht aushalten würden.
 
Beiträge
13.728
Wohnort
Lindhorst
AW: Für alle, die sich fragen, ob Pyrolyse wirklich so gut ist...

Zum "Slide and Hide" von Neff habe ich bereits mehrmals Gegenargumente gehört, die leider bzw. zum Glück so nicht stimmen.

Richtig ist:
Der Innenraum ist genauso hoch wie bei Backöfen ohne Hide-Technik. Es gibt keinen Platzverlust.
Die Tür lässt sich zwar einfahren, muss aber nicht eingefahren werden. Wer tropfsensible Dinge entnehmen möchte kann die Tür wie bei herkömmlichen Backöfen als Tropfschutz stehen lassen.
 

Ähnliche Beiträge