Fronten Wirr-Warr bei Schueller

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von Tribune, 6. März 2013.

  1. Tribune

    Tribune Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2013
    Beiträge:
    151

    Hallo,

    ich wollte eigentlich Schichtstoffront hochglanz weiss von Nolte (Nolte Nova) oder Alno (Alnocharme), aber nach Begutachtung im Moebelhaus habe ich mich davon wieder verabschiedet. Bei der Alnocharme sind die Dickkanten zu dick, und die Front von Nolte sind einfach nur billig aus...

    Da bin ich in der Schueller-Ecke auf eine huebsche Schichtstoffront gestossen. Hinten drauf stand Pienza C2.

    Auf der Schueller Webseite finde ich aber keine Kueche Pienza. Ich finde jedoch die Front Pienza bei der Frontenuebersicht. Dort hat sie sie Nummer K111G*
    Aber auch diese Nummer finde ich bei keiner Kueche.

    Fuer welche Schueller Kueche ist denn nun diese Front? Irgendwie ist mir das alles sehr unverstaendlich auf Schuellers Webseite.

    Ebenso frage ich mich, was der Unterschied der C-Collection zur Next-Collection ist?

    Danke!
     
  2. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    15.391
    AW: Fronten Wirr-Warr bei Schueller

    Ging mir heute genauso: die Schüllerfronten fand ich auch wirklich schön verarbeitet.
    Die Pienza ist wohl nicht im Katalog. Die Front hat ja an den senkrechten Kanten den Schichtstoff rund um die Kante gezpgen, und nur oben und unten eine angesetzte Dickkante. Erhältliche Farben Brilliantweiß, Magnolia und Champagner, jeweils Hochglanz.

    Der Haupt-Unterschied der Schüllerserien sind die Korpushöhen, zusätzlich aber auch die Ausstattung:
    Next und die grifflose Next Line: 75cm
    C2, C3(= C2 grifflos): 78cm
    C1: 71,5cm

    Für weitere Einzelheiten schau in unser Herstellerranking: Next findest du auf S.1, C2-C3 auf S.2, und C1 auf S.3.
     
  3. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    AW: Fronten Wirr-Warr bei Schueller

    Das habe ich bei Schüller auch nicht wirklich verstanden.
    "Meine" Front Valletta gibt es auch nicht als Küche und ist auch keinem "living", "start" oder so zu geordnet. C2 bedeutet, dass es 78 cm hohe Korpi (Korpusse) gibt.
    Da "deine" Front mit einem Sternchen versehen ist, bekommst du sie auch grifflos.

    Wenn du auf schueller.de gehst musst du dich ja ersteinmal für die normale collektion oder die next 125 collektion entscheiden.
    Die "normale" hat ein 13 cm Raster, die "next" ein 12,5 cm Raster.

    Wenn du bei der Normalen (C1, C2) auf Planung -> Typenprogramm gehst, kannst du dich nochmal für System 71,5 cm, System 78 cm, System 78 cm grifflos entscheiden und darunter die Schrankmöglichkeiten runterladen.

    Bei der Next teilt es sich beim Typenprogramm in next125, next125 wandhängend, next line. Dort bin ich aber nur über den Katalog-Download weitergekommen. Zum Ende findet man auch die Fronten, Schichtstoff ist auch dabei.
    Die next soll hochwertiger sein, was das in der Praxis bedeutet, weiß ich aber nicht.

    LG, Blumenlady
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2013
  4. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.748
    AW: Fronten Wirr-Warr bei Schueller

    Sagen wir mal, die Next ist design(iger), die Materialien z.T. hochwertiger und gewisse Typen aufwändiger gearbeitet und im C-Programm auch nicht zu bekommen.

    Daher ist sie auch teurer, aber nicht unbedingt haltbarer.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fronten Wirr Warr Forum Datum
Nobila Fronten - Wirrwarr Teilaspekte zur Küchenplanung 29. Apr. 2009
Grifflose Küche - Schüller C3 - Modell-/Fronten-Verwirrung Küchenmöbel 4. Dez. 2013
Nolte Matrix Art mit Portland Fronten Küchenmöbel Dienstag um 21:36 Uhr
Alno Küchenfronten Küchen-Ambiente 24. Nov. 2017
Küche von Leicht - Schüller - Fronten Küchenmöbel 3. Nov. 2017
Auswahl von Fronten und Arbeitsplatte Küchen-Ambiente 8. Okt. 2017
Entscheidungshilfe Schüller/Nobilia/Ewe/verschiedene Fronten Küchenmöbel 19. Aug. 2017
Häcker oder Schüller / Frontenvergleich Küchenmöbel 5. Juli 2017