Fronten Nobilia

Margi28

Mitglied

Beiträge
4
Wir haben uns eine Nobilia Küche mit Fronten „Lux“ ausgesucht.
Geliefert worden sind nun „Flash“
Die Küche wurde bei einem großen renommierten Möbelhaus gekauft.
Mit einem Aktionsrabatt - jetzt andere Preisgruppe geliefert?!
Wir wurden darauf nicht hingewiesen.
Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?
Wie sieht die rechtliche Lage aus?
Wir fühlen uns verappelt..
Für fast 14.000 € erwarten wir Ehrlichkeit
 

Margi28

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
Wir haben uns eine Nobilia Küche mit Fronten „Lux“ ausgesucht.
Geliefert worden sind nun „Flash“
Die Küche wurde bei einem großen renommierten Möbelhaus gekauft.
Mit einem Aktionsrabatt - jetzt andere Preisgruppe geliefert?!
Wir wurden darauf nicht hingewiesen.
Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?
Wie sieht die rechtliche Lage aus?
Wir fühlen uns verappelt..
Für fast 14.000 € erwarten wir Ehrlichkeit
Hallo! Was steht denn in eurem Kaufvertrag?
Dort steht Flash.. ist für uns nicht ersichtlich daraus. Angeschaut und ausgesucht hatten wir Lux
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
6.099
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Einen Kaufvertrag/Auftrag bekommt man vorgelegt und spricht ihn nochmal durch (so mache ich das), dann unterschreibt (und bestätigt) der Kunde.
Anscheinend habt ihr also etwas bestellt und auch das bekommen?!?

Was vorher angeschaut/ausgesucht wird, ist zweitrangig - oft ändert sich die Auswahl mehrmals bis zur endgültigen Entscheidung.
 

Margi28

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
Einen Kaufvertrag/Auftrag bekommt man vorgelegt und spricht ihn nochmal durch (so mache ich das), dann unterschreibt (und bestätigt) der Kunde.
Anscheinend habt ihr also etwas bestellt und auch das bekommen?!?

Was vorher angeschaut/ausgesucht wird, ist zweitrangig - oft ändert sich die Auswahl mehrmals bis zur endgültigen Entscheidung.
 

Monika005

Mitglied

Beiträge
62
Hallo, das mit dem Auftrag finde ich sehr schwierig für uns Kunden. Es verbirgt sich so vieles hinter irgendwelchen Nummern und Bezeichnungen. Wir erleben das auch grade, z.B Mülltrennsystem: der KFB ist mit uns den Auftrag durchgegangen, "das Müllsystem von XY, das wir uns angesehen hatten, vorne in der Musterküche " jaaaa ok, alles richtig und später beim googeln der Artikelbezeichnung verbirgt sich da eine ganz Aufteilung der Müllbehälter.
Also da steckt so viel " Insiderwissen" der KFB dahinter und letztendlich muss man als Kunde sehr viel Vertrauen mitbringen, denn man kann nicht jede Blende und jedes Maß prüfen. Dafür gibt es ja die KFB. Oder man macht sich selber Notizen: ausgesucht : Müllsystem. FA Xy, Ausführung 566 und lässt das bei Vertragsabschluss gegenzeichnen.....das geht irgendwie auch nicht.
Ganz schwierig.....finde ich.
Monika
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
53.426
Aber zwischen Programmbezeichnung Flash und Lux ... da kann man bei Beauftragung doch wohl tatsächlich nachfragen - oder?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.476
@Margi28, das ist jetzt eine gute Lernerfahrung für die Zukunft. Immer alles lesen, was man unterschreibt und lieber 1x zu viel als zu wenig nachfragen, egal wie vermeintlich doof oder nebensächlich die Frage ist. Wenn im Vertrag was anderes als in Deiner Erinnerung steht, dann ist Deine Erinnerung falsch, leider.
 

Monika005

Mitglied

Beiträge
62
@Kerstin: ich bin da mittlerweile sehr kritisch..... Klar. Wenn mehrfach drüber gesprochen wurde, dass es X und Y gibt, Mustertafeln mit X und mit Y... dann sind bei mir als Kunde die Sinne geschärft. Aber wenn man 1 Musterplatte hat, oder eine Musterküche , die einem gefällt, weiss man u.U gar nicht, dass es da noch was ähnliches oder anderes gibt und dass die Bezeichnung, die im Auftrag steht, möglicherweise nicht die richtige ist.
Unser Angebot und Auftrag sind für mich im Nachhinnein leider auch nicht so klar, wie sie es sein sollten.
Woher soll man als Kunde wissen, dass z. B noch ein XL hinter der Bezeichnung stehen muss, um das breitere Spülbecken zu bestellen.
Und selbst einem KFB würde ich das bei der Angebots- und Produktpalette und -Vielfalt noch nicht mal verübeln, wenn da so eine entscheidende Kleinigkeit fehlt.
Monika
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
53.426
Das sehe ich etwas anders @Monika005 .. wenn ich nicht weiß, was das heißt, dann frage ich bevor ich unterschreibe. Und gerade, was das Küchenprogramm angeht, da sage ich mal, da sind eigentlich die Auftragsbestätigungen der Küchenhäuser klar und deutlich, das steht im Vorspann, so wie da die Farbe, die Qualität von Sockelleisten und Wangen usw. steht. Und, wenn da plötzlich ein Name auftaucht, den ich vorher nicht gehört habe, noch wichtiger, der Name, den ich vorher gehört habe, nämlich LUX, taucht gar nicht auf, dann muss ich doch nachfragen und korrigieren lassen.
 

Catinka

Mitglied

Beiträge
422
Und grad die Front ist ja etwas wo wohl jeder Wert drauf legt bei der Auswahl.. ich glaub hier die Lux wäre preisgruppe 9?!? Das muss ja auffallen. Da tut sich doch auch was im Preis?
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.531
Wohnort
Wiesbaden
Wenn man bei einem Neuwagen Marke, Modell, Farbe und Türenzahl beim Kauf kennt, dann sollte man bei einer Küche zumindest die Front wissen.
Kunden schwanken u.a. aus Preisgründen im Verlauf der Beratung häufig zwischen untersch. Herstellern, Ausführungen, Grifflösungen, etc. . Deshalb gibt es die Schriftform, die alle Details festlegt. Geht man das bei der Beauftragung auch nur 5min gemeinsam durch, passieren solche Dinge nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fernblau

Mitglied

Beiträge
720
Es gibt ja dieses "Würde mir nie passieren"-Phänomen. Und genau diesen Gedanken hatte ich beim Lesen des Threads auch zunächst. Wer hält sich schon nicht für schlauer als den Durchschnitt der Bevölkerung...
Bei genauerem Nachdenken fiel mir ein: Mir ist etwas ganz Ähnliches mit unserer APL passiert. 20mm Dekton massiv besprochen und 20mm standen auch im Vertrag. Allerdings mit einem Code für die Kantenausführung der (nach einigem googeln) darauf hindeutete, dass eben keine massive, sondern eine unterfütterte Platte geliefert werden sollte. Dem war auch wirklich so und fairerweise erinnerte der KFB sich auch noch daran, dass das anders besprochen war und bei der "Übertragung in den Vertrag ein Fehler passiert sein muss". Ich hätte keine Chance gehabt, diesen Fauxpas beim Durchgehen des Vertrages im Studio zu entdecken. Immerhin am nächsten Abend in Ruhe auf dem Sofa fiel das auf.

Nun ist die Frontenbezeichnung zwar leichter zu detektieren als irgendein kryptischer Code, das wirkliche Drama für @Margi28 liegt jedoch darin, dass es nach Lieferung der Küche eben schon verdammt spät für die Erkenntnis und jedwede Korrekturmöglichkeit ist. Der Drops ist gelutscht: Ein wirklicher Nachweis über das damals Gesprochene wird nicht gelingen und der Aufwand zur Änderung des Zustandes aus irgendwelchen Kulanzgründen wäre für den Verkäufer unverhältnismäßig hoch. Ich glaube, es bleibt euch wirklich nichts weiter übrig, als euch "Flash" schönzutrinken und eure Energie (wahlweise) auf ein paar schöne Dinge des Lebens bzw. auf das genauere Prüfen künftiger Verträge zu lenken. Ein kleiner Trost mag sein, dass günstigere Fronten nicht weniger beständig sein müssen als teurere.
 

Margi28

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
@Fernblau .. da hast du ein gelungenes Fazit gezogen.
Danke für die zahlreichen Feedbacks. Wir hätten die „falsche Front“ gar nicht bemerkt, wenn die Monteure wie vereinbart die Küche montiert hätten. Krankheitsbedingt ist die Montage nicht beendet worden.So standen alle Teile bei uns im Wohnzimmer und wir haben die Aufkleber gesehen….
 

Parodia

Mitglied

Beiträge
167
Also meine bescheidene Erfahrung beim Küchenkauf - traue nicht dem KB, unterschreibe nix, sondern lese dir zu Hause die Auftragsbestätigung durch, bevor du sie unterschreibst.

Wir hatten detailliert die Leicht-Küche mit einer Fenix -Front Carbongrau besprochen, die Planung hab ich nach einigen Diskussionen vorab erhalten. Dann erhielt ich die AB, der KB giing die mit mir 5 Minuten durch und ich sollte unterschreiben. Hab mich geweigert, die AB zu Hause studiert und Position für Position mit der Planung abgeglichen. Ergebnis:
1. Zusammenfassung sagte: Programm 753 F45-C. Das musste ich mal ergooglen - passte.
2. Seite 4 der AB: Da stand "Hochschrank -Aufsatzschrank Programm 239. Seite 5: Geräte-Umbau, Programm 239. Beim ergooglen festgestellt, dass das Bondi ist.
3. Siemens Geschirrspüler emotionLight - falsches Modell, weil keine Besteckschublade. Besprochen wurde Besteckschublade
4. Blanco Linus-S ND: Falsche Armatur, weil Niederdruck. Besprochen wurde, dass wir eine Hochdruck brauchen.
5. Eine Unterschrank -Abschlusswange fehlte.

Hier geht es z.T. um kleine Abkürzungen oder einem Laien nicht verständliche Nummern. Da kann man als Käufer schnell was übersehen. Also - AB mitnehmen, Zeile für Zeile durchlesen und dann erst unterschreiben. Ein seriöses Küchenstudio lässt sowas zu.
 

Parodia

Mitglied

Beiträge
167
@moebelprofis Äh...hab ich das irgendwo geschrieben? :think:

Mir ging es nur darum zu sagen, dass ich es für wichtig halte, dass Kunden sich eine AB detailliert in Ruhe zu Hause durchlesen sollten, bevor sie unterschreiben. Auch KB und/oder Küchenprogramme machen Fehler. Und ich glaube, ganz viele Kunden sind überfordert damit, in einem Küchenstudio sich eine 7-10-seitig AB mit ganz vielen Nummern, Abkürzungen und kryptischen Bezeichnungen durchzulesen.

Ein KB sollte nicht vergessen: Für ihn ist der Küchenverkauf sein Business, der Kunde kauft vielleicht alle 15-20 Jahre eine Küche. Insofern hat der KB hier eine besondere Verantwortung der Kunden gegenüber.
 

Catinka

Mitglied

Beiträge
422
Das stimmt! Alle machen Fehler ... und hinzu kommt ggf auch noch die Auftragslage die dazu führt dass bei vielen KFB ja auch etwas Zeitdruck herrscht. Tatsächlich habe ich auch einiges an Fehlern bei meiner AB gefunden. Ich hatte mich vorher intensiv beachäftigt- aber jede Nummer googeln oder die grundsätzliche Planung ( wo muss Wange etc) das kann ja kein Kunde leisten. Schubladenaufteilung, Front, Platte, Griffe und Geräte die wesentlichen Merkmale halt aber mindestens wohl - würde ich meinen.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben