Fronten und Hersteller

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Lehmboden, 18. Okt. 2015.

  1. Lehmboden

    Lehmboden Mitglied

    Seit:
    30. März 2015
    Beiträge:
    41

    Wir haben immer noch keine Küche. Nachdem der Schreiner uns nach so vielen Wochen ein erstes Angebot geschickt hat und mitteilte, das die Lackfronten mit Folie sind fand ich das Angebot zu teuer.

    Vor allem im Vergleich zu der schönen Häcker Systemat mit Glasfront und Keramikplatte. Leider hatten wir uns damals schweren Herzens abgesagt, da er uns die Dunstabzugshaube nicht einbauen wollte. So günstig wie er mit Häcker Systemat Glasfront war, ist bisher von den 4 Angeboten keiner gewesen.

    Jetzt hat mein Mann noch ein Angebot für Leicht Küche geholt- die Front soll irendwie Tocco Arktisweis heißen, ist aber leider nur mit einfachen Griffen, da alles andere ordentlich Aufpreis bedeutet. Fühlt sich für mich von der Haptik gut an. Aber ich sehe Leicht hat auch Fronten mit Folie und irgendwie würde mir eine grifflose Küche oder Küche mit Griffleiste Edelstahl wie beim Schüller Contur Küche besser gefallen.

    Die Angebote kann ich nicht wirklich vergleichen, da die einen mit Griffleiste, Glasfront und Granitplatte bzw Keramik und die andere mit Standardgriffen, Kunsstoffoberfläche und Schichtplatte ist.

    Leicht soll mit der Kunststoffplatte inkl Einbau ohne Elektrogeräte 9000EUR kosten und die Schüler Contur mit Glasfornt, Griffleisten und Nero absoluto gebürstet ohne Elektrogeräte 12600EUR. Ich habe die Schubladen beim Schüller nie genau angeschaut, die beim Leicht sehen hübsch aus, aber ich weiß nicht ob die in unserem Angebot auch mit Glasseiten sind, da nichts dabei steht.

    Was müsste ich den beim Schüller nehmen um es überhaupt vergleichbar zu haben. Und sind die Leicht Küchen wirklich viel besser und die Schüller Glas so schlecht? Scheinbar kann sich das lösen und Dreck unter Glas sammeln. Ich habe auf jeden Fall kein Geld mehr und muss doch auf den Preis schauen. Bei Ikea haben mir aber die Schubladen eher sehr wackelig ausgeschaut, sonst finde ich da Grifflose Fronten, die mir besser gefallen als die Leicht mit Griffe.

    Wir müssen uns jetzt zwischen diesen beiden Anbietern die beide maximal in 22km Reichweite von der Baustelle sind entscheiden. Der mit leicht ist fitt und schnell, der mit Contur leider sehr schleppend, da die Dame Teilzeit arbeitet. Leicht lönnte man wenn man diese Woche bestellt schon Dezember haben. Beim anderen müßten wir wahrscheinlich lange warten bis alles geklärt ist und die Lieferfristen sind länger. Trotzem habe ich das Gefühl, daß Glas und Granit doch viel wertiger sind und die Küche von leicht daher erheblich teuerer ist.

    Es handelt sich dabei um eine Küchenzeile mit Blanco Spüle, 2 mal 90cm breite Schubladen Schränke, einmal Spülenschrank mit einen Müllauszug und Geschirrspüler. Dann eine Insel mit 1 mal 100cm breiten Unterschrank für Herd mit 2 Schubladen drunter und 2x 60cm breite Schränke mit Schubladen und auf der anderen Seite 2x 50cm breite Schrank und 1x 100cm breite Schrank + Blende vor der Säule. Die Schubladen sind alle mit Standardgriffe und die Schränke Grifflos mit Magneten. Innen ist außer Mülltrennsysem beim leicht nichts dabei. Beim Schüller wären 3 Schubladeneinsätze dabei. Dzu kommt ein Hochschrank mit Kunstoffoberfläche für 2 Kompaktgeräte die aber von der Speis aus bedienbar ist und nur die Geräte in der Küche sichtbar. Glaube da müssen sie was anpassen, da sowas nicht standard ist. Dafür hätte der Schreinber in Kunsstoff schon über 1000EUR haben wollen.
     
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.372
    Ort:
    Barsinghausen
    Bei lackierten Fronten mit Folien musst Du unterscheiden zwischen polymeren Folien als Untergrung und spezieller Grundierfolie. Letztere enthält keine Weichmacher und ist seit etlichen Jahren wirklich unproblematisch.
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    @Lehmboden .. ich weiß jetzt nicht, welchen Rat du haben willst. Das ist alles fürchterlich durcheinander und die Entscheidung welches Küchenstudio/welcher Hersteller kann dir keiner abnehmen.

    Das Durcheinander mit den Preisen, den verschiedenen Fronten, Griffen usw. .... dann noch nicht mal die Erkenntnis, was jeweils wie verplant wurde. Wer soll da etwas in Relation setzen können?

    Man kann notfalls in eine Wohnung auch ohne Küchenmöblierung einziehen. ;-)
     
  4. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    Die Ausstattung der Schüller Küche findest du "... viel wertiger", daher die Leicht "viel teurer". Das ist ja mal nur eine gefühlte Einschätzung.

    Die Schüller für 12.600 ist also 3.600 teurer als die Leicht für 9.000. Das sind 40% mehr für die Schüller, für "gleich viel" Küche in anderer Ausstattung. Da kommt mir die Leicht nicht wirklich viel teurer vor, im Gegenteil.
    Das ist allerdings auch nur meine gefühlte Einschätzung, nach mehreren Jahren Kü-Fo Aktivität.

    Dein Problem ist wohl eher deine Unentschlossenheit. Du musst doch mal wissen, was genau dir gefällt. Glas und Lack usw ist doch nun wirklich sehr unterschiedlich, ebenso die unterschiedlichen Griffmöglichkeiten.
    Sollten deine ersten Prioritäten insgesamt bei allen Herstellern zu teuer sein, dann musst du der Reihe nach streichen: erst die Griffe, dann die Fronten, oder eben andersherum, je nach Priorität.

    Nett wäre es auch, wenn du in deinem Planungsthread die neueste Version deiner Planung einstellst, am besten mit Bildern. Das macht eine Preisschätzung auch einfacher.
     
  5. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.507
    Wenn das Budget begrenzt ist solltet ihr vielleicht über einen anderen Hersteller nachdenken. Es bringt doch nichts sich zu ärgern das man bei hochpreisigen Anbietern weniger Schränke bekommt oder mehr zahlt. Ich geh auch nicht zu Porsche und erwarte, dass ich dafür aber nur so viel wie ein Kia bezahle.
    Realität und Anspruch divergieren halt manchmal. 2 Möglichkeiten bleiben. Du akzeptierst dass du bei Leicht weniger Accessoires bekommst und eine günstigere Front oder du gehst zu dem anderen bekommst was du willst und dafür halt kein Markenimage.
    Wenn du die Glasfront günstig bekommst und sie dir gefällt kauf sie doch. Die Haube kannst du ja auch woanders kaufen.
     
  6. Lehmboden

    Lehmboden Mitglied

    Seit:
    30. März 2015
    Beiträge:
    41
    Ich habe beim Schüller Küche nachgefragt da wir bei den beiden Angeboten im Prinzip Äpfel mit Birnen vergleichen. Die Schüler Contur würde wie auf dem Bild aussehen, nur mit einer anderen Spüle. Die Nero Platte soll knappe 3800EUR Aufpreis kosten. Dann wären wir fast bei dem Preis wie für die andere Küche in Kunsstoff. Mein Wunsch war eine matte Lackküche mit eine schöne Naturplatte. Eigentlich ist mir der Hersteller unwichtig,solange die Schubladen gut sanft laufen und die Küche schlich aussieht. Inzwischen würde ich auch normale Griffe nehmen.

    Die Platte finde ich im Vergleich zu, Steinmetz richtig teuer. Aber so oder so, werden wir wohl darauf verzichten müssen. Irgendwie weiß ich nicht was ich besser nehmen soll. Glasfornt matt ist schön, aber ich weiß nicht ob sie wirklich Schmutz unter den Kanten bekommen und irgendwann sich ablösen. Daher wäre mir nur Lack doch lieber. Das kostet aber beim Leicht auf jeden Fall wieder mehr. Die hat 70cm tiefe und die Schüller nur 60. Bis auf Unterbauschrank von Spüle und Front von Geschirrspüler sind sie sonst identisch.

    Beim Leicht wären die Schränke auf der Rückseite der Insel Grifflos zum antippen. Da meinte heute eine Bekannte, das sie nach so kurzer Zeit schon Ersatzteile brauchen, da die Mechanik so empfindlich wäre. Scheinbar ist es aber eine Schüller Küche.
     

    Anhänge:

  7. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.507
    Leicht ist ein teurer Hersteller wenn dir der Name egal ist schau woanders. Außerdem kannst du die APL ja auch separat beim Steinmetz kaufen wenn das günstiger ist. Es zwingt dich doch keiner alles vom Küchenstudio zu nehmen
     
  8. Lehmboden

    Lehmboden Mitglied

    Seit:
    30. März 2015
    Beiträge:
    41
    Aber dann muss ich wieder jemanden finden, er die Gutmann und die Spüle reinbaut. Das Küchenstudio meinte der andere Hersteller, den er noch führt (weiß nicht mehr was es war) wäre noch teuerer, wenn wir die Geräte nicht mitkaufen. Scheinbar ist da Leicht dann doch besser. Ich habe einmal bei großen nachgefragt und nie mehr. Da hätte selbst eine Schüller oder Nolte Kunsstoffront mehr kosten sollen. Wir haben nicht viele Anfragen gestartet, aber die 4 waren doch alle ähnlich teuer. Da war Häcker am günstigsten bisher, aber ich kann ja schlecht da hin, wenn ich mal abgesagt hatte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Okt. 2015
  9. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.507
    Klar kannst du da nochmal hin! Die wollen verkaufen und du kaufen.
    Schau lieber nach kleinen Studios nicht in Top Innenstadtlage.
    Ich habe da sehr gute Erfahrungen gemacht in kleineren Städten drum herum. Viele Studios bauen auch eigene Geräte ein gegen eine kleine Gebühr. Bei mir hatte keines der Studios damit Probleme.
    Mit einer anderen Front könntest du etwas sparen aber mehr als 1000€ würde ich nicht denken.
    Es gibt auch gute günstigere Marken wie zB Häcker, Schüller, Bauformat, Beckermann usw mal auf den Herstellerseiten nach Studios suchen.
     
  10. Lehmboden

    Lehmboden Mitglied

    Seit:
    30. März 2015
    Beiträge:
    41
    Ich habe bis auf das erste mal wo wir auf Lockangebot bis zu 70% Rabatt reingefallen bin nur kleine Studios angeschaut. Sind viel freundlicher und günstiger als die großen. Das war meine Erfahrung. Wenn ich mutig bin könnte ich beim Häcker nochmal nachfragen.
     
  11. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.507
    Das musst du selber wissen ob du dich traust oder lieber eine teure Marke kaufst wo dir dann was fehlt
    Mattes Glas finde ich übrigens gräuslich zu reinigen. Das geht da es ja rau ist nur mit teurem Spezialreiniger und wenn muss man immer sofort die ganze Front putzen und nicht nur den Fleck. Tapser sieht man sofort. Das sieht nur im Katalog gut aus. Da würde ich sowieso lieber Lack kaufen oder Klarglas.
     
  12. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.894
    Da hier das Geld knapp ist, würde ich eine solide Marke ohne Glamour-Aufpreis wählen und mich für Schichtstoff entscheiden.

    Häcker ist sicher keine schlechte Wahl und ich würde einfach wieder zum Häcker-Händler hingehen, egal, ob ich abgesagt habe oder nicht. Das ist keine Liebesbeziehung, sondern ein Kaufprozess und hier in Deutschland ist eine Meinungsänderung nichts, worüber man sich schämen muss. Nur Mut, der KFB will einfach nur verkaufen, hat die Absage sicher nicht persönlich genommen und wird froh sein, Dir eine Küche verkaufen zu dürfen.
     
  13. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.617
    Und matte Glasfronten lassen sich natürlich problemlos reinigen.
    LG Bibbi
     
  14. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.507
    Wir haben mattes Glas in unserem Ferienhaus bei Fronten und Arbeitsplatte und ich hasse die mittlerweile. Wenn sie sauber sind ist die Optik unübertroffen nur benutzen darf man sie nicht.
    Ich bin jedenfalls froh den Fehler nur im Ferienhaus gemacht zu haben. Kann ja sein, dass das unterschiedlich ist bei verschiedenen Herstellern.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen