Front: wie gut ist sie?

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von liliushagel, 15. Juli 2014.

  1. liliushagel

    liliushagel Mitglied

    Seit:
    16. Aug. 2013
    Beiträge:
    81

    Mir wurde die Front Egger W980 SM angeboten. Dies ist anscheinend eine Direktbeschichtung in Frontqualität. Wie findet ihr sie in Bezug auf Qualität im Vergleich zu anderen ähnlichen Kunststoffronten?
    Danke und Grüsse
     
  2. Domi82

    Domi82 Mitglied

    Seit:
    20. Feb. 2014
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Olching
    Ich als Schreiner bin von Egger Dekoren im Frontbereich nicht sehr überzeugt.
    Da gibt es bessere Hersteller, z.B. Fundermax,Kaindl etc.
     
  3. liliushagel

    liliushagel Mitglied

    Seit:
    16. Aug. 2013
    Beiträge:
    81
    Danke für die Info. Und allgemein über diese Direktbeschichtung im Vergleich mit anderen Arten von Kunststofffronten?
     
  4. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.442
    Ort:
    Schorndorf
    Direktbeschichtete Spanplatte ist wohl in 90% aller bestehenden Küchen verarbeitet.
    Das Material ist in Ordnung und recht günstig.
    Schichtstoff (HPL) ist besser, kostet aber auch mehr.
    Folie ist m.M. nicht zu empfehlen.

    Über die Qualität von Egger kann man trefflich diskutieren. manche Schreiner schwören auf Egger, speziel die, die mit CNC-gesteuerten Bearbeitungszentren arbeiten, und/oder die Platten beim Kantenleimen fräsen.

    "frontqualität bedeutet im Allgemeinen, dass mit 120g/m2 beschichtet ist, wenn das bei deinem Dekor so ist, ist es gut.
    Bspw. 80g/m2 ist mir zu wenig, ich nehme auch für Korpusse "Frontqualität".
    *winke*
    Samy
     
  5. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    ...damit Du mal eine Größenordung hast:
    einfaches Schreibmaschinen/Kopiererpapier hat 80g/qm -
    etwas stärkeres Kopierpapier hat 120g/qm....
     
  6. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.539
    Ort:
    Barsinghausen
    120g/m² ist in etwa hochwertiges Fotopapier, also schon fast dünner Karton.
     
  7. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    hochwertiges Fotopapier hat 180g/qm und besitzt eine Spezialbeschichtung für Glanztiefe - aber der Vergleich mit "fast schon dünner Karton" passt. Auch wenn "Karton" eigentlich erst bei 220g/qm beginnt
     
  8. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.539
    Ort:
    Barsinghausen
    Für 220g/m² musst Du aber schon einen ziemlich teuren Drucker einsetzen. Die "haushaltsüblichen" Drucker machen bei über 160g/m² allmählich "dicke Backen".

    In der Heimanwendung sind es für Fotos meist 130g/m². Das ist ein 120er Papier + Glanzbeschichtung.

    Was sagt uns das: 120g/m² Laminierung für Frontmaterial ist schon sehr hochwertig.
     
  9. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Es ist wie mit vielen Dingen: frag zehn Leute und Du wirst zehn favorisierte Marken/Hersteller von Dekorplatten genannt bekommen ;D Die Platten von Egger sind qualitativ hochwertig und spielen mit Produkten von FunderMax, Kaindl, Krono Swiss, Glunz und wie sie alle heißen in derselben Liga.

    Für Dich als Endverbraucher ist relevant, ob Dir Farbe, Struktur und Glanzgrad des Dekors zusagen. U.U. könnte noch entscheidend sein, ob es Laserkanten im Dekorverbund gibt, sofern der Verarbeiter über entsprechende Ver- und Bearbeitungsmaschinen verfügt.

    Neben den direktbeschichteten Platten gibt es noch folgende Frontoberflächen aus Kunststoff:
    • die von Sam genannten Schichtstoffe
    • die (nicht nur) von Sam abgelehnten Folienummantelungen
    • hochglänzende Acrylfolien
    • matte ABS-Folien
    Allerdings sind alle Alternativen zum Teil erheblich teurer als die angebotenen Dekorplatten, dafür ist die Oberflächengüte entsprechend besser.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küchenfront gesucht - matt weiß, robust, fugenfrei mit abgerundeten Kanten Küchenmöbel Samstag um 23:17 Uhr
Verbindung zwischen Front/Korpus und Schubladensystem Mängel und Lösungen Donnerstag um 12:52 Uhr
Dan-Küchen Front: hochglanz magnolia oder fliederweiß Küchenmöbel Dienstag um 22:19 Uhr
Schüller: glatte, matte Front - welche ist das? Küchenmöbel 6. Jan. 2017
Blum Legra in Ikea Korpus mit Ikea Front Küchenmöbel 3. Jan. 2017
abgelöste Kunststoffkante an den Fronten wieder festkleben Do it yourself 1. Jan. 2017
Nobilia Frontblendenverbinder Mängel und Lösungen 19. Dez. 2016
Küchenfront - weiß oder kristallweiß Küchen-Ambiente 6. Dez. 2016

Diese Seite empfehlen