Fronten folieren

Schnellkochtopf

Mitglied
Beiträge
15
Hallo.
Ich suche Erfahrungen und Ideen,wie man glatte Fronten etwas moderner gestalten.An dem Buche Decor habe ich mich langsam satt gesehen.
Deshalb denke ich über eine Teil- bzw. Komplette Folierung der Fronten nach. Den Korpus würde ich so belassen.
Über Tipps ,Erfahrungen und Empfehlungen(Folien) wäre ich sehr dankbar.
 

DolceVita

Mitglied
Beiträge
331
Zum Folieren kann ich nichts beitragen, aber hier in England habe ich bei Bekannten solche 'altbackenen' Fronten gestrichen. Das ist hier sehr populaer und geht gut v.a. mit dieser Farbe (ich habe diese Farbe selber an meiner UPVC Eingangstuere, Fensterrahmen und Treppe verwendet):

Sollte die Al Fresco Serie sein, weil abwaschbar / wasserfest

Frenchic Al Fresco
 

Schnellkochtopf

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Hallo.
Was ist UPVC? Ich weiß nicht ob Lack das Ergebnis verspricht,was ich mir erhoffe,da es Schichtstofffronten sind.
Allerdings Danke für den Tipp mit der Farbe.
Als Herbstprojekt habe ich vor die Eiche Fronten von der Küche meiner Mutter zu streichen. In Creme oder Antikweiß. Mit den ganzen Vorarbeiten wie schleifen ,grundieren und dann 2-3 Anstriche.
 

DolceVita

Mitglied
Beiträge
331
UPVC ... Kunststoff ... wie heissen die in Deutschland? Kunststofftueren/Kunststofffenster ?
Die Farbe (ist eine Kreidefarbe , kein Lack) geht auf allen Materialien. Ich hab's auf Kunststoff, Holz und Metall, drinnen wie draussen.
 

Beosu

Mitglied
Beiträge
505
Ich habe mir deine Küche bei den fertiggestellten Küchen angesehen. An den Möbeln würde ich gar nichts ändern. Die sehen doch noch sehr gut aus!
Ich denke dem Raum täten ein paar farbliche Akzente gut. Vielleicht anstatt dem Fliesenspiegel eine schöne Nischenrückwand oder farbige Wände.

I
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.391
Ich schließe mich Beosu an ... insbesondere, wenn das Schichtstofffronten sind. Einmal Folie drauf läßt sich auch nicht so einfach wieder revidieren.
Denke auch, dass mit etwas mehr Farbe, passenden Accessoires schon ganz viel getan ist. Und gerade dafür ist die ruhige Front gut. Du kannst schneller mal variieren und es sollte sehr viel passen.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.092
Wohnort
Perth, Australien
ja, ich versteh es auch nicht. Wenn was unschön ist, oder besser gesagt "traurig" aussieht, ist es das Drumherum, ein Meer von grau bis schwarz.

ändere wenigstens die Rückwand und etwas hochwertige, pfiffige Griffe.
 

DolceVita

Mitglied
Beiträge
331
Ich habe jetzt auch die Küche gefunden.
Dass man sich nach fast 20 Jahren und mehreren Umzügen/Umbaumaßnahmen daran satt gesehen hat, kann ich allerdings verstehen.
Es sieht halt alles „funktional aber altbacken“ aus. Jedoch wird dieser Eindruck auch sehr vom Umfeld gesteuert, wie schon geschrieben. Alles wirkt wenig lebhaft und braucht etwas Pep. Mut zu Farbe und Muster an der Wand und Deko sowie, siehe Evelins Vorschlag, neue Griffe. Dazu muss man nichtmal ins Küchenstudio , ich könnte mir zB solche schönen Keramikgriffe gut vorstellen, deren Farbe dann an der Wand und Deko wieder aufgenommen wird:

0F1F2599-AEF9-4D8A-A504-548391B0B524.jpeg

0DBC1027-13F1-4343-BC26-C84D7CC228AC.jpeg

67827DAF-05B4-426A-8428-11FE87A00658.jpeg
 

Schnellkochtopf

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Hallo @ All.
Vielen Dank für Eure Tips.
Die Kreide Farbe wird als erstes Anwendung in meinem Schlafzimmer finden.Es ist 25 Jahre alt teilmassiv in Erle. Aber sonst noch in einem guten Zustand.
Vom Folieren der Küche nehme ich jetzt Abstand und werde es mit farblicher Veränderung der Wände wagen.
Zb.Grün in 2 Helligkeitsabstufungen. Kräftiges grün an den Schrankseiten und helles grün im Essbereich und zum Durchgang zum Wohnzimmer/Esszimmer.
Die Decke wird wieder weiß gestrichen.
Evelyn hat Recht,es ist einfach zuviel grau in sämtlichen Variationen. Seit dem Einzug ins Haus (vor 13 J) wurde nicht renoviert. Die Tapeten ließen sich immer schön mit einem feuchten Tuch abreiben.
Wenn mir das Ergebnis immer noch nicht gefällt, würde ich evtl.die Fronten der Hängeschränke tauschen.
Auch nach anderen Griffen werde ich Mal Ausschau halten. IMG_20210506_085326982.jpgso ein grün,wie dieser Stern, könnte ich mir vorstellen.
 

Schnellkochtopf

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Das wird sich nicht lohnen,da kaufst du besser eine neue Küche.

Übrigens du hast eine Häcker Classic mit sehr robusten "unkaputtbaren"Fronten.
Hallo.
Das stimmt . Die Fronten sind wirklich robust, und pflegeleicht.
Da ist bis heute nichts abgeblättert, zerkratzt, aufgequollen oder verfärbt.
Dieses Küchenprogramm gab es auch lange zu kaufen, was für mich ja gut war.
 

DolceVita

Mitglied
Beiträge
331
Bevor Du die Fronten eh austauschst, wuerde ich es erstmal mit anmalen versuchen.

Noch ein Tipp zum Uebermalen der (Schlafzimmer)moebel: du musst bei Kreidefarbe keinen Primer drunter machen, aber es hat sich suuuuper bewaehrt, die Oberflaeche mit Sugar Soap / Zuckerseife abzuwaschen und abzutrocknen, bevor man Farbe auftraegt.

Wie gesagt, ich habe das auf saemtlichen Oberflaechen innen wie aussen schon durch und es hat jedes Mal gut geklappt
 

Schnellkochtopf

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Ich habe mir deine Küche bei den fertiggestellten Kpchen angesehen. An den Möbeln würde ich gar nichts ändern. Die sehen doch noch sehr gut aus!
Ich denke dem Raum täten ein paar farbliche Akzente gut. Vielleicht anstatt dem Fliesenspiegel eine schöne Nischenrückwand oder farbige Wände.

I
Hallo.
Ich habe mir Deine Küche angeschaut.Sie gefällt mir sehr gut. Ich mag die gradlinige Optik sehr. Was für Griffe hast Du dran? Die würden bestimmt auch gut zu meiner Küche passen. Meine beiden 30er Unterschränke würde ich auch gern mit Frontauszug und Innenauszug umrüsten.
Das Problem mit den durchhängenden Böden im 100er Hängeschrank haben wir mit passend zugeschnittenen Hölzklötzen gelöst.
Es hängt nichts mehr durch bzw sind gut belastbar.IMG_20210506_115536807.jpgIMG_20210506_115601992.jpg
 

Schnellkochtopf

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Bevor Du die Fronten eh austauschst, wuerde ich es erstmal mit anmalen versuchen.

Noch ein Tipp zum Uebermalen der (Schlafzimmer)moebel: du musst bei Kreidefarbe keinen Primer drunter machen, aber es hat sich suuuuper bewaehrt, die Oberflaeche mit Sugar Soap / Zuckerseife abzuwaschen und abzutrocknen, bevor man Farbe auftraegt.

Wie gesagt, ich habe das auf saemtlichen Oberflaechen innen wie aussen schon durch und es hat jedes Mal gut geklappt
Hallo.
Danke für die Tipps.
Das werden meine ersten Erfahrungen mit streichen werden, im Schlafzimmer. Erlenmöbel ,Korkboden (braun) und gelbe Tapeten sind nur noch scheußlich anzusehen.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
11.653
Wohnort
Barsinghausen
Also ich schlafe mit geschlossenen Augen. Ich seh da nix von der Umgebung.
 

Beosu

Mitglied
Beiträge
505
Grün- oder Petroltöne könnte ich mir auch gut vorstellen.
Freut mich, dass dir meine Küche gefällt. Unsere Griffe sind genauso schlicht wie deine. Ich glaube G014 von Ballerina . Ich glaube kaum, dass das jemandem auffällt wenn du sie gegen solche austauschen würdest.

Griffe sind teuer. Da würde ich lieber in Farbe und ein tolles großes Bild investieren. Vielleicht an der Tischwand ein Wandregal mit Deko.

Ich werde beim nächsten Streichen auch mutiger sein.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
880
Hi, ich muss dir jetzt erst einmal ein Kompliment machen. Ich finde es toll, dass du deine Küche wiederverwendest und finde sie ist noch gut in Schuss!
Die Idee mit den Griffen finde ich gut und das Grün zu deinen Fronten würde mir gut gefallen! Vielleicht kannst du irgendwo noch einen hellen Akzent einbauen..
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben